Discussion:
(Reichtum u. Armut) Die Vermoegen sind sehr schief verteilt
(zu alt für eine Antwort)
Lutz Beck
2017-03-02 14:57:26 UTC
Permalink
Raw Message
Meint ein Promivermögensverwalter, Klaus Kalgemorgen (1. Mrz 2017):

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fondsmanager-klaus-kaldemorgen-die-vermoegen-sind-sehr-schief-verteilt-1.3400447?reduced=true

Leider ist der Art. aus der Gruppe "SZplus", also nur per "Testzugang"
(nur für 14 Tage) kostenlos lesbar.

Lutz
Heinz Schmitz
2017-03-04 11:57:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Beck
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fondsmanager-klaus-kaldemorgen-die-vermoegen-sind-sehr-schief-verteilt-1.3400447?reduced=true
Leider ist der Art. aus der Gruppe "SZplus", also nur per "Testzugang"
(nur für 14 Tage) kostenlos lesbar.
Hör doch endlich mit dem "Vermögen" auf. Wenn die Leute Vermögen
wollten, hättense auch welches. Aber sie wollen garkein Vermögen, sie
wollen ein Vermögen AUSGEBEN können.

Grüße,
H.
Libero
2017-03-04 13:04:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Beck
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fondsmanager-klaus-kaldemorgen-die-vermoegen-sind-sehr-schief-verteilt-1.3400447?reduced=true
Übrigens: zum *Vermögen* gehört auch das Investment in Arbeitsplätze.
Was würden die Linksdralligen wohl jammern, wenn es DAS nicht gäbe?
Sie selbst bringen ja eh nix zustande ...:-))
Lutz Beck
2017-03-04 14:03:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Übrigens: zum *Vermögen* gehört auch das Investment in Arbeitsplätze.
Laßt Euch vom Ausdruck "Vermögen" in Vermögenverwaltung u. dgl.
nicht irreführen: Es handelt sich dabei bloß um ... Investmentsfonds.
Wo der Kunde Investmentanteile erwirbt und verkauft und dadurch
hofft, einen Gewinn zu machen (nächste Woche oder in 30 Jahren).
Ob der Investmentfonds selber in was weiß ich welche Vermögen
(Liegenschaften, Fabriken, Ackerbauunternehmungen, Viehzucht,
Forstwirtschaft usw-usf) investiert oder aber "bloß" mit "Futures" u.
Optionen handelt, ist unerheblich (oder auf "Simple German": egal).

Im SZ-Artikel wird der Verwalter Kaldemorgen als "Promivermögens-
verwalter" bezeichnet, weil er unter seinen Kunden vermutlich einige
oder viele Prominenten hat. D.h., daß er nicht ein x-beliebiger,
fast anon-Verwalter ist.
Post by Libero
Was würden die Linksdralligen wohl jammern, wenn es DAS nicht gäbe?
*Deswegen*, also weil es keine Börsen u. derartige Geschäfte mit
"Wertpapieren" und "Futures"-Wettscheine gibt, jammert und flennt
AFAIK aber keiner (egal ob rechts- oder linksdrallig; egal, ob
Arbeiter od. Bauer oder aber ob KP-Bonze aus Pankow) innerhalb einer
Diktatur "des Proletariats".
Post by Libero
Sie selbst bringen ja eh nix zustande ...:-))
Wer innerhalb der Geldindustrie (vor allem an den Börsen) Geld
macht, bringt auch nix zustande (freilich: in Deinem kruden Sinne
des Wortes "Arbeit").

*

Was Ihr, Du und andere, die ähnlich ticken, nicht versteht (und nur
darum geht es letztendlich im SZ-Artikel): Wenn ein gewiefter
Ultraspekulant aus den Reihen des Geldindustriespekulantentums und der
Zinzeszinsmacher *öffentlich* meint, die Ersparnisse seien "schief
verteilt", dann ist das bereits zumindest eine Alarmstufe "Orange".

Aber Ihr, Winterschläfer und Mankurten, kapiert eh nix dergleichen. Ihr
seid in Geldbelangen genauso nichts ahnend und krude in der Denke
etwa wie jener "17jährige" Afghane aus dem anderen Thread - der mit der
Visage eines 35-38jährigen. Schlaft weiter gut und feste, ihr werdet
es (was auch immer) schon schaffen. :-(

Lutz
Fritz
2017-03-06 14:12:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Übrigens: zum *Vermögen* gehört auch das Investment in Arbeitsplätze.
Das ist aber nur ein sehr winziger Teil des weltweiten Vermögens, der
absolut größte Teil ist 'Luftgeld' des Finanz-Spielkasinos - und ohne
jeglichen Bezug zur Realwirtschaft!

Dieses Finanz Spielcasino Geld - zu 99,9999999% von den Banken selbst
geschöpftes Geld, gehört dorthin wo es herkommt - alle diesbezüglichen
Konten wieder auf 00,00 gesetzt.

Dieses Geld geht niemandem in der Realwirtschaft ab!

Der Schritt zur rein staatlichen Geldschöpfung = Vollgeld wäre
dringendst notwendig!

<https://de.wikipedia.org/wiki/Fiatgeld>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Geldschöpfung>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Vollgeld-System>

Das Geld aus der Druckmaschine und die Marktwirtschaft von
Heiner Flassbeck
Börsenzeitung, ... September 2012
<http://www.flassbeck.de/pdf/2012/oktober2012/Das%20Geld%20aus%20der%20Druckmaschine%20und%20die%20Marktwirtschaft.pdf>

<http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Reden/2012/2012_09_18_weidmann_begruessungsrede.html>

<https://www.vollgeld.de/ist-staatliche-geldschpfung-nicht-inflationaer-kann-man-politikern-trauen>

<http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/oekonomie/nachrichten/vollgeld-iwf-forscher-spielen-radikale-bankreform-durch/7008170.html>

<http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/geldschoepfung-wie-kommt-geld-in-die-welt-11637825.html>
--
Fritz
„Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für
die Gier Einzelner“ - Mahatma Gandhi
Libero
2017-03-06 14:19:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Dieses Finanz Spielcasino Geld - zu 99,9999999% von den Banken selbst
geschöpftes Geld, gehört dorthin wo es herkommt - alle diesbezüglichen
Konten wieder auf 00,00 gesetzt.
Und womit soll dann dein ach so geliebter Staat seine
Wohltaten finanzieren???
Fritz
2017-03-06 14:23:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Fritz
Dieses Finanz Spielcasino Geld - zu 99,9999999% von den Banken selbst
geschöpftes Geld, gehört dorthin wo es herkommt - alle diesbezüglichen
Konten wieder auf 00,00 gesetzt.
Und womit soll dann dein ach so geliebter Staat seine
Wohltaten finanzieren???
Von diesem genannten Geld sieht der Staat nicht einmal Promille!

Zurück zum Text:
Das ist aber nur ein sehr winziger Teil des weltweiten Vermögens, der
absolut größte Teil ist 'Luftgeld' des Finanz-Spielkasinos - und ohne
jeglichen Bezug zur Realwirtschaft!

Dieses Finanz Spielcasino Geld - zu 99,9999999% von den Banken selbst
geschöpftes Geld, gehört dorthin wo es herkommt - alle diesbezüglichen
Konten wieder auf 00,00 gesetzt.

Dieses Geld geht niemandem in der Realwirtschaft ab!

Der Schritt zur rein staatlichen Geldschöpfung = Vollgeld wäre
dringendst notwendig!

<https://de.wikipedia.org/wiki/Fiatgeld>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Geldschöpfung>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Vollgeld-System>

Das Geld aus der Druckmaschine und die Marktwirtschaft von
Heiner Flassbeck
Börsenzeitung, ... September 2012
<http://www.flassbeck.de/pdf/2012/oktober2012/Das%20Geld%20aus%20der%20Druckmaschine%20und%20die%20Marktwirtschaft.pdf>

<http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Reden/2012/2012_09_18_weidmann_begruessungsrede.html>

<https://www.vollgeld.de/ist-staatliche-geldschpfung-nicht-inflationaer-kann-man-politikern-trauen>

<http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/oekonomie/nachrichten/vollgeld-iwf-forscher-spielen-radikale-bankreform-durch/7008170.html>

<http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/geldschoepfung-wie-kommt-geld-in-die-welt-11637825.html>
--
Fritz
„Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für
die Gier Einzelner“ - Mahatma Gandhi
Loading...