Discussion:
Neger stecken Züge an
(zu alt für eine Antwort)
Klaus Wahls
2008-01-19 18:23:02 UTC
Permalink
Was lernen wir daraus?
Neger sind zu dumm zum Scheißen.
Selbst wenn der Strom wieder da ist - die Züge fahren nicht mehr.

Aber lest selber:

--------------------------
http://www.n-tv.de/906232.html

Samstag, 19. Januar 2008
Stromausfälle in Südafrika
Pendler verbrennen Züge

Aufgebrachte Pendler haben in Südafrika sieben Vorortzüge in Brand
gesteckt, nachdem die landesweiten Stromausfälle den Zugverkehr
unterbrochen hatten. Wie der nationale Rundfunk am Samstagmorgen
berichtete, musste die betroffene Verbindung am Rande der Hauptstadt
Pretoria unterbrochen werden.

Angesichts nicht mehr ausreichender Stromreserven in dem Kap-Staat hat
der staatliche Eskom-Konzern damit begonnen, landesweit ganze Regionen
oder Stadtteile vom Netz zu nehmen, um einen völligen Blackout zu vermeiden.

Die Krise hat nach Ansicht von Oppositionellen, Gewerkschaftern,
Unternehmenslenkern und sogar Menschenrechtlern längst katastrophale
Ausmaße angenommen. Selbst Energieministerin Buyelwa Sonjica musste
unter Hinweis auf fehlende Strom-Reserven zugeben: "Wir haben zur Zeit
ein akutes Versorgungsproblem."

Für die Bevölkerung bedeutet das Eskom-System des "Load shedding" eine
Art russisches Roulette. Um einen völligen Black-out im Lande zu
vermeiden, schaltet Eskom bei diesem System willkürlich ganzen Orten
oder Regionen stundenlang den Strom ab. Die Wirtschaft - mit Ausnahme
der Verkäufer von Notstrom-Aggregaten - spricht bereits von Ausfällen in
Millionenhöhe, weil Lebensmittel verrotten, Geschäfte geschlossen werden
oder Produktionen eingestellt werden müssen. Auf den Straßen schimpfen
Autofahrer über Staus, weil Ampeln ausgefallen sind, in Krankenhäusern
müssen Operationen verschoben werden.

Am Freitag berichtete die Johannesburger Zeitung "The Star" unter der
Überschrift "Heart of Darkness" über eine Herz-Operation, die bereits
angefangen hatte, als der Stromausfall angekündigt wurde. Der Patient
überlebte den zehnminütigen Blackout, bis die Generatoren anliefen.

Einbrecher freuen sich

Der Unterwelt des Verbrechens-geplagten Landes beschert die Dunkelheit
dagegen völlig neue Perspektiven: Die in den Städten auf vielen
Hausmauern verbreiteten Elektrozäune funktionieren nicht mehr, sobald
die Batterien einmal leer sind. Der Fernsehsender e-tv sprach bereits
von einer Zunahme bei der Zahl der Wohnungseinbrüche seit dem Beginn der
landesweiten Stromausfälle.

Offenkundig wurde die Strommisere bereits vor einem Jahr, als im
einzigen Atomkraftwerk des Landes ein Generator ausfiel. Die boomende
Wirtschaft, aber auch falsche Weichenstellungen der Regierung sowie
unzureichende Investitionen und mangelnde Wartung der veraltenden
Anlagen gelten als Gründe für die Krise im Kap-Staat. Eskom plant den
Bau neuer Atomkraftwerke. Doch in den kommenden acht Jahren sollen die
gezielten Stromabschaltungen weitergehen. Das erste neue Eskom-Kraftwerk
- ein Kohlekraftwerk - wird erst ein Jahr nach der WM ans Netz gehen.
Der Weltfußballverband FIFA hat daher bereits für jedes WM-Stadium eine
eigene Stromversorgung verlangt.
karl heinz
2008-01-19 18:42:08 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Neger sind zu dumm zum Scheißen.
Selbst wenn der Strom wieder da ist - die Züge fahren nicht mehr.
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie für etwas auf die Straße gehen,zerstören sie erstmal gründlich
die Objekte gründlich ,für die sie Überhaupt Demonstrieren...und jammern..
kh
Post by Klaus Wahls
--------------------------
http://www.n-tv.de/906232.html
Samstag, 19. Januar 2008
Stromausfälle in Südafrika
Pendler verbrennen Züge
Aufgebrachte Pendler haben in Südafrika sieben Vorortzüge in Brand
gesteckt, nachdem die landesweiten Stromausfälle den Zugverkehr
unterbrochen hatten. Wie der nationale Rundfunk am Samstagmorgen
berichtete, musste die betroffene Verbindung am Rande der Hauptstadt
Pretoria unterbrochen werden.
Angesichts nicht mehr ausreichender Stromreserven in dem Kap-Staat hat
der staatliche Eskom-Konzern damit begonnen, landesweit ganze Regionen
oder Stadtteile vom Netz zu nehmen, um einen völligen Blackout zu vermeiden.
Die Krise hat nach Ansicht von Oppositionellen, Gewerkschaftern,
Unternehmenslenkern und sogar Menschenrechtlern längst katastrophale
Ausmaße angenommen. Selbst Energieministerin Buyelwa Sonjica musste
unter Hinweis auf fehlende Strom-Reserven zugeben: "Wir haben zur Zeit
ein akutes Versorgungsproblem."
Für die Bevölkerung bedeutet das Eskom-System des "Load shedding" eine
Art russisches Roulette. Um einen völligen Black-out im Lande zu
vermeiden, schaltet Eskom bei diesem System willkürlich ganzen Orten
oder Regionen stundenlang den Strom ab. Die Wirtschaft - mit Ausnahme
der Verkäufer von Notstrom-Aggregaten - spricht bereits von Ausfällen in
Millionenhöhe, weil Lebensmittel verrotten, Geschäfte geschlossen werden
oder Produktionen eingestellt werden müssen. Auf den Straßen schimpfen
Autofahrer über Staus, weil Ampeln ausgefallen sind, in Krankenhäusern
müssen Operationen verschoben werden.
Am Freitag berichtete die Johannesburger Zeitung "The Star" unter der
Überschrift "Heart of Darkness" über eine Herz-Operation, die bereits
angefangen hatte, als der Stromausfall angekündigt wurde. Der Patient
überlebte den zehnminütigen Blackout, bis die Generatoren anliefen.
Einbrecher freuen sich
Der Unterwelt des Verbrechens-geplagten Landes beschert die Dunkelheit
dagegen völlig neue Perspektiven: Die in den Städten auf vielen
Hausmauern verbreiteten Elektrozäune funktionieren nicht mehr, sobald
die Batterien einmal leer sind. Der Fernsehsender e-tv sprach bereits
von einer Zunahme bei der Zahl der Wohnungseinbrüche seit dem Beginn der
landesweiten Stromausfälle.
Offenkundig wurde die Strommisere bereits vor einem Jahr, als im
einzigen Atomkraftwerk des Landes ein Generator ausfiel. Die boomende
Wirtschaft, aber auch falsche Weichenstellungen der Regierung sowie
unzureichende Investitionen und mangelnde Wartung der veraltenden
Anlagen gelten als Gründe für die Krise im Kap-Staat. Eskom plant den
Bau neuer Atomkraftwerke. Doch in den kommenden acht Jahren sollen die
gezielten Stromabschaltungen weitergehen. Das erste neue Eskom-Kraftwerk
- ein Kohlekraftwerk - wird erst ein Jahr nach der WM ans Netz gehen.
Der Weltfußballverband FIFA hat daher bereits für jedes WM-Stadium eine
eigene Stromversorgung verlangt.
Klaus Wahls
2008-01-19 18:52:59 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Neger sind zu dumm zum Scheißen.
Selbst wenn der Strom wieder da ist - die Züge fahren nicht mehr.
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie für etwas auf die Straße gehen,zerstören sie erstmal gründlich
die Objekte gründlich ,für die sie Überhaupt Demonstrieren...und jammern..
kh
Das wollte ich damit sagen.
Dummheit vom Feinsten.
Aber aus unerklärlichen Gründen ist das in Afrika scheinbar normal.
Post by karl heinz
Post by Klaus Wahls
--------------------------
http://www.n-tv.de/906232.html
Samstag, 19. Januar 2008
Stromausfälle in Südafrika
Pendler verbrennen Züge
Aufgebrachte Pendler haben in Südafrika sieben Vorortzüge in Brand
gesteckt, nachdem die landesweiten Stromausfälle den Zugverkehr
unterbrochen hatten. Wie der nationale Rundfunk am Samstagmorgen
berichtete, musste die betroffene Verbindung am Rande der Hauptstadt
Pretoria unterbrochen werden.
Angesichts nicht mehr ausreichender Stromreserven in dem Kap-Staat hat
der staatliche Eskom-Konzern damit begonnen, landesweit ganze Regionen
oder Stadtteile vom Netz zu nehmen, um einen völligen Blackout zu vermeiden.
Die Krise hat nach Ansicht von Oppositionellen, Gewerkschaftern,
Unternehmenslenkern und sogar Menschenrechtlern längst katastrophale
Ausmaße angenommen. Selbst Energieministerin Buyelwa Sonjica musste
unter Hinweis auf fehlende Strom-Reserven zugeben: "Wir haben zur Zeit
ein akutes Versorgungsproblem."
Für die Bevölkerung bedeutet das Eskom-System des "Load shedding" eine
Art russisches Roulette. Um einen völligen Black-out im Lande zu
vermeiden, schaltet Eskom bei diesem System willkürlich ganzen Orten
oder Regionen stundenlang den Strom ab. Die Wirtschaft - mit Ausnahme
der Verkäufer von Notstrom-Aggregaten - spricht bereits von Ausfällen
in Millionenhöhe, weil Lebensmittel verrotten, Geschäfte geschlossen
werden oder Produktionen eingestellt werden müssen. Auf den Straßen
schimpfen Autofahrer über Staus, weil Ampeln ausgefallen sind, in
Krankenhäusern müssen Operationen verschoben werden.
Am Freitag berichtete die Johannesburger Zeitung "The Star" unter der
Überschrift "Heart of Darkness" über eine Herz-Operation, die bereits
angefangen hatte, als der Stromausfall angekündigt wurde. Der Patient
überlebte den zehnminütigen Blackout, bis die Generatoren anliefen.
Einbrecher freuen sich
Der Unterwelt des Verbrechens-geplagten Landes beschert die Dunkelheit
dagegen völlig neue Perspektiven: Die in den Städten auf vielen
Hausmauern verbreiteten Elektrozäune funktionieren nicht mehr, sobald
die Batterien einmal leer sind. Der Fernsehsender e-tv sprach bereits
von einer Zunahme bei der Zahl der Wohnungseinbrüche seit dem Beginn
der landesweiten Stromausfälle.
Offenkundig wurde die Strommisere bereits vor einem Jahr, als im
einzigen Atomkraftwerk des Landes ein Generator ausfiel. Die boomende
Wirtschaft, aber auch falsche Weichenstellungen der Regierung sowie
unzureichende Investitionen und mangelnde Wartung der veraltenden
Anlagen gelten als Gründe für die Krise im Kap-Staat. Eskom plant den
Bau neuer Atomkraftwerke. Doch in den kommenden acht Jahren sollen die
gezielten Stromabschaltungen weitergehen. Das erste neue
Eskom-Kraftwerk - ein Kohlekraftwerk - wird erst ein Jahr nach der WM
ans Netz gehen. Der Weltfußballverband FIFA hat daher bereits für
jedes WM-Stadium eine eigene Stromversorgung verlangt.
Erika Ciesla
2008-01-19 19:21:43 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie für etwas auf die Straße gehen,zerstören sie erstmal gründlich
die Objekte gründlich ,für die sie Überhaupt Demonstrieren...und jammern..
kh
Schlechtes Deutsch kannst Du gut!



Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
karl heinz
2008-01-19 19:29:43 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie fÌr etwas auf die Stra�e gehen,zerstören sie erstmal
grÃŒndlich die Objekte grÃŒndlich ,fÃŒr die sie Ã?berhaupt
Demonstrieren...und jammern..
kh
Schlechtes Deutsch kannst Du gut!
Damit hast du dich hier deutlich disqualifiziert...
kein Wunder,das dich keiner mag....
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
kh
Post by Erika Ciesla
GlÃŒckauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
Erika Ciesla
2008-01-19 20:03:24 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie fÌr etwas auf die Stra�e gehen,zerstören sie erstmal
grÃŒndlich die Objekte grÃŒndlich ,fÃŒr die sie Ã?berhaupt
Demonstrieren...und jammern..
kh
Schlechtes Deutsch kannst Du gut!
Damit hast du dich hier deutlich disqualifiziert...
Getroffener Hund bellt!
Post by karl heinz
kein Wunder,das dich keiner mag....
Daß Du und Deinesgleichen mich mögen, da kann ich getrost drauf
verzichten. mehr noch, ich lege sogar allergrößten Wert daraf, daß dem
nicht so ist. Denn abgesehen davon, daß man sich von Dir unterscheiden
kann, hat Deine Existenz keinen Sinn.
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfähig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.

Aber zur Sache: ich nehme an, Du bist wohl kein Neger, aber blöd bist Du
trotzdem. Zündest zwar keine Züge an, aber wenn Du erst Bücher und dann
Menschen anzünden dürftest, das würdest Du tun, nicht wahr?

Und umgekehrt: es gibt auch Neger, die keine Züge anzünden. Aber das
verstehst Du warhrscheinlich nicht, ist Dir wahrscheinlich zu hoch? Das
zu begreifen müßte man ja denken! Aber das denken soll man ja
bekanntlich den Pferden überlassen, weil die einen größeren Kopf haben,
nicht wahr?



* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Klaus Wahls
2008-01-19 20:09:16 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie fÌr etwas auf die Stra�e gehen,zerstören sie erstmal
grÃŒndlich die Objekte grÃŒndlich ,fÃŒr die sie Ã?berhaupt
Demonstrieren...und jammern..
kh
Schlechtes Deutsch kannst Du gut!
Damit hast du dich hier deutlich disqualifiziert...
Getroffener Hund bellt!
Wau Wau!
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
kein Wunder,das dich keiner mag....
Daß Du und Deinesgleichen mich mögen, da kann ich getrost drauf
verzichten. mehr noch, ich lege sogar allergrößten Wert daraf, daß dem
nicht so ist. Denn abgesehen davon, daß man sich von Dir unterscheiden
kann, hat Deine Existenz keinen Sinn.
Deine auch nicht.
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
Was ist ein Newsreader?
Ich benutze was anderes.
Post by Erika Ciesla
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfähig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.
UTF-16 ist noch besser.
Da sind auch die Negerkralsprachen mit drin.
Post by Erika Ciesla
Aber zur Sache: ich nehme an, Du bist wohl kein Neger, aber blöd bist Du
trotzdem. Zündest zwar keine Züge an, aber wenn Du erst Bücher und dann
Menschen anzünden dürftest, das würdest Du tun, nicht wahr?
Er würde den vernünftigen Weg wählen - wie jeder klar denkende Mensch.
Post by Erika Ciesla
Und umgekehrt: es gibt auch Neger, die keine Züge anzünden. Aber das
Stimmt. So viele Züge gibts ja nicht.
Post by Erika Ciesla
verstehst Du warhrscheinlich nicht, ist Dir wahrscheinlich zu hoch? Das
zu begreifen müßte man ja denken! Aber das denken soll man ja
bekanntlich den Pferden überlassen, weil die einen größeren Kopf haben,
nicht wahr?
Oder ner Erika.
Post by Erika Ciesla
* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Ja, aber leg dich dazu! HEHE
Jens Müller
2008-01-19 20:29:23 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfähig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.
UTF-16 ist noch besser.
Da sind auch die Negerkralsprachen mit drin.
In UTF-8 nicht? Keine Ahnung, oder wie?
Erika Ciesla
2008-01-19 20:36:04 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
kein Wunder,das dich keiner mag....
Daß Du und Deinesgleichen mich mögen, da kann ich getrost drauf
verzichten. mehr noch, ich lege sogar allergrößten Wert daraf, daß dem
nicht so ist. Denn abgesehen davon, daß man sich von Dir unterscheiden
kann, hat Deine Existenz keinen Sinn.
Deine auch nicht.
Ach weißt Du, mit so einem Sandkastenbubi wie Dich, der zu keiner
intellektuellen Leistung fähig ist, außer »Du auch« zu sagen, nehme ich
es doch jederzeit auf.

Ach ja, als ich noch im Sandkasten saß, da hieß es noch: »und immer
einen mehr«, und damit war die Sache entschieden.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
Was ist ein Newsreader?
Ich benutze was anderes.
Ist eh nicht mein Text.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfähig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.
UTF-16 ist noch besser.
Da sind auch die Negerkralsprachen mit drin.
*Du* kannst Negerkralsprachen!?

Boah eh!
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Aber zur Sache: ich nehme an, Du bist wohl kein Neger, aber blöd bist
Du trotzdem. Zündest zwar keine Züge an, aber wenn Du erst Bücher und
dann Menschen anzünden dürftest, das würdest Du tun, nicht wahr?
Er würde den vernünftigen Weg wählen - wie jeder klar denkende Mensch.
Dazu müßte er erstmal denken können! Rechts wird aber nicht gedacht, da
wird pariert! Da gibt es einen Führer und Vordenker, und wenn der was
sagt, dann werden die Hacken zusammengeschlagen und die Arschbacken
zusammengepreßt, daß eine Euromünze dazwischen die Prägung verliert.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Und umgekehrt: es gibt auch Neger, die keine Züge anzünden. Aber das
Stimmt. So viele Züge gibts ja nicht.
Und selbst da, wo es sowohl Neger als auch Züge gibt, kommt es vor, daß
die die Züge nicht brennen, sondern fahren, stell Dir *das* mal vor! So
wie es auch schon vorgekommen sein soll, daß ein Zug brennt, und weißt
und breit ist kein einziger Neger zu sehen. Komisch, ne?
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Ja, aber leg dich dazu! HEHE
Nö, mach ich nicht, oder häst Du mich für blöd?



Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
karl heinz
2008-01-19 20:39:02 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
kein Wunder,das dich keiner mag....
Da� Du und Deinesgleichen mich mögen, da kann ich getrost drauf
verzichten. mehr noch, ich lege sogar allergrö�ten Wert daraf, da�
dem nicht so ist. Denn abgesehen davon, daÃ? man sich von Dir
unterscheiden kann, hat Deine Existenz keinen Sinn.
Deine auch nicht.
Ach weiÃ?t Du, mit so einem Sandkastenbubi wie Dich, der zu keiner
intellektuellen Leistung fÀhig ist, au�er »Du auch« zu sagen, nehme
ich es doch jederzeit auf.
Ach ja, als ich noch im Sandkasten sa�, da hie� es noch: »und immer
einen mehr«, und damit war die Sache entschieden.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
Was ist ein Newsreader?
Ich benutze was anderes.
Ist eh nicht mein Text.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfÀhig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.
UTF-16 ist noch besser.
Da sind auch die Negerkralsprachen mit drin.
*Du* kannst Negerkralsprachen!?
Boah eh!
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Aber zur Sache: ich nehme an, Du bist wohl kein Neger, aber blöd
bist Du trotzdem. ZÃŒndest zwar keine ZÃŒge an, aber wenn Du erst
BÃŒcher und dann Menschen anzÃŒnden dÃŒrftest, das wÃŒrdest Du tun,
nicht wahr?
Er wÌrde den vernÌnftigen Weg wÀhlen - wie jeder klar denkende Mensch.
Dazu mÌ�te er erstmal denken können! Rechts wird aber nicht gedacht,
da wird pariert! Da gibt es einen FÃŒhrer und Vordenker, und wenn der
was sagt, dann werden die Hacken zusammengeschlagen und die Arschbacken
zusammengepre�t, da� eine EuromÌnze dazwischen die PrÀgung verliert.
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Und umgekehrt: es gibt auch Neger, die keine ZÃŒge anzÃŒnden. Aber das
Stimmt. So viele ZÃŒge gibts ja nicht.
Und selbst da, wo es sowohl Neger als auch ZÃŒge gibt, kommt es vor,
daÃ? die die ZÃŒge nicht brennen, sondern fahren, stell Dir *das* mal
vor! So wie es auch schon vorgekommen sein soll, daÃ? ein Zug brennt,
und weiÃ?t und breit ist kein einziger Neger zu sehen. Komisch, ne?
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Ja, aber leg dich dazu! HEHE
Nö, mach ich nicht, oder hÀst Du mich fÌr blöd?
ja
GlÃŒckauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
Erika Ciesla
2008-01-19 21:09:38 UTC
Permalink
Nö, mach ich nicht, oder hälst Du mich für blöd?
ja
Da kann man mal sehen, wie Du Dich irren kannst.

Im übrigen ist das Thema für mich hiermit beendet, Ihr langweilt mich!

Ich habe meinen Spaß gehabt (Werner Müller auch), aber irgend wann kommt
die Zeit, wo man sich auch mal wieder mit _richtigen_ Menschen
unterhalten muß.



Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
karl heinz
2008-01-19 20:08:07 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Post by Erika Ciesla
Post by karl heinz
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie fÃ?Å?r etwas auf die StraÃ??e gehen,zerstÃ?¶ren sie
erstmal grÃ?Å?ndlich die Objekte grÃ?Å?ndlich ,fÃ?Å?r die sie
Ã??berhaupt Demonstrieren...und jammern..
kh
Schlechtes Deutsch kannst Du gut!
Damit hast du dich hier deutlich disqualifiziert...
Getroffener Hund bellt!
Post by karl heinz
kein Wunder,das dich keiner mag....
Da� Du und Deinesgleichen mich mögen, da kann ich getrost drauf
verzichten. mehr noch, ich lege sogar allergrö�ten Wert daraf, da�
dem nicht so ist. Denn abgesehen davon, daÃ? man sich von Dir
unterscheiden kann, hat Deine Existenz keinen Sinn.
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
UTF-8 ist ein anerkannter und empfohlener Standard! Wenn Dein
Schrott-Programm unfÀhig ist, einen ordentlich codierten Unicode zu
entziffern, dann ist das *Dein* Problem.
Aber zur Sache: ich nehme an, Du bist wohl kein Neger, aber blöd bist
Du trotzdem. ZÃŒndest zwar keine ZÃŒge an, aber wenn Du erst BÃŒcher und
dann Menschen anzÃŒnden dÃŒrftest, das wÃŒrdest Du tun, nicht wahr?
Und umgekehrt: es gibt auch Neger, die keine ZÃŒge anzÃŒnden. Aber das
verstehst Du warhrscheinlich nicht, ist Dir wahrscheinlich zu hoch? Das
zu begreifen m�te man ja denken! Aber das denken soll man ja
bekanntlich den Pferden Ìberlassen, weil die einen grö�eren Kopf
haben, nicht wahr?
* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Oh welche Fülle an Informationen und dieser einmalige stil.

Wenn Argumente fehlen,kommen die Beleidigungen.....
typisch..
kh
Erika Ciesla
2008-01-19 20:10:55 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Post by Erika Ciesla
* Tu dem Universum einen Gefallen und geh sterben!
Oh welche Fülle an Informationen und dieser einmalige stil.
Wenn Argumente fehlen,kommen die Beleidigungen.....
typisch..
Das war *mein* Text, Du Knalltüte!

Du kannst ja noch nicht einmal richtig bekleidigen, ohne woanders
abzuschreiben!



Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Chris Hollbein
2008-01-20 08:58:07 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Damit hast du dich hier deutlich disqualifiziert...
kein Wunder,das dich keiner mag....
wie kannst du das beurteilen?
Post by karl heinz
Deinen newsreader kann man sowieso kaum entziffern.
lern mal bitte posten
im gegensatz zu dir beherrscht die erika nämlich ihren newsreader

also, auf, hierher und lesen:
www.afaik.de/usenet/faq/zitieren/
m***@aol.com
2008-01-20 18:49:52 UTC
Permalink
Post by karl heinz
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Neger sind zu dumm zum Schei�en.
Selbst wenn der Strom wieder da ist - die Z�ge fahren nicht mehr.
Ist bei uns oder unseren Franzosennachbarn das gleiche Prinzip....
Wenn sie f�r etwas auf die Stra�e gehen,zerst�ren sie erstmal gr�ndlich
die Objekte gr�ndlich ,f�r die sie �berhaupt Demonstrieren...und jammern..
kh
Es war ein Revoluzzer...
Im Zivilstand Lampemputzer....


......

Wie man revoluzzt
und dabei Lampen putzt

Michael
Erika Ciesla
2008-01-19 19:20:30 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Klaus Wahls
2008-01-19 19:40:03 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.

Geh in deine Ecke und sei ruhig, Tussi!
Erika Ciesla
2008-01-19 20:08:48 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.
Was denn?

Was soll mir das denn schon sagen, wenn in Süd-Afrika eiun paar Neger
einen Zug angezündet haben? Abgesehen davon, daß in Süd-Afrika halt
viele Neger leben, sagt mir das gar nichts. In anderen Ländern sind es
Quarkärsche, die Züge anbrennen, da hats halt nicht so viele Neger.

Also, melde Dich wieder bei mir, wenn die Neger in Grönland einen Zug
angezündet haben, bis dahin aber rutsch mir mal den Buckel runter!
Klaus Wahls
2008-01-19 20:15:33 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.
Was denn?
Was soll mir das denn schon sagen, wenn in Süd-Afrika eiun paar Neger
einen Zug angezündet haben? Abgesehen davon, daß in Süd-Afrika halt
viele Neger leben, sagt mir das gar nichts. In anderen Ländern sind es
Quarkärsche, die Züge anbrennen, da hats halt nicht so viele Neger.
Also, melde Dich wieder bei mir, wenn die Neger in Grönland einen Zug
angezündet haben, bis dahin aber rutsch mir mal den Buckel runter!
Tja.
DU hast es nicht verstanden.
An dem Bericht kann man deutlich sehen, wie minderbemittelt Neger sind.
Aber wahrscheinlich bist du auch nur so eine Asylantin die im Boot nach
Europa geschippert ist, damit sie Sozialbetrug betreiben kann!
Erika Ciesla
2008-01-19 21:05:08 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.
Was denn?
Was soll mir das denn schon sagen, wenn in Süd-Afrika eiun paar Neger
einen Zug angezündet haben? Abgesehen davon, daß in Süd-Afrika halt
viele Neger leben, sagt mir das gar nichts. In anderen Ländern sind es
Quarkärsche, die Züge anbrennen, da hats halt nicht so viele Neger.
Also, melde Dich wieder bei mir, wenn die Neger in Grönland einen Zug
angezündet haben, bis dahin aber rutsch mir mal den Buckel runter!
Tja.
DU hast es nicht verstanden.
*Oh doch*, mein Freundchen, ich habe sogar sehr gut verstanden! Schon
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau gewußt,
aus welchem Arschloch *das* stint!


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Franz Glaser
2008-01-19 22:16:34 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stint!
Siehst du, genau da hat dann _dein_ Fehler begonnen. Du bist ebenso
voreingenommen wie der Klaus Wahls, bloß andersrum.

interpretier das jetzt wie du willst, das ist _mir_ nämlich egal.

Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-19 22:31:45 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stint!
Siehst du, genau da hat dann _dein_ Fehler begonnen.
Nein, überhaupt nicht!
Post by Franz Glaser
Du bist ebenso voreingenommen wie der Klaus Wahls, bloß andersrum.
Man ist keineswegs »umgekehrt voreingenommen«, wenn man einen Vorurteil
widerspricht. Wenn ich erwiedert hätte, daß das schwarz angemalte Weiße
waren, die das nur taten um die schwarze Bevölkerung in Mißkredit zu
bringen, dann könntest Du mir diesen Vorwurf machen, aber bevor Du das
tust, warte bitte so lange, bis ich eine solche Äußerung mache.

Allerdings, das will ich Dir schonmal verraten, darauf mußt Du verdammt
lange warten.
Post by Franz Glaser
interpretier das jetzt wie du willst, das ist _mir_ nämlich egal.
Dann halt doch einfach’s Maul, wenn es Dir doch eh egal ist!



Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Franz Glaser
2008-01-19 22:57:38 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Dann halt doch einfach’s Maul
Dacht ich mir doch ;->
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-20 00:10:15 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
Dann halt doch einfach’s Maul
Dacht ich mir doch ;->
Fein, aber _DU_ gabst mir die Vorlage. :-)


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Franz Glaser
2008-01-20 11:39:39 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
Dann halt doch einfach’s Maul
Dacht ich mir doch ;->
Fein, aber _DU_ gabst mir die Vorlage. :-)
Post by Franz Glaser
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stint!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.

Dein Vorurteil mit deinen Erfahrungen ist keinen Pfifferling
"hochwertiger" als das Vorurteil des Südafrikaners Klaus Wahls
mit seinen Erfahrungen. Und meins ("Dacht ich mir doch") ist
auch nicht mehr oder weniger wert.

Vorurteile sind nix wert.

Daß du das deine für was Besonderes hältst, das ist ganz normal,
schließlich hast du dein Leben lang dran gebrütet, du, wer sonst.
Post by Erika Ciesla
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
Dann halt doch einfach’s Maul
Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-20 11:57:09 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stinkt!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.
Wenn *dieser* Artikel ein Witz gewesen wäre, dann hätte ich darüber
lachen können.


Mein lieber Freund Glaser!

Daß »Neger« in Südafrika einen Zug anzünden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bevölkerung »Neger« sind, wer
sonst sollte dort also einen Zug anzünden? Viel interessanter wäre doch
die Frage: *warum* haben sie einen Zug angezündet? Der Autor behauptet:
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?

Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)


* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Der Habakuk
2008-01-20 12:37:36 UTC
Permalink
"Erika Ciesla" schrieb:
Viel interessanter wäre doch
Post by Erika Ciesla
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.

Willst du vielleicht solche methoden:

<http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,18856,00.html>

Propagieren, wie es in deren Heimatländern teilweise üblich ist?

Oder bewährte türkische Erziehungsmethoden?

" Es wäre allerdings eine grobe Vereinfachung, die Probleme allein
staatlicher Vernachlässigung zuzuschreiben. "Es gibt auch ein neutrales
Problem", sagt ein türkischer Sozialarbeiter mit Blick auf seine Landsleute.
Und dann erläutert er ein türkisches Sprichwort, das man traditionell bei
der Einschulung hörte, wenn der Vater zum Lehrer sagte: "Das Fleisch gehört
dir, der Knochen mir." Damit gibt der Vater dem Lehrer das Recht
zuzuschlagen, wenn der Sohn nicht spurt. Diese Züchtigung definiert das
Sprichwort sehr präzise: Der Lehrer darf das Kind zwar schlagen, ihm aber
nicht die Knochen brechen. Die gehören nämlich dem Vater. Auch bei
türkischen Familien in Deutschland sei diese Gewalterfahrung noch weit
verbreitet, so mein Gesprächspartner, "auch wenn es langsam besser wird".
Kinder erzählen ihm regelmäßig im Jugendzentrum, wie ihr Vater die Mutter
schlage. "Da ist es dann gar nicht mehr nötig, dass der Vater seinem Sohn
sagt: "Hau drauf, wenn's nicht anders geht." Die Kinder erleben es als
"Normalfall", dass Männer mit Gewalt durch das Leben kommen."

<http://www.ms.niedersachsen.de/master/C674777_L20_D0_I674.html>
Post by Erika Ciesla
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
Oder sie wollen sie nicht. Als Schläger, Zuhälter und Straßenräuber ohne
Volksschulabschluß hat man mächtig viel Kohle und kann dicke Schlitten
fahren. Ohne viel Anstrengung. Wenn man bei uns früh genug anfängt, kann
man problemlos von dem laschen Jugendstrafrecht profitieren und bis 21
Jahren als weitgehend wirkungslos bzw. nicht bestrafter "Jugendlicher" auch
40 oder 60 Straftaten begehen. (Wobei das nur die Fälle sind, die
polizeibekannt sind. Die Dunkelziffer dürfe 5 bis 20mal höher sein.)


Habakuk.
H.G. Schmidt
2008-01-20 13:24:09 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Interessante Behauptung. Kannst du denn diesen "gewissen" Prozentsatz
auch mal quantifizieren? Und wenn ja, woher hast du die genannte Zahl?

HGS
Der Habakuk
2008-01-20 14:55:29 UTC
Permalink
Post by H.G. Schmidt
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Interessante Behauptung.
Sag bloß das wäre dir neu?
Post by H.G. Schmidt
Kannst du denn diesen "gewissen" Prozentsatz
auch mal quantifizieren?
Hm. Eigentlich könntest du auch selber suchen. Ist wohl nicht so dein Ding.

Na dann wenigstens ein Häppchen aus Lügenkochs Ländchen:

"Dabei standen die Befunde über die ausländischen Schulversager lange vor
Pisa fest. So verlässt in Hessen jeder vierte ausländische Jugendliche die
Schule ohne Abschluss;

<http://www.zeit.de/2003/16/C-Iglu-Migranten>

Nach
<http://www.cdu-fraktion.berlin.de/content/download/5769/65226/file/bildungs
broschuere.pdf>

"verlassen ca. 25 Prozent aller ausländischen Schüler in D. ohne
Schulabschluß die Schule."

Oder etwas ältere Zahlen aus
<http://www.ruhr-uni-bochum.de/fiab/pdf/jahrbuch/jabk04_Diefenbach.pdf>

"Besorgniserregend ist der hohe Anteil von etwa 20% der ausländischen
Schulabgänger, die über den gesamten Beobachtungszeitraum hinweg betrachtet
die Sekundarstufe ohne einen Hauptschulabschluss verließen. Zwar ging ihr
Anteil leicht zurück von 21,8% im Schuljahr 1990/91 auf 19,3% im Schuljahr
1998/99, er stieg aber in den beiden folgenden Schuljahren wieder an
(auf 19,9% respektive 20,2%) und betrug im Schuljahr 2001/02 19,5%"

Oder aus dem Bericht eines erfahrenen Praktikers, des Berliner OStAW Reusch,
der für die TV-diskussion "hart aber fair" von deinen Vorgesetzten einen
Maulkorb und ein Auftrittsverbot bekommen hat. Seinen Vortrag kannst du auf
den Seiten der Hans-Seidel-stiftung finden.

"Generell wachsen die meisten der bei uns geführten Täter in einem Umfeld
auf, indem – jedenfalls für junge Männer - die Begehung auch schwerster
Straftaten zur völligen Normalität gehört, weshalb die meisten auch schon
in strafunmündigem Alter delinquent werden. Sie wissen zwar, dass ihr
Handeln grundsätzlich verboten ist, dies schert sie jedoch wenig. Sie haben
eine Selbstbedienungsmentalität entwickelt, die darauf abzielt, sich zu
nehmen, was immer sie wollen und wann und so oft sie es wollen. Ihre Taten
dienen in erster Linie der Finanzierung eines aufwendigen Lebensstils, den
sie sich bei ihrem Bildungs- und Ausbildungsstand durch Arbeit nie leisten
könnten. Außerdem erlangen sie durch ihr „Gangstertum“ in ihrem Umfeld ein
durch Arbeit ebenfalls nicht erlangbares Sozialprestige. Sie mieten sich
hochwertige Autos, wofür sie in bar zahlen, und fahren an Schulen und
anderen Jugendtreffpunkten vor, um mit ihrem Lebensstil anzugeben.
Bei Begehung der Taten legen sie auch stets Wert darauf, ihre Opfer zu
demütigen und zu erniedrigen, woraus sie für sich selbst ein weiteres Mal
Bestätigung ziehen. Auch in ihrem Tagesablauf führen sie sich fast schon als
Protagonisten der Spaßgesellschaft auf: Sie beginnen den Tag mit
Ausschlafen, da sie im allgemeinen den Schulbesuch seit längerer Zeit
aufgegeben haben"

Oder:

"Schulschwänzer kommen demnach zu 80 Prozent aus Haupt- und Sonderschulen,
sind in der Mehrzahl (74 Prozent) zwischen 14 und 16 Jahre alt und zu 64
Prozent Jungen. 30 Prozent von ihnen haben ausländische Eltern, Vater,
Mutter oder beide."

(Quelle: Deutsches Jugendinstitut Leipzig)

<http://www2.saarbruecken.de/presse.nsf/5d239b59f6b7c863c125662b00403f29/a5b
f18f828f26718c125728f00538cff?OpenDocument>
Post by H.G. Schmidt
Und wenn ja, woher hast du die genannte Zahl?
Du wirst viele verläßliche Quellen finden, wenn du nur suchst.

Habakuk.
Erika Ciesla
2008-01-20 14:02:29 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Viel interessanter wäre doch
Post by Erika Ciesla
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Also antworte ich am besten mit einer Gegenfrage: Wie hoch ist der
Ausländeranteil in den Hauptschulen, und wie wenige sind davon noch
übrig, wenn wir in die Gymnasien schauen? Und das nicht nur allein was
die Ausländerkinder betrifft, sondern überhaupt Kinder aus den
Unterschichten, also auch deutsche?

Natürlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, das den Zugang zu den
höheren Schulen verbietet, insofern kann ich Deine Frage mit einem
klaren: »niemand!« beantworten. Aber es gibt unter vorzugsweise
konservativen Politikern und den von ihnen determinierten Schlulbehörden
einen Handlungskonsenz, der sehr effektiv nach sozialer Herlunft
selektieren läßt.

Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Post by Erika Ciesla
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbehörden gestatten, notorische
Schulschwänzer durch Ordnungsbehörden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorführen zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal’n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
Post by Erika Ciesla
<http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,18856,00.html>
Natürlich will das keiner, aber wenn die notorische Volksberaubung durch
Politik und Industrie weiter anhält, wie bisher, dann kriegen wir solche
Verhältnisse schneller als uns allen lieb sein kann.
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
Oder sie wollen sie nicht. Als Schläger, Zuhälter und Straßenräuber ohne
Volksschulabschluß hat man mächtig viel Kohle und kann dicke Schlitten
fahren. Ohne viel Anstrengung.
So einfach ist das?

Wie wäre es denn damit, die Schulen attraktiver zu machen? Das kostet
allerdings Geld. Vor allem nämlich bräuchten wir dafür kleinere Klassen
(zwanzig Schüler in einer Klasse sind schon zu viel!), also mehr (und
besser qualifizierte) Lehrer. Genau da aber wird gespart auf
deuwelkommraus. Aber sich hinterher wundern, wenn das nix wird, das
können wir.


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Franz Glaser
2008-01-20 14:49:23 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Dumm erscheint diese Fragestellung einem Sozialisten, der sich nicht
vorstellen kann, daß es eine bürgerliche Freiheit gibt. Sozialisten
haben sonst nix im Schädel als obrigkeitliche Bevormundung, verein-
heitlichte Bevormundung von oben durch Besserwisser.

Dieser Dialog mit dir ist ein Muster aber du merkst das nicht.

Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Chris Hollbein
2008-01-20 15:03:57 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Dumm erscheint diese Fragestellung einem Sozialisten, der sich nicht
vorstellen kann, daß es eine bürgerliche Freiheit gibt. Sozialisten
haben sonst nix im Schädel als obrigkeitliche Bevormundung, verein-
heitlichte Bevormundung von oben durch Besserwisser.
hast jetzt schön gesagt, besserwisser
jetzt kannst wieder zeigen wessen geistig kind du bist.
Post by Franz Glaser
Dieser Dialog mit dir ist ein Muster aber du merkst das nicht.
schön wie du deutlich machst das es dir nur um die profilierung deiner
gesinnung geht

du bist a geistig sehr armer mensch
Franz Glaser
2008-01-20 15:24:16 UTC
Permalink
du bist a geistig  sehr armer mensch
Was für eine Freude, das auch von dir zu lesen ... ;-o)

Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-20 16:15:38 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Dumm erscheint diese Fragestellung einem Sozialisten,
Nein, die Frage ist darum dumm, weil es das angebliche Verbot, nach dem
Du fragst, gar nicht gibt. Wer so fragt, der verläßt das Terrain der
sachlichen Diskussin und betritt das Nebelfeld der Polemik.
Post by Franz Glaser
der sich nicht vorstellen kann, daß es eine bürgerliche Freiheit gibt.
Oh doch, das kann ich mir sogar sehr gut vorstellen. Aber wenn die
Freiheit des Einen zur Unfreiheit oder gar zum Elend des anderen wird,
dann ist es notwendig, diese Freiheiten zu begrenzen.
Post by Franz Glaser
Sozialisten haben sonst nix im Schädel als obrigkeitliche Bevormundung,
verein heitlichte Bevormundung von oben durch Besserwisser.
Deine ideologisch verblendete Ausdrucksweise mag ich verdammen, in der
Sache aber hast Du Recht: wo die Freiheit des einen zur Unfreiheit des
anderen wird, kann nur ein Gesetz das Ungleichgewicht der Feiheit wieder
ins Lot bringen.
Post by Franz Glaser
Dieser Dialog mit dir ist ein Muster aber du merkst das nicht.
Deine verzweifelten Versuche, mir Unverständnis unterstellen zu wollen,
anstatt _bessere_ Argumente vorzutragen, gestatte ich mir als Schwäche
zu interpretieren. Vermutlich ahnst Du schon, daß ich mich in der
stärkeren Position befinde, aber es ist Dir nicht gegeben, das
einzugestehen.


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Der Habakuk
2008-01-20 15:17:54 UTC
Permalink
!
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Oh, wie charmant! Und nochmal: wer verbietet es denn?
<lach>
Post by Erika Ciesla
Wie hoch ist der
Ausländeranteil in den Hauptschulen, und wie wenige sind davon noch
übrig, wenn wir in die Gymnasien schauen? Und das nicht nur allein was
die Ausländerkinder betrifft, sondern überhaupt Kinder aus den
Unterschichten, also auch deutsche?
Ich hab etwas im 2. posting an einen Schmidt geschrieben. Kannst du da
nachlesen. Macht euch doch bitte selber schlau!
Post by Erika Ciesla
Natürlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, das den Zugang zu den
höheren Schulen verbietet, insofern kann ich Deine Frage mit einem
klaren: »niemand!« beantworten.
Schön. Dann wär das ja geklärt.
Post by Erika Ciesla
Aber es gibt unter vorzugsweise
konservativen Politikern und den von ihnen determinierten Schlulbehörden
einen Handlungskonsenz, der sehr effektiv nach sozialer Herlunft
selektieren läßt.
Diese Leute besuchen ja nicht mal die Volksschulen bzw. Hauptschulen. Gehen
zu ca. 1/4 ohne jeden Abschluß ab! Willst du etwas andeuten, die wären alle
intellektuell unterfordert?

Die meisten von denen sind hier in Deutschland geboren, können aber weder
mit 6 noch mit 16 Jahren auch nur halbwegs richtig Deutsch sprechen, lesen
oder schreiben. Bestimmt ein Zeichen besonderer Intelligenz.
Post by Erika Ciesla
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Ohne "C" liebe Erika; weder politisch, noch im Namen.
Die mangelnde Durchlässigkeit des deutschen Bildungssystems bestreite ich
nicht. Wir reden aber hier doch nicht über die 5 oder 10 Prozent
benachteiligter Schüler, die evtl. keine Empfehlung für weiterführende
Schulen bekommen, sondern über die ca. 25 Prozent aller ausländischen
Jugendlichen in D. , die nicht mal einen einen Hauptschul- oder einen
Sonderschulabschluß schaffen, sondern gar keinen!
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbehörden gestatten, notorische
Schulschwänzer durch Ordnungsbehörden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorführen zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal¹n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
<lach>

Ich erlaube mir, einen Richter zu zitieren:

" RÄCKE: Wir haben ja auch viel mit Angeklagten zu tun, die auch in ihrer
Schulkarriere massiv Probleme bereitet haben. Ich lese dann immer wieder von
den Instrumentarien, die die Schulen in solchen Fällen anwenden und das
bringt mich schier zum Lachen ­ oder auch zum Weinen. Die Strafe lautet dann
nämlich: der Ausschluss vom Unterricht! Und irgendwann kommt dann der
Ausschluss von der Schule. Als Richter kann ich wenigstens mit Haft drohen,
wenn meine Auflage, regelmäßig die Schule zu besuchen, nicht beachtet wird."

<http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2190900>
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
<http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,18856,00.html>
Natürlich will das keiner, aber wenn die notorische Volksberaubung durch
Politik und Industrie weiter anhält, wie bisher, dann kriegen wir solche
Verhältnisse schneller als uns allen lieb sein kann.
Anketten und Prügel mit dem Eichenknüppel bei jedem Widerwort?
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
Oder sie wollen sie nicht. Als Schläger, Zuhälter und Straßenräuber ohne
Volksschulabschluß hat man mächtig viel Kohle und kann dicke Schlitten
fahren. Ohne viel Anstrengung.
So einfach ist das?
Lies das Parallelposting.
Post by Erika Ciesla
Wie wäre es denn damit, die Schulen attraktiver zu machen?
Attraktiver als eine Karriere als Krimineller, der mit 18 nen 7er BMW fährt
und mit seinen Aktivitäten mehr verdient, als seine Lehrer, die dafür hart
gearbeitet und jahrelang studiert haben?

Ich bin skeptisch. Damit wirst du einen bestimmten Prozentsatz nie erreichen
können.

Habakuk.
Erika Ciesla
2008-01-20 17:21:41 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk
!
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Oh, wie charmant! Und nochmal: wer verbietet es denn?
Diese Frage _habe_ ich schon beantwortet.

Längst geklärte Fragen penetrant zu wiederholen gestatte ich allenfalls
einem Rotzblach im Sandkasten, Dir gewähre ich diese Gunst nicht!
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Aber es gibt unter vorzugsweise konservativen Politikern und den von
ihnen determinierten Schlulbehörden einen Handlungskonsenz, der sehr
effektiv nach sozialer Herlunft selektieren läßt.
Diese Leute besuchen ja nicht mal die Volksschulen bzw. Hauptschulen.
Ich weiß! Aber ich frage auch: wie reagieren die Schulen darauf?

Daß notorische Schulschwänzer mit der grünen Minna der Schule vorgeführt
werden, ist rechtens, findet üblicherweise aber nicht statt. Und wenn
doch, dann ist es sowas von selten, daß es sogar wert ist, als Aufreißer
im Fernsehen gesendet zu werden.
Post by Der Habakuk
Gehen zu ca. 1/4 ohne jeden Abschluß ab!
Eben! Und *das* ist ja das Problem, das es zu lösen gilt.

Weißt Du, zu meiner Zeit war ein Volksschulabschluß die Lizens, ein
ehrbares Handwerk zu erlernen. Was die Hauptschulen hingegen heute
(pardon!) »produzieren«, ist einfach nur Schrott, taugt für nichts
anderes als Hartz-IV. Denn Handwerker suchen heute vorzugsweise nach
Abiturienten, weil Hauptschüler heutzutage grundsätzlich nicht mehr
Ausbildungsfähig sind.

Auch das ist ein Problem, das es zu lösen gilt.
Post by Der Habakuk
Willst du etwas andeuten, die wären alle intellektuell unterfordert?
Nein, das sicherlich nicht. Aber daß sie in ihrer Not alleingelassen
werden, das deute ich an.
Post by Der Habakuk
Die meisten von denen sind hier in Deutschland geboren, können aber weder
mit 6 noch mit 16 Jahren auch nur halbwegs richtig Deutsch sprechen, lesen
oder schreiben. Bestimmt ein Zeichen besonderer Intelligenz.
Wessen Intelligenz? Bis vor wenigen Jahren noch galt es als abgemacht,
daß die sogenannten »Gastarbeiter« *keine* Einwanderer seien,
sprachunterricht hielt man darum für entbehrlich. Welch ein Irrtum!

Aber auch meine, äh, »Genossen«, muß ich eine Watsche geben! Als nämlich
doch mal einer auf die Idee kam, daß man den Einwanderern Deutsch lehren
könnte, fiel ihnen nichts besseres ein als von der
»Zwangsgermanisierung« zu blahfaseln. Welch ein Irrsinn!

Ideologisch verkleistert sind also beide parteien, wenn auch auf ganz
unterschiedliche weise. Aber merkwürdigerweise ist das Ergebnis in
beiden Fällen dasselbe: wer nicht ins Klischee paßt, der muß sich zwei-
bis dreimal so gut anstrengen, wenn aus ihm was werden will. Und
_damit_, lieber Habakuk, sind viele Menschen in der Tat überfordert.
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Ohne "C" liebe Erika; weder politisch, noch im Namen.
Verzeih, ich werde künftig darauf achten.
Post by Der Habakuk
Die mangelnde Durchlässigkeit des deutschen Bildungssystems bestreite ich
nicht. Wir reden aber hier doch nicht über die 5 oder 10 Prozent
benachteiligter Schüler, die evtl. keine Empfehlung für weiterführende
Schulen bekommen, sondern über die ca. 25 Prozent aller ausländischen
Jugendlichen in D. , die nicht mal einen einen Hauptschul- oder einen
Sonderschulabschluß schaffen, sondern gar keinen!
Ja, genau über die reden wir, ganz recht!

Und es wird Zeit, daß genau hier ein radikaler Paradigmenwechsel
stattfindet. Bisher hat sich die hohe Politik einen feuchten Kehrricht
um diese Menschen gekümmert, denn per ordre de mufti hat es in
Deutschland ja gar keine Einwanderer gegeben. Und was es nicht gibt, da
muß man sich auch nicht drum kümmern. Und genau hier ist der Punkt, wo
wir umdenken müssen.

Man mag die Präsenz der Ausländer begrüßen oder verfluchen, nur
ignorieren kann man es nicht. Wir haben drei Möglichkeiten, darauf zu
reagieren:

[ ] Wir schlagen sie allesamt tot,
[ ] wir wandern gemeinsam in die Scheiße, oder
[ ] wir integrieren sie und machen Deutsche aus ihnen.

Die dritte Option macht Mähe, kostet Geld und Überwindung, aber die
anderen Optionen sind unakzeptabel.

Und wenn wieder mal ein Superlinker daher kommt und sagt, das sei
»Zwangsgermanisierung«, dann geb ihm eine Ohrfeige!
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbehörden gestatten, notorische
Schulschwänzer durch Ordnungsbehörden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorführen zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal¹n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
<lach>
Ja, »Lach!«, da hast Du ganz Recht, denn leider findet diese Option
üblicherweise nicht statt.
Post by Der Habakuk
"RÄCKE: Wir haben ja auch viel mit Angeklagten zu tun, die auch in ihrer
Schulkarriere massiv Probleme bereitet haben. Ich lese dann immer wieder von
den Instrumentarien, die die Schulen in solchen Fällen anwenden und das
bringt mich schier zum Lachen ­ oder auch zum Weinen. Die Strafe lautet dann
nämlich: der Ausschluss vom Unterricht! Und irgendwann kommt dann der
Ausschluss von der Schule. ...
Na prima! Und dann wundert man sich hinterher auch noch, wenn *das*
(äh!) /funktioniert/?
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
<http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,18856,00.html>
Natürlich will das keiner, aber wenn die notorische Volksberaubung durch
Politik und Industrie weiter anhält, wie bisher, dann kriegen wir solche
Verhältnisse schneller als uns allen lieb sein kann.
Anketten und Prügel mit dem Eichenknüppel bei jedem Widerwort?
Ich schrieb doch schon: das nein! Wieso wiederholst Du eine Frage, die
ich längst beantwortet habe?
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
Oder sie wollen sie nicht. Als Schläger, Zuhälter und Straßenräuber ohne
Volksschulabschluß hat man mächtig viel Kohle und kann dicke Schlitten
fahren. Ohne viel Anstrengung.
So einfach ist das?
Lies das Parallelposting.
Bedaure, keine Zeit, habe auch noch anderes zu tun, kann nicht alles
lesen. Aber so viel zur Sache: wenn vorsätzliches Fehlverhalten auch
noch belohnt wird, dann läuft da was ganz mächtig falsch! Aber sind es
nicht immer _zwei_ Parteien, die hier versagen?

Daß der jeweilige Jugendliche versagt hat, das will ich gar nicht in
Frage stellen, aber was ist das nur für eine Gesellschaft, die es
zuläßt, daß _solche_ Jugendliche heranwachsen?


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Der Habakuk
2008-01-22 20:30:44 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
!
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Oh, wie charmant! Und nochmal: wer verbietet es denn?
Diese Frage _habe_ ich schon beantwortet.
Aber erst weiter unten in deinem posting. Leider verfüge ich nicht über die
Gabe des präkognitiven Lesens.
Post by Erika Ciesla
Längst geklärte Fragen penetrant zu wiederholen
Es war eben nicht "längst geklärt!" Ich bin nicht dein Gedankenleser.
Post by Erika Ciesla
gestatte ich allenfalls
einem Rotzblach im Sandkasten, Dir gewähre ich diese Gunst nicht!
Keine Argumente aber pöbeln.
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Aber es gibt unter vorzugsweise konservativen Politikern und den von
ihnen determinierten Schlulbehörden einen Handlungskonsenz, der sehr
effektiv nach sozialer Herlunft selektieren läßt.
Diese Leute besuchen ja nicht mal die Volksschulen bzw. Hauptschulen.
Ich weiß! Aber ich frage auch: wie reagieren die Schulen darauf?
Sie versuchen sie gegen große Widerstände und unter diversen Schwierigkeiten
zu bilden. Lassen sich als "Dumme Schlampe, isch fick disch!" beschimpfen
und bleiben immer noch "pädagogisch" und verständnisvoll. Statt solche
Flegel zu disziplinieren.
Post by Erika Ciesla
Daß notorische Schulschwänzer mit der grünen Minna der Schule vorgeführt
werden, ist rechtens, findet üblicherweise aber nicht statt. Und wenn
doch, dann ist es sowas von selten, daß es sogar wert ist, als Aufreißer
im Fernsehen gesendet zu werden.
Wie ich zitierte: gegen ausfällige Lümmel wird zeitweiser Ausschluß vom
Unterricht als ernsthafte Strafe verhängt! Ist wie einen Säufer zu
verurteilen, jeden Tag ne Flasche Korn zu schlucken. ROFL
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Gehen zu ca. 1/4 ohne jeden Abschluß ab!
Eben! Und *das* ist ja das Problem, das es zu lösen gilt.
Ich hätte einen Vorschlag: Da die eh nicht in die Schule wollen: Von der
Schulpflicht auf Option befreien. Dafür mit 16 eine Pflichtprüfung. Wer
nicht mindestens Hauptschulabschlußniveau nachweisen kann, der erhält eine
Wiederholungschance in einem halben Jahr. Fällt er wieder durch, wird er
abgeschoben in sein Heimatland.
Post by Erika Ciesla
Weißt Du, zu meiner Zeit war ein Volksschulabschluß die Lizens, ein
ehrbares Handwerk zu erlernen. Was die Hauptschulen hingegen heute
(pardon!) »produzieren«, ist einfach nur Schrott, taugt für nichts
anderes als Hartz-IV. Denn Handwerker suchen heute vorzugsweise nach
Abiturienten, weil Hauptschüler heutzutage grundsätzlich nicht mehr
Ausbildungsfähig sind.
Auch das ist ein Problem, das es zu lösen gilt.
Das liegt nicht an den Schulen, sondern an der Klientel. Man kann die Pferde
zum Fluß führen. Zum Trinken zwingen kann man sie nicht.
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Willst du etwas andeuten, die wären alle intellektuell unterfordert?
Nein, das sicherlich nicht. Aber daß sie in ihrer Not alleingelassen
werden, das deute ich an.
Welche Not?
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Die meisten von denen sind hier in Deutschland geboren, können aber weder
mit 6 noch mit 16 Jahren auch nur halbwegs richtig Deutsch sprechen, lesen
oder schreiben. Bestimmt ein Zeichen besonderer Intelligenz.
Wessen Intelligenz? ´
Deren.
Post by Erika Ciesla
Bis vor wenigen Jahren noch galt es als abgemacht,
daß die sogenannten »Gastarbeiter« *keine* Einwanderer seien,
sprachunterricht hielt man darum für entbehrlich. Welch ein Irrtum!
Aktiver Spracherwerb ist imo die allererste Bringschuld eines jeden
Immigranten. Wenn du nach Ouagadougou, Ankara oder Sanaa auswanderst, dann
kannst du auch nicht erwarten, daß die dort dir zuliebe Deutsch lernen.
Kannst du nicht mal von Engländern oder Franzosen (OK, von denen schon gar
nicht ;-))
Post by Erika Ciesla
Aber auch meine, äh, »Genossen«, muß ich eine Watsche geben! Als nämlich
doch mal einer auf die Idee kam, daß man den Einwanderern Deutsch lehren
könnte, fiel ihnen nichts besseres ein als von der
»Zwangsgermanisierung« zu blahfaseln. Welch ein Irrsinn!
Nicht der einzige.
Post by Erika Ciesla
Ideologisch verkleistert sind also beide parteien, wenn auch auf ganz
unterschiedliche weise. Aber merkwürdigerweise ist das Ergebnis in
beiden Fällen dasselbe: wer nicht ins Klischee paßt, der muß sich zwei-
bis dreimal so gut anstrengen, wenn aus ihm was werden will. Und
_damit_, lieber Habakuk, sind viele Menschen in der Tat überfordert.
Die verweigern aber eher jede Anstrengung. Wählen absichtlich
"Gangsta"-Karrieren.
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Ohne "C" liebe Erika; weder politisch, noch im Namen.
Verzeih, ich werde künftig darauf achten.
Schon gut. Die anderen wähle ich auch nicht mehr. :-)
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Die mangelnde Durchlässigkeit des deutschen Bildungssystems bestreite ich
nicht. Wir reden aber hier doch nicht über die 5 oder 10 Prozent
benachteiligter Schüler, die evtl. keine Empfehlung für weiterführende
Schulen bekommen, sondern über die ca. 25 Prozent aller ausländischen
Jugendlichen in D. , die nicht mal einen einen Hauptschul- oder einen
Sonderschulabschluß schaffen, sondern gar keinen!
Ja, genau über die reden wir, ganz recht!
Und es wird Zeit, daß genau hier ein radikaler Paradigmenwechsel
stattfindet. Bisher hat sich die hohe Politik einen feuchten Kehrricht
um diese Menschen gekümmert, denn per ordre de mufti hat es in
Deutschland ja gar keine Einwanderer gegeben. Und was es nicht gibt, da
muß man sich auch nicht drum kümmern. Und genau hier ist der Punkt, wo
wir umdenken müssen.
Das stimmt. Aber es gibt ja ein allgemeines Schulangebot. Ist ja nicht so,
als ob diese Kids absichtlich und künstlich dumm gehalten werden würden.
Post by Erika Ciesla
Man mag die Präsenz der Ausländer begrüßen oder verfluchen, nur
ignorieren kann man es nicht. Wir haben drei Möglichkeiten, darauf zu
[ ] Wir schlagen sie allesamt tot,
[ ] wir wandern gemeinsam in die Scheiße, oder
[ ] wir integrieren sie und machen Deutsche aus ihnen.
Die dritte Option macht Mähe, kostet Geld und Überwindung, aber die
anderen Optionen sind unakzeptabel.
Die dritte ist nicht für alle umsetzbar. Weil es vielen eben am
Integrationswillen fehlt.
[]
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Anketten und Prügel mit dem Eichenknüppel bei jedem Widerwort?
Ich schrieb doch schon: das nein! Wieso wiederholst Du eine Frage, die
ich längst beantwortet habe?
OK. Sorry. Nennt sich wohl Rhetorik. Oder sogar Polemik. hehe
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Post by Erika Ciesla
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
Oder sie wollen sie nicht. Als Schläger, Zuhälter und Straßenräuber ohne
Volksschulabschluß hat man mächtig viel Kohle und kann dicke Schlitten
fahren. Ohne viel Anstrengung.
So einfach ist das?
Lies das Parallelposting.
Bedaure, keine Zeit, habe auch noch anderes zu tun, kann nicht alles
lesen.
Tja, selber schuld. Und ich hab keine Lust das noch mal zu tippen.


Habakuk

m***@aol.com
2008-01-20 19:26:43 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Viel interessanter wäre doch
Post by Erika Ciesla
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die >>Neger<< nicht >>Neger<<, sondern >>Ausländer<< heißen!
Wer verbietet hierzulande Ausländern den Schulbesuch oder den Zugang zu
höheren Schulen?
So dumm kann man die Frage gar nicht beantworten, wie Du sie stellst.
Also antworte ich am besten mit einer Gegenfrage: Wie hoch ist der
Ausländeranteil in den Hauptschulen, und wie wenige sind davon noch
übrig, wenn wir in die Gymnasien schauen? Und das nicht nur allein was
die Ausländerkinder betrifft, sondern überhaupt Kinder aus den
Unterschichten, also auch deutsche?
Natürlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, das den Zugang zu den
höheren Schulen verbietet, insofern kann ich Deine Frage mit einem
klaren: >>niemand!<< beantworten. Aber es gibt unter vorzugsweise
konservativen Politikern und den von ihnen determinierten Schlulbehörden
einen Handlungskonsenz, der sehr effektiv nach sozialer Herlunft
selektieren läßt.
Aha und wie ganau funzt das?

Kannst Du einen einzigen Lhere benennen, der keine Auslaenderkinder in
die weiterfuehrende schule zu schicken bereit ist?

vielleict wird eher ein Stiefel aus dem Schuh wenn man mal postuliert,
das Kinder aus der Oberschicht besser von zu Hause aus gefoerdert
werden und schlicht etwa schon mit einem groesseren Wortschatz und
mehr wissen an die Schule kommen...?

Im Kindergarten erklaerte letzte woche ein "Arbeiterkind"
meinem Sohn, dass vfb eine Stadt sei und Stuttgart ein Land (der Junge
erklaerte Fan des VfB stuttgart zu sein) und wollte mit meinem jungen
sich kloppen weil der ihm erklaerte dass:
der VfB ein verien ind er Stadt stuttgart sei, welche nebenbei die
Hauptstadt des Bundeslandes BW sein welches ein Tel von Deutschland
waere..

ein Jahr Alterunterschied, meiner ist der juengere...

So und der Unterschied kommt aus dem Elternhaus, meiner hat vermutlich
schon mehr Museen oder Kirchen von innen geshen als es beim anderen
bis zum ende der mit den Eltern gemeinsam verbrachten urlaube sehen
wird...

und diese unterschiedlichen Startvoraussetzungen kommen eben nicht vom
Kindergarten und nicht von der Schule, aber in der regel wird sich das
verstaerken...

Um Dich zu beruhigen: ja man arbeitet daran, letzes jahr haben meine
Frau und ich eine woche unseres Urlaubs im Kindergarten mit den
Kindern "Springerlewoche" gemacht...
gebacken, gebastelt, geschichten erzaehlt....

Im Moment entwerfe ich gerade einfache Kindergartentaugliche
experimente fuer eine Aktion dieses Jahr aber: dat bringt wenig, wenn
die eltern nicht mitziehen...
Post by Erika Ciesla
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Falsch: die OECD stellt fest, dass es weniger Kinder aus der
Unterschicht in den Gymnasien gibt..
sie hat keinerlei Untersuchungen angestellt WARUM das so ist...

lediglich die politisch linken schreien gleich was von Verschwoerung
und nachgewiesen...

Erika erika, immer erst einen Schritt nach dem anderen machen
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbehörden gestatten, notorische
Schulschwänzer durch Ordnungsbehörden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorführen zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal'n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
verweigern kann ich mich auch wenn ich anwesend bin...

ich erinnere mich da an ein durch das Top Management angeordnetes
Meeting, einhellig gab es bei den betroffenen die Meinung:

Die Voraussetzung stimmt nicht, also ist das mehr als fluessig...
selten soviel bezahlten Bloedsinn gemacht wie damals

Auch wenn es die Kaufleute gerne haetten: 48 Stunden isnd 48 Stunden
und lassen sich im Labor nur schwer auf 2 verkuerzen weil man das
gerne so haette

Michael
Erika Ciesla
2008-01-20 21:50:47 UTC
Permalink
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Natürlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, das den Zugang zu den
höheren Schulen verbietet, insofern kann ich Deine Frage mit einem
klaren: >>niemand!<< beantworten. Aber es gibt unter vorzugsweise
konservativen Politikern und den von ihnen determinierten Schlulbehörden
einen Handlungskonsenz, der sehr effektiv nach sozialer Herlunft
selektieren läßt.
Aha und wie ganau funzt das?
Es »funzt« einfach, man sieht doch die Folgen!
Post by m***@aol.com
Kannst Du einen einzigen Lehrer benennen, der keine Auslaenderkinder in
die weiterfuehrende schule zu schicken bereit ist?
Nein, aber ich kenne die OECD-Studie. Dort haben wir es schwarz auf
weiß, daß in keinem anderen Land die soziale Herkunft eines Schülers
dermaßend determinierend ist, wie in Deutschland. Deutschland ist also
wieder einmal Spitzenreiter, allerdings muß man dafür die Liste auf den
Kopf stellen.
Post by m***@aol.com
vielleict wird eher ein Stiefel aus dem Schuh wenn man mal postuliert,
das Kinder aus der Oberschicht besser von zu Hause aus gefoerdert
werden und schlicht etwa schon mit einem groesseren Wortschatz und
mehr wissen an die Schule kommen...?
Das ist wohl wahr, aber wie schaffen es denn die anderen Länder, und
hier vorzugsweise in Skandinavien, das zu korrigieren? Vielleicht machen
die ja irgend was richtig?
Post by m***@aol.com
Im Kindergarten erklaerte letzte woche ein "Arbeiterkind" meinem Sohn,
dass vfb eine Stadt sei und Stuttgart ein Land ...
Dann ist es ja noch schlimmer als ich mir vorgestellt habe! ich bin auch
ein »Arbeiterkind«, aber daß Rot-Weiß-Oberhausen ein _Fußballverein_
ist, das war mir bekannt.
Post by m***@aol.com
So und der Unterschied kommt aus dem Elternhaus,
Dann bedeutet das nicht mehr und nicht weniger, als daß auch die Eltern
bereits Opfer der Sparmaßnahmen (und/oder diverser Experimente) im
Bildungssystem geworden sind.
Post by m***@aol.com
meiner hat vermutlich schon mehr Museen oder Kirchen von innen gesehen
als es beim anderen bis zum ende der mit den Eltern gemeinsam verbrachten
urlaube sehen wird...
Zu meiner Zeit war es Usus, daß man von der Schule aus in Museen,
Kirchen und gelegentlich auch mal in ein Theater oder ein klassisches
Konzert geführt wurde, und das nicht erst im Gymansium, sondern auch
schon in der Volksschule (heute: Grundschule). Daraus folgt, selbst
dann, wenn das Elternhaus ganz und gar ungebildet gewesen wäre, hätten
die Kinder gar keine Chance gehabt, ohne wenigstens ein Bißchen Bildung
und Kultur die Schule zu verlassen.

Und heute?

Da ist Spanien die Hauptstadt von Italien, ist Fresco eine italienische
Nudelspeise, Garibaldi der Erfinder des Schnellkochtopfs und bei
Leibnitz denken sie, wenn überhahpt, allenfalls noch an einen Keks.

Oh tempora, oh mores!
Post by m***@aol.com
und diese unterschiedlichen Startvoraussetzungen kommen eben nicht vom
Kindergarten und nicht von der Schule, aber in der regel wird sich das
verstaerken...
Ja, das tut es. Es käme aber darauf an, dem gegenzuwirken! Wenn die
Eltern schon nicht fähig sind, einen echten Weinbrand von einem falschen
Rembrand zu unterscheiden, dann ist es Aufgabe der Schule, dieses Wissen
zu vermitteln. Tut die es aber auch nicht, ja dann is Kacke!
Post by m***@aol.com
Um Dich zu beruhigen: ja man arbeitet daran,
Is ja gut, ich beruhich mich ja schon. :-)
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Falsch: die OECD stellt fest, dass es weniger Kinder aus der
Unterschicht in den Gymnasien gibt..
Das ist dasselbe, nur anders formuliert.
Post by m***@aol.com
sie hat keinerlei Untersuchungen angestellt WARUM das so ist...
Dann will ich es Dir sagen: es liegt am traditionell dreigliedrigen
Schulsystem. Die Entscheidung, ob man in der Grundschule bleibt, oder in
eine höhere Schule aufsteigt, fällt zwingend und einmalig am Ende des
vierten Schuljahres. Zu einer Zeit also, in der die Kinder noch gänzlich
unfähig sind, solch weittragende Entscheidungen selbst zu treffen.
Eltern haben dafür nicht die nötige Kompetenz und neigen eher dazu, die
Kinder dasselbe tun zu lassen was sie selbst gemacht haben (Tradition im
Ruhrgebit zum Beispiel: der Sohn des Bergmanns wird ebenfalls Bergmann,
und die Tocher desselben wird gar nichts, die heiratet und kricht
Blagen), und schon ist alles bestimmt.

Einzig der Lehrer könnte dieses festgefügte Schicksal noch beeinflussen,
tut es zumeist aber nicht. Ob er es aber bewußt tut, oder ob ach er ein
Kind der traditionellen Konventionen ist, weiß ich nicht, aber zugunsten
des Lehrers will ich mal annehmen, daß es letzteres ist, denn ersteres
setze Vorsatz voraus.

Gestatte mir, hier an dieser Stelle noch eines anzuhängen.

Man hat vor Jahren mal einen Versuch gemacht. Man hat verschiedenen
Lehrern einen identischen Aufsatz zur Benotung vorleget und lediglich
die Vita der angeblichen Schüler geändert. Das Ergebnis war, daß dieser
Text im schnitt mit einer ganzen Note besser bewertet war, wenn er von
einem Akademikerkind geschrieben worden sein sollte.

Und da hast Du es!

Aber wie gesagt, ich unterstelle keinem Lehrer böse Absicht, es passiert
einfach.
Post by m***@aol.com
lediglich die politisch linken schreien gleich was von Verschwoerung
und nachgewiesen...
Erika erika, immer erst einen Schritt nach dem anderen machen
Gern, aber *dieser* Sat war nicht von mir! ;-)
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbehörden gestatten, notorische
Schulschwänzer durch Ordnungsbehörden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorführen zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal'n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
verweigern kann ich mich auch wenn ich anwesend bin...
Dann ist die Klasse zu groß, so daß der Lehrer überfordert wird. Eine
Schulklaasse sollte zehn bis allerhöchstens fünfzehn Schüler haben,
zwanzig ist bereits definitiv zu viel. Wie mir aber neulich jemand
verriet, sind Klassen mit bis zu dreißig Schülern, in Einzelfällen auch
mehr, durchaus die Regel, und das kann nichts werden!

Kleinere Klassen bedeutet aber mehr Lehrer und das kostet Geld. Und hier
kommen wir zu einem Kardinalfehler moderner Bildungspolitik: Schule wird
heute, ganz im neoliberalen Ungeist, leider auf dem Konto »Kosten«
gebucht, es müßte aber auf dem Konto »Investitionen« geschrieben werden!
Post by m***@aol.com
Auch wenn es die Kaufleute gerne haetten: 48 Stunden sind 48 Stunden
und lassen sich im Labor nur schwer auf 2 verkuerzen weil man das
gerne so haette.
Ita est!


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
m***@aol.com
2008-01-21 18:18:38 UTC
Permalink
Post by m***@aol.com
Nat�rlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, das den Zugang zu den
h�heren Schulen verbietet, insofern kann ich Deine Frage mit einem
klaren: >>niemand!<< beantworten. Aber es gibt unter vorzugsweise
konservativen Politikern und den von ihnen determinierten Schlulbeh�rden
einen Handlungskonsenz, der sehr effektiv nach sozialer Herlunft
selektieren l�t.
Aha und wie ganau funzt das?
Es �funzt� einfach, man sieht doch die Folgen!
Post by m***@aol.com
Kannst Du einen einzigen Lehrer benennen, der keine Auslaenderkinder in
die weiterfuehrende schule zu schicken bereit ist?
Nein, aber ich kenne die OECD-Studie. Dort haben wir es schwarz auf
wei�, da� in keinem anderen Land die soziale Herkunft eines Sch�lers
derma�end determinierend ist, wie in Deutschland. Deutschland ist also
wieder einmal Spitzenreiter, allerdings mu� man daf�r die Liste auf den
Kopf stellen.
Kennst Du die Studie oder was darueber geschrieben wurde?
Vielleicht hatten die Skandinavier einfach andere Probleme zu l�sen
als die Deutschen in den letzten 30 Jahren? Ich meine
Integrationsmaessig ist es bei uns schon ein Unterscheid ob Italiener
oder Tuerke und die Schweden haten eben deutlich weniger aus einer
foellig fremden Kultur zu integrieren... die hatten auch nicht vor 17
Jahren einen ganzen anderen Staat zu integrieren...
Post by m***@aol.com
vielleict wird eher ein Stiefel aus dem Schuh wenn man mal postuliert,
das Kinder aus der Oberschicht besser von zu Hause aus gefoerdert
werden und schlicht etwa schon mit einem groesseren Wortschatz und
mehr wissen an die Schule kommen...?
Das ist wohl wahr, aber wie schaffen es denn die anderen L�nder, und
hier vorzugsweise in Skandinavien, das zu korrigieren? Vielleicht machen
die ja irgend was richtig?
Vielleicht hatten die Finnen etwa deutlich weniger Auslaender zu
integrieren, diejenigen die da gekommen sind waren auch noch eher
welche aus der Oberschicht, die sich ueberall besser integrieren...
Und wenn ich diesse Unterscheidlichen Ausgangspositioenen habe kann
ich die Resourcen die ich zur Verfuegung habe auch anders einsetzen...
Post by m***@aol.com
Im Kindergarten erklaerte letzte woche ein "Arbeiterkind" meinem Sohn,
dass vfb eine Stadt sei und Stuttgart ein Land ...
Dann ist es ja noch schlimmer als ich mir vorgestellt habe! ich bin auch
ein �Arbeiterkind�, aber da� Rot-Wei�-Oberhausen ein _Fu�ballverein_
ist, das war mir bekannt.
Du bist auch etwas aelter... umgekehrt zeigt mir das, dass der Junge
vermutlich zu nichts anderem als Fussballspielen in Stuttgart war...
Post by m***@aol.com
So und der Unterschied kommt aus dem Elternhaus,
Dann bedeutet das nicht mehr und nicht weniger, als da� auch die Eltern
bereits Opfer der Sparma�nahmen (und/oder diverser Experimente) im
Bildungssystem geworden sind.
Oder dass kein Interesse besteht... bei den Eltern...
Ein anderes Arbeiterkind besucht mienen Sohn fast woechentlich um
klassische Musik zu hoeren und dabei zu spielen...
Post by m***@aol.com
meiner hat vermutlich schon mehr Museen oder Kirchen von innen gesehen
als es beim anderen bis zum ende der mit den Eltern gemeinsam verbrachten
urlaube sehen wird...
Zu meiner Zeit war es Usus, da� man von der Schule aus in Museen,
Kirchen und gelegentlich auch mal in ein Theater oder ein klassisches
Konzert gef�hrt wurde, und das nicht erst im Gymansium, sondern auch
schon in der Volksschule (heute: Grundschule). Daraus folgt, selbst
dann, wenn das Elternhaus ganz und gar ungebildet gewesen w�re, h�tten
die Kinder gar keine Chance gehabt, ohne wenigstens ein Bi�chen Bildung
und Kultur die Schule zu verlassen.
Jaja, so ist das... Kindertheather oder Kinderoper war nicht unueblich
Und heute?
Da ist Spanien die Hauptstadt von Italien, ist Fresco eine italienische
Nudelspeise, Garibaldi der Erfinder des Schnellkochtopfs und bei
Leibnitz denken sie, wenn �berhahpt, allenfalls noch an einen Keks.
Oh tempora, oh mores!
Sic transit gloria mundi

hab auch Asserix gelest...
Post by m***@aol.com
und diese unterschiedlichen Startvoraussetzungen kommen eben nicht vom
Kindergarten und nicht von der Schule, aber in der regel wird sich das
verstaerken...
Ja, das tut es. Es k�me aber darauf an, dem gegenzuwirken! Wenn die
Eltern schon nicht f�hig sind, einen echten Weinbrand von einem falschen
Rembrand zu unterscheiden, dann ist es Aufgabe der Schule, dieses Wissen
zu vermitteln. Tut die es aber auch nicht, ja dann is Kacke!
So und nun gehst Du mit Zwang daran, dass Kinder Gedichte lesen...
Dass die Freiwillig keinen Gedichtband mehr in die Hand nehmen liegt
auf selbiger
statt coolem Techno oder wat nu gerade in ist schickst Du die Kids in
die Oper... statt special Effekts Ringparabel...

bevor Du anfaengst mit Zwang zu arbeiten musst Du erst einmal
versuchen Begeisterung zu wecken...
Kleines Theater selber spielen, selber Musik machen... dann kommt das
Interesse von selber
Post by m***@aol.com
Um Dich zu beruhigen: ja man arbeitet daran,
Is ja gut, ich beruhich mich ja schon. :-)
Post by m***@aol.com
Und dies ist keineswegs nur die meschiggene Behauptung einer linken
Tussi, sondern die sachlich richtige Feststellung der OECD, mein lieber
Habakuck.
Falsch: die OECD stellt fest, dass es weniger Kinder aus der
Unterschicht in den Gymnasien gibt..
Das ist dasselbe, nur anders formuliert.
nee, Du schiebst Diene politische Schlussfolgerung als bestandteil der
OECD Studie unter...
den schalich richtigen Satz ergaenzt Du mit einem WEIL....
und da verlaesst Du die Studie und begibst DIch in die Spekulation
oder ins Vorurteil...
Post by m***@aol.com
sie hat keinerlei Untersuchungen angestellt WARUM das so ist...
Dann will ich es Dir sagen: es liegt am traditionell dreigliedrigen
Schulsystem. Die Entscheidung, ob man in der Grundschule bleibt, oder in
eine h�here Schule aufsteigt, f�llt zwingend und einmalig am Ende des
vierten Schuljahres. Zu einer Zeit also, in der die Kinder noch g�nzlich
unf�hig sind, solch weittragende Entscheidungen selbst zu treffen.
Eltern haben daf�r nicht die n�tige Kompetenz und neigen eher dazu, die
Kinder dasselbe tun zu lassen was sie selbst gemacht haben (Tradition im
Ruhrgebit zum Beispiel: der Sohn des Bergmanns wird ebenfalls Bergmann,
und die Tocher desselben wird gar nichts, die heiratet und kricht
Blagen), und schon ist alles bestimmt.
Aha... was Du letztlich willst ist:

Nehmt den Eltern die Verantwortung fuer die Erziehung ab, das muss die
Gesellschaft in Form der Schule schaffen...
Nur dann wenn die Kinder in letzter Konsequenz nach dem Abnabeln den
Eltern entzogen werden und alle gleiche gut qualifizierte Foerderung
erfahren haben wir Chancengleichheit...

OH nein, so konsequent wuederst Du es nicht ausdruecken... nein, nur
die armen Kinder richtig Foerdern.. dann klappt das schon...
Ein Tip: den Unterschied in der Entwicklung vor der einschulung nimmst
du damit nicht weg... und die unterscheidlicheAusgangsposition im
Kindergarten auch nicht...

Sprich: Das Akademikerkind wird auch dann den groesseren Wortschatz
haben wenn besserer Unterricht gegeben wird... es ist in einem Rennen
einfach mal mit 10 m Vorsprung gestartet, bei gleichen Intellekt
bleibt ein Teil dieses Vorsprungs bis in die Karriere hinein...
Das Arbeiterkind wird Abteilungsleiter, das Akademikerkind
Produktionsleiter und darueber heust Du dann wieder ergo: den eltern
muss in Deiner Vorstellung einer gerechten Welt die Kindeserziehung
abgenommen werden, in letzter Konsequenz...
Einzig der Lehrer k�nnte dieses festgef�gte Schicksal noch beeinflussen,
tut es zumeist aber nicht. Ob er es aber bewu�t tut, oder ob ach er ein
Kind der traditionellen Konventionen ist, wei� ich nicht, aber zugunsten
des Lehrers will ich mal annehmen, da� es letzteres ist, denn ersteres
setze Vorsatz voraus.
Gestatte mir, hier an dieser Stelle noch eines anzuh�ngen.
Man hat vor Jahren mal einen Versuch gemacht. Man hat verschiedenen
Lehrern einen identischen Aufsatz zur Benotung vorleget und lediglich
die Vita der angeblichen Sch�ler ge�ndert. Das Ergebnis war, da� dieser
Text im schnitt mit einer ganzen Note besser bewertet war, wenn er von
einem Akademikerkind geschrieben worden sein sollte.
Aha und hat man auch einen Blindversuch gemacht? eine gefakte Klasse
einer Gruppe von Lehrern vorzulegen waere interessant gewesen...
Da kommt es dann auch dazu, dass der Aufsatz des Akademikerkindes eher
schlecht bewertet wird, denn von dem wuerde ich mehr erwarten...

Wir haben uns mal den Spass erlaubt einen Aufsatz von mir (kein
Akademikerkind), damals Note 5,5 ein Jahr spaeter von einem
Unterschichtkind, das zu dem Zeitpunkt eigentlich schon
sitzengebleiben war vorzulegen...
Oh Wunder, aus dem 5,5, vom Vorjahr wurde beim selben Lehrer pl�tzlich
eine 2+ fuer den Jungen vorher unerreichbar reichte um in Deutsch
ploetzlich auf einer 4 zu landen und zusammen mit etwas Nachhilfe in
Mathe und Englsich und der "P�dagogischen Freiheit" dass eine positive
Entwicklung da war konnte es verhindert werden, dass nach Klasse 7
auch noch Klasse 8 wiederholt werdne musste...

Ein JAhr sp�ter hatten wir den Deutschlehrer bei unserer
Abschlussfeier dann mit der Geschichet konfrontiert:
"Von Dir hatte ich einfach mehr erwartet, bei ... war ich darueber
schon sehr erstaunt und die Entwicklung war mehr als positiv...."
Und da hast Du es!
Was genau? ein Experiment das damals schon darauf angelegt war dieses
Ergebnis zu produzieren...
Einen komplizierten Gedankengang traunt man dem aus dem gebildeten
Elternhaus eher zu, zumindest dass der nun folgerichtig ist...

Ergo wird das komplizierte beim einen positiv aufgenommen, beim
anderen als Zustand der Verwirrung gekennzeichnet und schwupp hast Du
das Ergebnis...

Wie Waere es mit einem Blindversuch? wie streuen die Noten der Erst
und zweitkorrektur bei den Pr�fungen?
Da kennt der erstkorrektor die Vita und der Zweitkorrektor nicht, wenn
es eine bevorzugung geben wuerde muesste die da ZUtage treten ebenso
wie eine Benachteiligung...
HIer koennte man auf bestehende Daten zurueckgreifen fuer iene Analyse
ob es da etwas Systemimanetes gibt oder nicht...

Fuer Dich:

Das Sytem entspricht nicht Deinem Wunsch, in anderen LAendern ist man
in der Studie besser und naeher an Dienem Wunsch, ergo sind Deine
Vorstellungen richtig...

Nur mal so als Hinweis: frueher wurden noch 4 Jahrgaenge zusammen
unterichte, 60 Schueler in einem Raum und dennoch wurde ein besseres
Ergebnis erzielt...
So wenn wir diese Erfahrunge aus der Generation meiner Eltern
zugrundelegt, dann muss der Klassenteiler aangehoben werden, damit die
Erstklaessler von den Viertklaesslern lernen...
Aber wie gesagt, ich unterstelle keinem Lehrer b�se Absicht, es passiert
einfach.
aha und pasiert auch das Gegenteil?
Post by m***@aol.com
lediglich die politisch linken schreien gleich was von Verschwoerung
und nachgewiesen...
Erika erika, immer erst einen Schritt nach dem anderen machen
Gern, aber *dieser* Satz war nicht von mir! ;-)
nein, aber letztlich schreist Du Verschwoerung, das Establshment hat
eine stille Uebereinkunft den Plebs aus der Oper fernzuhalten!

Deine Aussagen mal so auf den Punkt gebracht....

Gegenthese:
Es wird falsch angedacht die Unterschicht an die Bildung
heranzufuehren...

Das wuerde sogar Kostenneutral gehen wenn man mal sich aus den
politischen Graeben hin zr Analyse des Problems begeben wuerde...

Wie gesagt: Theaterspielen macht Spass, beim herausarbeiten der Rolle
kommt das: was hat sich der Autor gedacht automatisch...
usw...
Post by m***@aol.com
Post by Der Habakuk
Im Gegenteil: bei einem gewissen Prozentsatz dieser Leute handelt es sich um
notorische Schulverweigerer.
Wir haben Gesetze, die es den Schulbeh�rden gestatten, notorische
Schulschw�nzer durch Ordnungsbeh�rden (Ordnungsamt oder Polizei) zum
Unterricht vorf�hren zu lassen. Und an dieser Stelle gebe ich Dir mal'n
Tip: diese Gesetze gibt es nicht nur pro forma, man kann sie auch anwenden!
verweigern kann ich mich auch wenn ich anwesend bin...
Dann ist die Klasse zu gro�, so da� der Lehrer �berfordert wird. Eine
Schulklaasse sollte zehn bis allerh�chstens f�nfzehn Sch�ler haben,
zwanzig ist bereits definitiv zu viel. Wie mir aber neulich jemand
verriet, sind Klassen mit bis zu drei�ig Sch�lern, in Einzelf�llen auch
mehr, durchaus die Regel, und das kann nichts werden!
Nur um mal das anzumerken: wenn eine Gruppe richtig funktionieren soll
duerfen da maximal 6 Leute drien sein, sprich die ideale Schluklasse
wuerde 5 Schueler umfassen (+Lehrer)
In hoeheren Klassen koennte sich ein Lehrer prinzipiell auch um bsi zu
5 solcher Klassen gleichzeitig kuemmern, dort waere es prinzipiell ein
moegliches Modell, in den unteren Klassen kommt die Aufsichtsfunktion
des Lehrers staerker zum tragen dort hiese es entweder groessere
Klassen oder mehr Lehrer
Ansatz hier ist derzeit "Gruppenunterricht" teilweise mit verheerenden
Auswirkuneg (Schon mal das Lehrerhasserbuch gelesen, etwas
ueberzeichnet aber dicht an der Realitaet...)
Kleinere Klassen bedeutet aber mehr Lehrer und das kostet Geld. Und hier
kommen wir zu einem Kardinalfehler moderner Bildungspolitik: Schule wird
heute, ganz im neoliberalen Ungeist, leider auf dem Konto �Kosten�
gebucht, es m�te aber auf dem Konto �Investitionen� geschrieben werden!
Investitionen sind Kosten die spaeter Ertraege schaffen...
Wenn wir heute zu wenige Ingenieure aber zu viele Germanisten haben
dann nutzt es wenig mehr in ein System zu stecken das am MArkt vorbei
produziert

Du selber hast bei Bildung von Theater.... geschrieben...

Nur mal so als Frage: als gebildete Frau, warst Du schon im Sinzheimer
Automobilmuseum?

Wenn das Investitionsargument ziehen soll, dann muss der Bildungskanon
veraendert werden, dazu braucht man vieleicht nicht mehr aber andere
Lehrer...
Post by m***@aol.com
Auch wenn es die Kaufleute gerne haetten: 48 Stunden sind 48 Stunden
und lassen sich im Labor nur schwer auf 2 verkuerzen weil man das
gerne so haette.
Ita est!
Michael
Franz Glaser
2008-01-20 13:29:21 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stinkt!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.
Wenn *dieser* Artikel ein Witz gewesen wäre, dann hätte ich darüber
lachen können.
Mein lieber Freund Glaser!
Daß »Neger« in Südafrika einen Zug anzünden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bevölkerung »Neger« sind, wer
sonst sollte dort also einen Zug anzünden? Viel interessanter wäre doch
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!
Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
Du blubberst um den Brei herum, Erika Ciesla!

Mir ist braune und rote Scheiße einerlei = DIE GLEICHE, wann wirst
du dich damit abfinden?

Ich habe dich aufgespießt mit dem VORURTEIL.
Post by Erika Ciesla
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
DAS habe ich aufgespießt, deinen Trigger.

Meinst du denn, daß ich damit den Südafrikaner _verteidige_ mit
seinem Vorurteil? Als Gegengewicht zu dir? Kannst du dir nix sonst
vorstellen als die dümmliche Freund/Feind Zankerei?

Du hältst dich _deswegen_ für erhaben über den Klaus Wahls, weil du
auf der ANDEREN Seite stehst. Noch bleder gehts nicht!

Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-20 14:53:35 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
Post by Franz Glaser
Post by Erika Ciesla
allein als ich das Wort »Neger« las, habe ich schon ganz genau
gewußt, aus welchem Arschloch das stinkt!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.
Wenn *dieser* Artikel ein Witz gewesen wäre, dann hätte ich darüber
lachen können.
Mein lieber Freund Glaser!
Daß »Neger« in Südafrika einen Zug anzünden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bevölkerung »Neger« sind, wer
sonst sollte dort also einen Zug anzünden? Viel interessanter wäre doch
weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben blöd, aber da stellt sich
doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind sie blöd? Vielleicht
darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer den Zugang zu den
höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!
Du blubberst um den Brei herum, Erika Ciesla!
Genau das Gegenteil tu ich, ich bringe es auf den Punkt! Auf dem Punkt
nämlich, daß eine elitäre Oberschicht sich selbst zum »Herrenmenschen«
erhebt, alle anderen zum »Neger« macht, und ihnen dann auch noch zum
vorwurf gereicht, daß sie »Neger« sind.

Und um »Neger« zu sein braucht es nicht notwendigerweise eine Schwarze
Haut, »Neger« ist man automatisch, wenn man nicht zur elitären
Minderheit gehört. Je nach Land und Sitte heißen die »Neger« auch mal
Türken, Aboriginees, Indianer oder Latino, und vor einiger Zeit hießen
sie auch mal Untermensch.
Post by Franz Glaser
Mir ist braune und rote Scheiße einerlei = DIE GLEICHE, wann wirst
du dich damit abfinden?
Gar nicht, weil es nachweislich falsch ist.

Richtig ist ohne jeden Zweifel, daß auch »die Roten« verdammt viel
Scheiße gebaut haben, stellvertretend hierfür steht der Name Josef
Stalin. Aber daß Menschen allein aufgrund eines ethnischen Merkmals per
se zur totalen Ausrottung bestimmt sind, das war, ist und bleibt eine
braune Spezialität.

Fußnote: wenn Du aus diesen Satz nun herausläsest, daß ein Türke, der
vorzugsweise »scheiß-Deutsche« verprügelt, braun ist, dann werde ich die
letzte sein, die widerspricht. Denn braune Gesinnung ist keineswegs ein
Privilleg der Deutschen, aber sie ist immer und überall verwerflich.
Post by Franz Glaser
Meinst du denn, daß ich damit den Südafrikaner _verteidige_ mit
seinem Vorurteil? Als Gegengewicht zu dir? Kannst du dir nix sonst
vorstellen als die dümmliche Freund/Feind Zankerei?
Wenn das nicht Deine Absicht war, wieso stellst Du Dich dann dazwischen?
Wenn Du doch gleich mir des Wahls Ansichten für ein Vorurteil hälst,
warum disputierst Du dann nicht mit ihm, statt mit mir. Im Gegensatz zu
vielen anderen hier in dieser Gruppe traue ich Dir eine ganze Menge
Grips zu, aber benutze ihn doch auch!


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)


PS.
Wenn immer ich von »Deutschen« rede, und mich dabei *nicht* ausdrücklich
auf Belange der BRD beziehe, dann sind immer auch die Österreicher
mitgemeint. Und das hat durchaus historische Gründe, denn immerhin war
Wien im alten Reich die Reichshauptstadt und stellten die Habsburger
mindestens sechs Jahrhunderte lang (bis 1804) den Deutschen Kaiser.

Territoriale Ansprüche stelle ich damit allerdings nicht, in stamme ja
schließlich nicht aus Braunau am Inn.
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
Franz Glaser
2008-01-20 15:22:19 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Wenn Du doch gleich mir des Wahls Ansichten für ein Vorurteil hälst,
warum disputierst Du dann nicht mit ihm, statt mit mir.
;-)

Weil mir deine Variante der Überheblichkeit diskussionsfähiger
vorkommt. Allerdings eh nur marginal ;-))

Servas
--
Irgendwo giebt es noch Völker und Heerden, doch nicht
bei uns, meine Brüder: da giebt es Staaten.
[Nietzsche, Vom neuen Götzen]
Erika Ciesla
2008-01-20 17:39:28 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Wenn Du doch gleich mir des Wahls Ansichten für ein Vorurteil hälst,
warum disputierst Du dann nicht mit ihm, statt mit mir.
;-)
Weil mir deine Variante der Überheblichkeit diskussionsfähiger vorkommt.
Ach was!?
Allerdings eh nur marginal ;-))
Ooch, jetzt hätte ich Dich beinah sympathisch gefunden. :-D

Aber Spaß beiseite (Ernst, komm mal her!), unter der Haut sind sich alle
Menschen verdammt ähnlich. Es gibt genau abgezählt ein Gen, das den Grad
der Hautpigmentierung beeinflußt, und dies paßt sich im Laufe weniger
tausend Jahre optimal an den Betrag der jeweils vorhandenen
Sonneneinstrahlung an. Darüberhinaus hat dieses Gen keine Bedeutung,
eine Korrelation zwischen Hautfarbe und Intelligenz gibt es nicht.

Wenn also, wie wohl geschehen, eine Horde wildgewordener Neger einen Zug
in Brand setzt, dann kann auch ich das nur mit heftigem Kopfschütteln
zur Kenntnis nehmen, dennoch ziehe ich aus diesem Ereignis eine andere
Konsequenz als dieser dubiose Herr Wahl.

Alles andere was ich zu diesem Thema zu schreiben hätte, habe ich schon
geschrieben, darum endet mein Beitrag hier.


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
m***@aol.com
2008-01-20 19:06:22 UTC
Permalink
Post by Franz Glaser
allein als ich das Wort �Neger� las, habe ich schon ganz genau
gewu�t, aus welchem Arschloch das stinkt!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.
Wenn *dieser* Artikel ein Witz gewesen w�re, dann h�tte ich dar�ber
lachen k�nnen.
Mein lieber Freund Glaser!
Da� �Neger� in S�dafrika einen Zug anz�nden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bev�lkerung �Neger� sind, wer
wenn man die andere Coloured rausrechnet 75%
oder wie irgedn ein de Clerk mal erklaerte:
Wer grau ist ist weder weiss noch schwarz...

Waere Dir eine Nachricht: Zulus... stecken Zuege an lieber?

Nur mal so als Hinweis: die Buren sind im Vielvoelkerstaat RSA die
zweitgroesste Bevoelkeruingsgruppe, haben aber eine andere Hautfarbe
als viele Minderheiten die diese Hautfarbe mit der groessten Gruppe
den Zulus gemeinsam haben...

Und: in den suedlichen provinzen sind die zulus nach den Buren
eingewandert....

Nun kann man anfangen ueber Rassismus und Nationalismus zu
philosopherien in diesem Staate

Etwa als Beispiel:

Der Trainer der Rugby Nationalmannschaft wurde als weltmeister
kritisiert weil er zu wenig Schwarze im team hatte und hat
mittlerweile ienen neuen Job...
Alos ich bin dafuer den Loew zu entlassen wenn der europameister wird
weil in der Nationalmannschaft zu viele Spieler von Bayern spielen!
sonst sollte dort also einen Zug anz�nden? Viel interessanter w�re doch
die Frage: *warum* haben sie einen Zug angez�ndet?
Der autor schrieb ja: um dagegen zu protestiern weil die Zuege wegen
eines Stromausfalls nicht fuhren
weil sie bl�d sind. Gut, dann sind sie eben bl�d,
genauso bloed wie jugendliche in Kreuzberg die am 1. Mai die Betreibe
abfackeln in denen sie vielleicht vor Ort eine ausbildung bekommen
koennten
aber da stellt sich
doch sogleich die n�chste Frage: *warum* sind sie bl�d? Vielleicht
darum, weil eine elit�re Minderheit noch immer den Zugang zu den
h�herwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk den Zugang zu eben
diesen verweigert?
Und wie genau macht das diese Minderheit wenn seit vielen Jahren der
ANC herrscht?
Die Buerokratie ist mittlerweile gesaeubert....

Aber ja: eine Elite die bereits Bildung hat sieht keinen Grund gegen
die Unbildung in der Unterschicht etwas zu tun, denn das wuerde Geld
kosten...

Aber diese Elite, oder schlicht die Oberschicht ist mittlerweile
nahezu paritaetisch aufgebaut, von der Sparmassnahme profitieren zu
60% schwarze...
Wenn auch meist welche deren Nachfahren nach den Buren eingewandert
sind...
Das ist doch dieselbe braune schei�e wie bei uns, nur da� hierzulande
die �Neger� nicht �Neger�, sondern �Ausl�nder� hei�en!
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
� �so einfach ist das!
jaja, hab mal ein paeckchen deutsch bekimmt hat mir sehr gehilft...

Michael
Erika Ciesla
2008-01-20 20:26:07 UTC
Permalink
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Daß »Neger« in Südafrika einen Zug anzünden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bevölkerung »Neger« sind, ...
Waere Dir eine Nachricht: Zulus... stecken Zuege an lieber?
Dazu hätte man in Erfahrung bringen müssen, ob es denn Zulus sind? Denn
daß ein Mensch schwarz ist, kann man ihm ansehen, seine familiären-
und/oder stammesspezifischen Bindungen sind hingegen an der Hautfarbe
nicht ablesbar.

Eigentlich stört mich die Meldung als solche überhaupt nicht, denn
offenbar handelt es sich hierbei um einen Tatsachenbericht, also ein
Ereignis, das so und nicht anders stattgefunden hat. Und wenn ich diese
Meldung in der Zeitung läse, so würde ganz ohne jeden Zweifel auch ich
sagen: »Boah eh, wat sind die bekloppt!« Was mich aber von diesem
obskuren Wahl unterscheidet: ich würde aus dieser Nachricht niemals den
Schluß ziehen, daß Schwarze »von natur aus« blöd seien! Genau das aber
ist die Botschaft, die dieser Wahl uns unterjubeln wollte, und dem mußte
widersprochen werden.
Post by m***@aol.com
Nur mal so als Hinweis: die Buren sind im Vielvoelkerstaat RSA die
zweitgroesste Bevoelkeruingsgruppe, haben aber eine andere Hautfarbe
Was mich ebenfalls nicht wunderd, denn die Buuren sind Nachfahren
ehemals holländischer Einwanderer. Und das sieht man nicht nur, das hört
man auch: ihr »Afrikaans« ist nämlich nichts anderes als ein uralter
niederländischer Dialekt.
Post by m***@aol.com
Nun kann man anfangen ueber Rassismus und Nationalismus zu
philosopherien in diesem Staate
Der Trainer der Rugby Nationalmannschaft wurde als weltmeister
kritisiert weil er zu wenig Schwarze im team hatte und hat
mittlerweile ienen neuen Job...
Ich habe nie behauptet, daß Nationalismus und Rassismus nicht auch mit
umgekehrten Vorzeichen funktionieren könnte (siehe: Ruanda), noch wirst
Du jemals erleben, daß ich einen andersfarbigen Rassismus anders
einschätzte als einen weißen solchen. Rassismus ist abscheulich und
verwerflich, in _jeder_ Coleur!
Post by m***@aol.com
Alos ich bin dafuer den Loew zu entlassen wenn der europameister wird
weil in der Nationalmannschaft zu viele Spieler von Bayern spielen!
Hoscht a Späßli g'macht!? :-D
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
sonst sollte dort also einen Zug anzünden? Viel interessanter wäre doch
die Frage: *warum* haben sie einen Zug angezündet?
Der autor schrieb ja: um dagegen zu protestiern weil die Zuege wegen
eines Stromausfalls nicht fuhren
Ja, das hat er wohl erwähnt, aber das war nicht seine Botschaft.
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Der Autor behauptet: weil sie blöd sind. Gut, dann sind sie eben
blöd, ...
genauso bloed wie jugendliche in Kreuzberg die am 1. Mai die Betreibe
abfackeln in denen sie vielleicht vor Ort eine ausbildung bekommen
koennten
Ja, das könnte man sagen. Nur sind die jugendliche in Kreuzberg keine
»Neger«, womit also der Beweis erbracht ist, daß Blödheit nix mit der
Hautfarbe zu tun hat.
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
aber da stellt sich doch sogleich die nächste Frage: *warum* sind
sie blöd? Vielleicht darum, weil eine elitäre Minderheit noch immer
den Zugang zu den höherwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk
den Zugang zu eben diesen verweigert?
Und wie genau macht das diese Minderheit wenn seit vielen Jahren der
ANC herrscht?
Der ANC hat ausdrücklich darauf verzichtet, an den Weißen Rache zu
nehmen, was man ihm bitte anrechnen möge. Hätte der ANC just dieselbe
Rassenpolitik betrieben wie zuvor die Weißen, lediglich mit umgekehrten
Vorzeichen, wären Chaos und Niedergang unvermeidbar.
Post by m***@aol.com
Die Buerokratie ist mittlerweile gesaeubert....
Die Wirtschaft auch?

Gewiß, es tut sich was. Daß Schwarze und Weiße sich nicht einmal
angucken durften, das ist Geschichte. Schwarze können nun Berufe
ergreifen, die ihnen in der Apartheit unzugänglich waren, auch
selbständigkeit ist möglich. Aber bis auch eine schwarze Elite
heranwächst, das braucht halt etwas länger.
Post by m***@aol.com
Aber ja: eine Elite die bereits Bildung hat sieht keinen Grund gegen
die Unbildung in der Unterschicht etwas zu tun, denn das wuerde Geld
kosten...
Das kenne ich, das haben wir hier auch. O-Ton Westerwelle: »Bildung kann
nicht mehr umsonst zu haben sein!« Ergo: Wessen Eltern »Hartz-IV« sind,
wird ebenfalls »Hartz-IV«, denn Bildung ist bei 347 Euro nunmal nicht
vorgesehen.
Post by m***@aol.com
Aber diese Elite, oder schlicht die Oberschicht ist mittlerweile
nahezu paritaetisch aufgebaut, von der Sparmassnahme profitieren zu
60% schwarze...
Schön, aber um solche Auswüchse wie brennende Züge zu vermeiden, ist
eine ausreichende Grundbildung notwendig, die bis in die Unterschichten
reicht, und daran scheint es wohl noch zu mangeln?
Post by m***@aol.com
Post by Erika Ciesla
Das ist doch dieselbe braune scheiße wie bei uns, nur daß hierzulande
die »Neger« nicht »Neger«, sondern »Ausländer« heißen!
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
so einfach ist das!
jaja, hab mal ein paeckchen deutsch bekimmt hat mir sehr gehilft...
Ja, kauf Dich Duden, hat mich auch gehelft. :-D


Glückauf!
Erika Ciesla (Mannheim/Deutschland)


* Sitzt ein schwarzer in der U-Bahn in New-York und liest den Aufbau,
eine deutschsprachige jüdische Zeitung.

Kommt der Schaffner und guckt sich den Mann lange an. Dann fragt
er: »Sagen Sie mal, Neger allein ist Ihnen wohl noch nicht genug?«
--
Fährst Du Fahrrad?
Mußt Du gucken: http://www.erika-ciesla.de
m***@aol.com
2008-01-21 19:00:36 UTC
Permalink
Post by m***@aol.com
Da� �Neger� in S�dafrika einen Zug anz�nden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bev�lkerung �Neger� sind, ...
Waere Dir eine Nachricht: Zulus... stecken Zuege an lieber?
Dazu h�tte man in Erfahrung bringen m�ssen, ob es denn Zulus sind? Denn
da� ein Mensch schwarz ist, kann man ihm ansehen, seine famili�ren-
und/oder stammesspezifischen Bindungen sind hingegen an der Hautfarbe
nicht ablesbar.
Ettliche Stadtviertel sind ethisch einheitlich, waere also einfach
gewesen das durchzufuehren...

Ob aber Zulus oder Hereros oder Bantus uninteressant hierzulande...

Die einen interessieren sich nicht dafuer, hauptsache Kaffer die
anderen Realisieren den Unterscheid nicht,
hauptsache arme unterdrueckte Ureinwohner....
Eigentlich st�rt mich die Meldung als solche �berhaupt nicht, denn
offenbar handelt es sich hierbei um einen Tatsachenbericht, also ein
Ereignis, das so und nicht anders stattgefunden hat. Und wenn ich diese
Meldung in der Zeitung l�se, so w�rde ganz ohne jeden Zweifel auch ich
sagen: �Boah eh, wat sind die bekloppt!� Was mich aber von diesem
obskuren Wahl unterscheidet: ich w�rde aus dieser Nachricht niemals den
Schlu� ziehen, da� Schwarze �von natur aus� bl�d seien! Genau das aber
ist die Botschaft, die dieser Wahl uns unterjubeln wollte, und dem mu�te
widersprochen werden.
Aha, Du stimmst mit dem in der Schlussfolgerung ueberein, dass DIESE
Neger bekloppt sind, aber nicht, dass diese NEGER bekloppt sind...

der Unterscheid in der Schlusfolgerung aus dem was Du als
Tatsachenbericht akzeptierst liegt also in der Betonung...
Post by m***@aol.com
Nur mal so als Hinweis: die Buren sind im Vielvoelkerstaat RSA die
zweitgroesste Bevoelkeruingsgruppe, haben aber eine andere Hautfarbe
Was mich ebenfalls nicht wunderd, denn die Buuren sind Nachfahren
ehemals holl�ndischer Einwanderer. Und das sieht man nicht nur, das h�rt
man auch: ihr �Afrikaans� ist n�mlich nichts anderes als ein uralter
niederl�ndischer Dialekt.
Der Gag ist eigentlich, dass es mehr Buren und Zulus als Ureinwohner
wie etwa Bantu gibt!
Post by m***@aol.com
Nun kann man anfangen ueber Rassismus und Nationalismus zu
philosopherien in diesem Staate
Der Trainer der Rugby Nationalmannschaft wurde als weltmeister
kritisiert weil er zu wenig Schwarze im team hatte und hat
mittlerweile ienen neuen Job...
Ich habe nie behauptet, da� Nationalismus und Rassismus nicht auch mit
umgekehrten Vorzeichen funktionieren k�nnte (siehe: Ruanda), noch wirst
Du jemals erleben, da� ich einen andersfarbigen Rassismus anders
einsch�tzte als einen wei�en solchen. Rassismus ist abscheulich und
verwerflich, in _jeder_ Coleur!
aha... und weiter...
Post by m***@aol.com
Alos ich bin dafuer den Loew zu entlassen wenn der europameister wird
weil in der Nationalmannschaft zu viele Spieler von Bayern spielen!
Hoscht a Sp�li g'macht!? :-D
Noe, ich stelle nur die Forderung auf, dass jeder 8 Nationalspieler
aus BW und jeder 7 aus Bayern und ebenso jeder 7 aus NRW kommen muss
dann noch je einen aus Hessen und Niedersachsne dazu und die
restlichen 11 Laender sollen sich um die anderen Spieler kloppen,
anders kann die Bundesrepublik ja nicht korrekt repraesentiert werden!

Das ist die Logik der RSA Regierung...
Das ist die Logik wenn man ueberall Benachteiligung schreit

Diese Logik suggeriert eben, dass es Masterplaene gibt um die
Unterschicht zu gaengeln....

udn diese Logik fuehrt dazu, dass die benachteiligte Unterschicht
Zuege abfackelt wenn die wegen eines Stromausfalls stehen bleiben weil
man sie nicht zur Arbeit transportiert...

Dieselbe Logik die dafuer sorgt, dass in Kreuzberg die Laeden des
Establishments brennen...

Dieselbe Logik, die Unterstellt, dass ein Einbracher der vor der
Polizei in ein Trafohaeuschen fluechtet und dort geroestet wird da
hineingetrieben wurde...

Dieselbe Logik, die unterstellt, dass ein Zug auf Sicht fahren muss
und jederzeit anhalten muss falls jemand nicht rechtzeitig von den
Gleisen kommt, etwa weil der sich beim Anketten in einer Kurve verhakt
hat...

Dieselbe Logik, die davon ausgeht, dass man einen terrorgefaehrdeten
Staatsgat mit einer Leine ueber die Autobahn stoppen kann wenn sich
unten einer freiwillig ranhaengt...
Post by m***@aol.com
sonst sollte dort also einen Zug anz�nden? Viel interessanter w�re doch
die Frage: *warum* haben sie einen Zug angez�ndet?
Der autor schrieb ja: um dagegen zu protestiern weil die Zuege wegen
eines Stromausfalls nicht fuhren
Ja, das hat er wohl erw�hnt, aber das war nicht seine Botschaft.
Weil die Bloed sind, was Du ja auch nicht bestreitest...

nun kommt die Frage: warum reagieren die so?
Post by m***@aol.com
Der Autor behauptet: weil sie bl�d sind. Gut, dann sind sie eben
bl�d, ...
genauso bloed wie jugendliche in Kreuzberg die am 1. Mai die Betreibe
abfackeln in denen sie vielleicht vor Ort eine ausbildung bekommen
koennten
Ja, das k�nnte man sagen. Nur sind die jugendliche in Kreuzberg keine
�Neger�, womit also der Beweis erbracht ist, da� Bl�dheit nix mit der
Hautfarbe zu tun hat.
Bloedheit ist universell

Die Deutschen haben einst europa abgefackelt,
da muessten die Kaffer erst noch ein paar Zuege nachlegen um an diese
Dummheit ranzukommen...

Und die Englaender haben die Deutschen nicht gestoppt als es noch mit
ein paar hunderttausend Toten moeglich gewesen waere, auch an diese
Dummheit kommen die KAffer nicht ran...

und die haelfte der Franzosen, Hollaender, Italiener... haben noch
mitgeholfen auch das nicht zu ueberbieten von ein paar abgefackelten
Zuegen
Post by m***@aol.com
aber da stellt sich doch sogleich die n�chste Frage: *warum* sind
sie bl�d? Vielleicht darum, weil eine elit�re Minderheit noch immer
den Zugang zu den h�herwertigen Schulen regelt und dem gemeinen Volk
den Zugang zu eben diesen verweigert?
Und wie genau macht das diese Minderheit wenn seit vielen Jahren der
ANC herrscht?
Der ANC hat ausdr�cklich darauf verzichtet, an den Wei�en Rache zu
nehmen, was man ihm bitte anrechnen m�ge. H�tte der ANC just dieselbe
Rassenpolitik betrieben wie zuvor die Wei�en, lediglich mit umgekehrten
Vorzeichen, w�ren Chaos und Niedergang unvermeidbar.
sprich, es lag im Interesse des ANC das nicht zu tun
keine Grosszuegigkeit sondern eldiglich die Erkenntniss, dass man
zuwenig Aerzte, Ingenieure oder auch nur ausgebildete Farmer hat und
zuwenig Verwaltungsfachleute...

Dass man diese auch kaum aus anderen Afrikanischen Staaten wuerde
aabwerben koennen, auch Abwerbung aus Asien kam nicht in Frage...

Wuerden Europaer und Amerikaner kommen wenn man Buren totschlaegt?

Die Entscheidung des ANC war die einzig moegliche wennes vorangehen
sollte...
Post by m***@aol.com
Die Buerokratie ist mittlerweile gesaeubert....
Die Wirtschaft auch?
schwierig wenn viele amrikanische und Europaeische Firmen Ihre
Fuehrungskraefte schicken...
Gewi�, es tut sich was. Da� Schwarze und Wei�e sich nicht einmal
angucken durften, das ist Geschichte. Schwarze k�nnen nun Berufe
ergreifen, die ihnen in der Apartheit unzug�nglich waren, auch
selbst�ndigkeit ist m�glich. Aber bis auch eine schwarze Elite
heranw�chst, das braucht halt etwas l�nger.
Die schwarzen waren nie aus irgendwelchen Berufen ausgeschlossen..
Nur haben reiche weisse eben keine schwarzen Anwaelte beschaeftigt...
Die Polizei in den Staedten war weiss, es gab aber auch schwarze
Polizisten andernorts...

Die Elite war da, nur waren die in vielen Bereichen ins Ausland
abgewandert
Post by m***@aol.com
Aber ja: eine Elite die bereits Bildung hat sieht keinen Grund gegen
die Unbildung in der Unterschicht etwas zu tun, denn das wuerde Geld
kosten...
Das kenne ich, das haben wir hier auch. O-Ton Westerwelle: �Bildung kann
nicht mehr umsonst zu haben sein!� Ergo: Wessen Eltern �Hartz-IV� sind,
wird ebenfalls �Hartz-IV�, denn Bildung ist bei 347 Euro nunmal nicht
vorgesehen.
Gegenfrage:

ist es dem Arbeiter zuzumuten, dass der Arztsohn sien Medizinstudium
auf Kosten der Steuern des Arbeiters bestreitet?

Meine Gegenthese: BIldung bis zum Abitur muss frei sein, fuer
Akademiker muss es nachgelagerte Studiengebuehren in Form von einer
Abgabe auf das Bruttoeinkommen (ohen Abschreibungen) geben, dieser
Aufschlag muss aber direkt an die jeweilige Hochschule fliessen...

eine Uni die Vorstandsvorsitzende produziert hat dann mehr Geld als
eine die Taxifahrer produziert!
Post by m***@aol.com
Aber diese Elite, oder schlicht die Oberschicht ist mittlerweile
nahezu paritaetisch aufgebaut, von der Sparmassnahme profitieren zu
60% schwarze...
Sch�n, aber um solche Ausw�chse wie brennende Z�ge zu vermeiden, ist
eine ausreichende Grundbildung notwendig, die bis in die Unterschichten
reicht, und daran scheint es wohl noch zu mangeln?
daran mangelt es allenorts
Die Unterchicht ist allenorts leicht zu lenken

nur funktioniert das Gegensteuern nicht so einfach!
Post by m***@aol.com
Das ist doch dieselbe braune schei�e wie bei uns, nur da� hierzulande
die �Neger� nicht �Neger�, sondern �Ausl�nder� hei�en!
* Willst Du _gebildete_ Menschen haben, dann gib ihnen Bildung,
� so einfach ist das!
jaja, hab mal ein paeckchen deutsch bekimmt hat mir sehr gehilft...
Ja, kauf Dich Duden, hat mich auch gehelft. :-D
* Sitzt ein schwarzer in der U-Bahn in New-York und liest den Aufbau,
� �eine deutschsprachige j�dische Zeitung.
� �Kommt der Schaffner und guckt sich den Mann lange an. Dann fragt
� �er: �Sagen Sie mal, Neger allein ist Ihnen wohl noch nicht genug?�
sowas, es gibt auch schwatte Juden...
Wenndas der Fuehrer gewusst haette haette er Mussolini Gas fuer
Aethiopien geliefert statt zu kritisieren dass die Italiener Giftgas
einsetzen...

Michael
Franz Glaser (G)
2008-01-22 11:00:29 UTC
Permalink
Post by m***@aol.com
Post by Franz Glaser
allein als ich das Wort �Neger� las, habe ich schon ganz genau
gewu�t, aus welchem Arschloch das stinkt!
Du hast den Witz nicht verstanden, Erika Ciesla.
Wenn *dieser* Artikel ein Witz gewesen w�re, dann h�tte ich dar�ber
lachen k�nnen.
Mein lieber Freund Glaser!
Da� �Neger� in S�dafrika einen Zug anz�nden, ist insofern keine
Nachricht, weil nunmal 80% der dortigen Bev�lkerung �Neger� sind, wer
wenn man die andere Coloured rausrechnet 75%
Wer grau ist ist weder weiss noch schwarz...
Waere Dir eine Nachricht: Zulus... stecken Zuege an lieber?
Nur mal so als Hinweis: die Buren sind im Vielvoelkerstaat RSA die
zweitgroesste Bevoelkeruingsgruppe, haben aber eine andere Hautfarbe
als viele Minderheiten die diese Hautfarbe mit der groessten Gruppe
den Zulus gemeinsam haben...
Und: in den suedlichen provinzen sind die zulus nach den Buren
eingewandert....
Nun kann man anfangen ueber Rassismus und Nationalismus zu
philosopherien in diesem Staate
Der Trainer der Rugby Nationalmannschaft wurde als weltmeister
kritisiert weil er zu wenig Schwarze im team hatte und hat
mittlerweile ienen neuen Job...
Alos ich bin dafuer den Loew zu entlassen wenn der europameister wird
weil in der Nationalmannschaft zu viele Spieler von Bayern spielen!
sonst sollte dort also einen Zug anz�nden? Viel interessanter w�re doch
die Frage: *warum* haben sie einen Zug angez�ndet?
Der autor schrieb ja: um dagegen zu protestiern weil die Zuege wegen
eines Stromausfalls nicht fuhren
weil sie bl�d sind. Gut, dann sind sie eben bl�d,
[...]


Deine postings sind so lang, daß ich nur ungern drauf
antworte.

Inhaltlich ist mir die "Negerfrage"(tm) egal, auch wenn da
95,432% der Leser in die Luft gehen wie anno dazumal das
Zigarettenmännchen aus Bremen.

Weil mir solche Themen wurscht sind.

Mich interessiert das Aufschaukeln von Demagogie "als solches".

Wenn da ein Nazi was schreibt, dann schreibt er was, na und?
Issara Nazi, wär ein Wunder, wenn er nix schreiben täte. Mich
interessiert das scheinheilige Aufschaukeln der Leute, die
meinen, daß sie was Besseres wären als der Prolet, der Nazi,
der Abschaum.

Und doch sonst nix besseres _tun_ als der Nazi.

Die Umrahmung mit der Bildungsfrage hier, (auf die du dich, Erwele,
mitziehen lassen hast) dient nur dazu, um der Dema-
gogie einen edleren touch zu verleihen: "Ich, Erika Ciesla,
bin doch eine edlere Demagogin als der Klaus Wahls Drecksnazi.
Ich kann zusätzlich auch über vornehmere Themen parlieren".
Post by m***@aol.com
Post by Franz Glaser
allein als ich das Wort "Neger" las, habe ich schon ganz
genau gewußt, aus welchem Arschloch das stinkt!
MfG
Chris Hollbein
2008-01-20 09:06:35 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
An dem Bericht kann man deutlich sehen, wie minderbemittelt Neger sind.
an dem bericht und der tatsache das du ihn hier postest, kann man sehen das
*DU* minderbemittelt bist, nazizombie

warum tust du uns nicht einen gefallen und folgst deim ruf deines führers
aus dem jenseits?
Werner Mueller
2008-01-19 20:18:32 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.
Was denn?
Was soll mir das denn schon sagen, wenn in Süd-Afrika eiun paar Neger
einen Zug angezündet haben? Abgesehen davon, daß in Süd-Afrika halt
viele Neger leben, sagt mir das gar nichts. In anderen Ländern sind es
Quarkärsche, die Züge anbrennen, da hats halt nicht so viele Neger.
Also, melde Dich wieder bei mir, wenn die Neger in Grönland einen Zug
angezündet haben, bis dahin aber rutsch mir mal den Buckel runter!
LOL
Samstagabendunterhaltung vom Feinsten!
Toll!!!


peace
joe berg
2008-01-19 22:55:24 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Ich weiß nicht, wie man so dumm und ignorant sein kann, wenn man sich
vor der Wahrheit verschließt.
Geh in deine Ecke und sei ruhig, Tussi!
Dummes Arschloch! (Betonung liegt auf "dumm")

jb
peter van haag
2008-01-20 10:48:32 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Geh in deine Ecke und sei ruhig, Tussi!
'Tussi' ist nicht ruhig....Tussi ist links.

PvH
R***@googlemail.com
2008-01-19 23:38:47 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Daß Du nicht wert bist, daß man Deine Texte liest.
Und ich, Volkmar Müller, stimme Dir in diesem Punkt voll und ganz zu!!!
P.Teubner
2008-01-19 21:08:40 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Neger sind zu dumm zum Scheißen.
Selbst wenn der Strom wieder da ist - die Züge fahren nicht mehr.
Was lernen wir aus Deiner Ansicht. Als weitweitentfernter
Nachfahre aus Afrika, gegen Norden ausgewanderder Kundschaftler,
heutiger Umweltangepasster und jetzt weisser Arsch bist auch Du
zu dumm zum scheißen.

PT
Chris Hollbein
2008-01-20 08:56:23 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
das du ein nazihetzer der übelsten sorte bist
Post by Klaus Wahls
Neger sind zu dumm zum Scheißen.
naja, wie will Sche**e wie du das beurteilen?
nein, mache ich nicht

spühl deine hetze das klo runter
Wolfgang Kieckbusch
2008-01-20 10:00:16 UTC
Permalink
Post by Klaus Wahls
Was lernen wir daraus?
Na, Wahls, Du bestimmt nichts . . .

Wolfgang kieckbusch
Lesen Sie weiter auf narkive:
Suchergebnisse für 'Neger stecken Züge an' (Newsgroups und Mailinglisten)
55
Antworten
Politessen
gestartet 2005-05-28 07:35:38 UTC
de.alt.talk.unmut
171
Antworten
Ruderinnen und -außen
gestartet 2012-08-05 10:49:36 UTC
de.etc.sprache.deutsch
28
Antworten
Polizei: 87.000 Bewerbungen auf 12.600 offene Stellen
gestartet 2017-10-07 17:14:27 UTC
at.gesellschaft.politik
83
Antworten
Innerer Reichsparteitag
gestartet 2010-06-14 10:06:55 UTC
oecher.talk
137
Antworten
Spam an die normale E-Mail-Adresse
gestartet 2006-05-31 18:54:49 UTC
de.alt.gruppenkasper
Suchergebnisse für 'Neger stecken Züge an' (Fragen und Antworten)
1
antworten
Ist ein transatlantischer Tunnel heute technisch möglich? Wie machbar wäre es?
gestartet 2015-11-14 10:49:34 UTC
maschinenbau
10
Antworten
Wo finde ich kostenlose Soundeffekte?
gestartet 2011-08-12 00:23:57 UTC
klang
3
Antworten
War Arbeitskräftemangel jemals ein Problem für die Eisenbahnen im Alten Westen?
gestartet 2012-05-16 03:14:15 UTC
geschichte
5
Antworten
Vergewaltigung durch amerikanische Soldaten während des Zweiten Weltkriegs?
gestartet 2014-09-12 19:54:21 UTC
geschichte
7
Antworten
Wie hört Ed Exley, was außerhalb des Interviewraums gesagt wird?
gestartet 2011-12-24 05:58:15 UTC
filme
Nicht verwandte, aber interessante Themen
8
Antworten
Code-Tests als Teil des Interviews
gestartet 2014-07-29 12:19:16 UTC
8
Antworten
Unregelmäßiges Verhalten eines internen Mitarbeiters gegenüber einem externen Mitarbeiter
gestartet 2019-08-08 12:05:26 UTC
5
Antworten
Wie kann ich einen Kollegen bitten, mich nicht zu unterbrechen, wenn ich verkabelt bin?
gestartet 2018-05-16 08:28:29 UTC
8
Antworten
Ist es riskant, sich bei einer Umfrage zur Mitarbeiterzufriedenheit zu beschweren?
gestartet 2012-12-10 01:42:02 UTC
6
Antworten
Schwierigkeiten haben, Besprechungen zu verstehen
gestartet 2017-02-03 20:28:37 UTC
Loading...