Discussion:
Ein Furz des Kapitaens
Add Reply
Heinz Schmitz
2017-03-04 11:15:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
reicht nicht, um einen vollbesetzten Jumbo zu starten. Aber genau
das wollen die Sozen mit dem Obergerechtermacher Donald Schulz:
Vorwärts, aufwärts, Sozen first, Sozen great again!

Nachdem sie nun schon mehr als einen Monat hinter ihrem heftig
bauchgrummelnden Führer auf der Startbahn stehen, lässt er nun
endlich einen fahren:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"3. März 2017
Die SPD konkretisiert die Ankündigungen ihres Kanzlerkandidaten
Martin Schulz, die Agenda 2010 zu reformieren. Sie plant,
Erwerbslosen das Arbeitslosengeld I länger auszuzahlen."

Wenn das seine wichtigste Massnahme zur Beseitigung der von ihm
so genannten Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft sein sollte, so
wird sich wohl kaum eine gerechtere Gesellschaft finden lassen als
die unsere.

Grüße,
H.

PS1
Lenin: "Revolutioooon! Fahrkarten endlich auf rotem Papier drucken!"

PS2 "Sooooo ein Schulz, so wunderbar wie heute,
soooo ein Schulz, der sollte nie vergeeeeeehn.
So ein Schulz, auf den sie sich so freuten,
doch wer weiss, wie lang sie ihn noch seeehn."
Gerald Gruner
2017-03-04 16:03:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"3. März 2017
Die SPD konkretisiert die Ankündigungen ihres Kanzlerkandidaten
Martin Schulz, die Agenda 2010 zu reformieren. Sie plant,
Erwerbslosen das Arbeitslosengeld I länger auszuzahlen."
Wenn das seine wichtigste Massnahme zur Beseitigung der von ihm
so genannten Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft sein sollte, so
wird sich wohl kaum eine gerechtere Gesellschaft finden lassen als
die unsere.
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...

MfG
Gerald
--
Das macht mir Sorgen. Denn da verfestigen sich die entgegengesetzten Pole
zu unserem Bildungssystem, zu unserem Rechtssystem, zu unserem Wertesystem.
Da finden Veränderungen statt, die die Grundlagen unserer Gesellschaft
betreffen. (aus dem "Hauptstadtbrief" von Buschkowsky zur Islamisierung)
noebbes
2017-03-04 16:13:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Gruner
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...
Wer sonst als der Steuerzahler soll für die Wahlversprechen dieser
Labertaschen zahlen? Doch nicht etwa dieser Raffsack? Immer
vorausgesetzt er hat überhaupt die Absicht irgendein Wahlversprechen zu
halten, das ist immerhin in D nicht so wirklich üblich.
Mark Busch
2017-03-04 17:32:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Gerald Gruner schrieb:

[...]
Post by Gerald Gruner
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen
Wählerstimmen zu kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür
blechen...
Nur gut das du ein Hotel hast.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den gackernden BroilerBreuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, und anderen Regulars in den
Arsch treten will.
Gerald Gruner
2017-03-04 18:57:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
[...]
Post by Gerald Gruner
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen
Wählerstimmen zu kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür
blechen...
Nur gut das du ein Hotel hast.
???
Was auch immer du einwirfst - nimm weniger...

MfG
Gerald
--
Sind Sie ganz, ganz sicher, dass, hätte ein Minderjähriger mit möglichen
Kontakten zur AfD oder sogar zur rechtsradikalen Szene ein Flüchtlings-
mädchen entführt, missbraucht und getötet, die Tagesthemen dies auch in
keiner Weise erwähnt hätten?
- Carsten P. stellt auf tagesschau.de dem Chefredakteur die Gretchenfrage
zum Verhalten beim Freiburger Sexualmord. Eine ehrliche Antwort wird er
wohl nie erhalten.
Siegfrid Breuer
2017-03-04 19:18:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Nur gut das du ein Hotel hast.
Lesen Sie nach diesem Beitrag den gackernden BroilerBreuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, und anderen Regulars in
den Arsch treten will.
Loading Image...

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
H.-P. Schulz
2017-03-04 19:59:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gerald Gruner
Post by Heinz Schmitz
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"3. März 2017
Die SPD konkretisiert die Ankündigungen ihres Kanzlerkandidaten
Martin Schulz, die Agenda 2010 zu reformieren. Sie plant,
Erwerbslosen das Arbeitslosengeld I länger auszuzahlen."
Wenn das seine wichtigste Massnahme zur Beseitigung der von ihm
so genannten Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft sein sollte, so
wird sich wohl kaum eine gerechtere Gesellschaft finden lassen als
die unsere.
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...
ALG1 ist eine Versicherungsleistung, kein steuerfinanzierter Transfer
- wie ALG2 ("Hartz4").
noebbes
2017-03-04 20:10:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Post by Gerald Gruner
Post by Heinz Schmitz
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"3. März 2017
Die SPD konkretisiert die Ankündigungen ihres Kanzlerkandidaten
Martin Schulz, die Agenda 2010 zu reformieren. Sie plant,
Erwerbslosen das Arbeitslosengeld I länger auszuzahlen."
Wenn das seine wichtigste Massnahme zur Beseitigung der von ihm
so genannten Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft sein sollte, so
wird sich wohl kaum eine gerechtere Gesellschaft finden lassen als
die unsere.
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...
ALG1 ist eine Versicherungsleistung, kein steuerfinanzierter Transfer
- wie ALG2 ("Hartz4").
Du meinst also Schulz wäre nur ein Versicherungsvertreter? Also dann
brauchen wir uns ja keine Sorgen zu machen, wenn er uns doch nur eine
Versicherung verkaufen will...
Heinz Schmitz
2017-03-05 09:59:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Post by Gerald Gruner
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...
ALG1 ist eine Versicherungsleistung, kein steuerfinanzierter Transfer
- wie ALG2 ("Hartz4").
Da ist doch der letzte Satz des verlinkten Artikels interessant:
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"Zu den Kosten des Plans enthält das Papier keine Informationen.
Derzeit führen Erwerbstätige monatlich drei Prozent des
Bruttoverdienstes an die Arbeitslosenversicherung ab."

Donald Schulz beherrscht also wenigstens schon die hohe Sozi-Kunst,
Wohltaten - wenn nicht gleich von Anderen - so doch wenigstens von
den Empfängern selber bezahlen zu lassen :-).

Grüße,
H.
Gerald Gruner
2017-03-05 19:04:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Post by Gerald Gruner
Post by Heinz Schmitz
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-03/martin-schulz-spd-reform-arbeitslosengeld-1
"3. März 2017
Die SPD konkretisiert die Ankündigungen ihres Kanzlerkandidaten
Martin Schulz, die Agenda 2010 zu reformieren. Sie plant,
Erwerbslosen das Arbeitslosengeld I länger auszuzahlen."
Wenn das seine wichtigste Massnahme zur Beseitigung der von ihm
so genannten Ungerechtigkeit in unserer Gesellschaft sein sollte, so
wird sich wohl kaum eine gerechtere Gesellschaft finden lassen als
die unsere.
Mit anderen Worten er versucht, bei den davon Betroffenen Wählerstimmen zu
kaufen, und der Steuerzahler darf wie immer dafür blechen...
ALG1 ist eine Versicherungsleistung, kein steuerfinanzierter Transfer
- wie ALG2 ("Hartz4").
Ah ja, und aus wessen Tasche stammt das Geld dafür wohl?
Oder fällt es IYO vom Himmel?

Oder wie sagte Thatcher(?): Das Problem des Sozialismus ist, dass ihm
irgendwann das Geld der anderen ausgeht...

MfG
Gerald
--
Es könnte zu einem Lerneffekt führen, warum es gewisse Grundregeln der
Diskussion gibt, die für beide Seiten gelten sollten. Ein Lauer, ein
Volker Beck, überhaupt sehr viele Grüne und Linke haben sich immer wieder
äußerst polemisch gegen weniger links stehende geäußert oder auch gegen
die Polizei. Von daher sollte man jetzt nicht über "Hass" klagen, wenn
sie selbst polemisch angegangen werden. Oder gibt es hier verschiedene
Regeln für die verschiedenen politischen Richtungen?
- Kommentar von McSchreck im Tagespiegel zur "linken" Diskussionskultur
Loading...