Discussion:
Ruecktritt: Merkel uebernimmt politische Verantwortung
(zu alt für eine Antwort)
Charlie
2018-06-11 06:19:58 UTC
Permalink
Raw Message
Montag, 11. Juni 2018
Bamf-Missstaende
Merkel uebernimmt politische Verantwortung

"Ich mache es mir nicht leicht. Ich bin fuer die Dinge
politisch verantwortlich", sagte die CDU-Chefin der
ARD "Anne Will".

https://www.n-tv.de/politik/Merkel-uebernimmt-politische-Verantwortung-
article20473142.html

Vor ihrem Ruecktritt will die kinderlose Kanzlerin aber noch mind.
20 Millionen islamische Nachzuegler per Familien-Clans "Nachzug"
nach Deutschland holen, der Nachzug wird aber zahlemaessig NULL
sein, weil das Merkel-Regime verboten hat den Nachzug der Million
legalen "Fluechtlingen" die bereits im Land sind statistisch zu erfassen.

Das wollte ich erwaehnen, weil es in Deutschland brutal tabuisiert wird.

Warum wird der Familien- und Clannachzug statistisch nicht erfasst?

Offenbar wollen deutsche Politiker /Medien sich eines Tages ueberrascht
zeigen und "politische Verantwortung uebernehmen", weil es moeglich
werden konnte, dass sich in Deutschland 50 Millionen "Merkel-Kinder"
zum radikalen Islam bekennen und die Scharia - und die Burkapflicht
und das Verbot der Schulpficht und der Kreuze - und Christen fordern.

cheers
F. Werner
2018-06-11 06:30:11 UTC
Permalink
Raw Message
"Ich mache es mir nicht leicht. Ich bin fuer die Dinge politisch
verantwortlich", sagte die CDU-Chefin der ARD "Anne Will".
Vor allem sagte sie wörtlich "EU-Recht geht deutschem Recht immer vor",
was nicht nur juristisch sondern auch politisch Schwachsinn ist. Hat die
Bundesrepublik ihre Souveränität schon wieder aufgegeben?

FW
Carsten Thumulla
2018-06-11 06:46:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Vor allem sagte sie wörtlich "EU-Recht geht deutschem Recht immer vor",
was nicht nur juristisch sondern auch politisch Schwachsinn ist. Hat die
Bundesrepublik ihre Souveränität schon wieder aufgegeben?
Es ist nur Dreckspack an der Regierung.

Vertreter sind Verräter.


idiotisches fup wegen Gruppenzahl


ct
Juergen Ilse
2018-06-11 07:41:33 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by F. Werner
"Ich mache es mir nicht leicht. Ich bin fuer die Dinge politisch
verantwortlich", sagte die CDU-Chefin der ARD "Anne Will".
Vor allem sagte sie wörtlich "EU-Recht geht deutschem Recht immer vor",
was nicht nur juristisch sondern auch politisch Schwachsinn ist.
Es waere unzutreffend, wenn EU-Recht die im Grundgesetz verbrieften
Grundrechte einschraenken wuerde (was jedoch nicht der Fall ist), aber
ansonsten ist die Aussage weder juristisch noch´politisch Schwachsinn.
Post by F. Werner
Hat die Bundesrepublik ihre Souveränität schon wieder aufgegeben?
In gewissen Teilen: Ja, wie jedes EU-Mitglied. So ist es nun mal, wenn
ein Land sich in einen Bundesstaat (was die EU nun mal mehr oder weniger
ist) integriert.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Wolf von Wachenfeld
2018-06-11 07:53:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Juergen Ilse
In gewissen Teilen: Ja, wie jedes EU-Mitglied. So ist es nun mal, wenn
ein Land sich in einen Bundesstaat (was die EU nun mal mehr oder weniger
ist) integriert.
Wer einen (zum Glück zur Zeit noch lockeren) Bund der Staaten mit einem
Bundesstaat verwechselt und davon ausgeht, dass die Bundesrepublik
Deutschland in einen Bundesstaat "integrierte", sollte sich wirklich
nicht öffentlich zu Wort melden.

Nebenbei du Trottel: Ein Beitritt ist etwas völlig anderes als eine
Integration! Einem Bund tritt man bei und integriert sich nicht in ihn.
Nicht einmal die Deppen, die uns regieren, kämen auf diese Idee.
--
W.v.W.
Juergen Ilse
2018-06-11 09:56:21 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Wolf von Wachenfeld
Post by Juergen Ilse
In gewissen Teilen: Ja, wie jedes EU-Mitglied. So ist es nun mal, wenn
ein Land sich in einen Bundesstaat (was die EU nun mal mehr oder weniger
ist) integriert.
Wer einen (zum Glück zur Zeit noch lockeren) Bund der Staaten mit einem
Bundesstaat verwechselt und davon ausgeht, dass die Bundesrepublik
Deutschland in einen Bundesstaat "integrierte", sollte sich wirklich
nicht öffentlich zu Wort melden.
Wenn du schon Korinthen kacken moechtest, dann zumindest richtig:

| Die Europäische Union (EU) ist als derivatives Völkerrechtssubjekt kein
| Staatenbund, sondern stellt eine Klasse für sich dar. Das deutsche Bundes-
| verfassungsgericht bezeichnete sie in einem Urteil von 1993 als Staaten-
| verbund, was auch über die Grenzen Deutschlands hinaus Anklang gefunden hat.i
| Die EU hat in ihren Mitgliedsländern innenpolitische Befugnisse, die auf
| einen Bundesstaat hinweisen, doch steht dem bislang keine einheitliche
| gemeinsame Außenpolitik gegenüber. Diese scheint durch die EU-Richtlinien
| respektive die EU-Harmonisierungsrichtlinien, welche innerhalb eines
| festgesetzten Zeitraums in nationales Recht umgesetzt werden müssen,
| sukzessive zu entstehen. In der UNO sind zudem alle Staaten der EU als
| unabhängige und selbstständige (souveräne) Mitglieder vertreten.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatenbund)

Die EU hat also durchaus einige Eigenschaften eines Bundesstaats, und es
wird daraufhin gearbeitet, langfristig einem Bundesstaat weiter naeher zu
kommen. Die geht also durchaus weit ueber einen "lockeren Bund von Staaten"
hinaus (bereits jetzt).
Du solltest nicht von dir auf andere schliessen.

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
Wolf von Wachenfeld
2018-06-11 15:35:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Hallo,
Post by Wolf von Wachenfeld
Post by Juergen Ilse
In gewissen Teilen: Ja, wie jedes EU-Mitglied. So ist es nun mal, wenn
ein Land sich in einen Bundesstaat (was die EU nun mal mehr oder weniger
ist) integriert.
Wer einen (zum Glück zur Zeit noch lockeren) Bund der Staaten mit einem
Bundesstaat verwechselt und davon ausgeht, dass die Bundesrepublik
Deutschland in einen Bundesstaat "integrierte", sollte sich wirklich
nicht öffentlich zu Wort melden.
| Die Europäische Union (EU) ist als derivatives Völkerrechtssubjekt kein
| Staatenbund, sondern stellt eine Klasse für sich dar. Das deutsche Bundes-
| verfassungsgericht bezeichnete sie in einem Urteil von 1993 als Staaten-
| verbund, was auch über die Grenzen Deutschlands hinaus Anklang gefunden hat.i
| Die EU hat in ihren Mitgliedsländern innenpolitische Befugnisse, die auf
| einen Bundesstaat hinweisen, doch steht dem bislang keine einheitliche
| gemeinsame Außenpolitik gegenüber. Diese scheint durch die EU-Richtlinien
| respektive die EU-Harmonisierungsrichtlinien, welche innerhalb eines
| festgesetzten Zeitraums in nationales Recht umgesetzt werden müssen,
| sukzessive zu entstehen. In der UNO sind zudem alle Staaten der EU als
| unabhängige und selbstständige (souveräne) Mitglieder vertreten.
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatenbund)
Die EU hat also durchaus einige Eigenschaften eines Bundesstaats, und es
wird daraufhin gearbeitet, langfristig einem Bundesstaat weiter naeher zu
kommen. Die geht also durchaus weit ueber einen "lockeren Bund von Staaten"
hinaus (bereits jetzt).
Zuerst einmal: Wenn etwas einige Eigenschaften eines Bundesstaates
besitzt, dann ist es deswegen noch lange kein Bundesstaat. Das müsstest
sogar du kapieren! Zweitens: Auch die Tatsache, dass Deppen deiner
Couleur darauf hinarbeiten, dass die EU einem Bundesstaat näher kommt,
ändert nichts am Status quo. Und was die Korinthenkackerei angeht: So
fehlen dir schlicht die kognitiven Voraussetzungen, um zu raffen, was
deine Freudsche Fehlleistung alles über dein gewaschenes, kleines Gehirn
verrät.
--
W.v.W.
F. Werner
2018-06-11 10:10:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Juergen Ilse
Post by F. Werner
"Ich mache es mir nicht leicht. Ich bin fuer die Dinge politisch
verantwortlich", sagte die CDU-Chefin der ARD "Anne Will".
Vor allem sagte sie wörtlich "EU-Recht geht deutschem Recht immer
vor", was nicht nur juristisch sondern auch politisch Schwachsinn
ist.
Es waere unzutreffend, wenn EU-Recht die im Grundgesetz verbrieften
Grundrechte einschraenken wuerde (was jedoch nicht der Fall ist),
aber ansonsten ist die Aussage weder juristisch noch´politisch
Schwachsinn.
Eben! Wenn EU-Recht nationalem Recht immer vorgehen würde, wäre auch
eine Grundrechtsverletzung kein Problem.

Theoretisch gibt es das ja - winzig klein - schon. Während nahezu alle
Datenschutzgesetze Deutschlands vorschrieben, dass bei einer
Datenerhebung die Würde der Person gewahrt werden muss, wird das in der
EU-DSGVO mit keinem Wort erwähnt.
Post by Juergen Ilse
Post by F. Werner
Hat die Bundesrepublik ihre Souveränität schon wieder aufgegeben?
In gewissen Teilen: Ja, wie jedes EU-Mitglied. So ist es nun mal,
wenn ein Land sich in einen Bundesstaat (was die EU nun mal mehr oder
weniger ist) integriert.
Ich wette, das ist das große Problem.

FW
noebbes
2018-06-11 06:31:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
Montag, 11. Juni 2018
Bamf-Missstaende
Merkel uebernimmt politische Verantwortung
"Ich mache es mir nicht leicht. Ich bin fuer die Dinge
politisch verantwortlich", sagte die CDU-Chefin der
ARD "Anne Will".
https://www.n-tv.de/politik/Merkel-uebernimmt-politische-Verantwortung-
article20473142.html
Vor ihrem Ruecktritt will die kinderlose Kanzlerin aber noch mind.
20 Millionen islamische Nachzuegler per Familien-Clans "Nachzug"
nach Deutschland holen, der Nachzug wird aber zahlemaessig NULL
sein, weil das Merkel-Regime verboten hat den Nachzug der Million
legalen "Fluechtlingen" die bereits im Land sind statistisch zu erfassen.
Das wollte ich erwaehnen, weil es in Deutschland brutal tabuisiert wird.
Warum wird der Familien- und Clannachzug statistisch nicht erfasst?
Offenbar wollen deutsche Politiker /Medien sich eines Tages ueberrascht
zeigen und "politische Verantwortung uebernehmen", weil es moeglich
werden konnte, dass sich in Deutschland 50 Millionen "Merkel-Kinder"
zum radikalen Islam bekennen und die Scharia - und die Burkapflicht
und das Verbot der Schulpficht und der Kreuze - und Christen fordern.
Was heisst das eigentlich "sie übernimmt die politische Verantwortung"?
Gar das jetzt irgendwelche Folgen? Nein, die hat es natürlich nicht denn
das ist nur eine inhaltslose, sinnlose Floskel ohne weitere Bedeutung.
Oder kurz gesagt: Geschwafel.
Carsten Thumulla
2018-06-11 06:47:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Was heisst das eigentlich "sie übernimmt die politische Verantwortung"?
Gar das jetzt irgendwelche Folgen? Nein, die hat es natürlich nicht denn
das ist nur eine inhaltslose, sinnlose Floskel ohne weitere Bedeutung.
Oder kurz gesagt: Geschwafel.
So ist es!

Rübe runter, DAS wäre eine Verantwortung.


fup


ct
Bernd Kohlhaas
2018-06-11 06:48:20 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"noebbes" schrieb
Post by noebbes
Was heisst das eigentlich "sie übernimmt die politische Verantwortung"?
Gar das jetzt irgendwelche Folgen? Nein, die hat es natürlich nicht denn
das ist nur eine inhaltslose, sinnlose Floskel ohne weitere Bedeutung.
Oder kurz gesagt: Geschwafel.
Ack.
Gleiches Geschwafel wie der *Amtseid*, der ja offiziell nur *Folklore* ist.
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
Carsten Thumulla
2018-06-11 06:50:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Ack.
Gleiches Geschwafel wie der *Amtseid*, der ja offiziell nur *Folklore* ist.
exakt


ct
Libero
2018-06-11 11:33:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Was heisst das eigentlich "sie übernimmt die politische Verantwortung"?
Gar das jetzt irgendwelche Folgen? Nein, die hat es natürlich nicht denn
das ist nur eine inhaltslose, sinnlose Floskel ohne weitere Bedeutung.
Oder kurz gesagt: Geschwafel.
DA liegt der Hase im Pfeffer: in unserer Form von *Demokratie*
können die Politiker schalten und walten wie die Feudalherren und
müssen bei Fehlentscheidungen keinerlei Konsequenzen fürchten.
Da müsste (wie in der Privatwirtschaft) das Prinzip der Haftung
zum Tragen kommen.
Siegfrid Breuer
2018-06-11 14:15:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Was heisst das eigentlich "sie übernimmt die politische
Verantwortung"?
Das heisst soviel wie 'Ich gebe zu, ein Arschloch zu sein, aber ich
bin gerne ein Arschloch'. Weitere Auswirkungen wird das nicht haben.
--
Post by noebbes
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Erika Ciesla
2018-06-11 11:20:58 UTC
Permalink
Raw Message
Am 11.06.2018-08:19 das Vier-Gruppen-Arschloch schrieb:

Prolog.

Die Gruppen »de.soc.weltanschauung.christentum« und »de.sci.theologie«
haben mit diesem Thema nichts zu tun und werden aus dem Verteiler entfernt.
Post by Charlie
Vor ihrem Ruecktritt
Es wird keinen Rücktritt geben!
Post by Charlie
will die (…) aber noch mind. 20 Millionen islamische Nachzuegler (…)
ZWANZIG MILLIONEN!
==================

Boah eh!

Und woher kommen die?

Wachsen die bei Dir in der Hose?


🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
klaus r.
2018-06-11 11:25:24 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 11 Jun 2018 13:20:58 +0200
Post by Erika Ciesla
🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Ja ja, die Bratröhre ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Erika Ciesla
2018-06-11 11:49:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Ja ja, die Bratröhre ;)
Was willst Du den dort?


🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
noebbes
2018-06-11 13:07:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Ja ja, die Bratröhre ;)
Was willst Du den dort?
🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
In Deine vergammelte Bratröhre will der garantiert nicht.
Loading...