Discussion:
Austrittswelle erfasst Hessens Linkspartei
(zu alt für eine Antwort)
Erich Pfennig
2009-01-12 15:04:47 UTC
Permalink
"Fehlende Basisdemokratie", "Anfeindungen", "Neid und Missgunst": Mit
drastischen Begründungen kehren weitere 13 Mitglieder der hessischen
Linkspartei den Rücken, darunter viele Mandatsträger. Die Linke fliegt
damit aus zwei Stadtparlamenten - und taumelt auf die Landtagswahl am
Sonntag zu.
Die Partei hatte sich nach dem Austritt von Metz gegen den Eindruck
gewehrt, ihr liefen die Mitglieder davon. Vielmehr sei die Zahl der
hessischen Linken von Januar bis Dezember 2008 von 1900 auf 2650
gestiegen, sagt die Linke.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,600791,00.html

Da hatten sich manche einen Platz an den staatlichen Fleischtöpfen in
Hessen erhofft. Diese Hoffnung dürfte sich nun zerschlagen haben.

Erich
Thomas Thiele
2009-01-12 15:26:33 UTC
Permalink
Post by Erich Pfennig
13 Mitglieder
1900 auf 2650
Numerologisch interessant.
Johannes Kuhn
2009-01-12 16:27:50 UTC
Permalink
Post by Erich Pfennig
Da hatten sich manche einen Platz an den staatlichen Fleischtöpfen in
Hessen erhofft. Diese Hoffnung dürfte sich nun zerschlagen haben.
Abwarten. Ich möchte zu dem Bericht anmerken, daß der desolate Zustand
keineswegs ein hessisches Phänomen ist und auch kaum mit der spezifischen
Situation in Hessen zu tun hat... Die Frage ist, ob es für die Partei so
schlecht ist, ein paar Wahlen zu verlieren. Womöglich kommen dann einige
Leute zur Besinnung.

Joh
Dirk Gawlitza
2009-01-12 16:44:03 UTC
Permalink
wie in der CDU Erich, wa?
Thomas Thiele
2009-01-12 17:16:32 UTC
Permalink
das sind ja 85%
Quersumme 13...
Werner Mueller
2009-01-12 17:30:39 UTC
Permalink
Post by Thomas Thiele
das sind ja 85%
Quersumme 13...
... und die CDU hat 2008 11.000 Mitglieder verloren.
http://www.n-tv.de/1061793.html


peace
Robert Rohling
2009-01-12 17:13:46 UTC
Permalink
Post by Erich Pfennig
"Fehlende Basisdemokratie", "Anfeindungen", "Neid und Missgunst": Mit
drastischen Begründungen kehren weitere 13 Mitglieder der hessischen
Linkspartei den Rücken, darunter viele Mandatsträger. Die Linke fliegt
damit aus zwei Stadtparlamenten - und taumelt auf die Landtagswahl am
Sonntag zu.
Die Partei hatte sich nach dem Austritt von Metz gegen den Eindruck
gewehrt, ihr liefen die Mitglieder davon. Vielmehr sei die Zahl der
hessischen Linken von Januar bis Dezember 2008 von 1900 auf 2650
gestiegen, sagt die Linke.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,600791,00.html
Da hatten sich manche einen Platz an den staatlichen Fleischtöpfen in
Hessen erhofft. Diese Hoffnung dürfte sich nun zerschlagen haben.
Erich
Mein Gott!!!

13 sind ausgetreten!!!!! DREIZEHN!!!!!

13 von 750, das sind ja 85%

Jetz is aus! Finito! Die Linke kann einpacken!
Bis in alle Ewigkeit! Amen!
Nur Frau Merkel kann uns noch retten!
Gott hat gesprochen! Gott liebt Frau Merkel und die CDU!

Gruß R.R.
--
Ich bin unschuldig, ich hab sie nicht gewählt!
OneOfTheseDays
2009-01-12 18:45:20 UTC
Permalink
Post by Robert Rohling
Gott hat gesprochen! Gott liebt Frau Merkel und die CDU!
Stimmt! Hier die Beweise:

Loading Image...
Loading Image...
Loading Image...
mucky
2009-01-13 09:12:05 UTC
Permalink
Post by Erich Pfennig
Da hatten sich manche einen Platz an den staatlichen Fleischtöpfen in
Hessen erhofft. Diese Hoffnung dürfte sich nun zerschlagen haben.
Erich
Wissen die Linken nicht, die staatlichen Fleischtöpfe sind bereits
mit dem erscheinen der Bibel demokratisch/ freiheitlich vergeben.? :-)

Gerd

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...