Discussion:
WELT Covid-19: Infizierten/Tag vervierfacht, Tote/Tag weniger als im April
(zu alt für eine Antwort)
Fred
2020-10-23 08:42:19 UTC
Permalink
Hier die Grafiken :
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6


Für unsere (Quoten)Politiker (mwd), für die Internet Neuland
ist, die sich mit Lesen von Kurven „ganz viel“ schwer tun:

Anleitung:

Wenn ihr die obige Seite (Johns Hopkins University) geöffnet
habt (lasst euch dabei helfen) dann seht ihr „ganz viel“
rote Punkte und rote und weiße Zahlen, und rechts unten
etwas gelbes wellenförmiges, das immer steiler wird.

Darunter ist zu lesen, ja ich weiß es ist so mühsam diese
kleine Schrift, aber ihr schafft es; lasst euch helfen.

Da kann man lesen : daily cases = Infektionen pro Tag.

Wenn ihr den kleinen Pfeil neben daily cases anklickt, öffnet
sich etwas weises Wellenförmiges; das _nicht_ steiler wird.
Darunter steht geschrieben daily death.

Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.

Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
Ole Jansen
2020-10-23 09:14:21 UTC
Permalink
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
 Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
nachprüfen?

2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
folgende Effekte (ggf. auch anteilig) erklären:
Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien, milderer
Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
durch Wetter und Jahreszeiten...
Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?

O.J.
Karl
2020-10-23 09:23:29 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
    oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
    Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
    Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
    nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
    Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
    andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
    Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
    Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
    des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
    durch  Wetter und Jahreszeiten...
    Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
    Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
und Quantenmechanik zusammen ist:

Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!

Heureka!


D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.

In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.


Halleluja !



Karl
Werner Sondermann
2020-10-23 10:00:31 UTC
Permalink
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
     oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
     Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
     Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
     nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
     Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
     andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
     Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
     Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
     des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
     durch  Wetter und Jahreszeiten...
     Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
     Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!
Heureka!
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette, daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.

Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.

Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.

Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.

w.
--
<https://flexikon.doccheck.com/de/Triage>
Der Habakuk.
2020-10-23 10:03:15 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
     oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
     Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
     Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
     nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
     Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
     andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
     Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
     Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
     des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
     durch  Wetter und Jahreszeiten...
     Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
     Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!
Heureka!
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette,
Leute wie du sollten die Finger von wetten lassen!
Post by Werner Sondermann
daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.
Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
 w.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Ole Jansen
2020-10-23 10:08:19 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Die sind in einer Win/Win Situation. Egal ob was kommt oder
nicht: Man hat immerhin vorgesorgt.
Post by Werner Sondermann
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
Wenn Lautsärke erhöhen nichts mehr bringt müssen wir eben das Thema
wechseln. Terrorismus böte sich da an. Hauptsache Daueralarm.
Der Bürger könnte sonst das Grübeln anfangen und auf andere
Gedanken kommen. Das wäre für Einige nicht gut.

O.J.
Carla Schneider
2020-10-24 11:37:12 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
     oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
     Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
     Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
     nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
     Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
     andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
     Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
     Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
     des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
     durch  Wetter und Jahreszeiten...
     Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
     Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!
Heureka!
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette, daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.
Schau nach Tschechien, das wird auch bei uns passieren,
wenn wir es nicht stoppen.
Oder weisst du irgendwas was bei uns anders ist ?
In Berlin wird es frueher passieren als in MeckPomm oder SH,
am besten du legts Vorraete an so dass du den naechsten Monat zu Hause
bleiben kannst.
Post by Werner Sondermann
Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Der Habakuk.
2020-10-24 11:44:39 UTC
Permalink
[]
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Post by Karl
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette, daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.
Schau nach Tschechien, das wird auch bei uns passieren,
wenn wir es nicht stoppen.
Oder weisst du irgendwas was bei uns anders ist ?
In Berlin wird es frueher passieren als in MeckPomm oder SH,
am besten du legts Vorraete an so dass du den naechsten Monat zu Hause
bleiben kannst.
Ja. Schnell noch 10 Kästen Corona kaufen und 10 Flaschen Doppelkorn.
Und dann noch ein bißchen eher unwichtigen Zusatzkram. Nudeln,
Kartoffeln, Gulaschbüchsen, Ölsardinen und Ravioli usw.
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
Warts ab. Du hörst die "Seuchenvögel" doch schon krächzen. Du glaubst
ihnen nur nicht.
Post by Carla Schneider
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Jedenfalls gehts in eine sehr ungute Richtung und irgendwann glimmt
dann nicht nur die immer kürzer werdende Zündschnur, sondern es wird
gewaltig krachen. Das hört dann auch der Sondermann.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Werner Sondermann
2020-10-24 14:02:42 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich die
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
     oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
     Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
     Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
     nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
     Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
     andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
     Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
     Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
     des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
     durch  Wetter und Jahreszeiten...
     Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
     Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!
Heureka!
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette, daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.
Schau nach Tschechien, das wird auch bei uns passieren,
wenn wir es nicht stoppen.
Oder weisst du irgendwas was bei uns anders ist ?
In Berlin wird es frueher passieren als in MeckPomm oder SH,
am besten du legts Vorraete an so dass du den naechsten Monat zu Hause
bleiben kannst.
Gar nichts ist in Tschechien und auch nicht in der Slowakei anders!

Die wurden doch jetzt auch nur (von der EU) massiv unter Druck
gesetzt, genau solche bescheuerten Maßnahmen wie bei uns einzuleiten.

Die "Corona-Pandemie" gilt nämlich als alternativlos, um so die
Vereinigten Staaten von Europa endlich, über den Willen aller
europäischen Völker hinweg, voranbringen zu können. Sie ist die
dafür so herbeigesehnte "Große Krise", um als Hebel jene Dinge
durchsetzen zu können, die vor einem 3/4 Jahr noch als völlig
undenkbar erschienen.

Glaubst Du etwa einem Claas Klebrig (ZDF) oder der Caren Miosga (ARD)
oder erst recht dem Weltärztepräsident Montgomery überhaupt noch ein
einziges Wort? - Dabei vom verhuschten Pferdedoktor beim RKI und dem
wirren Topp-Virologen an der Charité gar nicht zu reden!

--------------------------------------------------------------
"Die Situation ist sehr ernst"
https://www.tagesschau.de/inland/rki-konferenz-corona-101.html
--------------------------------------------------------------

Die wenigen, die von dem jetzigen Corona-Wahn unmittelbar profitieren,
sind u. a. die mächtige Medizin-Lobby und ihre Auftraggeber. Bei denen
rollt der Rubel jetzt so richtig und sie werden naturgemäß ihre neu
gewonnen Pfründe nicht wieder so schnell hergeben wollen.

Ich will übrigens übermorgen eigentlich wieder mal mit dem Flixbus nach
Westdeutschland fahren. Ob ich überhaupt noch rauskomme aus der Stadt
ist jetzt natürlich erneut die Frage, und wenn, ob ich dann zurückkomme
und nicht irgendwo hängen bleibe in der ostwestfälischen "Walachei".
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Diese Irren haben doch die angeblichen Gründe für ihren wirren
Maßnahmenkatalog laufend geändert und der jeweiligen Situation
angepaßt. Von der herbei phantasierten Gefahr einer Triage-Situation
haben sie sich dabei bereits sehr schnell wieder verabschiedet und
statt dessen dann einfach ganz andere Gründe vorgeschoben.

Was die da die ganze Zeit veranstalten, ist sehr professionell
angewandter Psychoterror gegen die Völker Europas, um sie auf
diese Weise gefügig zu bekommen.

w.


---------------------------------
"Die Lage war noch nie so ernst!"
[Konrad Adenauer]
---------------------------------
Franz Conradi
2020-10-24 15:25:28 UTC
Permalink
Am 24.10.2020 um 16:02 schrieb Werner Sondermann:

[...]
Post by Werner Sondermann
Was die da die ganze Zeit veranstalten, ist sehr professionell
angewandter Psychoterror gegen die Völker Europas, um sie auf
diese Weise gefügig zu bekommen.
Also wenn du mit dem Flixbus nach Westdeutschland kommst, solltest du
darauf achten, daß dein Aluhut schön gepflegt und gut in Schuß ist,
damit wir sofort erkennen kennen, daß wir es bei dir mit einem Menschen
von erlesener Weißheit zu tun haben.
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Werner Sondermann
2020-10-24 16:15:35 UTC
Permalink
[... BLUB ...]
...., daß wir es bei dir mit einem Menschen
von erlesener Weißheit zu tun haben.
Jawohl, ich bin ein alter *weißer* Mann, mit einem Arsch, so weiß wie
Schnee!

Weise bin ich deshalb aber noch lange nicht geworden.

w.




BTW: Und gewöhne dir doch endlich mal den bei dir fast schon
obligatorisch verwendeten selbstherrlich anmutenden "Pluralis
Majestatis" bei deiner Schreibe ab!

Danke!
Karl Schippe
2020-10-24 17:12:01 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
 [... BLUB ...]
...., daß wir es bei dir mit einem Menschen von erlesener Weißheit zu
tun haben.
Jawohl, ich bin ein alter *weißer* Mann, mit einem Arsch, so weiß wie
Schnee!
Weise bin ich deshalb aber noch lange nicht geworden.
Ja, Sonderdumm, du hast ja mal was kapiert.
Genau das hat Herr Conradi zum Ausdruck gebracht.
Post by Werner Sondermann
BTW: Und gewöhne dir doch endlich mal den bei dir fast schon
obligatorisch verwendeten selbstherrlich anmutenden "Pluralis
Majestatis" bei deiner Schreibe ab!
Was hast denn mit deinem Majestix, Sonderdumm?
Dir muss doch kein Himmel mehr auf den Kopf fallen.
Es reicht doch schon so bei dir.
Der Habakuk.
2020-10-24 16:13:04 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Ich will übrigens übermorgen eigentlich wieder mal mit dem Flixbus nach
Westdeutschland fahren.
Grin
Post by Werner Sondermann
Ob ich überhaupt noch rauskomme aus der Stadt
ist jetzt natürlich erneut die Frage,
In der Tat. Du bist damit etwas spät dran. Berlin bricht allmählich
im vom Berliner Rot-Rot-Grün-Sumpf mitverursachten Coronachaos zusammen.

"Berlin kann Ansteckungen nicht mehr nachverfolgen
Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (53, SPD) kann die Nachverfolgung
der Corona-Infektionen in Berlin nicht mehr garantieren

In Berlin kündigte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (53, SPD) an:
„Ein Lockdown mit strengeren Regeln steht vor der Tür.“ Außerdem gab
sie für alle Berliner Bezirke bekannt, dass ab sofort die
Nachverfolgung jedes einzelnen Corona-Falls durch die Gesundheitsämter
wegen der hohen Zahl der Infizierten „nicht mehr möglich“ sei.

Deshalb sollen sich nun alle Bürger, die positiv auf Corona getestet
wurden, auch OHNE Kontakt zum Gesundheitsamt in häusliche Isolation
begeben. Und selbst alle Kontaktpersonen informieren. Diese sollen
dann von sich aus in Quarantäne gehen.

Hintergrund: Zwei Berliner Bezirke gehören zu den Top 5 der größten
Hotspots bundesweit.


Es sind Neukölln (Platz 2, 211,76 Fälle/100 000 Einwohner) und
Berlin-Mitte (Platz 3, 203,87 Fälle/100 000 Einwohner).
Friedrichshain-Kreuzberg (Platz 13, 130,47) hatte trotz der Krise
sogar die Hilfe der Bundeswehr abgelehnt."

Na dann schau mal, ob sie dich noch rauslassen!
Post by Werner Sondermann
und wenn, ob ich dann zurückkomme
und nicht irgendwo hängen bleibe in der ostwestfälischen "Walachei".
Du willst wieder zurück in die Berliner Coronahölle, falls du ihr
überhaupt noch entrinnen konntest? <kopfschüttel>
Post by Werner Sondermann
---------------------------------
"Die Lage war noch nie so ernst!"
[Konrad Adenauer]
---------------------------------
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Libero
2020-10-26 08:01:54 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
In der Tat. Du bist damit etwas spät dran. Berlin bricht allmählich
im vom Berliner Rot-Rot-Grün-Sumpf mitverursachten Coronachaos zusammen.
"Berlin kann Ansteckungen nicht mehr nachverfolgen
Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (53, SPD) kann die Nachverfolgung
der Corona-Infektionen in Berlin nicht mehr garantieren
im coronamässig ach so vorbildlich regierten Bayern sind inzwischen
20 Kommunen (darunter München) als *dunkelrot* markiert.
Das Virus hat da keine Präferenzen. Mir kommt es vor, als wolle man ein
Leck mit einem Sieb abdichten.Und der ganze Bürokratie-Aufwand, der den
Gaststätten-Betreibern aufgedrückt wird, ist eh für die Katz.
Der Habakuk.
2020-10-26 08:12:18 UTC
Permalink
Post by Libero
Post by Der Habakuk.
In der Tat. Du bist damit etwas spät dran. Berlin bricht allmählich
im vom Berliner Rot-Rot-Grün-Sumpf mitverursachten Coronachaos zusammen.
"Berlin kann Ansteckungen nicht mehr nachverfolgen
Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (53, SPD) kann die Nachverfolgung
der Corona-Infektionen in Berlin nicht mehr garantieren
im coronamässig ach so vorbildlich regierten Bayern sind inzwischen
20 Kommunen (darunter München) als *dunkelrot* markiert.
Ja. Gut daß ich nicht da wohne. oder gar im rot-rot-grünen Sündensumpf
Berlin. Man kann dem Sondermann wirklich nur raten, flix, äh flux,
nein flugs mit seinem Flixbus von dort zu fliehen.
Post by Libero
Das Virus hat da keine Präferenzen.
Bekommst du allmählich Muffensausen? Libero Hood?
Post by Libero
Mir kommt es vor, als wolle man ein
Leck mit einem Sieb abdichten.Und der ganze Bürokratie-Aufwand, der den
Gaststätten-Betreibern aufgedrückt wird, ist eh für die Katz.
Bürokratie gibts überall. Infektionskettennachverfolgung ist außerdem
sehr sinnvoll.

Wärs dir lieber, denen ginge es wie den Discothekenbetreibern? Einfach
geschlossen. Keine Gäste, keine Kohle. Naja, die staatliche Förderung,
quasi das "Coronausfallsgeld" darf man ja nicht vergessen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Libero
2020-10-26 08:30:17 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Libero
Mir kommt es vor, als wolle man ein
Leck mit einem Sieb abdichten.Und der ganze Bürokratie-Aufwand, der den
Gaststätten-Betreibern aufgedrückt wird, ist eh für die Katz.
Bürokratie gibts überall. Infektionskettennachverfolgung ist außerdem
sehr sinnvoll.
Frag mal einen Mitarbeiter im Gesundheitszentrum.
Die Infektionskettennachverfolgung ist ein eiziges Chaos.
https://www.rnd.de/politik/bei-uns-brennt-die-hutte-eine-gesundheitsamts-mitarbeiterin-erzahlt-vom-corona-chaos-5NC4DLS7IBCODMLQ7NIACGSLBM.html
Erika Ciesla
2020-10-26 08:37:03 UTC
Permalink
Post by Libero
Frag mal einen Mitarbeiter im Gesundheitszentrum.
Frag dich selbst, du Arschloch!


✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷


⌛ 00
noebbes
2020-10-26 10:13:31 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Frag mal einen Mitarbeiter im Gesundheitszentrum.
Frag dich selbst, du Arschloch!
Hast du wieder ins Bett geschissen und es nicht bemerkt?
Post by Erika Ciesla
✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
⌛ 00
Carla Schneider
2020-10-24 17:58:35 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich die
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
     oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
     Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
     Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
     nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
     Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
     andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
     Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
     Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
     des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
     durch  Wetter und Jahreszeiten...
     Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
     Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Da gibts übrigens nochwas, was mysteriöser als Relativitätstheorie
Normalerweise sterben die Leute erst nach der Erkrankung!
Heureka!
D.h. die jetzigen Toten stammen noch aus dem linearen Verlauf.
In 2..3 Wochen kommen dann die aus dem exponentiellen Anstieg.
Halleluja !
Ich mach die Wette, daß da gar nichts kommt in der Richtung und daß
in den extra eingerichteten Notkrankenhäusern alle Intensiv-Betten
auch weiterhin leer bleiben.
Schau nach Tschechien, das wird auch bei uns passieren,
wenn wir es nicht stoppen.
Oder weisst du irgendwas was bei uns anders ist ?
In Berlin wird es frueher passieren als in MeckPomm oder SH,
am besten du legts Vorraete an so dass du den naechsten Monat zu Hause
bleiben kannst.
Gar nichts ist in Tschechien und auch nicht in der Slowakei anders!
In Tschechien stecken sich ueber 1000 pro Million Einwohner jeden
Tag neu an, das ist noch ein Faktor 10 mehr als bei uns.
Post by Werner Sondermann
Die wurden doch jetzt auch nur (von der EU) massiv unter Druck
gesetzt, genau solche bescheuerten Maßnahmen wie bei uns einzuleiten.
Wollten sie nicht, aber jetzt muessen sie, die haben zur Zeit knapp 100 Coronatote
am Tag, auf die einwohnerzahl umgerechnet waeren das in Deutschland 800 pro Tag.
Das will kein Politiker verantworten.
Post by Werner Sondermann
Die "Corona-Pandemie" gilt nämlich als alternativlos, um so die
Vereinigten Staaten von Europa endlich, über den Willen aller
europäischen Völker hinweg, voranbringen zu können. Sie ist die
dafür so herbeigesehnte "Große Krise", um als Hebel jene Dinge
durchsetzen zu können, die vor einem 3/4 Jahr noch als völlig
undenkbar erschienen.
Vielleicht wollen das manche Politiker, aber Corona wollen die
nicht, weil ihnen das die Karriere verderben kann.
Post by Werner Sondermann
Glaubst Du etwa einem Claas Klebrig (ZDF) oder der Caren Miosga (ARD)
Die sind nur die Ueberbringer der Nachrichten, das ist alles was du denen
glauben kannst.
Post by Werner Sondermann
oder erst recht dem Weltärztepräsident Montgomery überhaupt noch ein
einziges Wort? - Dabei vom verhuschten Pferdedoktor beim RKI und dem
wirren Topp-Virologen an der Charité gar nicht zu reden!
Ich glaube nicht dass er die Zahlen faelscht.
Post by Werner Sondermann
--------------------------------------------------------------
"Die Situation ist sehr ernst"
https://www.tagesschau.de/inland/rki-konferenz-corona-101.html
--------------------------------------------------------------
Die wenigen, die von dem jetzigen Corona-Wahn unmittelbar profitieren,
sind u. a. die mächtige Medizin-Lobby und ihre Auftraggeber. Bei denen
rollt der Rubel jetzt so richtig und sie werden naturgemäß ihre neu
gewonnen Pfründe nicht wieder so schnell hergeben wollen.
Ich will übrigens übermorgen eigentlich wieder mal mit dem Flixbus nach
Westdeutschland fahren. Ob ich überhaupt noch rauskomme aus der Stadt
ist jetzt natürlich erneut die Frage, und wenn, ob ich dann zurückkomme
und nicht irgendwo hängen bleibe in der ostwestfälischen "Walachei".
Wenn ersteres dann zweiteres.
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Die herbeiphantasierte Triage-Situation ist im März auf dem Höhepunkt
der "Corona-Welle" nicht eingetreten und wird auch niemals eintreten.
Aber die Verantwortlichen für den Schlamassel können jetzt nicht einfach
so zurückrudern, um ihr Gesicht nicht zu verlieren und damit ihre
Karriere zu gefährden.
Also wird jetzt weiter Alarm gemacht, daß das Publikum langsam abstumpft
und denen bald gar nichts mehr abnimmt.
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Diese Irren haben doch die angeblichen Gründe für ihren wirren
Maßnahmenkatalog laufend geändert und der jeweiligen Situation
angepaßt.
Sie wollten die Fallzahl so weit druecken,
dass sie per Nachverfolgung die Sache unter Kontrolle
halten koennen. Das ist missglueckt, das weis man aber
schon sein 2 Monaten.
Post by Werner Sondermann
Von der herbei phantasierten Gefahr einer Triage-Situation
haben sie sich dabei bereits sehr schnell wieder verabschiedet und
statt dessen dann einfach ganz andere Gründe vorgeschoben.
Weil es einfacher ist eine niedrigere Fallzahl am steigen zu
hindern als eine hohe. Aber selbst das haben sie nicht hinbekommen.
Post by Werner Sondermann
Was die da die ganze Zeit veranstalten, ist sehr professionell
angewandter Psychoterror gegen die Völker Europas, um sie auf
diese Weise gefügig zu bekommen.
Die werden nicht gefuegig, aber irgenwie muss man ja die Zahl am steigen hindern.
Ole Jansen
2020-10-24 16:42:19 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Politische Allmachtsphantasien helfen nichts. Nationaler Klimaschutz
verhindert nicht den weltweiten Klimawandel und deutsche
Gesundheitspolitik kann keine weltweit endemische Infektionskrankheit
ausrotten.

Wenn wir jetzt Ressourcen und Staatsräson der Bürger nutzlos vergeudet
werden könnten die Reserven am Ende nicht mehr reichen echte
Katastrophen durchzustehen und reale Krisen zu bewältigen.

Ist es nicht manchmal besser Dinge zu ertragen anstatt erfolglos
zu versuchen etwas Unausweichliches zu verhindern?

O.J.
Carla Schneider
2020-10-24 17:39:53 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Carla Schneider
Sieht so aus als ob uns jetzt genau das passiert was man im Maerz/April
mit dem Lockdown noch zu verhindern wusste.
Politische Allmachtsphantasien helfen nichts. Nationaler Klimaschutz
verhindert nicht den weltweiten Klimawandel und deutsche
Gesundheitspolitik kann keine weltweit endemische Infektionskrankheit
ausrotten.
Weltweit geht nicht, aber in Deutschland.

Die Chinesen koennen sowas offenbar, auf dem Festland, aber auch in Taiwan,
obwohl die ganz verschieden regiert werden. Thailand konnte es auch.
Australien ist auf gutem Weg dorthin, ebenso Japan.

Und bei uns sprach niemand vom Ausrotten, man wollte nur verhindern
dass das Gesundheitssystem ueberlastet wird.
Aber damit wird man das Virus eben auch nicht los.
Post by Ole Jansen
Wenn wir jetzt Ressourcen und Staatsräson der Bürger nutzlos vergeudet
werden könnten die Reserven am Ende nicht mehr reichen echte
Katastrophen durchzustehen und reale Krisen zu bewältigen.
Ist es nicht manchmal besser Dinge zu ertragen anstatt erfolglos
zu versuchen etwas Unausweichliches zu verhindern?
Ist ja nicht unausweichlich, siehe China.
Ein Schritt auf dem Weg dorthin waere gewesen richtige Masken zu verwenden,
keine Placebos.
Ole Jansen
2020-10-25 17:23:12 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Und bei uns sprach niemand vom Ausrotten, man wollte nur verhindern
dass das Gesundheitssystem ueberlastet wird.
Mir scheint aber dieses Ziel tritt zunehmend in den Hintergrund
und wird zum Lippenbekenntnis.

O.J.
Carla Schneider
2020-10-26 14:16:45 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Carla Schneider
Und bei uns sprach niemand vom Ausrotten, man wollte nur verhindern
dass das Gesundheitssystem ueberlastet wird.
Mir scheint aber dieses Ziel tritt zunehmend in den Hintergrund
und wird zum Lippenbekenntnis.
Das ist immer noch das wichtigste Ziel. Es ist allerdings leichter die Ansteckungszahl auf einem
niedrigeren Niveau
zu stabilisieren als auf einem hoeheren wo immer die Gefahr einer starken Vermehrung der Fallzahlen
besteht wie wir
es jetzt haben.
Ole Jansen
2020-10-26 14:45:19 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Ole Jansen
Post by Carla Schneider
Und bei uns sprach niemand vom Ausrotten, man wollte nur verhindern
dass das Gesundheitssystem ueberlastet wird.
Mir scheint aber dieses Ziel tritt zunehmend in den Hintergrund
und wird zum Lippenbekenntnis.
Das ist immer noch das wichtigste Ziel. Es ist allerdings leichter
die Ansteckungszahl auf einem niedrigeren Niveau zu stabilisieren.
Bei Ausbleiben von Effekten lassen sich Zumutungen rückblickend
mit Vorsorglichkeit begründen während im Gegenzug damit gedroht wird
beim Eintreten von realen Effekten uneinsichtigen Bürgern die
Verantwortung zu geben.

Erstens ist das etwas durchsichtig und zweitens sagen das Politiker
die sich selber auf einem ihrer Meetings oder Promi-Ärzten angesteckt
haben während Andere von Familie und Freunden abgeschnitten in Heimen
eingesperrt waren.
Post by Carla Schneider
als auf einem hoeheren wo immer die Gefahr einer starken Vermehrung
der Fallzahlen besteht wie wir es jetzt haben.
Die Angst der Menschen wurde über den Sommer etwas arg abgenutzt.
Boshaft gesprochen bekommen wird jetzt entweder mal eine
kleine Katastrophe Oder wir brauchen gar keine Lockdowns...

O.J.

Werner Sondermann
2020-10-23 09:40:53 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
    oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
    Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
    Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
    nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
    Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
    andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
    Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
    Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
    des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
    durch  Wetter und Jahreszeiten...
    Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
    Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.

Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, ein wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.

;-)

w.
Ole Jansen
2020-10-23 10:01:08 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Ja ich weiss. Anekdotische Beweise sind immer problematisch. Trotzdem:

Eine Influenza darf man z.B. dann vermuten dass (im Gegensatz
zu einem grippalen Infekt) der Zeitraum zwischen totalem Wohlbefinden
und Flachliegen nur wenige Stunden betragen kann. Mit hohem
Fieber und hartnäckigem trockenen Husten.

Sowas ist mir durchaus schon mal untergekommen bzw. selber passiert.
Und dass Ärzte trotz entsprechender Anamnese bei sowas ganz schnell
einen grippalen Infekt aufschreiben und Tschüss sagen auch.
Nix Tamiflu oder Remedevir...

Ich vermute mal das hat was mit Budgets, Arbeitsaufwand und der
Abrechnung von Kassenpatienten zu tun. Auf die Zahlen von positiv
auf Grippe Getesteten aus der Vergangenheit würde ich daher
nicht allzuviel geben.

O.J.
Werner Sondermann
2020-10-23 10:32:54 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Werner Sondermann
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Hast Du den Zwinker-Smiley gesehen?
Post by Ole Jansen
Eine Influenza darf man z.B. dann vermuten dass (im Gegensatz
zu einem grippalen Infekt) der Zeitraum zwischen totalem Wohlbefinden
und Flachliegen nur wenige Stunden betragen kann. Mit hohem
Fieber und hartnäckigem trockenen Husten.
Das ist mir mal genau so passiert, daß ich quietschfidel von der Arbeit
kam, noch etwas einholen gegangen bin und zu Haus in der Küche dann
plötzlich Schüttelfrost bekam und die Zähne zu klappern anfingen. Als
ich mich ins Bett gepackt hatte, zeigte das Fieberthermometer bereits
+40°C Körpertemperatur (unter der Achsel gemessen) an.

Ich hab dann in meiner Not die Nachbarin angerufen, weil mich die Sorge
antrieb, daß falls ich jetzt verrecken würde, man mich erst eine Woche
später finden könnte.

Die Grippe ist wie "Knüppel auf den Kopf", und mich wundert es dabei gar
nicht, daß sie Leute, die bereits Vorerkrankungen haben, umbringen kann.
Post by Ole Jansen
Sowas ist mir durchaus schon mal untergekommen bzw. selber passiert.
Und dass Ärzte trotz entsprechender Anamnese bei sowas ganz schnell
einen grippalen Infekt aufschreiben und Tschüss sagen auch.
Nix Tamiflu oder Remedevir...
Ich vermute mal das hat was mit Budgets, Arbeitsaufwand und der
Abrechnung von Kassenpatienten zu tun. Auf die Zahlen von positiv
auf Grippe Getesteten aus der Vergangenheit würde ich daher
nicht allzuviel geben.
Statistiken kann man leicht so hinbiegen oder interpretieren, daß sie
dann für eine erwünschte Aussage passend erscheinen.

w.
Carla Schneider
2020-10-24 09:43:59 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Ole Jansen
Post by Fred
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
  Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
1.) Ist die "Zahl der Infizierten" die Anzahl positiver Tests
    oder ist es eine Schätzgrösse auf dieser Basis?
    Und wenn Letzteres: Wie genau werden die entsprechenden
    Faktoren ermittelt und können z.B. Journalisten sowas überhaupt
    nachprüfen?
2.) Die scheinbar abnehmende Todesinzidenz liesse sich u.A. durch
    Messungenauigkeiten und statistische Artefakte, Überlagerung durch
    andere Effekte (Beschränkungen schützen vor div. Infektionen),
    Verbesserungen medizinischer Behandlungsstrategien,  milderer
    Verlauf bei Infektionen mit geringer Erregerzahl, Veränderung
    des Virus, zunehmende Resistenzen in der Bevölkerung, lokale Effekte
    durch  Wetter und Jahreszeiten...
    Welchen Anteil der "Rettung" haben wir ggf. warum politischen
    Interventionen zu verdanken und ist der Preis dafür angemessen?
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, ein wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Post by Werner Sondermann
;-)
w.
Werner Sondermann
2020-10-24 19:36:17 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
[...]
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, eine wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten Drosten-PCR-Tests in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
falsch positive Ergebnisse anzeigen, ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.

Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."

w.
Hans
2020-10-24 20:06:14 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
[...]
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, eine wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft  Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten Drosten-PCR-Tests in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
falsch positive Ergebnisse anzeigen, ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.
Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."
Ach, du sprichst von der Wettervorhersage? Obwohl die schon wesentlich
"gewisser" ist.

:-)
Der Habakuk.
2020-10-24 20:13:30 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
[...]
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr
schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von
irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, eine wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft  Immunitiaet gegen
diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten
Doch!
Post by Werner Sondermann
Drosten-PCR-Tests
Es sind längst nicht mehr nur "Drosten-PCR-Tests"! Der hat das nur
vorgemacht und als erster hier einen entwickelt! Mittlerweile (und
schon einige Zeit!) sind das keine Drostentest mehr, sondern
andere.Von Pharmafirmen 'nachgebaut', bzw nach dem "Drostentest"
entwickelt. Er hat damit gar nichts mehr zu tun und er verdient auch
nicht dran.
Post by Werner Sondermann
in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und die
Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Post by Werner Sondermann
falsch positive Ergebnisse anzeigen,
Auch das ist Unsinn, bzw kommt nur in seltenen Fällen vor, meist bei
Probenvertauschung oder Probenverunreinigung. Und dafür kann der
drosten un am allerwenigsten!
Post by Werner Sondermann
ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.
Jaja. Mannomann! Je weniger Ahnung desto verschwörungstheoretischer
tickts bei Verschwörungsaffinen in der Birne.
Post by Werner Sondermann
Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."
Jaja. Du, Werner, ganz besonders ned! :-)
Aber warum schreibstn dann immer so an Blödsinn?
Post by Werner Sondermann
 w.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2020-10-24 21:22:00 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Es sind längst nicht mehr nur "Drosten-PCR-Tests"!
Er hat damit gar nichts mehr zu tun und er verdient auch nicht dran.
Der Strubbelkopp muss ja auch langsam unauffaellig totgeschwiegen werden:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@tipota.de%3E>
--
Post by Der Habakuk.
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Ole Jansen
2020-10-25 17:28:21 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und die
Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Wie spezifisch der "Drosten Test" *jetzt* ist kann man garnicht wissen
weil Viren ständig mutieren.

O.J.
Gernot Griese
2020-10-25 17:37:36 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und die
Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Wie spezifisch der "Drosten Test" *jetzt* ist kann man garnicht wissen
weil Viren ständig mutieren.
Man weiss es sogar sehr genau. Und im Prinzip kann es sogar jeder anhand
der veröffentlichten Primersequenzen und der ebenfalls öffentlich
zugänglichen Gendatenbank überprüfen. Und, nein, auf die anderen humanen
Coronaviren spricht der Test definiv nicht an, außer auf SARS-CoV-2
lediglich auf SARS-CoV-1 und zwei bei Fledermäusen und Pangolinen
auftretende Viren. Dabei spielen auch Mutationen keine Rolle.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Ole Jansen
2020-10-25 18:24:50 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und die
Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Wie spezifisch der "Drosten Test" *jetzt* ist kann man garnicht wissen
weil Viren ständig mutieren.
Man weiss es sogar sehr genau. Und im Prinzip kann es sogar jeder anhand
der veröffentlichten Primersequenzen und der ebenfalls öffentlich
zugänglichen Gendatenbank überprüfen.
Mir fehlt dafür die passende Ausstattung. Immerhin weiss ich
ungefährt wie es geht.
Post by Gernot Griese
Und, nein, auf die anderen humanen
Coronaviren spricht der Test definiv nicht an, außer auf SARS-CoV-2
lediglich auf SARS-CoV-1 und zwei bei Fledermäusen und Pangolinen
auftretende Viren.
Das ist ja alles richtig. Nur weiss man eben nicht ob es schon
SARS-CoV-2b oder SARS-CoV-3 oder sonstwelche Mutationen gibt die
ggf. andere Eigenschaften haben. Das wird man immer erst ein
paar Monate später merken.
In China hat man es ja angeblich auch nicht durch systematische Tests
entdeckt und sequenziert sondern "zufällig" gefunden als man eine
Häufung von schweren Lungenentzündungen untersuchte.

O.J.
Gernot Griese
2020-10-25 22:16:06 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Wie spezifisch der "Drosten Test" *jetzt* ist kann man garnicht wissen
weil Viren ständig mutieren.
Man weiss es sogar sehr genau. Und im Prinzip kann es sogar jeder
anhand der veröffentlichten Primersequenzen und der ebenfalls
öffentlich zugänglichen Gendatenbank überprüfen.
Mir fehlt dafür die passende Ausstattung. Immerhin weiss ich
ungefährt wie es geht.
Ein einfacher PC reicht aus.
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Und, nein, auf die anderen humanen Coronaviren spricht der Test
definiv nicht an, außer auf SARS-CoV-2 lediglich auf SARS-CoV-1 und
zwei bei Fledermäusen und Pangolinen auftretende Viren.
Das ist ja alles richtig. Nur weiss man eben nicht ob es schon
SARS-CoV-2b oder SARS-CoV-3 oder sonstwelche Mutationen gibt die
ggf. andere Eigenschaften haben.
Auch dazu gibt es Untersuchungen.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Der Habakuk.
2020-10-25 17:46:53 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und? Ich wiederhole: Der PCR-Test auf Corona spricht auf
Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ole Jansen
2020-10-25 18:17:33 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und die
Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Du schriebst "Coronatest"....

O.J.
Der Habakuk.
2020-10-25 18:29:10 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Du schriebst "Coronatest"....
O.J.
Ach, Korinthenkacker?

Dann kack mal allein weiter!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
wolfgang sch
2020-10-25 21:31:12 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Deine Aussage "Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun"
ist grundfalsch. Sie haben viel miteinander zu tun. Covid-19 gehört zu
den Erkältungskrankheiten: Die Symptome sind die gleichen wie bei
anderen Erkältungen, und die Covid-Erreger sind mit einer altbekannten
Gruppe von Erkältungserregern eng verwandt.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Karl
2020-10-25 21:38:08 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Deine Aussage "Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun"
ist grundfalsch. Sie haben viel miteinander zu tun. Covid-19 gehört zu
So ein Bullshit !!!

Corona hat eine Affinität zu ganz anderen Rezeptoren als
"Erkältungsviren". Und wie das Wort "Er-kält-ung" schon sagt,
treten Er-kält-ungen vor allem in kalten Jahreszeiten auf.

Corona ist die Jehreszeit aber völlig scheißegal!


Karl
wolfgang sch
2020-10-25 21:45:09 UTC
Permalink
Post by Karl
Corona hat eine Affinität zu ganz anderen Rezeptoren als
"Erkältungsviren".
Zu den Erkältungserregern gehören u.a. Influenzaviren, Rhinoviren,
Coronaviren und bestimmte Bakterien.
Post by Karl
Und wie das Wort "Er-kält-ung" schon sagt,
treten Er-kält-ungen vor allem in kalten Jahreszeiten auf.
Die treten zu allen Jahreszeiten auf.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Karl
2020-10-25 22:02:26 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl
Corona hat eine Affinität zu ganz anderen Rezeptoren als
"Erkältungsviren".
Zu den Erkältungserregern gehören u.a. Influenzaviren, Rhinoviren,
Coronaviren und bestimmte Bakterien.
"Er-kält-ung" ist das Ergebnis der Immunreaktion und der molekularen
Struktur eines Virus!

Corona bindet sich aber (Spikes) auch an ganz andere Stellen und
"Er-kält-ung" ist nur eine Sub-Symptomatik der ganzen Infektion!


Karl
Ole Jansen
2020-10-26 06:11:48 UTC
Permalink
Post by Karl
Post by wolfgang sch
Post by Karl
Corona hat eine Affinität zu ganz anderen Rezeptoren als
"Erkältungsviren".
Zu den Erkältungserregern gehören u.a. Influenzaviren, Rhinoviren,
Coronaviren und bestimmte Bakterien.
"Er-kält-ung" ist das Ergebnis der Immunreaktion und der molekularen
Struktur eines Virus!
Es ist die übermässige Vermehrung solcher Viren welche zu
Symptomen führt. Trivial wird das gehäufte Auftreten zu
bestimmten Jahreszeiten dem Umstand zugeschrieben dass das
Immunsystem bei "Kälte" teilweise weniger aktiv ist,
daher "Erkältung".
Post by Karl
Corona bindet sich aber (Spikes) auch an ganz andere Stellen und
"Er-kält-ung" ist nur eine Sub-Symptomatik der ganzen Infektion!
Das Virus breitet sich in der Regel zuerst im Nasen/Rachen Raum
aus wie andere gewöhnliche Erkältungsviren und oft bleibt es
dabei. Das Besondere ist seine Fähigkeit Lungengewebe zu befallen
und Lungenetzündungen auszulösen ist ungewöhlich für
Erkältungserreger. Ohne diese Fähigkeit hätte man es vermutlich
garnicht erforscht.

Das hat es im Übrigen mit anderen SARS Viren gemeinsam welche z.B.
in Afrika in Kamelen endemisch sind.

O.J.
Werner Sondermann
2020-10-25 22:02:12 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl
Corona hat eine Affinität zu ganz anderen Rezeptoren als
"Erkältungsviren".
Zu den Erkältungserregern gehören u.a. Influenzaviren, Rhinoviren,
Coronaviren und bestimmte Bakterien.
Post by Karl
Und wie das Wort "Er-kält-ung" schon sagt,
treten Er-kält-ungen vor allem in kalten Jahreszeiten auf.
Die treten zu allen Jahreszeiten auf.
---------------------------------------------------------------
Wichtige Info:
Auch durch Küssen können Sie sich mit Erkältungsviren anstecken!

<https://www.gelomyrtol-forte.de/ratgeber/erkaeltungsviren>
---------------------------------------------------------------

Und nu' ... besser ungeküßt bleiben?

w.
Schlauchbrot
2020-10-25 21:47:02 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Covid-19 gehört zu
Und derzeit wird mit diesem Schnupfen Politik gegen die Bürger gemacht.
Warum nur?
Erika Ciesla
2020-10-25 22:15:33 UTC
Permalink
Nö!

Eine Erkältung ist in sieben Tagen durch, hinterläßt keine bleibenden
Schäden, und daran sterben tut auch keiner.
[Blah!]
Idiot!
Schabracken-Dompteur
2020-10-25 22:41:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
[Blah!]
Stand da nicht, Zitatfaelscherfotze!

Vergiss nicht, um Vergebung zu bitten fuer Deine zahlreichen
Verleumdungen, die ueble Nachrede und die "Verschoenerung"
meines Namens mit Deinen geliebten SS-Runen, Du Drecksvieh!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Klaas Wilders
2020-10-26 10:15:43 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
[Blah!]
Du widerlich stinkende, Zitate fälschende Drecksfotze.
Post by Erika Ciesla
Idiot!
Sagt das dümmste Geschöpf des Universums... LOL
Gernot Griese
2020-10-25 22:20:24 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Deine Aussage "Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun"
ist grundfalsch. Sie haben viel miteinander zu tun. Covid-19 gehört zu
den Erkältungskrankheiten: Die Symptome sind die gleichen wie bei
anderen Erkältungen,
Nur oberflächlich. Die schweren bzw. tödlichen Symptome werden bei
COVID-19 durch die Immunreaktion des Körpers verursacht, die es in
dieser Form bei anderen Atemwegserkrankungen nicht gibt.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Der Habakuk.
2020-10-26 04:43:21 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Ja und? Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun und
die Coronatests sprechen aud Schnupfen und Grippe auch gar nicht an!
Ein Teil der sonst üblichen Erkältungsviren sind Coronaviren.
Ja und?
Deine Aussage "Schnupfen und Grippe hat mit Corona gar nichts zu tun"
ist grundfalsch.
Nein. Sie ist vielleicht nicht 100%ig richtig. Die kleine Übertreibung
ist all denen hier, all den Coronaverharmlosern (du weißt, was ich
hier mit "Corona" meine?) geschuldet, die hier seit Monaten
missionieren, Corona als Krankheit (du weißt, was ich hier mit
"Corona" meine?) gäbe es gar nicht und das alles wäre nur so ne Art
leichter Schnupfen.
Post by wolfgang sch
Sie haben viel miteinander zu tun.
Sie haben auch sehr viel*nicht* miteinander zu tun. Verwandtschaft
bestreitet ja auch keiner.

Covid-19 gehört zu
Dann hätte man das verursachende Virus wohl eher CoCO-19 "common cold
virus 19" genannt. Man hat es aber nicht "gemeines Erkältungsvirus 19"
genannt, sondern SARS-CoV-2 "severe acute respiratory syndrome
coronavirus 2", "schweres akutes Atemwegssyndrom Virus" wegen seiner
Verwandtschaft zu dem ebenfalls sehr gefährlichen SARS-CoV-1, das man
schon seit ca. 2003 kennt.
Post by wolfgang sch
Die Symptome sind die gleichen wie bei
anderen Erkältungen,
Nein. Bzw. korinthenkackerisch: nur zum Teil. Nur vordergründig. Der
Ansteckungsweg über Aerosole und Tröpfcheninfektion ist wohl der
gleiche. Kleinere Unterschiede sind hier unbeachtlich. Einige Symptome
sind unstrittig Erkältungssymptome. So wie sie wohl auch Spahn z.Zt. hat.

Es kann die Symptomatik aber weit über die einer banalen
erkältungskrankheit hinausgehen. Nur mal kurz aus dem gedächtnis und
ohne Anspruch auch vollständigkeit zitiert:

-schwere Lungenentzündung und Notwendigkeit zu maschineller beatmung
-Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn (nicht aufgrund verstopfter
nase wie bei einer Erkältungskrankheit, sondern wg. Nervenschädigung
durch das Virus,
- ernsthafte gerinnungsstörungen und Endotheliale
Entzündungsreaktionen, die zu Nierenversagen, herzinfarkt usw führen
können
-"Zytokinsturm" als überschießende Immunreaktion, die zu allgemeinem
Organversagen führt, bzw führen kann
- uvm.

Das alles hat man bei "Erkältungskrankheiten" nicht!
Post by wolfgang sch
und die Covid-Erreger sind mit einer altbekannten
Gruppe von Erkältungserregern eng verwandt.
Jaja. So wie der Säbelzahntiger mit dem Miezekätzchen auf Oma
Mathildes Schoß.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Carla Schneider
2020-10-24 23:37:16 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
[...]
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, eine wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten Drosten-PCR-Tests in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
falsch positive Ergebnisse anzeigen, ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.
Der erklaert aber nicht die Zunahme der positiven Ergebnisse in den letzten 2 Wochen,
bzw eigentlich der letzten 2 Monate.
Warum sollten die falsch positiven Resultate sich ueber die Zeit vervielfachen ?
Falsch Positiv ist doch nicht ansteckend.
Post by Werner Sondermann
Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."
Der Habakuk.
2020-10-25 07:30:12 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
[...]
Ist auch schon jemand anderem hier aufgefallen, daß die *echte* Grippe
(Influenza) inzwischen besiegt zu sein scheint, seit es das "neue" SARS-
CoV-2-Virus gibt? Sie kommt jedenfalls in den Statistiken praktisch so
gut wie nicht mehr vor.
Wir haben doch erst seit diesem Jahr das COV-2 Virus, und die Grippe
ist jedes Jahr verschieden stark, d.h. dass sie 2020 nur sehr schwach da
war kann auch Zufall sein.
Besiegt ist sie sicher nicht, sie kommt ja jedes Jahr neu von irgenwelche
Tieren zu den Menschen.
Post by Werner Sondermann
Daraus könnte man jetzt den Schluß ziehen, daß die in der Regel eher
leicht verlaufende Covid-19-Erkrankung die echte Grippe, eine wirklich
gefährliche Krankheit mit schweren Verläufen, besiegt hat.
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten Drosten-PCR-Tests in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
falsch positive Ergebnisse anzeigen, ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.
Der erklaert aber nicht die Zunahme der positiven Ergebnisse in den letzten 2 Wochen,
bzw eigentlich der letzten 2 Monate.
Warum sollten die falsch positiven Resultate sich ueber die Zeit vervielfachen ?
Falsch Positiv ist doch nicht ansteckend.
Und Wieler hat in der gestrigen PK gesagt, daß trotz der erhöhten
Testzahlen, die sich in den letzten Monaten ja deutlich gesteigert
hatten, die Anzahl der positiven Tests von unter einem Prozent von vor
12 Wochen auf über drei Prozent aktuell zugenommen hätten. Wie erklärt
sich Sondermann denn das? Werden heute zwei Prozent hinzugefälscht?
oder wie will er sich diesen Befund erklären?

Versteht Sondermann überhaupt, was es bedeutet, wenn sich das
Verhältnis positiver zu negativen Tests hin zu positiven verschiebt?
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2020-10-25 14:13:00 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Und Wieler hat in der gestrigen PK gesagt, daß trotz der erhöhten
Testzahlen, die sich in den letzten Monaten ja deutlich gesteigert
hatten, die Anzahl der positiven Tests von unter einem Prozent von
vor 12 Wochen auf über drei Prozent aktuell zugenommen hätten. Wie
erklärt sich Sondermann denn das?
Wie ich schon sagte: Weil die Tests "besser" geworden sind.

<http://www.tipota.de/usenet/corona.jpg>
--
Post by Der Habakuk.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Hans
2020-10-25 08:50:34 UTC
Permalink
[.....]
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Post by Carla Schneider
Kommt drauf an fuer welche Bevoelkerungsgruppen, die Spanische Grippe 1918
betraf hauptsaechlich junge Leute, die Covid19 hauptsaechlich alte,
das lag aber daran dass die aelteren damals oft Immunitiaet gegen diese
Art der Grippe hatten weil ein aehnliches Virus frueher schon einmal da war.
Aber wie gesagt, die Grippe kommt jedes Jahr neu, mal schwerer mal leichter.
Covid19 wird uns aber hoffentlich wieder verlassen...
Der leise Verdacht, daß die jetzt in immer größerer Zahl durchgeführten
dabei aber eigentlich gar nicht validierten Drosten-PCR-Tests in der
gerade erst wieder beginnenden Schnupfen- und Grippesaison laufend
falsch positive Ergebnisse anzeigen, ist dabei auch nicht so ganz von
der Hand zu weisen.
Der erklaert aber nicht die Zunahme der positiven Ergebnisse in den letzten 2 Wochen,
bzw eigentlich der letzten 2 Monate.
Warum sollten die falsch positiven Resultate sich ueber die Zeit vervielfachen ?
Falsch Positiv ist doch nicht ansteckend.
Nein, doch weiß man das?
Post by Carla Schneider
Post by Werner Sondermann
Wie sagt man doch bei euch immer so schön?
"Nix gwiß woas ma ned."
Oder: "Prognosen sind problematisch, vor allem, wenn sie die Zukunft
betreffen."
Siegfrid Breuer
2020-10-25 14:13:00 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Warum sollten die falsch positiven Resultate sich ueber die Zeit vervielfachen ?
Weil die Tests "besser" geworden sind?
Besser fuer die Interessierten, meine ich.

<Loading Image...>
--
Post by Carla Schneider
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Der Habakuk.
2020-10-23 09:14:59 UTC
Permalink
Post by Fred
https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
Für unsere (Quoten)Politiker (mwd), für die Internet Neuland
Wenn ihr die obige Seite (Johns Hopkins University) geöffnet
habt (lasst euch dabei helfen) dann seht ihr „ganz viel“
rote Punkte und rote und weiße Zahlen, und rechts unten
etwas gelbes wellenförmiges, das immer steiler wird.
Darunter ist zu lesen, ja ich weiß es ist so mühsam diese
kleine Schrift, aber ihr schafft es; lasst euch helfen.
Da kann man lesen : daily cases = Infektionen pro Tag.
Wenn ihr den kleinen Pfeil neben daily cases anklickt, öffnet
sich etwas weises Wellenförmiges; das _nicht_ steiler wird.
Darunter steht geschrieben daily death.
Das ist die Kurve der weltweit täglich an Corona Verstorbenen.
Hier seht ihr, dass die Anzahl der tagtäglich an Corona
 Verstorbenen _seit April abnimmt_, obwohl sich dir
_Zahl der Infizierten vervierfacht_ hat.
Wenn ihr nicht wisst, was das bedeutet, fragt nur.
Es bedeutet vor allem, daß seit seit Frühjahr das Wissen um die
richtige Behandlung von Coronakranken zugenommen hat und deswegen die
Sterblichkeit der Coronakranken etwas abgesunken ist.

Was allerdings die Covidioten wieder mißverstehen und
mißinterpretieren. Teils aus Böswilligkeit, teils aus Dummheit, teils
und Ignoranz.

Sie ziehen nämlich daraus den völlig falschen Schluß: na wenn die
Ampeln rot und röter werden und jetzt mehr Leute Corona bekommen, aber
die Sterblichkeit sogar gesunken ist, dann ist das doch alles bloß
Panikmache!

Das ist aber die Logik von einem, der vom Hochhaus gefallen ist und
beim 5. Stock denkt: bis jetzt ist ja alles gut gegangen.

Ich wills mit nem Haushaltsbeispiele erklären: wenn eine Badewanne
allmählich vollläuft, weil man das Wasser aufgedreht hat und der
Stöpsel unten drin ist, weil man keine richtigen Medikamente und keine
Impfung hat, dann passiert erst mal nicht viel. Aber wenn die Wanne
überläuft, wenn also mal die Kapazität der Intensivbetten nicht mehr
ausreicht, dann gibts den Wasserschaden in Wohnung und Haus! Dann
steigen die Todeszahlen sehr schnell!

Wobei in dem Beispiel die exponentielle Zunahme der Erkrankten (das
Wasser, was in die Wanne läuft) noch gar nicht mit dabei ist. Das
kapieren anscheinend die Wenigsten, wie dramatisch so ein Geschehen
sich entwickeln kann. Sie hören einfach nicht auf die, die es wissen
und es ihnen sagen. Und nachher reden sie sich raus mit: ja wer konnte
das denn auch nur ahnen!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Gernot Griese
2020-10-23 09:32:19 UTC
Permalink
Gähn!

Der Effekt ist genauso bekannt wie seine Ursachen.
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Uwe Bonnes
2020-10-23 09:53:13 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Gähn!
Der Effekt ist genauso bekannt wie seine Ursachen.
Gibt es eigentlich Links mit Kurven, die die Infektionsraten und die
Hospitalisierung zusammen auftragen?
--
Uwe Bonnes ***@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
--------- Tel. 06151 1623569 ------- Fax. 06151 1623305 ---------
Gernot Griese
2020-10-23 10:07:11 UTC
Permalink
Post by Uwe Bonnes
Post by Gernot Griese
Gähn!
Der Effekt ist genauso bekannt wie seine Ursachen.
Gibt es eigentlich Links mit Kurven, die die Infektionsraten und die
Hospitalisierung zusammen auftragen?
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Ole Jansen
2020-10-23 10:12:57 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Uwe Bonnes
Post by Gernot Griese
Gähn!
Der Effekt ist genauso bekannt wie seine Ursachen.
Gibt es eigentlich Links mit Kurven, die die Infektionsraten und die
Hospitalisierung zusammen auftragen?
Die Belegungsquote von Intensivbetten mit Cov19 Erkrankten
gabs irgendwo?
Post by Gernot Griese
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.
Aktuell werden deutlich mehr Schüler und junge Menschen
getestet als z.B. in März/April

O.J.
Gernot Griese
2020-10-23 10:17:25 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Post by Uwe Bonnes
Post by Gernot Griese
Gähn!
Der Effekt ist genauso bekannt wie seine Ursachen.
Gibt es eigentlich Links mit Kurven, die die Infektionsraten und die
Hospitalisierung zusammen auftragen?
Die Belegungsquote von Intensivbetten mit Cov19 Erkrankten
gabs irgendwo?
https://npgeo-corona-npgeo-de.hub.arcgis.com/app/3a132983ad3c4ab8a28704e9addefaba

Da fehlen aber noch die einfachen Krankenhausbetten.
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.
Aktuell werden deutlich mehr Schüler und junge Menschen
getestet als z.B. in März/April
Ja, und?

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Ole Jansen
2020-10-23 11:09:31 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.
Aktuell werden deutlich mehr Schüler und junge Menschen
getestet als z.B. in März/April
Ja, und?
Aufschlussreich. Nichts weiter.

O.J.
Gernot Griese
2020-10-23 11:11:59 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.
Aktuell werden deutlich mehr Schüler und junge Menschen
getestet als z.B. in März/April
Ja, und?
Aufschlussreich. Nichts weiter.
Steckt aber bereits in der Altersstruktur der positiv Getesteten drin.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Ole Jansen
2020-10-23 11:14:10 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Post by Ole Jansen
Post by Gernot Griese
Du kannst dir die Daten aus den täglichen Berichten des RKI
zusammensuchen. Viel aufschlußreicher ist allerdings die
Altersverteilung der positiv Getesteten, die für den Hauptteil der
Differenzen bei den Todesfällen verantwortlich ist.
Aktuell werden deutlich mehr Schüler und junge Menschen
getestet als z.B. in März/April
Ja, und?
Aufschlussreich. Nichts weiter.
Steckt aber bereits in der Altersstruktur der positiv Getesteten drin.
Ja.

O.J.
Loading...