Discussion:
Heiko Maas: "Unsere Verantwortung endet nie"
(zu alt für eine Antwort)
Werner Sondermann
2018-05-14 02:58:46 UTC
Permalink
Raw Message
AUSSENMINISTER HEIKO MAAS GRATULIERT ISRAEL

<www.bild.de/politik/ausland/politik-inland/maasgratuliertisrael-55663640.bild.html>

Warum sollte ein 1949 gegründeter Staat gegenüber einem 1948 gegründeten
Staat überhaupt irgendwelche Verpflichtungen (auch moralischer Art)
haben?

Und was mag Bibi auf dem Photo wohl denken?
<https://tinyurl.com/y9wumbk7>

w.
Werner Sondermann
2018-05-14 03:45:04 UTC
Permalink
Raw Message
Israel
Netanjahu ruft alle Länder zur Verlegung der Botschaft nach Jerusalem
auf

Am Tag vor dem Umzug der US-Botschaft nach Jerusalem feiert Israel den
Schritt als Triumph. Die Palästinenser kündigen schwere Proteste dagegen
an.

Am Tag vor der umstrittenen Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem hat
Israel seinen Anspruch auf die ganze Stadt bekräftigt. Regierungschef
Benjamin Netanjahu sagte am Sonntag während der wöchentlichen
Kabinettssitzung, Jerusalem sei "seit mehr als 3000 Jahren die
Hauptstadt unseres Volkes" gewesen. "Wir haben davon geträumt, es
wiederaufzubauen, die vereinte Stadt - und das ist genau, was wir jetzt
tun."

Netanjahu rief alle Länder dazu auf, ihre Vertretungen ebenfalls zu
verlegen. Dies sei der richtige Schritt und diene dem Frieden, sagte
Netanjahu später bei einer Feier mit US-Repräsentanten im israelischen
Außenministerium in Jerusalem. "Man kann die Basis für Frieden nicht auf
einer Lüge aufbauen", sagte der Regierungschef nach Angaben des
Außenministeriums.

<www.tagesspiegel.de/politik/israel-netanjahu-ruft-alle-laender-zur-verlegung-der-botschaft-nach-jerusalem-auf/21878390.html>
----------------------------------------------------------------

Jerusalem sei "seit mehr als 3000 Jahren die Hauptstadt unseres Volkes"
gewesen ...?

Der Typ hat doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun!

w.
F. Werner
2018-05-14 09:07:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
AUSSENMINISTER HEIKO MAAS GRATULIERT ISRAEL
Warum sollte ein 1949 gegründeter Staat gegenüber einem 1948
gegründeten Staat überhaupt irgendwelche Verpflichtungen (auch
moralischer Art) haben?
Weil Geschichtsbücher offenbar vielen zu teuer sind und sie lieber BILD
lesen?

Ich bin mit Israels Außenpolitik nicht einverstanden, respektiere aber
das jüdische Volk. Eine Verantwortung der Menschheit, einen Holocaust
nie wieder zuzulassen, existiert natürlich, wenn die Menschheit noch
eine Weile lebendig herumlaufen will. Sie hat - wie immer - die Wahl.

Israel ist so ein bisschen wie die FDP: weil man klein ist, muss man
auffallen. Israel hat viele bedeutende Leute der Geschichte
hervorgebracht, auch wenn ich nicht alles befürworte, was die gemacht
haben: Ben-Gurion und Golda Meir sind hier zu nennen, aber auch Itzhak
Rabin. Ariel Sharon lasse ich mal außen vor.

Israel bezieht sich auf das Land Juda, das schon in der Bibel erwähnt
wird. Auch wenn man die Bibel nicht eben als amtliches Dokument sehen
kann (Ist die amerikanische Verfassung eines?), beruhen viele
juristische Mechaniken in Israel auf eben dieser Bibel.

Der Islam, 500 n. Chr. von Mohammed gegründet, besteht dagegen auf der
Vernichtung Israels. Viele islamische Staaten, allen voran der Iran,
sagen das auch offen und öffentlich. Allerdings konnten selbstgebastelte
Kassam-Raketen der israelischen High-Tech-Armee bisher nichts anhaben.

Das Ergebnis ist bekannt: seit fünf Generationen wird gegen Israel Krieg
geführt. Da erlebten ganze Stammbäume keine Friedenszeit mehr. Der Nahe
Osten ist stellenweise wunderschön, aber als Touristengebiet wird er
wohl nie angeboten werden. Eine Verschwendung von Zeit und Leben.

Warum aber der Schutz Israels zu *unserem* Staatswesen gehört, verstehe
ich nicht. Existenzrecht: keine Frage. Eine historische Verpflichtung
aber, z. B. die Siedlungspolitik Israels zu goutieren, die sehe ich nicht.

Wahrscheinlich politische MAASturbation.

FW
Werner Sondermann
2018-05-14 09:15:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Werner Sondermann
AUSSENMINISTER HEIKO MAAS GRATULIERT ISRAEL
Warum sollte ein 1949 gegründeter Staat gegenüber einem 1948
gegründeten Staat überhaupt irgendwelche Verpflichtungen (auch
moralischer Art) haben?
Weil Geschichtsbücher offenbar vielen zu teuer sind und sie lieber
BILD lesen?
Was unterscheidet denn die beide "Informationsquellen" nun?

Und hast Du überhaupt mal realisiert, was die Printausgabe
der BILD heutzutage kostet?

10 Pfennig war mal!

w.
Werner Sondermann
2018-05-14 09:22:12 UTC
Permalink
Raw Message
Werner Sondermann wrote:

[Bildzeitung]
Post by Werner Sondermann
10 Pfennig war mal!
Vielleicht sollte der Springerkonzern den Lesern statt dessen zukünftig
besser Schmerzensgeld zahlen ...?

w.
--
"Die erste Ausgabe hatte vier Seiten und wurde kostenlos verteilt,
danach kostete das Blatt 10 Pfennig."
<https://de.wikipedia.org/wiki/Bild_(Zeitung)>
F. Werner
2018-05-14 11:00:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
[Bildzeitung]
Post by Werner Sondermann
10 Pfennig war mal!
Vielleicht sollte der Springerkonzern den Lesern statt dessen
zukünftig besser Schmerzensgeld zahlen ...?
Die deutsche Wirtschaft putzt sich mit den Kundenwünschen deutscher
Kunden den Hintern ab. Spätestens seit VW sollte das eigentlich klar sein.

Springer zahlt niemandem etwas. Das haben die noch nie gemacht.
Verantwortung zu übernehmen für das eigene Handeln, das ist bei Springer
vertragsrechtlich verboten.

FW
F. Werner
2018-05-14 10:58:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by F. Werner
Weil Geschichtsbücher offenbar vielen zu teuer sind und sie lieber
BILD lesen?
Was unterscheidet denn die beide "Informationsquellen" nun?
Um die Medienkompetenz ist es in Deutschland schlechter bestellt, als
ich dachte...
Post by Werner Sondermann
Und hast Du überhaupt mal realisiert, was die Printausgabe der BILD
heutzutage kostet?
10 Pfennig war mal!
Dazu kann ich leider nichts sagen, da ich nie eine bezahlt habe.

FW
Werner Sondermann
2018-05-14 11:45:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Werner Sondermann
Post by F. Werner
Weil Geschichtsbücher offenbar vielen zu teuer sind und sie lieber
BILD lesen?
Was unterscheidet denn die beide "Informationsquellen" nun?
Um die Medienkompetenz ist es in Deutschland schlechter bestellt, als
ich dachte...
Keine Antwort ist auch eine Antwort.

BTW: Im ZDF hatten sie unlängst versucht, Geschichte, wissenschaftlich
verbrämt, als eine einzige andauernde Wanderungsbewegung der Menschheit
darzustellen und wie toll das doch wäre und dadurch im Grunde ein jeder
mit jedem verwandt sei: die Welt als eine einzige große Hippie-Kommune,
wo sich alle total lieb hätten.

Die hätten statt dessen mal besser Geschichte real und unverblümt
darstellen sollen, z.B. wie die Invasion der britischen Insel durch die
Angeln und die Sachsen vonstatten ging: Dabei wurden die keltischen
Männer getötet oder ihnen wurden die Eier abgeschnitten und die Weiber
wurden versklavt oder zu Ehefrauen der Invasoren genommen.

*Die Geschichte ist eine Fortsetzung der Zoologie*.

Die Multi-Kulti-Ideologen gehörten dagegen allesamt mit Katzendreck
beworfen und der Lächerlichkeit preisgegeben.

w.
F. Werner
2018-05-15 05:50:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by F. Werner
Post by Werner Sondermann
Post by F. Werner
Weil Geschichtsbücher offenbar vielen zu teuer sind und sie
lieber BILD lesen?
Was unterscheidet denn die beide "Informationsquellen" nun?
Um die Medienkompetenz ist es in Deutschland schlechter bestellt,
als ich dachte...
Keine Antwort ist auch eine Antwort.
Zeige Deinen Satz doch mal dem klügsten Menschen, den Du kennst und an
seiner Antwort wirst Du reifen. Wer Geschichtsbuch und Revolverblatt für
gleichwertige Quellen hält, der kommt zu wenigen Erkenntnissen.
Post by Werner Sondermann
BTW: Im ZDF hatten sie unlängst versucht, Geschichte,
wissenschaftlich verbrämt, als eine einzige andauernde
Wanderungsbewegung der Menschheit darzustellen und wie toll das doch
wäre und dadurch im Grunde ein jeder mit jedem verwandt sei: die Welt
als eine einzige große Hippie-Kommune, wo sich alle total lieb
hätten.
Schön wär's. Hippies bringen jedenfalls keine Menschen um mit Atombomben
oder -kraftwerken. Der Hippie in seiner Welt ist leicht zu verspotten,
sie wäre aber eine bessere Welt.

FW
Werner Sondermann
2018-05-15 06:55:36 UTC
Permalink
Raw Message
Wer Geschichtsbuch und Revolverblatt für gleichwertige Quellen hält,
der kommt zu wenigen Erkenn...
Fick dich, Du Troll!

w.
F. Werner
2018-05-15 07:06:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Wer Geschichtsbuch und Revolverblatt für gleichwertige Quellen
hält, der kommt zu wenigen Erkenn...
Fick dich, Du Troll!
So langsam verstehe ich, warum die Republik politisch in einem so
schlechten Zustand ist.

FW
Hans
2018-05-14 10:46:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Werner Sondermann
AUSSENMINISTER HEIKO MAAS GRATULIERT ISRAEL
Warum sollte ein 1949 gegründeter Staat gegenüber einem 1948
gegründeten Staat überhaupt irgendwelche Verpflichtungen (auch
moralischer Art) haben?
[.....]
Post by F. Werner
Warum aber der Schutz Israels zu *unserem* Staatswesen gehört, verstehe
ich nicht. Existenzrecht: keine Frage. Eine historische Verpflichtung
aber, z. B. die Siedlungspolitik Israels zu goutieren, die sehe ich nicht.
Ich sehe und verstehe das auch nicht. Und ich verstehe auch nicht, daß
die ewigen Verlierer, die nichts auf die Reihe kriegen außer Gewalt und
eine gewaltige Bevölkerungszunahme, also die Araber/Palästinenser etc.,
nicht endlich schnallen, daß sie sich mit dem, was sie haben, nämlich
defacto einem Staat Palästina, zufrieden geben müssen. Sie könnten sich
an den Deutschen ein Beispiel nehmen, die den von ihnen angefangenen
Krieg mit Bomben und Granaten und dem Verlust eines Drittels ihres
damaligen Territoriums verloren haben, die aber die aus den ehemaligen
deutschen Ostgebieten Vertriebenen in ihrem kaputten mehrfach bestzten
und geteilten Restdeutschland aufgenommen und nicht als Faustpfand für
spätere Zeiten in Lager zusammengepfercht haben.

Es gibt auch in Gaza tolle Strände, die man touristisch erschließen
könnte. Die Touristen würden schon kommen, wenn sie dort friedliche
Verhältnisse haben könnten.
Post by F. Werner
Wahrscheinlich politische MAASturbation.
Oder eben Schwachsinn.

Hans
noebbes
2018-05-14 12:02:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hans
Es gibt auch in Gaza tolle Strände, die man touristisch erschließen
könnte. Die Touristen würden schon kommen, wenn sie dort friedliche
Verhältnisse haben könnten.
Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt
denn die schönen Strände sollen eines Tages israelisch sein.
Werner Sondermann
2018-05-14 12:14:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Hans
Es gibt auch in Gaza tolle Strände, die man touristisch erschließen
könnte. Die Touristen würden schon kommen, wenn sie dort friedliche
Verhältnisse haben könnten.
Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt
denn die schönen Strände sollen eines Tages israelisch sein.
Das ist sicherlich richtig!

Was die Juden mit Palästina *seit 1897* betreiben, ist die berühmte
Salami-Taktik: Stück für Stück erobern sie weitere Teile Palästinas
für das immer noch im Werden befindliche *Eretz Israel* dazu.

Nun wollen sie auch Jerusalem ganz für sich allein haben.

w.
noebbes
2018-05-14 12:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by noebbes
Post by Hans
Es gibt auch in Gaza tolle Strände, die man touristisch erschließen
könnte. Die Touristen würden schon kommen, wenn sie dort friedliche
Verhältnisse haben könnten.
Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt
denn die schönen Strände sollen eines Tages israelisch sein.
Das ist sicherlich richtig!
Was die Juden mit Palästina *seit 1897* betreiben, ist die berühmte
Salami-Taktik: Stück für Stück erobern sie weitere Teile Palästinas
für das immer noch im Werden befindliche *Eretz Israel* dazu.
Nun wollen sie auch Jerusalem ganz für sich allein haben.
Nachdem das biblische "Mein Gott hat mir Dein Land versprochen also hau
ab oder ich schlage dir den Schädel ein" nicht mehr funtioniert probiert
man es eben mit schleichendem Genozid. Geändert hat sich da in den
letzten 6000 Jahren nicht so viel.
F. Werner
2018-05-15 05:58:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Hans
Es gibt auch in Gaza tolle Strände, die man touristisch
erschließen könnte. Die Touristen würden schon kommen, wenn sie
dort friedliche Verhältnisse haben könnten.
Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt
denn die schönen Strände sollen eines Tages israelisch sein.
"Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt"

Unterschied zwischen Angriff und Verteidigung?
Hallo?
So schnell schon wieder Faktenbackerei?

Der tritt seinen Nachbarn sicher in die Eier und wenn der sich wehrt,
wirft er ihm Brutalität vor. Wie Karthrin Göring-Eckhardt biegt er sich
die Fakten zurecht, bis sie in sein hier antiquiertes Weltbild passen.

Bevor der Nahe Osten befriedet werden kann, müsste man diese politischen
Geisterfahrer mal abschalten. Da Leute wie Noebbes aber immer existieren
werden (bis seine Kinder vielleicht mal weiterkommen), wird Israel es
immer schwer haben und sich immer verteidigen müssen.

Und seine Verteidigung wird Israel stets vorgeworfen werden, denn das
Ziel der Noebbese dieser Welt ist das Ende des Judenstaates. Daher
werden auch gern iranische Atompläne verharmlost: weil sie den
scheinbaren Feind bedrohen, kann uns ja nichts passieren.

Gute Nacht, John-Boy!

Der Denkfehler: wenn der Iran Israel auslöschen sollte, ja, wem sendet
er dann die nächste Bombe? Wenn verrückte Mullahs brauchbare Raketen
haben, schlafen Sie dann noch ruhig? Da dürfen wir aber alle mal raten,
wer dann als nächster den Verteidigungsfall ausrufen muss.

FW
Mark Kaiser
2018-05-15 08:43:20 UTC
Permalink
Raw Message
"F. Werner" schrieb
Post by F. Werner
"Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt"
Unterschied zwischen Angriff und Verteidigung?
Hallo?
So schnell schon wieder Faktenbackerei?
Der tritt seinen Nachbarn sicher in die Eier und wenn der sich wehrt,
wirft er ihm Brutalität vor. Wie Karthrin Göring-Eckhardt biegt er sich
die Fakten zurecht, bis sie in sein hier antiquiertes Weltbild passen.
Bevor der Nahe Osten befriedet werden kann, müsste man diese politischen
Geisterfahrer mal abschalten. Und seine Verteidigung wird Israel stets
vorgeworfen werden.
Du darfst das den Deutschen nicht vorwerfen. Sie werden seit Jahrzehnten
konditioniert. Rechtsstaatlichkeit ist für das GutmenschIn ein Unding.
Internationalsozialismus ist die stramme deutsche Hosennaht!

So hat ein Teil der hiesigen Beobachter Schwierigkeiten mit
Rechtsstaatlichkeit und gleichzeitig der Finanzierung beider Seiten
durch Steuermittel. Es ist Doppeldenk, Schizophrenie. Dekadenz.

Die Toten haben mit ihrem kriminellen Einsatz bewusst ihren Tod in Kauf
genommen, einmal wegen der 72 Weintrauben und der Versorgung ihrer Familien,
die nun weiter unbeschwert Kinder zeugen können. Im Grunde für alle eine
win-win Situation. Außer der geschundenen Natur und der Ressourcen.

Den deutschen Dummesel ist es unmöglich seine Scheuklappen anzunehmen.
Er schüttelt sich und frisst sein Welkes Medien-Gras weiter.

Mark
--
Die Schriftsteller können nicht so schnell schreiben,
wie die Regierungen Kriege machen;
denn das Schreiben verlangt Denkarbeit.
(Bertolt Brecht)
Erika Ciesla
2018-05-15 23:29:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
"Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt"
ACH!!!

Die Israelis haben versucht den Grenzzaum zu überrennen?

Das ist mir neu – daß wußte ich ja noch gar nicht!

Gut, daß Du mir das sagst!


🎃 Ⓒ
noebbes
2018-05-16 06:04:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
"Diese friedlichen Verhältnisse sind von Israel absolut nicht gewollt"
Das ist mir neu – daß wußte ich ja noch gar nicht!
Du tust gerade so als ob Du hohle Nuss irgend etwas wüsstest...

Loading...