Discussion:
Löns und das Selbstverteidigungsrecht des Volkes
(zu alt für eine Antwort)
Ein Nordländer mit Zaunslatte
2019-11-05 22:29:50 UTC
Permalink
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen Schicksalsstunde:



Wir sind das Volk, wir dürfen das. Bauernwiderstand im Dreißigjährigen
Krieg.

3. Dezember 2015

Der Naturdichter Hermann Löns liefert mit "Der Wehrwolf. Eine
Bauernchronik" eine harte, mörderische Erzählung ab, die im
norddeutschen Raum während des Dreißigjährigen Krieges stattfindet. Die
von plündernden, marodierenden, brandschatzende, vergewaltigenden
Kriegshorden überzogenen Bauern beschließen eines Tages zurück zu
schlagen. Wehrwolf nennen sie ihre geheime Organisation, Waffen werden
besorgt, Schutzburgen gebaut, Geld wird besorgt.- hauptsächlich aus
erbeuteten Kriegskassen. Und sie werden heimlich aber auch von ganz oben
gefördert und geduldet. Was sie nach vielen körperlichen und seelischen
Verwundungen erlitten haben, zahlen sie nun auf grausamste Weise heim.
Mit höherem Recht? Sie verteidigen doch ihr Volk, ihr Land, ihre Kultur.
Sie, die traumatisierten Überlebenden sagen, das ist unser Land, wir
sind das Volk und dies ist unsere Kultur: wir dürfen das, wir müssen
das. Hermann Löns (1909) stellt dieses moralische Problem nicht zur
Diskussion. Und wir heute?

https://www.amazon.de/Wehrwolf-Eine-Bauernchronik-Hermann-L%C3%B6ns/product-reviews/1507846088/ref=cm_cr_arp_d_paging_btm_next_2?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews&pageNumber=2
Ole Jansen
2019-11-06 06:19:55 UTC
Permalink
Post by Ein Nordländer mit Zaunslatte
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen Schicksalsstunde
Für Südländer ggf. lesenswert: Peter Rosegger, z.B. der Gottsucher.

O.J.
Günter Nudldick
2019-11-06 08:45:24 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Ein Nordländer mit Zaunslatte
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen Schicksalsstunde
Für Südländer ggf. lesenswert: Peter Rosegger, z.B. der Gottsucher.
O.J.
Ein typischer BRD-deutscher Kritiker.... Wer weiß, ob er in seinem Leben
überhaupt was zustande gebracht hat:



Der Germanist Hans-Albrecht Koch urteilte in einer Rezension vernichtend
über das Werk von Hermann Löns:

„Banalste Gedichte, von denen einige durch Vertonung überlebt haben,
und Provinzprosa, die der Blut-und-Boden-Literatur zumindest
vorgearbeitet hat und für die der Ausdruck Kitsch noch ein Euphemismus
ist: nicht viel anders wird wohl jeder, der über einigen literarischen
Geschmack verfügt, das Werk von Hermann Löns charakterisieren.“

– Hans-Albrecht Koch

https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_L%C3%B6ns



Dieser stumpfsinnige Hans-Albrecht Koch ist ganz sicher ein Mensch ohne
Herz und Heimat und Verstand, eben ein Docht.

Günter
Ole Jansen
2019-11-06 10:00:11 UTC
Permalink
Post by Günter Nudldick
Post by Ole Jansen
Post by Ein Nordländer mit Zaunslatte
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen Schicksalsstunde
Für Südländer ggf. lesenswert: Peter Rosegger, z.B. der Gottsucher.
O.J.
Ein typischer BRD-deutscher Kritiker.... Wer weiß, ob er in seinem Leben
überhaupt was zustande gebracht hat
Weder Rosegger noch ich sind Literaturkritiker und als Rosegger gelebt
hat gab es noch keine BRD sondern einen Kaiser?

O.J.
F. W.
2019-11-06 06:42:16 UTC
Permalink
Post by Ein Nordländer mit Zaunslatte
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen
Noch eine Rezension:

"Das Büchlein hinterlässt einen merkwürdigen Eindruck. Als Verlag
firmiert 'Pretorian Books' in Bulgarian; als Anmerkung auf der letzten
Seite steht: "Printed in Poland by Amazon Fullfillment*
Der Text sieht aus, als sei er aus einem vorhandenen deutschen Buch -
möglicherweise mit alterthümlicher Serifenschrift - eingescannt und
nicht weiter sachgerecht redigiert worden. Je nach Buchstabenabstand und
Wortlängen erscheinen insbesondere identische Nomen in unterschiedlicher
Schreibweise. Nicht ernsthaft zu empfehlen."

Scheint also ziemlicher Mist zu sein.

FW
Günter Nudldick
2019-11-06 08:41:36 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Ein Nordländer mit Zaunslatte
Eine Rezension zum Wehrwolf von 2015, in der deutschen
"Das Büchlein hinterlässt einen merkwürdigen Eindruck. Als Verlag
firmiert 'Pretorian Books' in Bulgarian; als Anmerkung auf der letzten
Seite steht: "Printed in Poland by Amazon Fullfillment*
Der Text sieht aus, als sei er aus einem vorhandenen deutschen Buch -
möglicherweise mit alterthümlicher Serifenschrift - eingescannt und
nicht weiter sachgerecht redigiert worden. Je nach Buchstabenabstand und
Wortlängen erscheinen insbesondere identische Nomen in unterschiedlicher
Schreibweise. Nicht ernsthaft zu empfehlen."
Scheint also ziemlicher Mist zu sein.
FW
Weil ein bulgarischer Bootlegger eine miese Kopie herstellt? Was hat das
mit dem Inhalt zu tun, Du Docht?

Günter
--
Er sah Mann um Mann an: »Ein jeder Mensch, und ist er noch so arm, Frau
und Kinder sind ihm ans Herz gewachsen, und an Haus und Hof hängt er.
Wir wollen dafür sorgen, und so weit es sich hat machen lassen, haben
wir es schon getan«, und damit zeigte er auf das Bruch und lachte und
die Männer lachten alle leise.

https://archive.org/download/Loens-Hermann-Der-Wehrwolf/LoensHermann-DerWehrwolf1910251S.Scan-text.pdf
Heinz Schmitz
2019-11-06 08:53:56 UTC
Permalink
Post by F. W.
"Das Büchlein hinterlässt einen merkwürdigen Eindruck. Als Verlag
firmiert 'Pretorian Books' in Bulgarian; als Anmerkung auf der letzten
Seite steht: "Printed in Poland by Amazon Fullfillment*
Der Text sieht aus, als sei er aus einem vorhandenen deutschen Buch -
möglicherweise mit alterthümlicher Serifenschrift - eingescannt und
nicht weiter sachgerecht redigiert worden. Je nach Buchstabenabstand und
Wortlängen erscheinen insbesondere identische Nomen in unterschiedlicher
Schreibweise. Nicht ernsthaft zu empfehlen."
Scheint also ziemlicher Mist zu sein.
Nö.
Es ist eine Schilderung der damaligen Situation aus der Sicht der
Zeit. Wollen wir uns ausmalen, wie Linke, Grinke, und Sozen, das
beschrieben hätten? "Hurra, Ihr Schweden, kommt alle her!".
"He, Bauern, öffnet die Keller und ernährt alle Vorbeikommenden!"
"Wer noch Geld hat, muss es abgeben!"
Oder wie der Gewerkschafter in der Krise: "Goldvorräte auflösen!"
Ja, fresst das Saatgetreide.

Was im Kriege auf dem Felde passiert, ist schon völlig aus dem Ruder
gelaufen. Da können sich die Ideologen mit ihren Papieren den Hintern
abwischen und ihre schönen Reden an den Mond richten.

Zumal Linke, Grinke, und Sozen nie etwas zustande bringen:
Man sollte Putin "auffordern"..., man sollte Erdogan "in die Schranken
weisen"..., man sollte allen ein Grundeinkommen zahlen..., man sollte
Waffen verbieten ..., etc.

Man sollte auch mal alle Kundenkommentare bei Amazon dazu lesen.
https://www.amazon.de/Wehrwolf-Eine-Bauernchronik-Hermann-L%C3%B6ns/dp/3877663095

Gegebenenfalls lässt sich das Buch auch aussem Antiquariat erwerben:
https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?an=hermann+l%F6ns&bsi=90&hl=on&n=100121503&sortby=20&tn=der+wehrwolf

Runterscrollen, unten wirds billiger.

Grüße,
H.
Siegfrid Breuer
2019-11-06 16:54:00 UTC
Permalink
Post by F. W.
Je nach Buchstabenabstand
und Wortlängen erscheinen insbesondere identische Nomen in
unterschiedlicher Schreibweise. Nicht ernsthaft zu empfehlen."
Scheint also ziemlicher Mist zu sein.
Der Alpentoelpel zieht sich ja auch immer an Umlauten hoch,
wenn er mit Inhalten ueberfordert ist, und wertet Postings
ganz aehnlich. Bei so einer Bewertung bin ich nun doch
versucht, es bevorzugt zu lesen.
--
Post by F. W.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...