Discussion:
... äääh ... ???
(zu alt für eine Antwort)
Erika Ciesla
2018-06-11 11:04:29 UTC
Permalink
Raw Message
Warum tut der das?

Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?

Ich weiß es auch nicht, aber mir geht da gerade was durch den Kopf!

Der Herr Trampel hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt „Die
größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der hat die
Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie) geradezu dramatisch
gesenkt.

Das ist neoliberale Klientel-Politik wie aus dem Lehrbuch, – aber eine
geile Idee, Bei einem Staat, der mit 21,4 Bill. $ ≙ 108 %/BIP verschuldet
ist, ist das nicht.

Und jetzt hat der Arsch kein Geld mehr! 😂
==========================================


🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
Libero
2018-06-11 11:13:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Warum tut der das?
Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Ich weiß es auch nicht, aber mir geht da gerade was durch den Kopf!
Der Herr Trampel hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt „Die
größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der hat die
Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie) geradezu dramatisch
gesenkt.
nicht nur für die, sondern auch für Niedriglöhner.
Da letztere aber ohnehin wenig Steuern zahlen, profitieren sie
logischerweise nicht in dem Maße wie Besserverdiener.
Euch Linken muss man ja noch elementare Mathematik beibringen...
Carsten Thumulla
2018-06-11 11:15:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Euch Linken muss man ja noch elementare Mathematik beibringen...
sinnlos nach den Jahren

Ein Präsident, der seine Versprechen einhält -- Katastrophe -- Sauerei, das
klaus r.
2018-06-11 11:21:31 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 11 Jun 2018 13:15:57 +0200
Post by Carsten Thumulla
Post by Libero
Euch Linken muss man ja noch elementare Mathematik beibringen...
sinnlos nach den Jahren
Ein Präsident, der seine Versprechen einhält -- Katastrophe -- Sauerei, das
Und er kann damit einige Leute ganz schön konfusen, weil man so etwas
gar nicht gewohnt ist, dass Politiker ihre Versprechen halten.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Erika Ciesla
2018-06-11 11:47:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Mon, 11 Jun 2018 13:15:57 +0200
Post by Carsten Thumulla
Post by Libero
Euch Linken muss man ja noch elementare Mathematik beibringen...
sinnlos nach den Jahren
Ein Präsident, der seine Versprechen einhält -- Katastrophe -- Sauerei, das
Das er das vorher versprochen hat, ist richtig. Vernündigerweise hätte man
ihn also gar nicht erst wählen dürfen, – denn wer schon 21 Billionen $
Schulden hat, und dann nochmal zwei Billionen $ ausgehen will der saniert
den Staat nicht, sondern ruiniert ihn.
Post by klaus r.
Und er kann damit einige Leute ganz schön konfusen,
Ja. Und zwar insbesondere in den USA, weil dort die Leute leben, die *DAS*
bezahlen müssen!

🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
Lutz Beck
2018-06-11 12:41:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Ja. Und zwar insbesondere in den USA, weil dort die Leute leben, die *DAS*
bezahlen müssen!
Die das bezahlen werden.

Lutz
Erika Ciesla
2018-06-12 19:40:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Beck
Post by Erika Ciesla
Ja. Und zwar insbesondere in den USA, weil dort die Leute leben, die *DAS*
bezahlen müssen!
Die das bezahlen werden.
Oder so!

Mit den Zöllen auf Stahl zum Beispiel protegiert er zwar die amerikanische
Stahlindustrie, die mit ca. 140.000 Beschäftigte aber recht überschaubar
ist. Die 6,5 Millionen Arbeiter in der Stahlverarbeitenden Industrie aber,
*DIE* haben jetzt die Arschkarte gezogen!

🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
Heinz Brückner
2018-06-12 19:53:38 UTC
Permalink
Raw Message
am Tue, 12 Jun 2018 21:40:20 +0200 schrieb Erika Ciesla <***@xyz.invalid>:

[Trump, Zoll, G7, WTO]
Post by Erika Ciesla
Mit den Zöllen auf Stahl zum Beispiel protegiert er zwar die amerikanische
Stahlindustrie, die mit ca. 140.000 Beschäftigte aber recht überschaubar
ist. Die 6,5 Millionen Arbeiter in der Stahlverarbeitenden Industrie aber,
*DIE* haben jetzt die Arschkarte gezogen!
Ich verstehe nicht so ganz, weshalb _nur_ die Politik so im Dreieck springt.
Den Schaden haben doch zuerst mal Industrie und Wirtschaft. Was tun die?
Nix, soweit man (eben nicht) hört.
Weshalb zB macht nicht BMW seine "plant" in Spartanburg mal eben zu, vier
Wochen lang etwa. Die Arbeiter kriegen dann nach Ami-Art kein Geld mehr;
vielleicht "jubeln" die ihren GröPräaZ dann mal so richtig nieder...

*träum*
Lutz Beck
2018-06-12 20:38:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Brückner
Ich verstehe nicht so ganz, weshalb _nur_ die Politik so im Dreieck springt.
Den Schaden haben doch zuerst mal Industrie und Wirtschaft. Was tun die?
Nix, soweit man (eben nicht) hört.
Weshalb zB macht nicht BMW seine "plant" in Spartanburg mal eben zu, vier
Wochen lang etwa. Die Arbeiter kriegen dann nach Ami-Art kein Geld mehr;
vielleicht "jubeln" die ihren GröPräaZ dann mal so richtig nieder...
*träum*
I-a Vorschlag!

eMail an die Zentrale am Petuelring Ecke Lerchenauer Straße (zB
ǝp˙ʍɯq@ƃunnǝɹʇǝquǝpunʞ) sowie Posting in die passenden englisch-
sprachigen NGs (zB mit der rhetorischen Frage an die Neocons:
"How about that, pals?" :-)).

Lutz
Erika Ciesla
2018-06-13 05:06:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Brückner
[Trump, Zoll, G7, WTO]
Post by Erika Ciesla
Mit den Zöllen auf Stahl zum Beispiel protegiert er zwar die amerikanische
Stahlindustrie, die mit ca. 140.000 Beschäftigte aber recht überschaubar
ist. Die 6,5 Millionen Arbeiter in der Stahlverarbeitenden Industrie aber,
*DIE* haben jetzt die Arschkarte gezogen!
Ich verstehe nicht so ganz, weshalb _nur_ die Politik so im Dreieck springt.
Das „nur“ stimmt nicht ganz.
Post by Heinz Brückner
Den Schaden haben doch zuerst mal Industrie und Wirtschaft. Was tun die?
Nix, soweit man (eben nicht) hört.
Man sieht und hört zwar nix, aber die tun schon was. Aber die tun das eher
leiste, die gehen damit nicht in die Medien.
Post by Heinz Brückner
Weshalb zB macht nicht BMW seine "plant" in Spartanburg mal eben zu, vier
Wochen lang etwa. Die Arbeiter kriegen dann nach Ami-Art kein Geld mehr;
vielleicht "jubeln" die ihren GröPräaZ dann mal so richtig nieder...
Vergiß nicht, daß dieses Subjekt „DESWEGEN“ gewählt wurde. Er spielt das
Spiel vom „Großen Starken Mann“, – der nicht lange rumdenkt (wie ein Weib),
SONDERN TUT (wie ein „richtiger Mann“), und das Dummvolk findet das geil.
Daß es auch weg tut, wird entweder verdrängt, oder sie kompensieren das mit
der Idee, daß es „den anderen“ JA AUCH weh tut.

Aber auf das Stichwort „Spartanburg“ muß ich unbedingt auch noch eingehen.
Trump echauffiert sich darüber, daß auf amerikanischen Straßen so viele
deutsche Autos fahren. Mein erster verdacht ist: die sind halt besser. aber
bleiben wir mal bei dem Stichwort – wie liegt denn dieses Spartanburg? In
South Carolina, USA! Ach was!? Tatsächlich werden also nicht wenige dieser
deutschen Autos in USA gebaut, es sind also amerikanische Arbeitsplätze!
Das hat man dem Trampel wohl gar nicht gesagt, oder?

Oder was ist mit Ford und General Motors? Das sind doch die amerikanischen
Autos, die der Trump so sehr vermißt. Aber ach – das Material hierfür, und
sogar die fertig zugelieferten Teile, stammen zu 80 Prozent aus dem Import!

AUTSCH!!!
=========

Auch das hat man dem Trampel wohl nicht gesagt! Oder er ist so doof und hat
gar nicht zugehört, das ist auch möglich, denn dieser Idiot ist ja offen-
sichtlich beratunsresistent.

Die Berater, die ihn raten könnten, hat er ja überdies gefeuert und gegen
notorische Jasager ersetzt. So hat er sich im Weißen Haus eine Echoblase
geschaffen, in der nur noch seine eigene Meinung reflektiert wird und sonst
nichts mehr zu ihm durch dringt.

🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
Erika Ciesla
2018-06-11 11:43:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Warum tut der das?
Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Ich weiß es auch nicht, aber mir geht da gerade was durch den Kopf!
Der Herr Trampel hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt „Die
größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der hat die
Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie) geradezu dramatisch
gesenkt.
nicht nur für die, sondern auch für Niedriglöhner.
Nein, für *DIE* nicht.

Und selbst wenn, so ist dies dennoch nicht das Thema! Hier geht es darum,
daß es eine exorbitant blöde Idee ist, wenn ein über alle Maßen verschul-
deter Staat ausgerechnet seine Einnahmen zu reduzieren!?

Aber ich ahne es schon – DAS verstehst Du wahrscheinlich auch nicht.

🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

⋄ Aber keine Scheißidee ist dumm genug, als daß sie nicht doch einen
Nachahmer fände! So will die neue italienische Regierung ein Grund-
einkommen zahlen *UND* (Tä-täää!!!) die Steuern senken!

Bei denen wächst das Geld wohl in der Hose?
Lutz Beck
2018-06-11 12:19:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
nicht nur für die, sondern auch für Niedriglöhner.
Da letztere aber ohnehin wenig Steuern zahlen, profitieren sie
logischerweise nicht in dem Maße wie Besserverdiener.
Euch Linken muss man ja noch elementare Mathematik beibringen...
In den Branchen, wo EU-Staaten bei Ami-Einfuhrgut *höhere* Zollgebühren
als die Amis drüben für Ähnliches in Rechnung stellen, ist die Maßnahme
des populistischen Nr. Fortyfive schon ... logisch.

Auch wenn solche Zölle in der "1. Liga" der Industrienationen eigentlich
nicht okay, "vorsintflutlich", sind. Zölle sind eher in den sog.
"Emerging Economies" angebracht, wenn die Zölle die im Entstehen
begriffenen, noch sehr schwachen eigenen Volkswirtschafts"KNOSPEN" eine
Zeit lang (= eine lange Zeit!) ... *schützen* sollten (= müßten).

<my 2c>
Lutz
--
Ist jemand liberal und/oder libertär, sollte die betreffende Person
schon zuerst *das* äußern, was ich mit den obigen Zeilen "in einer
Nußschale" poste. Wenn schon vom "Elementaren" die Rede ist.
Fritz
2018-06-12 15:18:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
nicht nur für die, sondern auch für Niedriglöhner.
Da letztere aber ohnehin wenig Steuern zahlen, profitieren sie
logischerweise nicht in dem Maße wie Besserverdiener.
Oder sie zahlten sowieso keine mehr.

Damit bestätigst du ja den Vorwurf deiner Vorrednerin!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
noebbes
2018-06-11 13:09:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Ich weiß es auch nicht,
Natürlich nicht, Du weisst ja gar nichts.

aber mir geht da gerade was durch den Kopf!

Ein Hauch warmer Luft säuselt durchs Gehör?
Post by Erika Ciesla
🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Toni-Ketzer
2018-06-11 14:41:54 UTC
Permalink
Raw Message
Warum tut der das? Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Was ist eine Verzollung, wozu dient ein Zoll?
Nun liebe Autorin Erika Ciesla;
verarmte Genossen zahlen ihre Beiträge stets gerne ein. Insbesondere die
Mehrwertsteuer kommt im Binnenmarkt einen Knebelvertrag gleich. Kauft
man deshalb in z.B. den USA ein, dann zahlt man dort inform "Zoll" jene
Verteuerung wie z.B. MwSt als Ausgleich. Das schützt die Märkte,
beruhigt und regelt die Wirtschaft. Nun ist es so, das Genossen kaum
erwirtschaften und somit allgemein wenig Zoll zahlen wollen. Anders
"DieReichen" welche mit 'Fleiß und Können' ihr Vermögen erwirtschaften.
An deren Leistung wollen die Sozen möglichst steuerfrei heran, wo
Vermögende reichlich Steuern in den Sozen ihre Kasse einzahlen sollen.
Also: Deutschland liefert Autos in die USA welche dort steuerlich
subventioniert seien. Im Gegenzug sind US-Fahrzeuge in Deutschland nicht
marktfähig. Also haben die Amis z.B. der VAG erklärt was
dt.Dieselmotoren so auspuffen. Die dt.Genossen scheinen irgendwie nicht
zu begreifen, zeigen sich lernresistent. Also anders: Wer viel Stahl
nach USA einbringt, wird nicht mehr subventioniert. Nun schreien die
Sozen lauthals nach Abschaffung jeglicher Handelszölle, sprich wir
gründen eine 'Große Gemeinschaft'. Und wer schützt innert des Sozen ihre
angestrebte möglichst 'Große Gemeinschaft' das erwirtschaftete Vermögen
z.B. jenes der "amerikanischer Bürger"?
Donald Trump weiß nur zu gut, das Sozialismus in kollektiver Verarmung
endet. Er hat als US-Präsident somit die verdammte Pflicht seine Nation
vor Sozen zu schützen. Also, darum tut er das und schafft immer mehr
Zölle, sogar noch auf gebrauchten Klopapier. Er baut sogar eine riesige
Mauer gen Mexico!
Der Herr Tr*** hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt „Die
größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der hat die
Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie) geradezu dramatisch
gesenkt.
Nix mit dt."Hartz4-Modell", wo sich 'Arbeiten und Schaffen' nicht lohnen
dürfen. In den USA sollen keine Probleme geschaffen um umverteilt zu
werden. Sie werden an die Sozen entsorgt, "return to the Sender".
Sehenden Auges: Deutsche stehen unter staatlich verordneter
Mitwirkungspflicht, müssen ihre Kinder bei der Kinderkrippe abwerfen um
noch billiger disponiert zu werden. Dummes "Menschenmaterial" anstelle
mündige Bürger.
Das ist neoliberale Klientel-Politik wie aus dem Lehrbuch, – aber eine
geile Idee, Bei einem Staat, der mit 21,4 Bill. $ ≙ 108 %/BIP verschuldet
ist, ist das nicht.
Genossin Merkel ist seinerzeit mit weniger als eine Billion EURO
Staatsschulden angetreten. Heute, etwa 12 Jahre später wird die 8 Billon
getoppt. Tendenz steil ansteigend. What's up?
Und jetzt hat der Arsch kein Geld mehr!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

Liebe Autorin Erika Ciesla; Künftig und ab jetzt ist der Ami kein
"Arsch" mehr. Die Deutschen hingegen sehr!
--
Toni-Ketzer

Ps.:
"Man sollte eher die Affen im Zoo füttern, als Sozen"
(Fleißiger Kapitalist)
Carsten Thumulla
2018-06-11 14:58:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Toni-Ketzer
Nun liebe Autorin Erika Ciesla;
da kannste auch zur Klagemauer sprechen
Erika Ciesla
2018-06-11 15:50:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Toni-Ketzer
Warum tut der das? Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Was ist eine Verzollung, wozu dient ein Zoll?
DAS lernen wir geradezu exemplarisch in Afrika!

Dort zwingen wir™ die Staaten ihre Märkte zu öffnen, denn *der Handel* muß
ja bekanntlich frei sein. Infolge dessen überschwemmen wir die dortigen
Märkte mit eingefrorenen Hühnerbeinchen (wir fressen ja nur die edlen
Brustfilets), die überdies auch noch subventioniert werden wie nicht
gescheit und dort also für ein paar Pfennige feilgeboten werden können.
Infolge dessen bricht der heimische Fleischmarkt zusammen und die
Produzenten verlieren ihre Existenz.

*DAS* könnten die afrikanischen Länder durch einen Zoll verhindern, ist
ihnen aber nicht erlaubt, – die WTO, und die mit der EU geschlossenen
Verträge, verbieten das.

… ach ja – *UND DANN* wundern wir uns, wenn die hier an unsere Türe klopfen
und Einlaß begehren. Würden wir die dortigen Märkte unterstützen, anstatt
sie zu vernichten, so kämen sie nicht.

Lange Rede kurzer Sinn: Importzölle schottet den eigenen Markt ab und
protegiert die heimische Wirtschaft. Am Beispiel Afrika sehen wir, daß das
sogar einen guten Sinn haben kann (wo es aber zynischerweise unterbunden
wird), und überdies sind die USA nicht Afrika.
Post by Toni-Ketzer
Nun liebe Autorin Erika Ciesla;
Das ist neoliberale Klientel-Politik wie aus dem Lehrbuch, – aber eine
geile Idee, Bei einem Staat, der mit 21,4 Bill. $ ≙ 108 %/BIP verschuldet
ist, ist das nicht.
Genossin Merkel ist seinerzeit mit weniger als eine Billion EURO
Staatsschulden angetreten. Heute, etwa 12 Jahre später wird die 8 Billon
getoppt. Tendenz steil ansteigend. What's up?
Es sind 1,96 Billionen, lieber Toni, Tendenz fallend. Und das sind auch nur
beinah schon vorbildliche 63 % zum BIP.

👁 https://www.steuerzahler.de/Home/1692b637/index.html

Wußtest Du das wirklich nicht, oder lügst Du?

🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
Toni-Ketzer
2018-06-11 20:05:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
*DAS* könnten die afrikanischen Länder durch einen Zoll verhindern, ist
ihnen aber nicht erlaubt, – die WTO, und die mit der EU geschlossenen
Verträge, verbieten das.
Möchtest Du mit deiner Darstellung irgendwelche wirtschaftpolitische
Vorhaben seitens der US-Regierung um Donald Trump untermauert sehen?
-
Die wirtschaftpolitischen Verhältnisse in und um Afrika werden
hauptsächlich seitens dem sozialistischen Kommissariat "Brussel-EG"
befeuert.
Post by Erika Ciesla
Lange Rede kurzer Sinn: Importzölle schottet den eigenen Markt ab und
protegiert die heimische Wirtschaft.
Importzölle sind ein Instrument mit welchen Angebot und Nachfrage
zeitlich begrenzt ausgehebelt werden können. Angemerkt: Ist ein Markt
dessen Anteile einmal einer "Unregelung" ausgesetzt worden, läßt sich
der entstandene Schaden kaum noch eingrenzen. Siehe z.B. die Folgen
einer typischen Sozenwirtschaft.
Post by Erika Ciesla
Es sind 1,96 Billionen, lieber Toni, Tendenz fallend. Und das sind auch nur
beinah schon vorbildliche 63 % zum BIP.
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

Ich halte erfahrungsgemäß an Realitäten fest. Zu den wachsenden
Staatsschulden zählen auch neben dem Bund jene von Länder, Kommunen,
öffentlich rechtliche Organisation so wie Banken und Versicherung.
Die Agenda2010 diente zur vorläufigen Abwendung des dt.Staatsbankrott.
Im Zeichen jener Debatte unter Altkanzler Schröder unverkennbar zur
Situation Renate Künast, Zitat: "Die Finanzierung und Sicherung des
Staatsapparat hat unbedingten Vorrang". An der wirtschaftspolitischen
Gesamtsituation hat sich unter A.Merkel überhaupt nichts geändert.
Damals wie heute pflegt die Kanzlerin im Schutze der Staatsjournalisten
abzutauchen. Und es tönt irgendwie z.B. "nur noch 1,96 Bill", die
Schwarze-Null oder Arbeitslosigkeit unter 2Mio. Tatsächlich werden bei
dt.Tafeln ca.16Mio Bedürftige registriert. Seit Jahrzehnte verschwinden
immer mehr Marktanteile dt.Kernwirtschaft. Die Alarmglocken wurden
seitens des Kanzleramt abgestellt oder blockiert. Wie lange geht das
noch gut? Nun, solange Mario Draghi(EZB) unbegrenzt Hubschraubergeld
ausgeben darf, wächst der Schuldenberg innert der EURO-Gemeinschaft
schneller als die Zeit vergeht. Wer haftet letztlich?
--
Toni-Ketzer

Ps.:
"Im Sozialismus findet man überall ein Ende, aber nie ein Anfang".
(Genosse "Dämon deLogistiker")
klaus r.
2018-06-12 06:16:54 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 11 Jun 2018 22:05:04 +0200
Post by Toni-Ketzer
Post by Erika Ciesla
*DAS* könnten die afrikanischen Länder durch einen Zoll verhindern,
ist ihnen aber nicht erlaubt, – die WTO, und die mit der EU
geschlossenen Verträge, verbieten das.
Möchtest Du mit deiner Darstellung irgendwelche wirtschaftpolitische
Vorhaben seitens der US-Regierung um Donald Trump untermauert sehen?
-
Die wirtschaftpolitischen Verhältnisse in und um Afrika werden
hauptsächlich seitens dem sozialistischen Kommissariat "Brussel-EG"
befeuert.
Post by Erika Ciesla
Lange Rede kurzer Sinn: Importzölle schottet den eigenen Markt ab
und protegiert die heimische Wirtschaft.
Importzölle sind ein Instrument mit welchen Angebot und Nachfrage
zeitlich begrenzt ausgehebelt werden können. Angemerkt: Ist ein Markt
dessen Anteile einmal einer "Unregelung" ausgesetzt worden, läßt sich
der entstandene Schaden kaum noch eingrenzen. Siehe z.B. die Folgen
einer typischen Sozenwirtschaft.
Post by Erika Ciesla
Es sind 1,96 Billionen, lieber Toni, Tendenz fallend. Und das sind
auch nur beinah schon vorbildliche 63 % zum BIP.
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Ich halte erfahrungsgemäß an Realitäten fest. Zu den wachsenden
Staatsschulden zählen auch neben dem Bund jene von Länder, Kommunen,
öffentlich rechtliche Organisation so wie Banken und Versicherung.
Die Agenda2010 diente zur vorläufigen Abwendung des
dt.Staatsbankrott. Im Zeichen jener Debatte unter Altkanzler Schröder
unverkennbar zur Situation Renate Künast, Zitat: "Die Finanzierung
und Sicherung des Staatsapparat hat unbedingten Vorrang". An der
wirtschaftspolitischen Gesamtsituation hat sich unter A.Merkel
überhaupt nichts geändert. Damals wie heute pflegt die Kanzlerin im
Schutze der Staatsjournalisten abzutauchen. Und es tönt irgendwie
z.B. "nur noch 1,96 Bill", die Schwarze-Null oder Arbeitslosigkeit
unter 2Mio. Tatsächlich werden bei dt.Tafeln ca.16Mio Bedürftige
registriert. Seit Jahrzehnte verschwinden immer mehr Marktanteile
dt.Kernwirtschaft. Die Alarmglocken wurden seitens des Kanzleramt
abgestellt oder blockiert. Wie lange geht das noch gut? Nun, solange
Mario Draghi(EZB) unbegrenzt Hubschraubergeld ausgeben darf, wächst
der Schuldenberg innert der EURO-Gemeinschaft schneller als die Zeit
vergeht. Wer haftet letztlich?
Aber sie versuchen doch immer uns einzureden, dass es uns gut geht. Sie
werden uns doch sicher nicht belügen, die liebe Frau Merkel samt ihrem
Gefolge. Na, und die in Brüssel wollen doch auch nur unser Bestes, oder?

Also manchmal, so in stiller Stunde beschleicht mich ja das Gefühl,
dass alle die, die so sehr um unser Wohl bemüht zu sein vorgeben, in
aller erster Linie um ihr eigenes Wohl und um ihre Überzeugung der
eigenen Wichtigkeit bemüht sind. Oder dass sogar noch jemand hinter
ihnen steht, um sie anzutreiben, all das zu tun, was sie tun.
Ich weiss gar nicht, wie ich auf solch absurde Gedanken kommen kann.
Ich hab' früher doch gar nicht gekifft.

Klaus
--
Schon lustig in Deutschland, vor allem die kriegstreiberischen Grünen.
Vor ein bißchen CO2 haben sie Angst, aber ein Atomkrieg macht ihnen
keine Sorgen.

Ajatollah in de.talk.tagesgeschehen
Erika Ciesla
2018-06-12 07:52:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Mon, 11 Jun 2018 22:05:04 +0200
Post by Toni-Ketzer
Ich halte erfahrungsgemäß an Realitäten fest.
Blah!
Post by klaus r.
Aber sie versuchen doch immer uns einzureden, dass es uns gut geht.
Pardon, *DAS* hat Frau Merkel doch gar nicht gesagt. 😂

„Deutschland geht es gut“, hat sie gesagt, aber das ist nicht dasselbe! 😲

Klären wir das mal auf!

Also – Statistisch gesehen hat jeder von uns ein Barvermögen von 60.000 €.
Wenn einer von zehn aber 500.000 hat, dann müssen die anderen acht sich den
Rest von 100.000 teilen, das sind dann noch 12.500 je Nase.

Wer mitgezählt hat, dem fällt auf: Einen habe ich noch übrig! Der aber hat
gar nichts, sondern ist hoch verschuldet, der kann sich allenfalls noch
hinter einen Zug werfen.
Post by klaus r.
Sie werden uns doch sicher nicht belügen,
Nein, das tat sich nicht, – siehe oben. Aber es liegt an uns, sie auch
richtig zu verstehen. 😉


🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
Siegfrid Breuer
2018-06-12 13:09:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Sie werden uns doch sicher nicht belügen,
Nein, das tat sich nicht
Hat schliesslich die Tagesschau gesagt, newahr, Du dumme Funz?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Toni-Ketzer
2018-06-12 19:15:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Aber sie versuchen doch immer uns einzureden, dass es uns gut geht. Sie
werden uns doch sicher nicht belügen, die liebe Frau Merkel samt ihrem
Gefolge. Na, und die in Brüssel wollen doch auch nur unser Bestes, oder?
Also manchmal, so in stiller Stunde beschleicht mich ja das Gefühl,
dass alle die, die so sehr um unser Wohl bemüht zu sein vorgeben, in
aller erster Linie um ihr eigenes Wohl und um ihre Überzeugung der
eigenen Wichtigkeit bemüht sind. Oder dass sogar noch jemand hinter
ihnen steht, um sie anzutreiben, all das zu tun, was sie tun.
Ich weiss gar nicht, wie ich auf solch absurde Gedanken kommen kann.
Ich hab' früher doch gar nicht gekifft.
Klaus
Folgende Szene gilt bereits als Eingemachtes:
Zuerst im News-Ticker die Ankündigung, das Kanzlerin Merkel ihr Amt zu
Verfügung stellt. Am Abend im TV dann ihre Ansprache nach gewohnten
Muster(Streichhölzer unter den Augenlieder) tönt:
Sehr geehrte Damen und Herren; Liebe Bürgerinnen und Bürger;
Seit längere Zeit fiel mir die Ausführung des Amt als Kanzlerin nicht
nur meines Alters beding immer schwerer. Der Druck insbesondere
rechtspopulistische Kräfte machten meine Aufgabe im Amt als
Bundeskanzlerin nicht leicht. Die Politik innerhalb der UNION bis ins
Kabinett hinein kann ich nicht mehr vertreten. Ich übernehme die volle
politische Verantwortung für diese Entwicklung und trete von allen
Ämtern zurück. Ich danke für das mir entgegengebrachte Vertrauen und
wünsche allen Bürgerinnen und Bürger viel Glück......!

Was zuvor geschah:
Der Euro wird national wie international ins Bodenlose fallen. Führende
Industrieunternehmen wie z.B. AEG, BABCOCK, AirBerlin, Karstadt, OPEL,
NIROSTA, BAYER, NOKIA, etc. gibt es nur noch als Fragmente.
Thyssen-Krupp, Siemens, MAN, DEUTZ, etc. gibt es noch zu Papier.
Folglich birgt die wachsende politische Führungslosigkeit eine
Zukunftsangst welche seitens der "Brussel-EG" weiter befeuert wird. Das
politische Ziel ist die Verunsicherung im gesamten europäischen Raum,
damit die einzige Zuversicht seitens der "Brussel-EG" getragen wird.
Eine europäische Zentralregierung ersetzt den Ausnahmezustand. Eine
innereuropäische Eingreiftruppe unterstützt bei Bedarf polizeiliche
Aufgaben. Europäisches Recht steht über nationales Recht, ggf.
standrechtliche Erschießungen. Es tönt und erklärt: "Demokratie
funktioniert nicht".
--
Toni-Ketzer

Ps.:
"Wer ein Land ruiniert und dafür noch gelobt wird, ist ein
Spitzenpolitiker".
(Genosse "Dämon deLogistiker")
Erika Ciesla
2018-06-12 06:32:51 UTC
Permalink
Raw Message
Möchtest Du (…)
… eine Tasse Kaffee möchte ich!
Ich halte erfahrungsgemäß an Realitäten fest.
Das magst Du behaupten, ich kaufe es Dir aber nicht ab.


🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
|
| https://weltn24sfthumb-a.akamaihd.net/2018/06/11/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL/20180611-111415_ONL_De_Niro_gegen_Trump_Mo_1100_oL_2000.mp4
Toni-Ketzer
2018-06-12 10:56:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
… eine Tasse Kaffee möchte ich!
Hier bekommst Du kein Kaffee
Post by Erika Ciesla
Post by Toni-Ketzer
Ich halte erfahrungsgemäß an Realitäten fest.
Bekanntlich ist Autor Toni-Ketzer kein Geisterfahrer welcher auf Geheiß
anderer sein Glück herausfordert.
Post by Erika Ciesla
Das magst Du behaupten, ich kaufe es Dir aber nicht ab.
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

Autor Toni-Ketzer ist kein Trödler!
--
Toni-Ketzer

Ps.:
"Der Versuch, den Himmel auf Erden einzurichten, erzeugt stets die Hölle".
(Karl Popper, 1902-1994)
Siegfrid Breuer
2018-06-12 13:09:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
? eine Tasse Kaffee möchte ich!
Mit 2% Arsen! Denn auch 2% "Fluechtlinge" sind voellig unschaedlich!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2018-06-11 16:48:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Das vermutlich intelligenteste Subject das Usenets.
mucky
2018-06-13 09:34:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Das vermutlich intelligenteste Subject das Usenets.
Na wenn du inhaltlich (zum Thema) keine Meinung hast
ist es letztlich lediglich Restmüll.
Der entsteht sogar bei der Nutzung von Automaten.
Verpestet die Umwelt.

g
mucky
2018-06-13 09:22:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Warum tut der das?
Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Ich weiß es auch nicht, aber mir geht da gerade was durch den Kopf!
Der Herr Trampel hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt „Die
größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der hat die
Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie) geradezu dramatisch
gesenkt.
Das war aber auch Norm in DE, allerdings wesentlich früher
und sicher mit unterschiedlichen Details.
Bekannt auch als "Niedrigzinspolitik" oder der Steuerzahler
macht daß schon zu jeweils nationalen Konditionen.
Dabei ist es nicht so daß sich das gültige Programm inzwischen
aufgelöst hätte.
Post by Erika Ciesla
Das ist neoliberale Klientel-Politik wie aus dem Lehrbuch, – aber eine
geile Idee, Bei einem Staat, der mit 21,4 Bill. $ ≙ 108 %/BIP verschuldet
ist, ist das nicht.
Und jetzt hat der Arsch kein Geld mehr! 😂
==========================================
Na, der Arsch ist ein "Unternehmer"! Und wer hält denn seine Hand
ins Feuer, zu Bezeugen daß der nicht überwiegend oder ausschließlich
mit faulen Krediten gearbeitet hätte?
Wikipedia nennt es moderat "Notleidende Kredite". :-)
Ein noch immer legales Bankgeschäft.
Post by Erika Ciesla
🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
| »Fuck Trump!« (© 2018 by Robert Robert de Niro)
Ok!

Im Moment spielt er Mephisto, nach Goethe das Böse daß nur Gutes tut
und das Hamburch von Olaf Scholz hat wohl kürzlich ein Geschäft
mit der HSH-Nord, der Bad-Bank über 10 Mrd. abgewickelt.
Erika Ciesla
2018-06-13 10:07:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Warum tut der das?
Wieso braucht der auf einmal so viel Zoll?
Ich weiß es auch nicht, aber mir geht da gerade was durch den Kopf!
Der Herr Trampel hat ja bekanntlich gleich nach seinem Amtsantritt
„Die größte Steuerreform aller Zeiten“ durchgeführt, will sagen, der
hat die Steuern (für Reiche, Superreiche und für die Industrie)
geradezu dramatisch gesenkt.
Das war aber auch Norm in DE, allerdings wesentlich früher und sicher
mit unterschiedlichen Details.
Stimmt. Die Idee war, daß durch die steuerliche Entlastung DAS WACHSTUM
sowas von angeregt wird, daß dadurch der Steuerausfall nicht nur kompen-
siert, sondern am Ende SOGAR MEHR eingenommen wird.

Die Idee, eins zu eins aus dem neoliberalen Vademecum abgeschrieben, ist ja
geil – aber warum hat die nicht funktioniert?
Post by Erika Ciesla
Das ist neoliberale Klientel-Politik wie aus dem Lehrbuch, – aber eine
geile Idee, Bei einem Staat, der mit 21,4 Bill. $ ≙ 108 %/BIP
verschuldet ist, ist das nicht.
Und jetzt hat der Arsch kein Geld mehr! 😂
==========================================
Na, der Arsch ist ein "Unternehmer"!
Ja, aber kein guter. Er hat bisher ca. 18 Unternehmen, vorzugsweise
Spielcasinos und Hotels in diversen Rotlichtbezirken, an die Wand gefahren
und ist sowas von verschuldet, daß er seit 15 Jahren keine Steuern mehr
zahlen mußte.

⇒ Allein der deutschen Bank schuldet er 200 Millionen!

Und so wie er seine Geschäfte führt, so führt er nun auch den Staat: in den
Bankrott!
Und wer hält denn seine Hand ins Feuer, zu Bezeugen daß der nicht
überwiegend oder ausschließlich mit faulen Krediten gearbeitet hätte?
Ich nicht!
Wikipedia nennt es moderat "Notleidende Kredite". :-)
DAS ist der „Terminus technikus“, ich nenne es: IM ARSCH!
Ein noch immer legales Bankgeschäft.
Die Banken manchen mit. Das Geld ist zwar weg, steht aber noch als
Forderung, und mithin als Vermögen, in den Büchern. Würden sie diese Nulpe
fallen lassen, müßten sie es als Verlust abschreiben, mit allen negativen
Folgen, – es könnte die eine oder andere Bank sogar in den Abgrund reißen.
Im Moment spielt er Mephisto, nach Goethe das Böse daß nur Gutes tut
Ääh, – das Gute will aber das Böse schafft?
und das Hamburch von Olaf Scholz hat wohl kürzlich ein Geschäft mit der
HSH-Nord, der Bad-Bank über 10 Mrd. abgewickelt.
AUTSCH!
=======

Ja, DAS war der Griff ins Klo! Da wollte (bzw. sollte) eine staatliche
Landesbank ganz große Private Investitionsbank spielen, und da lag nunmal
kein Segen drauf. Eine Landesbank ist eine Landesbank ist eine Landesbank!
Sie soll das tun wofür eine Landesbank da ist, aber auch nur das!

Volksmund sagt: „Schuster, bleib bei Deinen Leisten!“


🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
Libero
2018-06-13 11:30:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Das war aber auch Norm in DE, allerdings wesentlich früher und sicher
mit unterschiedlichen Details.
Stimmt. Die Idee war, daß durch die steuerliche Entlastung DAS WACHSTUM
sowas von angeregt wird, daß dadurch der Steuerausfall nicht nur kompen-
siert, sondern am Ende SOGAR MEHR eingenommen wird.
Die Idee, eins zu eins aus dem neoliberalen Vademecum abgeschrieben, ist ja
geil – aber warum hat die nicht funktioniert?
..weil der Staat die Steuer- und Abgabenlast immer mehr nach
oben gedrückt hat, so dass wir jetzt die Abgabenlast bei 43% liegt.
Nix Neoliberalismus, sondern Sozialismus pur.
http://www.deutschlandfunk.de/oecd-deutschland-hat-zweithoechste-steuer-und-abgabenquote.769.de.html?dram:article_id=383638
Erika Ciesla
2018-06-13 12:23:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Stimmt. Die Idee war, daß durch die steuerliche Entlastung DAS WACHSTUM
sowas von angeregt wird, daß dadurch der Steuerausfall nicht nur kompen-
siert, sondern am Ende SOGAR MEHR eingenommen wird.
Die Idee, eins zu eins aus dem neoliberalen Vademecum abgeschrieben, ist ja
geil – aber warum hat die nicht funktioniert?
..weil der Staat die Steuer- und Abgabenlast immer mehr nach
oben gedrückt hat,
Nein, Du Arsch, er hat sie gesenkt!

Der Spitzensteuersatz, nur mal als Beispiel, ist heuer so niedrig wie noch
nie zuvor!

Der Spitzensteuersatz betrug:

⋄ 1949 – 95 Prozent!
⋄ 1965 – 56 Prozent!
⋄ 1999 – 53 Prozent!
⋄ 2000 – 51 Prozent!
⋄ 2004 – 45 Prozent!
⋄ 2005 – 42 Prozent!

Und wo siehst Du da jetzt die Steuererhöhung, Du Hirnkastrat, Du blöder!?

Und Kapitalerträge wurden komplett aus der ESt. herausgenommen! Die werden
nur noch pauschal mit 25 Prozent abgegolten – und sind überdies auch noch
sozialabgabenfrei!

Warum lügst Du?

Oder bist Du doof und weißt es wirklich nicht?


🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
Libero
2018-06-13 13:12:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Nein, Du Arsch, er hat sie gesenkt!
Der Spitzensteuersatz, nur mal als Beispiel, ist heuer so niedrig wie noch
nie zuvor!
ich sprach von der *allgemeinen* Steuerbelastung, nicht vom Spitzen-
steuersatz. Wann lernste endlich mal lesen???
Du nimmst anscheinend nur das wahr, was dein ideologischer Filter
dich sehen lässt...
Fritz
2018-06-13 17:16:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Nein, Du Arsch, er hat sie gesenkt!
Der Spitzensteuersatz, nur mal als Beispiel, ist heuer so niedrig wie noch
nie zuvor!
ich sprach von der*allgemeinen* Steuerbelastung, nicht vom Spitzen-
steuersatz. Wann lernste endlich mal lesen???
Lerne du lesen!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Libero
2018-06-13 14:20:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
..weil der Staat die Steuer- und Abgabenlast immer mehr nach
oben gedrückt hat,
Nein, Du Arsch, er hat sie gesenkt!
Der Spitzensteuersatz, nur mal als Beispiel, ist heuer so niedrig wie noch
nie zuvor!
⋄ 1949 – 95 Prozent!
Dieser Steuersatz wurde keineswegs demokratisch beschlossen, sondern von den
Besatzungsmächten bestimmt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommensteuer_(Deutschland)
mucky
2018-06-13 18:58:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Das war aber auch Norm in DE, allerdings wesentlich früher und sicher
mit unterschiedlichen Details.
Stimmt. Die Idee war, daß durch die steuerliche Entlastung DAS WACHSTUM
sowas von angeregt wird, daß dadurch der Steuerausfall nicht nur kompen-
siert, sondern am Ende SOGAR MEHR eingenommen wird.
Die Idee, eins zu eins aus dem neoliberalen Vademecum abgeschrieben, ist ja
geil – aber warum hat die nicht funktioniert?
..weil der Staat die Steuer- und Abgabenlast immer mehr nach
oben gedrückt hat, so dass wir jetzt die Abgabenlast bei 43% liegt.
Nix Neoliberalismus, sondern Sozialismus pur.
Dummkopf, der real existierende Sozialismus hatte weder entsprechende
Einnahmen noch Möglichkeiten/Funktionen der Subvention vom Casino im
der Höhe von Milliarden und darüber. Es war sein Abgang.

"Eine Ware scheint auf den ersten Blick ein selbstverständliches, triviales Ding. Ihre Analyse ergibt, dass sie ein sehr vertracktes Ding ist, voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken." Karl Marx

Der kannte bereits gegen 1848 den "Fetischcharakter der Warenwelt"
Die metaphysischen Spitzfindigkeiten wirken hilflos, sind sie in
platte Wirtschaftsparolen verpackt.

g
Siegfrid Breuer
2018-06-13 14:27:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Volksmund sagt: ?Schuster, bleib bei Deinen Leisten!?
Und warum bist Du dumme Funz dann nicht bei Deinem Fido geblieben?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
mucky
2018-06-13 19:09:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Und warum bist Du dumme Funz dann nicht bei Deinem Fido geblieben?
Breuer, du mußt noch üben, im Sinne Lumpacivagabundus

g

Loading...