Discussion:
Herzlichen Dank für die Abwrackprämie
(zu alt für eine Antwort)
Karl Boder
2009-01-24 19:18:35 UTC
Permalink
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar lediglich
den Autohändlern.
Die Rabattschlachten zu Ende des letzten Jahres auf Grund der schlechten
wirtschaftlichen Situation der Autobauer hat ein jähes Ende gefunden.
Jetzt gibt es die Abwrackprämie und die Autohäuser freuen sich über den
Kundenansturm. Sämtliche Rabatte sind vergessen. Und noch besser: Für
Gebrauchte wird nichts mehr ausgegeben. Es gibt ja 2500 Mücken vom Staat.
Dadurch seien die Gebrauchtwagenpreise überall in den Keller gefallen.
Also wozu sich einen Altwagen anlachen, ob er nun die 9 Jahre voll hat
oder nicht, den man instandsetzen und aufhübschen müsste? Das wäre ja
Arbeit. Und dann noch das Risiko beim Verkauf eines Gebrauchten. Nein,
lieber gleich in die Schrottpresse, keine Arbeit haben, nichts selber
machen oder bezahlen und den Neuwagen abzüglich Abwrackprämie für
Listenpreis verkaufen. Die Autohäuser haben nichts mehr nötig,
Preisverhandlungen sind nicht mehr möglich.
Und so landen demnächst etliche Altwagen in der Schrottpresse,
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt und
wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Patrick Teubner
2009-01-24 19:41:54 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar lediglich
den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt und
wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.

Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.

Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Peter Sieker
2009-01-24 19:48:59 UTC
Permalink
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen,
Warum Halde?
Und selbst wenn, was ist an einem Haldenfahrzeug schlechter als
an einem noch zu bauenden?

Warum Schrott?
Was hat ein Neuwagen mit Schrott zu tun?
Post by Patrick Teubner
bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Hast Du dafür einen Beleg, dass die aktuellen EU4 und EU5
in 3 Jahren teurer werden?
Rob Have
2009-01-25 19:42:33 UTC
Permalink
Post by Peter Sieker
Post by Patrick Teubner
bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Hast Du dafür einen Beleg, dass die aktuellen EU4 und EU5
in 3 Jahren teurer werden?
Braucht man den denn? Bei den Herden von Säuen, die in dieser Hinsicht
jedes Jahr durchs Dorf getrieben werden, würde mich das jedenfalls nicht
wundern.

Planungssicherheit gibt es nur in einer Richtung und Hinsicht: Vater
Staat kriegt sein Geld immer, koste es den Bürger, was es wolle.

Rob
Karl Boder
2009-01-24 20:14:28 UTC
Permalink
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar lediglich
den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt
und wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen,
Das ist aber nunmal positiv für die Wirstchaft, auch wenn du das nicht
begreifen willst.
Detmar Kleensang
2009-01-24 21:17:07 UTC
Permalink
"Patrick Teubner" schrieb im Newsbeitrag
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen,
Das ist aber nunmal positiv für die Wirstchaft, auch wenn du das nicht
begreifen willst.
Gut für die Wirtschaft mag das durchaus sein. Aber sicherlich mal wieder
nicht auf die Art, wie es sich die erleuchteten Schaffer der
Abwrackprämie gedacht hatten. Die Wirtschaft ist halt immer schlauer als
die Politik. Was letztere leider immer noch nicht verstanden hat. Und
deshalb wird der eigentliche Wirtschaftsankurbler, der kleine Mann, mal
wieder um sein Erspartes gebracht und er kann sich keine anderen Dinge
mehr leisten. Oder eben kein neues Auto. Und wenn letzteres, dann ist
der Wirtschaft plötzlich doch nicht mehr geholfen. Dann gibts eine
Abwrackprämie, die kaum jemand haben will, weil er sie nicht sinnvoll
ausnutzen könnte. Wenn der Altwagen eben eigentlich mehr wert gewesen wäre.
Letztlich kassieren die Autohäuser die Abwrackprämie und der geneigte
Autokäufer guckt in die Röhre. Tendenziell gehe ich davon aus, das es
dem Autohaus finanziell besser geht als dem, der ein über 9 Jahre altes
und weniger als 2500 Euro wertes Auto fährt. Die Gelder gehen also an
die großen und der kleine Steuerzahler hat nichts davon. Beschiss
allerortens.

Gruß,
Detmar
Karl Boder
2009-01-24 21:27:00 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
"Patrick Teubner" schrieb im Newsbeitrag
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen,
Das ist aber nunmal positiv für die Wirstchaft, auch wenn du das nicht
begreifen willst.
Gut für die Wirtschaft mag das durchaus sein. Aber sicherlich mal wieder
nicht auf die Art, wie es sich die erleuchteten Schaffer der Abwrackprämie
gedacht hatten. Die Wirtschaft ist halt immer schlauer als die Politik.
Was letztere leider immer noch nicht verstanden hat. Und deshalb wird der
eigentliche Wirtschaftsankurbler, der kleine Mann, mal wieder um sein
Erspartes gebracht und er kann sich keine anderen Dinge mehr leisten. Oder
eben kein neues Auto. Und wenn letzteres, dann ist der Wirtschaft
plötzlich doch nicht mehr geholfen. Dann gibts eine Abwrackprämie, die
kaum jemand haben will,
Wovon redest du?
Die Autohersteller werden seit der Einführung der Prämie von Kunden
überrant.
"die kaum jemand haben will" was laberst du für einen Mist? Das Gegenteil
ist richtig.
Sehr sehr viele wolln sie haben.
Karl Boder
2009-01-24 21:30:23 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
"Patrick Teubner" schrieb im Newsbeitrag
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen,
Das ist aber nunmal positiv für die Wirstchaft, auch wenn du das nicht
begreifen willst.
Gut für die Wirtschaft mag das durchaus sein. Aber sicherlich mal wieder
nicht auf die Art, wie es sich die erleuchteten Schaffer der Abwrackprämie
gedacht hatten. Die Wirtschaft ist halt immer schlauer als die Politik.
Was letztere leider immer noch nicht verstanden hat. Und deshalb wird der
eigentliche Wirtschaftsankurbler, der kleine Mann, mal wieder um sein
Erspartes gebracht und er kann sich keine anderen Dinge mehr leisten. Oder
eben kein neues Auto. Und wenn letzteres, dann ist der Wirtschaft
plötzlich doch nicht mehr geholfen. Dann gibts eine Abwrackprämie, die
kaum jemand haben will, weil er sie nicht sinnvoll ausnutzen könnte. Wenn
der Altwagen eben eigentlich mehr wert gewesen wäre.
Für wie abgrundtief dumm hältst du Autofahrer?
Wer verschrottet denn sein Auto für 2500 Euro wenn er beim
Gebrauchtwagenhändler 5000 bekommt?
Jeder kann doch mal eben sein Auto grob schätzen lassen, bzw. in Tabellen
nachschaun.
Und wer dann lieber die 2500 nimmt statt der 5000 ist doch selber schuld.
Aber so dumme Menschen kann es in Deutschland nciht wirklich geben...
Die Prämnie ist für Auto die weniger wert sind als 2500 gedacht. Und Kunden
mit diesem Profil stürmen derzeit die Händler um die Prämie zu nutzen und
einen Neuen/Jahreswagen zu holen.
Du redest an der Realität vorbei.
Detmar Kleensang
2009-01-24 22:25:31 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Für wie abgrundtief dumm hältst du Autofahrer?
Wer verschrottet denn sein Auto für 2500 Euro wenn er beim
Gebrauchtwagenhändler 5000 bekommt?
Jeder kann doch mal eben sein Auto grob schätzen lassen, bzw. in Tabellen
nachschaun.
Und wer dann lieber die 2500 nimmt statt der 5000 ist doch selber schuld.
Aber so dumme Menschen kann es in Deutschland nciht wirklich geben...
Die Prämnie ist für Auto die weniger wert sind als 2500 gedacht. Und Kunden
mit diesem Profil stürmen derzeit die Händler um die Prämie zu nutzen und
einen Neuen/Jahreswagen zu holen.
Du redest an der Realität vorbei.
Nein nein, Du lebst an der Realität vorbei. Und Du kannst vermutlich
auch nicht lesen. Versuche es beim OP nochmal. Aber ich kann es Dir auch
hier nochmal erklären.
Der Kunde bekommt keine 5000 Euro mehr für seinen Altwagen. Die
Gebrauchtpreise sind ins Bodenlose gefallen seit es Geld vom Staat gibt.
Ein Auto, das noch im Dezember unterhalb 5000 Wert war wird heute
gnadenvoller Weise vom Händler "angenommen" und verschrottet. So
gerechnet kassiert der Händler die 2500 Euro Abwrackprämie und der Kunde
guckt dumm drein. Und Preisverhandlungen sowie Rabatte jeweder Art gibt
es nicht mehr, weil alle zu den Händlern rennen wie blöde, nur um sich
kräftig übers Ohr hauen zu lassen. Da haben es die Händler nicht mehr
nötig, irgendwas nachzulassen.
Oder kaufst Du Deine Dinge etwa immer zum Listenpreis? Dann wärest Du
der Dumme.
Imho gibt es nicht allzuviele, bei denen sich die Abwrackprämie wirklich
lohnt. Der große Run auf die Autohäuser zeigt, das viele versuchen Geld
vom Staat zu kriegen, auch wenn sie es nciht wirklich brauchen. Denn wer
auf das momentare Gebaren der Verkäufer eingeht verschenkt bares Geld.
Vor der Abwrackprämie konnte man erheblich mehr raushandeln als jetzt.
Und was machen die, deren Auto schon nach 8 Jahren erneuert werden soll
und ebenfalls so um die 5000 Euro Wert gewesen wären im Dezember? Kein
Händler gibt noch was aus für Gebrauchte. Und die Abwrackprämie kriegen
sie auch nicht. Also gucken die erstrecht in die Röhre.
Hilft nur, sich seine alte Karre ins nächste Jahr hinüberzuretten, nach
der Prämienaktion. Dann gibts wenigstens wieder halbwegs anständige
Preisverhandlungen.
Momentan wird der kleine Mann nur wieder abgezockt und die Händler
verdienen sich eine goldene Nase dabei.

Gruß,
Detmar
Karl Boder
2009-01-24 22:44:10 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Für wie abgrundtief dumm hältst du Autofahrer?
Wer verschrottet denn sein Auto für 2500 Euro wenn er beim
Gebrauchtwagenhändler 5000 bekommt?
Jeder kann doch mal eben sein Auto grob schätzen lassen, bzw. in Tabellen
nachschaun.
Und wer dann lieber die 2500 nimmt statt der 5000 ist doch selber schuld.
Aber so dumme Menschen kann es in Deutschland nciht wirklich geben...
Die Prämnie ist für Auto die weniger wert sind als 2500 gedacht. Und
Kunden mit diesem Profil stürmen derzeit die Händler um die Prämie zu
nutzen und einen Neuen/Jahreswagen zu holen.
Du redest an der Realität vorbei.
Nein nein, Du lebst an der Realität vorbei. Und Du kannst vermutlich auch
nicht lesen. Versuche es beim OP nochmal. Aber ich kann es Dir auch hier
nochmal erklären.
Der Kunde bekommt keine 5000 Euro mehr für seinen Altwagen. Die
Gebrauchtpreise sind ins Bodenlose gefallen seit es Geld vom Staat gibt.
Ein Auto, das noch im Dezember unterhalb 5000 Wert war wird heute
gnadenvoller Weise vom Händler "angenommen" und verschrottet. So gerechnet
kassiert der Händler die 2500 Euro Abwrackprämie und der Kunde guckt dumm
drein. Und Preisverhandlungen sowie Rabatte jeweder Art gibt es nicht
mehr, weil alle zu den Händlern rennen wie blöde, nur um sich kräftig
übers Ohr hauen zu lassen. Da haben es die Händler nicht mehr nötig,
irgendwas nachzulassen.
Oder kaufst Du Deine Dinge etwa immer zum Listenpreis? Dann wärest Du der
Dumme.
Imho gibt es nicht allzuviele, bei denen sich die Abwrackprämie wirklich
lohnt. Der große Run auf die Autohäuser zeigt, das viele versuchen Geld
vom Staat zu kriegen, auch wenn sie es nciht wirklich brauchen. Denn wer
auf das momentare Gebaren der Verkäufer eingeht verschenkt bares Geld. Vor
der Abwrackprämie konnte man erheblich mehr raushandeln als jetzt.
Und was machen die, deren Auto schon nach 8 Jahren erneuert werden soll
und ebenfalls so um die 5000 Euro Wert gewesen wären im Dezember? Kein
Händler gibt noch was aus für Gebrauchte. Und die Abwrackprämie kriegen
sie auch nicht. Also gucken die erstrecht in die Röhre.
Hilft nur, sich seine alte Karre ins nächste Jahr hinüberzuretten, nach
der Prämienaktion. Dann gibts wenigstens wieder halbwegs anständige
Preisverhandlungen.
Momentan wird der kleine Mann nur wieder abgezockt und die Händler
verdienen sich eine goldene Nase dabei.
Und mit ihnen auch die Hersteller, und damit verdienen sich die goldenste
Nase die Arbeitnehmer dort.
Und das war das Ziel.
Ergo zu 100% erfüllt, aber das begreifst du nciht. Dir gehts doch nur ums
stupide meckern und jammern.
Wie immer.
Detmar Kleensang
2009-01-24 23:22:02 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Und mit ihnen auch die Hersteller, und damit verdienen sich die goldenste
Nase die Arbeitnehmer dort.
Und das war das Ziel.
Ergo zu 100% erfüllt, aber das begreifst du nciht. Dir gehts doch nur ums
stupide meckern und jammern.
Wie immer.
Schmarn. Ich jammere nicht! Ich meckere, ja. Aber auf einem ganz anderen
Niveau. Und das sieht ja bekanntlich nur von unten aus wie...

Und noch mal Schmarn. Wenns bei den Herstellern wieder besser läuft
arbeiten sie erstmal wieder Vollzeit und dann werden vielleicht wieder
Leiharbeiter eingestellt. Die werden weiterhin schön ausgebeutet. Arbeit
haben sie, ja, toll, aber ob sie sich was davon kaufen können?
Nein nein, die Gewinne aus der Abwrackprämie kassieren die Firmen,
Händler wie Hersteller. Beim Arbeiter kommt davon doch kaum mehr an als
beim Kunden.
Wäre ja mal schön, wenns so laufen würde wie geplant. Dann würden die
Kunden die Abwrackprämie erhalten das sie sich einen Neuwagenkauf
ernsthaft überlegen könnten, die Händler würden etwas verdienen und auch
die Hersteller hätten wieder was zu tun und könnten auch wieder Leute
einstellen. Dann hätte *jeder* was davon. Aber so läufts halt nicht.
Derjenige, der seine Euro2-Rostlaube gegen ein Euro4-5-Model tauschen
soll, der wird übers Ohr gehauen. Und nur die Firmen verdienen, die
gehen mit der Staatskohle über die Wupper.

Dieser kleine Unterschied zwischen den beiden Scenarien ist Dir aber
wohl nicht aufgefallen. Naja, jeder so wie er kann.

Detmar
Karl Boder
2009-01-25 00:23:20 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
Post by Karl Boder
Und mit ihnen auch die Hersteller, und damit verdienen sich die goldenste
Nase die Arbeitnehmer dort.
Und das war das Ziel.
Ergo zu 100% erfüllt, aber das begreifst du nciht. Dir gehts doch nur ums
stupide meckern und jammern.
Wie immer.
Schmarn. Ich jammere nicht! Ich meckere, ja. Aber auf einem ganz anderen
Niveau. Und das sieht ja bekanntlich nur von unten aus wie...
Und noch mal Schmarn. Wenns bei den Herstellern wieder besser läuft
arbeiten sie erstmal wieder Vollzeit und dann werden vielleicht wieder
Leiharbeiter eingestellt. Die werden weiterhin schön ausgebeutet. Arbeit
haben sie, ja, toll, aber ob sie sich was davon kaufen können?
Nein nein, die Gewinne aus der Abwrackprämie kassieren die Firmen, Händler
wie Hersteller.
Du scheinst nicht begreifen wollen dass es darum geht.
Diesen Firmen, DEN ARBEITGEBERN, etwas gutes zu tun damit sie keine Leute
entlassen müssen.
Post by Detmar Kleensang
Wäre ja mal schön, wenns so laufen würde wie geplant. Dann würden die
Kunden die Abwrackprämie erhalten das sie sich einen Neuwagenkauf
ernsthaft überlegen könnten, die Händler würden etwas verdienen und auch
die Hersteller hätten wieder was zu tun und könnten auch wieder Leute
einstellen. Dann hätte *jeder* was davon. Aber so läufts halt nicht.
Derjenige, der seine Euro2-Rostlaube gegen ein Euro4-5-Model tauschen
soll, der wird übers Ohr gehauen.
Übers Ohr gehauen werden nur Leute wie Du.
Aber Leute wie Du sid auch gerne in einer unterwürfigen Jammerposition...
Detmar Kleensang
2009-01-25 05:55:09 UTC
Permalink
"Detmar Kleensang" schrieb im Newsbeitrag
Post by Detmar Kleensang
Und noch mal Schmarn. Wenns bei den Herstellern wieder besser läuft
arbeiten sie erstmal wieder Vollzeit und dann werden vielleicht wieder
Leiharbeiter eingestellt. Die werden weiterhin schön ausgebeutet. Arbeit
haben sie, ja, toll, aber ob sie sich was davon kaufen können?
Nein nein, die Gewinne aus der Abwrackprämie kassieren die Firmen, Händler
wie Hersteller.
Du scheinst nicht begreifen wollen dass es darum geht.
Diesen Firmen, DEN ARBEITGEBERN, etwas gutes zu tun damit sie keine Leute
entlassen müssen.
Und Du begreifst es anscheind selbst beim dritten Male, wo ich Dir das
erklären muss wie einem Kleinkind, das genauso der Autokäufer etwas von
dem Programm hätte haben können ohne das Dein angedachtes Wirkprinzip
auch nur annähernd tangiert werden würde!
So wie es sicherlich auch von der Politik gewollt war. *Alle* hätten
profitiert, die Autokäufer, die Händler und die Hersteller. Aber nein,
die Händler greifen ab, was für den Kunden gedacht war. *Danach*
funktioniert es alles wieder so wie ursprünglich gedacht. Nur der Kunde
bleibt eben außen vor.
Und wenn die das mit der Abwrackprämie ansatzweise verstanden hättest,
dann wäre Dir in der Berichterstattung darüber aufgefallen, das der
geneigte Autokäufer mit einem über 9 Jahre alten Auto, der es sich nicht
leisten kann einen neuen zu kaufen, diese 2500 Euro Abwrackprämie
bekommen soll, als Anstoß das er doch ein neues kauft.
Post by Detmar Kleensang
Wäre ja mal schön, wenns so laufen würde wie geplant. Dann würden die
Kunden die Abwrackprämie erhalten das sie sich einen Neuwagenkauf
ernsthaft überlegen könnten, die Händler würden etwas verdienen und auch
die Hersteller hätten wieder was zu tun und könnten auch wieder Leute
einstellen. Dann hätte *jeder* was davon. Aber so läufts halt nicht.
Derjenige, der seine Euro2-Rostlaube gegen ein Euro4-5-Model tauschen
soll, der wird übers Ohr gehauen.
Übers Ohr gehauen werden nur Leute wie Du.
Ach wirklich? Du hast es anscheinend immer noch nicht kapiert. Ich lasse
mich nicht übers Ohr hauen. Das glaube ja nicht. Ich mache bei diesem
Verschrottungsprogramm nicht mit, nur um einen Neuwagen teurer einkaufen
zu dürfen als ohne dieser Prämie damit es den Händlern weitaus besser
geht als den Herstellern, auf Kosten der Kundschaft.
Aber Leute wie Du sid auch gerne in einer unterwürfigen Jammerposition...
Falsch! Ich jammere nicht, das ich übers Ohr gehauen werden soll. Ich
meckere, das es jemand versuchen will. Ich stehe über den Dingen, ich
bin nicht so blöd, auf so eine dämliche Masche hereinzufallen. Ich
ärgere mich nur maßlos darüber, das bei einem Konjunkturprogramm die am
meisten profitieren wollen die es sich eh noch leisten können und
andere, die sich vom Staat geholfen vorkommen schamlos um ihren Anteil
daran betrogen werden sollen.

Aber das ist ja Dein Problem: Du hast es in Deinen Hirnwindungen schon
so fest verankert, das alle anderen nur rumjammern, das Du gar nicht
mehr klar denken kannst. Du machst es Dir im Leben zu einfach mit Deinen
festgefahrenen Vorurteilen.

Also tue uns allen hier einen Gefallen: falls in einer Volkshochschule
in Deiner Nähe ein Kurs "verstehendes Lesen" angeboten wird, nehme daran
Teil! Ich bin auch gerne dazu bereit, die Sammelbüchse hier in der
Gruppe rumgehen zu lassen. Das sollte dann auch noch locker für eine
Wiederholung des Kurses reichen, falls Du nicht beim ersten Mal
bestehst. Oder alternativ für einen Ergänzungskurs "vernetztes Denken".

Bye bye und Tschö, ich muss mein Killfile dringend mal wieder mit
niveaulosen Platitüden füttern,
Detmar
Karl Boder
2009-01-25 14:11:27 UTC
Permalink
Du musst den Bürger schon extrem dämlich finden, bei soviel paranoidem
Staatshass denn du da von Dir gibst.


"Detmar Kleensang" <***@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag news:glgus4$p55$03$***@news.t-online.com...
viel Unsinn
Karl Boder
2009-01-25 14:17:36 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
"Detmar Kleensang" schrieb im Newsbeitrag
Post by Detmar Kleensang
Und noch mal Schmarn. Wenns bei den Herstellern wieder besser läuft
arbeiten sie erstmal wieder Vollzeit und dann werden vielleicht wieder
Leiharbeiter eingestellt. Die werden weiterhin schön ausgebeutet. Arbeit
haben sie, ja, toll, aber ob sie sich was davon kaufen können?
Nein nein, die Gewinne aus der Abwrackprämie kassieren die Firmen,
Händler wie Hersteller.
Du scheinst nicht begreifen wollen dass es darum geht.
Diesen Firmen, DEN ARBEITGEBERN, etwas gutes zu tun damit sie keine Leute
entlassen müssen.
Und Du begreifst es anscheind selbst beim dritten Male, wo ich Dir das
erklären muss wie einem Kleinkind, das genauso der Autokäufer etwas von
dem Programm hätte haben können ohne das Dein angedachtes Wirkprinzip auch
nur annähernd tangiert werden würde!
So wie es sicherlich auch von der Politik gewollt war.
Du Gar-Nix-Raffer.
Das Ziel war nicht dem Bürger 2500 EUR zu schenken.
Das EINZIGE Ziel dieser Aktion war den Autokauf anzukurbeln und damit der
Autoindustrie (und damit den vielen Angestellten) zu helfen.
Und dieses Ziel wurde mit dieser Prämie zu 100% erfüllt. Teilweise ist
derzeit ein Boom auf Neuwagen, soviel hätte sich manch ein Politiker
nichtmal erträumt von dieser Prämie.
Es ist VÖLLIG egal wer wieviel % von den 2500 abbekommt. Die Prämie war
nciht als Einmal-Geschenk für Bürger gedacht sondern als Geschenk für die
Autoindustrie und deren Angestellte (sogesehn natürlich schon wieder
Bürger).
Du scheinst das nicht begreifen zu wollen in dienem Hass auf den Staat und
Politiker. Du hast Deine Scheuklappen auf, betrachtest die einmaligen 2500
und schaltest dann Dein Hirn aus weil dir die 2500 nicht "gerecht genug
verteilt sind".
Du wärst ein schlechter Politiker und ein schlechter Wirtschaftler...
Versagst du doch schon an einer so simplen Wirkungskette einer einmaligen
Auto-Prämie....
Ralf Schulz
2009-01-25 14:23:04 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Du Gar-Nix-Raffer.
Spiegel geguggt?
Post by Karl Boder
Das Ziel war nicht dem Bürger 2500 EUR zu schenken.
Das EINZIGE Ziel dieser Aktion war den Autokauf anzukurbeln und damit der
Autoindustrie (und damit den vielen Angestellten) zu helfen.
Und dieses Ziel wurde mit dieser Prämie zu 100% erfüllt. Teilweise ist
derzeit ein Boom auf Neuwagen, soviel hätte sich manch ein Politiker
nichtmal erträumt von dieser Prämie.
Mal sehen, wieviele den Preis des Autos zwischen dem 2500 Euro-Geschenk und
dem Endkaupreis mit Krediten gefüllt haben. Und mal sehen, wie sich das
auswirkt, schließlich hat man negatives Wachstum in D vorausgesagt (nein,
es waren nicht die Linken). So ist übrigens die Immo-Blase in den USA
geplatzt.
Karl Boder
2009-01-25 16:55:43 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Karl Boder
Du Gar-Nix-Raffer.
Spiegel geguggt?
Post by Karl Boder
Das Ziel war nicht dem Bürger 2500 EUR zu schenken.
Das EINZIGE Ziel dieser Aktion war den Autokauf anzukurbeln und damit der
Autoindustrie (und damit den vielen Angestellten) zu helfen.
Und dieses Ziel wurde mit dieser Prämie zu 100% erfüllt. Teilweise ist
derzeit ein Boom auf Neuwagen, soviel hätte sich manch ein Politiker
nichtmal erträumt von dieser Prämie.
Mal sehen, wieviele den Preis des Autos zwischen dem 2500 Euro-Geschenk und
dem Endkaupreis mit Krediten gefüllt haben.
Es ist nicht unüblich sich einen Neuwagen auf Raten zu kaufen.
Das ist heute nicht üblicher und nicht unüblicher als vor 1 oder 2 Jahren.
Auch ist bei derartigen Privatkrediten kein hheres oder niedrigeres Risiko
als noch vor 1-2 Jahren.
Entsprechend sind Zinsen bei Ratenkauf kalkuliert damit auch die wenigen %
Ausfallquote kompensiert sind.
Wieso du Ratenkauf jetzt plötzlich als Negativ einstufst ist nicht
nachvollziehbar. Ein völlig üblicher Vorgang für viele die sich einen
Neuwagen/Jahreswagen kaufen.
Es bleibt dabei, das einizge Ziel das damit erreicht werden soll, wird
erreicht. Und wer wieviel von den 2500 abbekommt ist dabei absolut
nebensächlich, gesamtwirtschaftlich sind das Peanuts, und der Autoindustrie
ist es egal wieviel davon beim Händler am Konto landet udn wievel beim
Autokäufer.
Karl Boder
2009-01-25 17:15:14 UTC
Permalink
Nachtrag zum lesen:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/autoindustrie162.html
Ralf Schulz
2009-01-25 17:16:33 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Es ist nicht unüblich sich einen Neuwagen auf Raten zu kaufen.
Natürlich nicht. Und wenn du den Rest meines Postings wenigstens halbwegs
verstanden hättest, wüßtest Du, dass ich das gar nicht bestreiten würde.
Auch ich habe damals knapp 1/3 meines Neuwagens finanzieren lassen.
Post by Karl Boder
Das ist heute nicht üblicher und nicht unüblicher als vor 1 oder 2 Jahren.
Auch ist bei derartigen Privatkrediten kein hheres oder niedrigeres Risiko
als noch vor 1-2 Jahren.
Da wude aber kein negatives Wachstum (eigentlich ein Unwort) erwartet.
Post by Karl Boder
Entsprechend sind Zinsen bei Ratenkauf kalkuliert damit auch die wenigen %
Ausfallquote kompensiert sind.
So wie die anderen geplatzten Blasen alle?
Post by Karl Boder
Wieso du Ratenkauf jetzt plötzlich als Negativ einstufst ist nicht
nachvollziehbar. Ein völlig üblicher Vorgang für viele die sich einen
Neuwagen/Jahreswagen kaufen.
Wo habe ich Ratenkauf negativ eingestuft?
Volker Neurath
2009-01-25 21:06:31 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Du Gar-Nix-Raffer.
Das sagt der Richtige...

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Calimero
2009-01-24 20:44:29 UTC
Permalink
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar lediglich
den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt und
wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.


"Dubya" Calimero



--
Bubi Meier: "Aha, scheinbar sind die Argumente jetzt schon wieder
alle. Teufel Alkohol."
Calimero: "Fischkopp! 
Wie schaffen wir es, dass das doitsche
Prekariat den Unterschied zwischen 'scheinbar' und 'anscheinend'
endlich mal kapiert?"
Bubi Meier: "Besser: Was Du dafür hälst."
(Das Prekariat halst mal wieder, dspm, 24.01.09)
gunter kühne
2009-01-24 21:22:00 UTC
Permalink
Post by Calimero
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar
lediglich den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt
und wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Calimero
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
"Dubya" Calimero
--
Bubi Meier: "Aha, scheinbar sind die Argumente jetzt schon wieder
alle. Teufel Alkohol."
Calimero: "Fischkopp!
Wie schaffen wir es, dass das doitsche
Post by Calimero
Prekariat den Unterschied zwischen 'scheinbar' und 'anscheinend'
endlich mal kapiert?"
Bubi Meier: "Besser: Was Du dafür hälst."
(Das Prekariat halst mal wieder, dspm, 24.01.09)
Karl Boder
2009-01-24 21:31:10 UTC
Permalink
Post by Calimero
Post by Calimero
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie
unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar
lediglich den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt
und wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Calimero
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
Oder VW, oder Audi.
Passt doch perfekt.
Und das ganze gilt auch für wesentlich günstigere Jahreswagen!
André Grafe
2009-01-24 21:54:52 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Post by Calimero
Post by Calimero
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie
unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar
lediglich den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt
und wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Calimero
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
Oder VW, oder Audi.
Passt doch perfekt.
Und das ganze gilt auch für wesentlich günstigere Jahreswagen!
Nur wer ganz blöde ist kauft sich nen VW oder Audi, dann schon lieber
einen Daimler, da kostet der Service noch nicht mal die Hälfte. VW und
Audi haben doch bei Service und Ersatzteilen Mondpreise. Und was bei
anderen Herstellern unter Garantie läuft bekommt man bei VAG mit viel
Glück eventuell über Kulanz. Und keine Marke hat so einen hohen
Wertverlust wie VW. Und was bei anderen Marken Serienausstattung ist
kriegt man bei VAG nur als teuere Sonderausstattung im Paket mit Dingen
die kein Mensch haben will. Wie wechselt man übrigens bei einem
New-Beatle die vordere Blinkleuchte? Man baut (in der Werkstatt) den
Kotflügel aus. Wenn man einen New-Beatle mal 14 Tage nicht benutzt hat
lässt er sich nicht mehr starten, da der Bordcomputer das "lange" Stehen
als Störung interpretiert, und dann muss man den Service rufen. Also
bleibe mir bloß mit VW und Audi vom Hals. Den Schrott braucht nun
wirklich kein Mensch.

MFG André
--
André Grafe
01239Dresden 51°00'27.10 N 13°47'43.02 E
http://setiathome.berkeley.edu/view_profile.php?userid=8745429
http://einstein.phys.uwm.edu/view_profile.php?userid=297088
Karl Boder
2009-01-24 22:13:53 UTC
Permalink
Post by André Grafe
Post by Karl Boder
Post by Calimero
Post by Calimero
Post by Patrick Teubner
Post by Karl Boder
Tolle Idee, grausig umgesetzt. Was die Automobilindustrie unterstützen
sollte, ich nehme mal an dadurch, das dem Kunden geholfen wird sich
leichter für ein neues Auto zu entscheiden, das hilft offenbar
lediglich den Autohändlern.
Das ist gut so. So wird auch der Gebrauchtwagenmarkt etwas leer geräumt
und wird von Herstellerseite aus neubefüllt werden.
Der Gebrauchtwagenmarkt wird immer ins Ausland entleert.
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Die lachenden Dritten sind die Afrikaner und die Osteuropäer,
die sich einen Teufel um die witzlose CO2 pro Kilometer Debatte
scheren. Die bedanken sich herzlich für gute Ersatzteile für
ihre Mühlen.
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Calimero
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
Oder VW, oder Audi.
Passt doch perfekt.
Und das ganze gilt auch für wesentlich günstigere Jahreswagen!
Nur wer ganz blöde ist kauft sich nen VW oder Audi, dann schon lieber
Naja dann findest du halt viele viele Deutsche blöde.
Dich finden sicher auch viele blöd.
Robert Rohling
2009-01-24 22:26:21 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Naja dann findest du halt viele viele Deutsche blöde.
Dich finden sicher auch viele blöd.
Alles ist relativ? Nein Bodili, da gibts einen kleinen aber signifikanten
Unterschied. Ein Intelligenter kann einen auf Boder machen, aber ein
Boder kann nicht auf intelligent machen!

Gruß R.R.
--
Ich bin unschuldig, ich hab sie nicht gewählt!
Karl Boder
2009-01-24 22:44:53 UTC
Permalink
Post by Robert Rohling
Post by Karl Boder
Naja dann findest du halt viele viele Deutsche blöde.
Dich finden sicher auch viele blöd.
Alles ist relativ? Nein Bodili
Nanu?
Wolltest du nciht stolz auswandern in einen 1. Welt Staat?
Raus aus Deutschland, raus aus der 3. Welt?
Robert Rohling
2009-01-24 23:27:38 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Post by Robert Rohling
Post by Karl Boder
Naja dann findest du halt viele viele Deutsche blöde.
Dich finden sicher auch viele blöd.
Alles ist relativ? Nein Bodili
Nanu?
Wolltest du nciht stolz auswandern in einen 1. Welt Staat?
Geh zu Boder, als ob das so schnell ginge.
Post by Karl Boder
Raus aus Deutschland, raus aus der 3. Welt?
Noch 5 Jahre Merkel und D ist auf der Stufe eines 3.Welt-Staates.
Klar, daß die Eingeborenen das selber anders finden. In Nord-Korea
halten die ja auch ihren König Kim für den lieben Gott. Garantiert
gibts bei den Hottentotten auch viele Stämme, die sich für die
Größten der Welt halten...


Gruß R.R.
--
Ich bin unschuldig, ich hab sie nicht gewählt!
Karl Boder
2009-01-25 00:24:05 UTC
Permalink
Post by Robert Rohling
Post by Karl Boder
Post by Robert Rohling
Post by Karl Boder
Naja dann findest du halt viele viele Deutsche blöde.
Dich finden sicher auch viele blöd.
Alles ist relativ? Nein Bodili
Nanu?
Wolltest du nciht stolz auswandern in einen 1. Welt Staat?
Geh zu Boder, als ob das so schnell ginge.
Post by Karl Boder
Raus aus Deutschland, raus aus der 3. Welt?
Noch 5 Jahre Merkel und D ist auf der Stufe eines 3.Welt-Staates.
Na darauf freu ich mcih jetzt aber wenn du das sagst :o)
BRUAHAHHA
Ralf Schulz
2009-01-25 04:34:04 UTC
Permalink
Post by Calimero
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
Doch nur das Prekariat.
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
Das Du ein neues Auto für Dein ramponiertes Selbstwertgefühl brauchst,
wissen wir.
Carl Huber
2009-01-25 08:40:22 UTC
Permalink
Post by Calimero
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
5 milliarden menschen fahren überhaupt kein auto auf dieser welt
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
80 % der weltbevölkerung sind das "prekariat"
Post by Calimero
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
millionen menschen müssen von unter 2 dollar am tag leben.

du musst dich ja tierisch gefreut haben, als dein arzt dir gesagt hat, dass
du nie einen gehirntumor haben kannst
Detmar Kleensang
2009-01-25 09:10:16 UTC
Permalink
Post by Carl Huber
Post by Calimero
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
5 milliarden menschen fahren überhaupt kein auto auf dieser welt
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
80 % der weltbevölkerung sind das "prekariat"
Post by Calimero
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
millionen menschen müssen von unter 2 dollar am tag leben.
du musst dich ja tierisch gefreut haben, als dein arzt dir gesagt hat, dass
du nie einen gehirntumor haben kannst
BRUHAHAHAHA

Jungchen, hier gehts um Deutschland. Und Du kommst mit der ganzen Welt?
Die Abwrackprämie gibts so nur in Deutschland und darum geht es hier.
Die Österreicher haben sowas auch noch, ja. 1500 Euro pro Altwagen,
Hälfte vom Staat, die anderen Hälfte vom Verkäufer.

Detmar
Carl Huber
2009-01-25 19:31:47 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
Post by Carl Huber
Post by Calimero
Wer fährt denn 9 Jahre alte Autos?
5 milliarden menschen fahren überhaupt kein auto auf dieser welt
Post by Calimero
Doch nur das Prekariat.
80 % der weltbevölkerung sind das "prekariat"
Post by Calimero
Die können sich keine Neuwagen leisten. Allenfalls einen Opel.
millionen menschen müssen von unter 2 dollar am tag leben.
du musst dich ja tierisch gefreut haben, als dein arzt dir gesagt hat, dass
du nie einen gehirntumor haben kannst
BRUHAHAHAHA
Jungchen, hier gehts um Deutschland. Und Du kommst mit der ganzen Welt?
nein, calidumbo geht´s um das prekariat
der rest ist sülze
Ralf Schulz
2009-01-25 04:31:55 UTC
Permalink
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Und das so viele Schwachmaten das mitmachen. Wenn ich überlege, wie oft ich
auch noch erhöhte Steuersätze bezahlen kann, wenn ich die ca 18.000 Euro
für einen Neuen NICHT ausgebe, und wie lange ich meinen inzwischen 12 Jahre
alten Wagen noch pflegen kann - einfach lächerlich sowas.
Detmar Kleensang
2009-01-25 06:06:18 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Und das so viele Schwachmaten das mitmachen. Wenn ich überlege, wie oft ich
auch noch erhöhte Steuersätze bezahlen kann, wenn ich die ca 18.000 Euro
für einen Neuen NICHT ausgebe, und wie lange ich meinen inzwischen 12 Jahre
alten Wagen noch pflegen kann - einfach lächerlich sowas.
Und das muss die geneigte Kundschaft dringend verstehen. Das billigste
Auto ist das was man schon lange bezahlt hat. Und selbst wenn man noch
mal einen Tausender investieren muss, damit der alte wieder übern TÜV
kommt, ist es immer noch billiger als sich jetzt um 2500 Euro beschubsen
zu lassen.
Wer meint sich jetzt durch Staates Hilfe endlich einen neuen leisten zu
können sollte die Gebrauchtwagenpreise genau studieren, ob sein alter
nicht mehr wert ist als 2500 Mücken und ganz genau nachrechnen, ob er
nicht doch vom Händler übers Ohr gehauen wird.

Gruß,
Detmar
Karl Boder
2009-01-25 14:27:08 UTC
Permalink
Post by Detmar Kleensang
Post by Ralf Schulz
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Und das so viele Schwachmaten das mitmachen. Wenn ich überlege, wie oft ich
auch noch erhöhte Steuersätze bezahlen kann, wenn ich die ca 18.000 Euro
für einen Neuen NICHT ausgebe, und wie lange ich meinen inzwischen 12 Jahre
alten Wagen noch pflegen kann - einfach lächerlich sowas.
Und das muss die geneigte Kundschaft dringend verstehen. Das billigste
Auto ist das was man schon lange bezahlt hat.
Es ging nicht darum ein billiges Auto zu erhaschen, es ging darum Geld von
den Konten der Bürger in den Umlauf, besonders den Umlauf der Autoindustrie
zu bekommen. Das ist perrfekt gelungen und wird hunderttausenden
Jobsicherheiten geben.
Wie billig Dein Altwagen für Deinen Geldbeutel ist, dadurch dass du ihn
nciht hergibst, ist dabei völlig unbeachtet und irrelevant.
Karl Boder
2009-01-25 14:25:09 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Patrick Teubner
Zeigt deutlich, dass die Deutschen dumme Herdentiere sind. Da
wird ein noch respektables Fahrzeug das noch 4-6 Jahre laufen
könnte, beim Autohändler abgegeben, um sich einen
Haldenneuwagenschrott andrehen zu lassen, bei dem es in 3-5
Jahren heißt, der hat keine EU Norm mehr und wird steuerlich
teurer.
Und das so viele Schwachmaten das mitmachen. Wenn ich überlege, wie oft ich
auch noch erhöhte Steuersätze bezahlen kann, wenn ich die ca 18.000 Euro
für einen Neuen NICHT ausgebe, und wie lange ich meinen inzwischen 12 Jahre
alten Wagen noch pflegen kann - einfach lächerlich sowas.
Lächerlich?
Die Prämie wirkt! Es ist ein Runa uf Neuwagen/Jahreswagen entsanden, das
wird der AUtoindustrie und ihren vielen Millionen BEschäftigten massiv
helfen, und genau das war das Ziel!
Da ist es doch völlig egal ob der ein oder andre Bürger auch mal nen
tausender Minus macht (auf viele Jahre berechnet alles in allem)
Neuwagen haben Geld und das musste entlockt werden um in den
Wirtschaftskreislauf zu kommen, das ist gelungen, zu 100%
Das war das Ziel! Nicht den Bürgern 2500 zu schenken damit sie es auf ihr
Konto packen können.
Wieso begriefst du das nciht?
Das war KEIN GESETZ zur Entlastung notleidender Altwagenbesitzer. Es ist ein
Gesetz zur Ankurbelung der Autoindustrie an der viele Millionen Menschen
ihren Job in DE haben. Und 100% hat das stattgefunden was gewünscht war
(Erschreckenderweise fast schon über 100%).
Ralf Schulz
2009-01-25 14:31:04 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Lächerlich?
Die Prämie wirkt! Es ist ein Runa uf Neuwagen/Jahreswagen entsanden, das
wird der AUtoindustrie und ihren vielen Millionen BEschäftigten massiv
helfen, und genau das war das Ziel!
Ja, dem widerspreche ich doch nicht.
Post by Karl Boder
Da ist es doch völlig egal ob der ein oder andre Bürger auch mal nen
tausender Minus macht (auf viele Jahre berechnet alles in allem)
Neuwagen haben Geld und das musste entlockt werden um in den
Wirtschaftskreislauf zu kommen, das ist gelungen, zu 100%
Das war das Ziel! Nicht den Bürgern 2500 zu schenken damit sie es auf ihr
Konto packen können.
Wieso begriefst du das nciht?
Habe ich doch, und ich belächele trotzdem die Leute, die wegen 2500 Euro
Prämie losrennen, um sich für etliche weitere Tausender einen Neuwagen zu
kaufen. Ich invesiere das Geld lieber in andere Sachen, die ich NICHT habe.
Ein Auto habe ich ja bereits, und das seit 12 Jahren, immer das Selbe. Und
es fährt, zuverlässig und sparsam. Warum also ein neues kaufen?
Post by Karl Boder
Das war KEIN GESETZ zur Entlastung notleidender Altwagenbesitzer. Es ist ein
Gesetz zur Ankurbelung der Autoindustrie an der viele Millionen Menschen
ihren Job in DE haben. Und 100% hat das stattgefunden was gewünscht war
(Erschreckenderweise fast schon über 100%).
Erschreckend ist, dass die ach so tolle Wirtschaft solche Initialzündungen
benötigt.
Karl Boder
2009-01-25 16:59:49 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Karl Boder
Lächerlich?
Die Prämie wirkt! Es ist ein Runa uf Neuwagen/Jahreswagen entsanden, das
wird der AUtoindustrie und ihren vielen Millionen BEschäftigten massiv
helfen, und genau das war das Ziel!
Ja, dem widerspreche ich doch nicht.
Post by Karl Boder
Da ist es doch völlig egal ob der ein oder andre Bürger auch mal nen
tausender Minus macht (auf viele Jahre berechnet alles in allem)
Neuwagen haben Geld und das musste entlockt werden um in den
Wirtschaftskreislauf zu kommen, das ist gelungen, zu 100%
Das war das Ziel! Nicht den Bürgern 2500 zu schenken damit sie es auf ihr
Konto packen können.
Wieso begriefst du das nciht?
Habe ich doch, und ich belächele trotzdem die Leute, die wegen 2500 Euro
Prämie losrennen, um sich für etliche weitere Tausender einen Neuwagen zu
kaufen.
Wieso belächelst du Leute die hier genau das richtige tun, etwas was die dt.
Wirtschaft (die massiv von Autoindustrie abhängt) bitter nötig hat.
Sie tun etwas was letzlich ihrem eigenen Job direkt oder indirekt guttut.
Selbst bei einem Worstcas Szenario indem sie gar 2500 minus machen (durch
angeblichen Wertverfall im Gebrauchtmarkt), ja slebst dann haben ein dickes
Plus gemacht, weil sie nämlich die Wirtschaft von der sie leben damit
retten.
Und Du belächelst Leute die hier mit anpacken. Diese Menschen tun das
richtige, sie stüzen die Wirtschaft massiv. Davon profitieren sie und auch
du.
Du tust genau das was für die Wirtschaft das falscheste ist. Du bist in
keiner Position andere zu "belächeln"...
Weder sachlich, noch moralisch.
Karl Boder
2009-01-25 17:15:25 UTC
Permalink
Nachtrag zum lesen:
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/autoindustrie162.html
Ralf Schulz
2009-01-25 17:27:27 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/autoindustrie162.html
Warum doppelt? Einmal reicht.Zumal in dem Beitrag nichts weiter als
Hoffnungen und Erwartungen steht, und noch keine Ergebnisse.

Dass die Prämie positiven Effekt haben wird, ist abusehen, es fragt
sichnur, in welcher Höhe. Interessenten interessieren sich nur, ob sie
kaufen, steht woanders. Wer einen BWM probe fährt, ist schinmal
Interessent. Wenn er hinterher einen Mazda kauft, ist das eigentliche Ziel
verfehlt.
Karl Boder
2009-01-25 17:47:15 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Karl Boder
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/autoindustrie162.html
Warum doppelt? Einmal reicht.Zumal in dem Beitrag nichts weiter als
Hoffnungen und Erwartungen steht, und noch keine Ergebnisse.
Diese Autokauf-Euphorie, so nenn ich das jetzt mal, die derzeit herrscht ist
viel mehr als eine Stützung der Autoindustrie (und damit jedem 7. Job in DE
der (in)direkt davon abhängt). Es ist eine Initialzündung in Sachen, Geld
vom Konto holen und es in den Kreislauf zu geben.
50% der Konjunktur sind Psychologie, und es stimmt. Daher muss aus dieser
Euphorie jetzt noch mehr geschöpft werden, und das scheint ganz gut zu
klappen. Der Einzelhandel klagt derzeit kaum, bzw. nur vereinzelt, viele
melden Umsatzplus. In einer Weltwirtschaftskrise ein fantastischer Zustand.

Abgesehn davon gehe ich von einem schnellen Ende des Abschungs auf. Der
Aufschung kommt zügig wieder zurück. Ich mein jedem ist ja klar dass die
Konjuntur mal hoch und mal runter geht, immernur hoch geht nicht dass weiss
jeder. Und jetzt müssen wir halt mal wieder durch so ein Tal, dafür kommt
der nächste Anstieg aber auch bald wieder. So wirklich kritisch sehe ich das
nicht. Viele Deutsche Unternehmen und Konzerne können diese Krise derzeit
nutzen um Marktanteile auf der Welt zu erobern, sie werden gestärkt aus der
Krise hervorgehen. Wir sind gut aufgestellt und haben eine der besten
Ausga<ngspositionen, einmal für das Durchschreiten der Talsohle, als auch
für den danach wieder stattfindenden Aufschwung.
Insgesammt ist auch jetzzt schon abzusehen dass der Kapitalismus, die
soziale Marktwirtschaft ebenfalls gestärkt und optimiert aus der Weltkrise
hervorgehen wird.
Kein System ist perfekt, aber nach dieser Krise ist es auf jeden Fall besser
eintariert als noch zuvor. Insgesammt sehe ich positive Folgen stark in der
Überzahl.
Ralf Schulz
2009-01-25 17:19:34 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Wieso belächelst du Leute die hier genau das richtige tun, etwas was die dt.
Wirtschaft (die massiv von Autoindustrie abhängt) bitter nötig hat.
Sie tun etwas was letzlich ihrem eigenen Job direkt oder indirekt guttut.
Selbst bei einem Worstcas Szenario indem sie gar 2500 minus machen (durch
angeblichen Wertverfall im Gebrauchtmarkt), ja slebst dann haben ein dickes
Plus gemacht, weil sie nämlich die Wirtschaft von der sie leben damit
retten.
Und Du belächelst Leute die hier mit anpacken. Diese Menschen tun das
richtige, sie stüzen die Wirtschaft massiv. Davon profitieren sie und auch
du.
Du tust genau das was für die Wirtschaft das falscheste ist. Du bist in
keiner Position andere zu "belächeln"...
Weder sachlich, noch moralisch.
LOL. Wie wärs mit einem Gesetz, das alle dazu zwingt, ein Auto zu kaufen?

Boder, ich kaufe mir Sachen, wenn ich sie benötige, sonst nicht. Ich
brauche derzeit kein Auto, alo kaufe ich keines. Was andere machen, ist mir
Wurscht, aber es ist unverständlich, warum wieder einmal der Steuerzahler
dafür herhalten muss.
Karl Boder
2009-01-25 17:33:38 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Karl Boder
Wieso belächelst du Leute die hier genau das richtige tun, etwas was die dt.
Wirtschaft (die massiv von Autoindustrie abhängt) bitter nötig hat.
Sie tun etwas was letzlich ihrem eigenen Job direkt oder indirekt guttut.
Selbst bei einem Worstcas Szenario indem sie gar 2500 minus machen (durch
angeblichen Wertverfall im Gebrauchtmarkt), ja slebst dann haben ein dickes
Plus gemacht, weil sie nämlich die Wirtschaft von der sie leben damit
retten.
Und Du belächelst Leute die hier mit anpacken. Diese Menschen tun das
richtige, sie stüzen die Wirtschaft massiv. Davon profitieren sie und auch
du.
Du tust genau das was für die Wirtschaft das falscheste ist. Du bist in
keiner Position andere zu "belächeln"...
Weder sachlich, noch moralisch.
LOL. Wie wärs mit einem Gesetz, das alle dazu zwingt, ein Auto zu kaufen?
Boder, ich kaufe mir Sachen, wenn ich sie benötige, sonst nicht.
Tu das, die vielen tausend die derzeit in die Autohäuser strömen, benötigen
ein neues und wollen auch eines.
Das ist gut. Man muss nicht warten bis die Rostlaube den Geist aufgibt bevor
man was neues kauf und damit dem ganzen Land hilft.
Ich empfinde deine Denkweise hochgradig egoistisch.
Post by Ralf Schulz
Ich brauche derzeit kein Auto, alo kaufe ich keines.
Du nicht viele tausende andere aber schon. Und das ist gut dass diese nun
nach Wochenlanger Diskussion über eine solche Prämie endlich vom Sofa
gelockt wurden, in die Autohäuser. Ein paar hundert MEter entfernt ist ein
großes Audi-Autohaus.
Seit ich hier in der Strasse wohne habe ich in den letzten JAhren an noch
keinem Schautag dort soviel Betrieb gesehen wie heute..
Das war ein schöner Anblick. Deutschland packt an.
Post by Ralf Schulz
Was andere machen, ist mir
Wurscht, aber es ist unverständlich, warum wieder einmal der Steuerzahler
dafür herhalten muss.
Für den Steuerzahler ist dieses Paket gemacht! Um die Jobs der vielen
Millionen die von der Autoindustrie abhängig sind zu sichern.
Der Steuerzahler "muss nicht herhalten", er ist der Hauptprofiteur, sein
Job, seine Wirtschaft wird damit gestützt!
Gott lass Hirn in diese egoistische Existenz regnen....
Ralf Schulz
2009-01-25 20:01:19 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Tu das, die vielen tausend die derzeit in die Autohäuser strömen, benötigen
ein neues und wollen auch eines.
Und das urplötzlich mit der Prämie?
Post by Karl Boder
Das ist gut. Man muss nicht warten bis die Rostlaube den Geist aufgibt bevor
man was neues kauf und damit dem ganzen Land hilft.
Ich empfinde deine Denkweise hochgradig egoistisch.
Egoistisch? Weil ich mir nicht sinnlos ein neues Auto kaufe? Ich setze noch
eins drauf, mein TV ist 10 Jahre alt, meine Anlage stammt noch aus den
ersten zeiten der 5.1 dolby Digital-Area (ca 8 jahre her), meine Computer
werden im Schnitt 5-6 Jahre alt usw usf.
Post by Karl Boder
Post by Ralf Schulz
Ich brauche derzeit kein Auto, alo kaufe ich keines.
Du nicht viele tausende andere aber schon. Und das ist gut dass diese nun
nach Wochenlanger Diskussion über eine solche Prämie endlich vom Sofa
gelockt wurden, in die Autohäuser. Ein paar hundert MEter entfernt ist ein
großes Audi-Autohaus.
Wenn sie es "BRÄUCHTEN", hätte sie es auch ohne Prämie gekauft. Das ist
nämlich der Unterschied zwischen "Haben-wollen" und "Brauchen".
Post by Karl Boder
Seit ich hier in der Strasse wohne habe ich in den letzten JAhren an noch
keinem Schautag dort soviel Betrieb gesehen wie heute..
Das war ein schöner Anblick. Deutschland packt an.
Jaja, guggen kostet nix. Ich habe mir mal, nur aus Spaß, einen 5er BMW zum
Probefahren geholt. Gekauft habe ich ihn nicht.
Volker Neurath
2009-01-25 20:52:55 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Tu das, die vielen tausend die derzeit in die Autohäuser strömen,
benötigen ein neues
Woran machst du das fest?
Post by Karl Boder
und wollen auch eines.
Weil es die Prämie gibt. Ohne diese würden die nicht kaufen, so einfach ist
das.
Post by Karl Boder
Für den Steuerzahler ist dieses Paket gemacht!
Stimmt, damit der demnäxt wieder was zu bezahlen hat...
Post by Karl Boder
Gott lass Hirn in diese egoistische Existenz regnen....
Das denke ich auch immer, wenn ich deine Ergüsse lese.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Volker Neurath
2009-01-25 20:50:32 UTC
Permalink
Post by Karl Boder
Wieso belächelst du Leute die hier genau das richtige tun, etwas was die
dt. Wirtschaft (die massiv von Autoindustrie abhängt) bitter nötig hat.
Tut er doch nicht primär. Vielmehr belächelt er - berechtigter weise - die
Tatsache, dass die dt. Wirtschaft solcher Art ankurbelung nötig hat.
Post by Karl Boder
Du bist in
keiner Position andere zu "belächeln"...
Du bist weder in der Position das zu beurteilen, noch in der das zu
entscheiden.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Christian Braumann
2009-01-26 05:45:03 UTC
Permalink
Post by Ralf Schulz
Post by Karl Boder
Lächerlich?
Die Prämie wirkt! Es ist ein Runa uf Neuwagen/Jahreswagen entsanden, das
wird der AUtoindustrie und ihren vielen Millionen BEschäftigten massiv
helfen, und genau das war das Ziel!
Ja, dem widerspreche ich doch nicht.
Ich schon: Was haben die Beschäftigten davon, daß Autos, die auf Halde
stehen, jetzt verkauft werden?

Rob Have
2009-01-25 19:42:33 UTC
Permalink
Tolle Idee, grausig umgesetzt.
Sicher. Hat denn der Staat schon mal eine gute Idee auch gut umgesetzt?

Da ich aber mein fast 12 Jahre altes Auto (235.000km) in diesem Jahr für
die nächsten 100.000 km fit gemacht habe und es auch noch, trotz der
Strafsteuer von Vater Staat, mindestens 5 Jahre zu fahren gedenke
(langlebiges, sicheres Fabrikat), ist mir das herzlich egal.

Und die Gebrauchtwagenpreise ebenso.

Rob
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...