Discussion:
Erste Holocaust-Professorin will Antworten finden
Add Reply
Frank Bügel
2017-05-18 09:04:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Unseren täglich Adolf gib uns heute..."

Erste Holocaust-Professorin will Antworten finden

Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille Steinbacher
gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die sich ausschließlich
mit dem Holocaust befasst.

Dieser Lehrstuhl ist auch ein Signal: Die bisher in Wien lehrende
Historikerin Sybille Steinbacher ist am Mittwoch offiziell als Deutschlands
erste Holocaust-Forscherin mit speziellem Lehrstuhl an der Frankfurter
Goethe-Universität vorgestellt worden.

"Gerade im Land der Täter darf es kein Vergessen geben", betonte der
hessische Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU).
https://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Rhein

Einen Schlussstrich unter die Geschichte werde es in Deutschland nicht
geben. Jeder neuen Generation stelle sich die Aufgabe, die Verantwortung
für die Geschichte zu tragen - dies habe letztlich auch zur Entscheidung
für die Einrichtung eines Holocaust-Lehrstuhls geführt. ...

Steinbacher leitete zuletzt das Institut für Zeitgeschichte der Universität
Wien. Nach Angaben des Ministeriums unterstützt das Land in diesem Jahr das
Fritz-Bauer-Institut mit gut 375 000 Euro und finanziert die
Holocaust-Professur mit weiteren 150 000 Euro. (Frankfurter Neue Presse,
17.05.2017)
http://www.fnp.de/rhein-main/Erste-Holocaust-Professorin-will-Antworten-finden;art1491,2628600

"Dass es nun an einer deutschen Uni eine Professur mit der besonderen
Denomination für Holocaust-Forschung gebe, sei eine "wichtige
wissenschaftspolitische Errungenschaft", sagte Steinbacher."
http://www.tagesspiegel.de/wissen/goethe-universitaet-frankfurt-eine-professorin-nur-fuer-holocaust-forschung/19815936.html

Eine weitere Selbstermächtigung des philosemitischen Establishments und ein
verlogenes Theater obendrein. Sollen diese "Auserwählten" doch mal den
deutschen Steuerzahler fragen und nicht Boris Rhein von der CDU...

Frank
--
"Der Erinnerungskult, die Holocaustindustrie, die plakatierte
Vergangenheitsbewältigung sind Ausdruck einer geistigen
Fremdherrschaft, deren Element die Heuchelei ist."
(Horst Mahler in "Schluß mit deutschem Selbsthaß", S. 113)
mucky
2017-05-18 09:26:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Donnerstag, 18. Mai 2017 11:04:14 UTC+2 schrieb Frank, der Bügel:

vom nazionalen
Post by Frank Bügel
(Horst Mahler
dem 68er Studentenunterwanderer.

g
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-18 09:38:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Frank,

am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:04:38
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Das wird auch Zeit. Es wird immer schwieriger, Ìber neunzigjÀhrige
TÀter zu finden. Ist eben 'ne moderne Form der Erbschaftssteuer.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Änne Grau
2017-05-18 09:48:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Frank,
am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:04:38
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
--
mit freundlichem Gruß
Änne
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-18 10:52:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Änne,

am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:48:05
Post by Änne Grau
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Das wollte ich immer schon mal.

Mimimimi.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Frank Werner
2017-05-18 10:55:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland anerkennt,
was damals passiert ist, solange wird es immer neue Bestrebungen geben,
die Sache in Erinnerung zu rufen.

Vermutlich die nächsten tausend Jahre noch.

FW
Carsten Thumulla
2017-05-18 11:19:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland anerkennt,
was damals passiert ist
Das machen die Juden schon immer so. Gehe mal ganz ganz leise, nur so in
Gedanken, alle ihre Erzählungen und Überlieferungen durch, und
recherchiere dazu, Dir wird etwas auffallen...
Siegfrid Breuer
2017-05-18 12:32:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Frank Werner
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland
anerkennt, was damals passiert ist
Das machen die Juden schon immer so. Gehe mal ganz ganz leise, nur so
in Gedanken, alle ihre Erzählungen und Überlieferungen durch, und
recherchiere dazu, Dir wird etwas auffallen...

--
Post by Carsten Thumulla
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank Werner
2017-05-18 12:36:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Frank Werner
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland anerkennt,
was damals passiert ist
Das machen die Juden schon immer so. Gehe mal ganz ganz leise, nur so in
Gedanken, alle ihre Erzählungen und Überlieferungen durch, und
recherchiere dazu, Dir wird etwas auffallen...
Ich kenne gar keine Erzählungen. Was soll mir da auffallen?

FW
Carsten Thumulla
2017-05-18 13:20:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Ich kenne gar keine Erzählungen. Was soll mir da auffallen?
Wenn Du nichts kennst, dann nichts -- das war einfach
Siegfrid Breuer
2017-05-18 12:32:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Post by Änne Grau
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland
anerkennt, was damals passiert ist, solange wird es immer neue
Bestrebungen geben, die Sache in Erinnerung zu rufen.
Erst in letzter Zeit wird es doch so ein richtiger Selbstlaeufer.
Nun, wo keiner mehr da ist, der was berichten koennte, haben doch
die Holocaust-Phantasten erst voellig freie Hand. Wenn Eli Wiesel
das noch erlebt haette!
--
Post by Frank Werner
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank Werner
2017-05-18 12:38:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Post by Frank Werner
Ja, das sehe ich auch so: solange nicht jeder in Deutschland
anerkennt, was damals passiert ist, solange wird es immer neue
Bestrebungen geben, die Sache in Erinnerung zu rufen.
Erst in letzter Zeit wird es doch so ein richtiger Selbstlaeufer.
Nun, wo keiner mehr da ist, der was berichten koennte, haben doch
die Holocaust-Phantasten erst voellig freie Hand. Wenn Eli Wiesel
das noch erlebt haette!
Die Jugen guckt "Fack you, Göthe". Es weiß doch fast niemand mehr, was
damals passiert ist. Nee, das Gedenken stirbt schon lange.

FW
Carsten Thumulla
2017-05-18 13:22:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
<https://www.google.de/search?q=Eli+Wiesel++Betrug&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:unofficial&client=seamonkey&gws_rd=cr&ei=758dWdXuHcfKwQLu6aiIAw>
Frank Werner
2017-05-18 15:44:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
<https://www.google.de/search?q=Eli+Wiesel++Betrug&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:unofficial&client=seamonkey&gws_rd=cr&ei=758dWdXuHcfKwQLu6aiIAw>
Nette Sammlung von Links.

Und?

FW
Frank Bügel
2017-05-18 16:43:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Post by Carsten Thumulla
<https://www.google.de/search?q=Eli+Wiesel++Betrug&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:unofficial&client=seamonkey&gws_rd=cr&ei=758dWdXuHcfKwQLu6aiIAw>
Nette Sammlung von Links.
Dann hast du doch genug Lektüre, dein Wissen ein wenig aufzubessern.
Vielleicht hilft dir ja auch diese Abfolge, was die Zeitgeschichte - und
der Umgang mit ihr danach - angeht:

"Der Abgrund ist aber die blutige Alternative: entweder Krieg oder ein
faschistisches Europa (aber eben nicht durch Krieg, sondern durch die
damalige Bewunderung für Hitler in anderen Staaten Europas, F.B.). Für uns
Juden ist die Lage gleich: Beides bedeutet für die meisten Brüder in Europa
Vernichtung." ("Wann kommt der Weltkrieg?", Aufbau vom 01. April 1939, S.
1)

Weitere Hetzartikel aus der jüdischen Exilantenpresse spare ich mir an
dieser Stelle. Die Zeitung "Aufbau" ist bei archive.org hinterlegt. Lies
Dir alle Artikel "Zur Lage" ab April 1939 bis mindestens November 1939
durch. Verfasst wurden sie von Manfred George, dem Chefredakteur des New
Yorker Blattes.

Die Nazis internierten im Krieg das "Feindvolk" der Juden nach der HLKO als
Geiseln und billige Arbeitskräfte, um die kriegshetzenden US-Juden davon
abzuhalten, die USA, wie schon 1916/17, in den Krieg gegen das Dritte
Reich zu hetzen. Dazu hatten die Nazis jedes (Kriegs-)Recht, obwohl
alleine schon die Frage danach von "linken" Historikern als 'Gemeinheit'
bezeichnet wird, wie z.B. von Wolfgang Wippermann; vgl. "Wo der Jude ist,
ist der Partisan" (Jungle World vom 25.09.2008)
http://jungle-world.com/artikel/2008/39/23830.html

1939/1940:
"Von 1938 an versuchte Roosevelt, die Vereinigten Staaten der Koalition
gegen die Achsenmächte anzunähern, und ab 1939 den Kriegseintritt der USA
anzubahnen. ...

In Anbetracht derer, die Roosevelt ohnehin als Marionette der Juden
betrachteten, hätte die Ergreifung besonderer Maßnahmen für die Juden durch
den Präsidenten den Isolationisten Munition verschafft und das
übergeordnete Ziel der Außenpolitik gefährdet, dem die amerikanischen
Juden mehr als jede andere Gruppe absoluten Vorrang gaben." (Peter
Novick: "Nach dem Holocaust", S. 73, 74)

Der Plan der Nazis daraufhin:
"Ostjuden, die den zeugungskräftigeren und talmudsicheren Nachwuchs für die
jüdische Intelligenz bilden, bleiben als Faustpfand in deutscher Hand
(Lublin?), um die Amerika-Juden lahmzulegen." (festgehalten im Urteil des
LG Bamberg vom 02.05.1968, 2 Ks 3/53)
http://web.archive.org/web/20120207145106/http://www1.jur.uva.nl:80/junsv/Excerpts/673002.htm#bm01

1941:
"Die Alliierten wollten ihrerseits weder Hitlers Zwangsauswanderung der
Juden bis Herbst 1940 noch seine "Neuregelung" Europas, verbunden etwa mit
der Evakuierung der Juden nach Madagaskar, akzeptieren....

... als er (Hitler, F.B.) diesen [Krieg] nicht mehr lokal begrenzt halten
konnte und er zu einem Weltkrieg geworden war ... hat er seine
"Prophezeiung" vom 30. Januar 1939 ... begonnen wahr zu machen..."
(Shlomo Aronson, Theresienstadt im Spiegel amerikanischer Dokumentation)
http://web.archive.org/web/20051203013725/http://www.terezinstudies.cz/deu/ITI/publ/TSD/TSD94de/Aronson

Nach 1941 dann blutiger Terror durch jüdische Partisanen gegen die
deutschen Besatzer wie heute in Afghanistan; ein Kampf auf Leben und Tod:

""Das ist noch so ein Mythos, dass die Juden in den Tod wie die Schafe zum
Schlachthof gegangen wären", sagte Altman. "Alle kennen die Geschichte des
Aufstandes im Warschauer Ghetto - des ersten großen bewaffneten Aufstandes
im von den Nazis besetzten Europa. Zugleich gab es auf dem Territorium der
Ex-UdSSR wenigstens 20 Ortschaften, wo Juden mit Waffen in der Hand und
manchmal auch ohne Waffen ihre Häuser in Brand gesteckt, Polizisten
überfallen hatten und aus dem Ghetto geflohen waren." ...

Über 70 Prozent der Ghettos auf dem Territorium Westweißrusslands hatten
illegale Organisationen und in 40 Prozent des Ghettos wurden Waffen
verborgen. ... Ungefähr 25 000 Juden, von denen viele aus Ghettos flohen,
kämpften in Partisanenabteilungen in Weißrussland, Litauen, der Ukraine und
Russland. Viele Juden leiteten große Partisanenverbände. ... Nach
Schätzungen Altmans wurden etwa 2 825 000 Juden von ungefähr 3 000 000 auf
dem besetzten sowjetischen Territorium getötet."
http://www.russland.ru/kapitulation1/morenews.php?iditem=11#.

Die Mär, daß "die armen, armen Juden" völlig grundlos von den Nazis
deportiert bzw. ermordet wurden, stimmt also nicht (vgl. dazu auch Hitlers
"Politisches Testament"). Das räumte indirekt sogar der bekannte
"Nazijäger" Ephraim Zuroff ein:

"... Nach allem, was geschah, wie kann heute jemand, außer periphere
Randgruppen der Gesellschaft, nach der Shoa noch antisemitisch sein?

Unter diesem Aspekt bestand die ungeschriebene, nie komplett formulierte
und offen zugegebene Absicht, den 'Holocaust' als ein universelles Beispiel
der Verletzung von Menschenrechten darzustellen und ihn in ein weithin
anerkanntes Symbol menschlicher Grausamkeit gegenüber Mitmenschen zu
verwandeln, den 2. Weltkrieg in einen klassischen Konflikt zwischen "Gut
und Böse" umzudeuten. [sic!]

Das würde, so glaubte man, helfen, die Sicherheit und Zukunft von Juden in
der Diaspora und des Staates Israel zu garantieren." (eigene Übersetzung)
http://www.jcpa.org/phas/phas-zuroff-s05.htm (engl.)

Nur eben tatsächliche Aufklärung ist bei "Holocaust-Studies" sicher nicht
zu erwarten, weshalb jeder vernünftige Mensch diese Diesseits-Religion für
sich persönlich auch ablehnen sollte.

Frank
--
"Der Erinnerungskult, die Holocaustindustrie, die plakatierte
Vergangenheitsbewältigung sind Ausdruck einer geistigen
Fremdherrschaft, deren Element die Heuchelei ist."
(Horst Mahler in "Schluß mit deutschem Selbsthaß", S. 113)
Helmut Wabnig
2017-05-18 17:58:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Frank Werner
Post by Carsten Thumulla
<https://www.google.de/search?q=Eli+Wiesel++Betrug&ie=utf-8&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:unofficial&client=seamonkey&gws_rd=cr&ei=758dWdXuHcfKwQLu6aiIAw>
Nette Sammlung von Links.
Dann hast du doch genug Lektüre, dein Wissen ein wenig aufzubessern.
Vielleicht hilft dir ja auch diese Abfolge, was die Zeitgeschichte - und
"Der Abgrund ist aber die blutige Alternative: entweder Krieg oder ein
faschistisches Europa (aber eben nicht durch Krieg, sondern durch die
damalige Bewunderung für Hitler in anderen Staaten Europas, F.B.). Für uns
Juden ist die Lage gleich: Beides bedeutet für die meisten Brüder in Europa
Vernichtung." ("Wann kommt der Weltkrieg?", Aufbau vom 01. April 1939, S.
1)
Weitere Hetzartikel aus der jüdischen Exilantenpresse spare ich mir an
dieser Stelle. Die Zeitung "Aufbau" ist bei archive.org hinterlegt. Lies
Dir alle Artikel "Zur Lage" ab April 1939 bis mindestens November 1939
durch. Verfasst wurden sie von Manfred George, dem Chefredakteur des New
Yorker Blattes.
Die Nazis internierten im Krieg das "Feindvolk" der Juden nach der HLKO als
Geiseln und billige Arbeitskräfte, um die kriegshetzenden US-Juden davon
abzuhalten, die USA, wie schon 1916/17, in den Krieg gegen das Dritte
Reich zu hetzen. Dazu hatten die Nazis jedes (Kriegs-)Recht, obwohl
alleine schon die Frage danach von "linken" Historikern als 'Gemeinheit'
bezeichnet wird, wie z.B. von Wolfgang Wippermann; vgl. "Wo der Jude ist,
ist der Partisan" (Jungle World vom 25.09.2008)
http://jungle-world.com/artikel/2008/39/23830.html
"Von 1938 an versuchte Roosevelt, die Vereinigten Staaten der Koalition
gegen die Achsenmächte anzunähern, und ab 1939 den Kriegseintritt der USA
anzubahnen. ...
In Anbetracht derer, die Roosevelt ohnehin als Marionette der Juden
betrachteten, hätte die Ergreifung besonderer Maßnahmen für die Juden durch
den Präsidenten den Isolationisten Munition verschafft und das
übergeordnete Ziel der Außenpolitik gefährdet, dem die amerikanischen
Juden mehr als jede andere Gruppe absoluten Vorrang gaben." (Peter
Novick: "Nach dem Holocaust", S. 73, 74)
"Ostjuden, die den zeugungskräftigeren und talmudsicheren Nachwuchs für die
jüdische Intelligenz bilden, bleiben als Faustpfand in deutscher Hand
(Lublin?), um die Amerika-Juden lahmzulegen." (festgehalten im Urteil des
LG Bamberg vom 02.05.1968, 2 Ks 3/53)
http://web.archive.org/web/20120207145106/http://www1.jur.uva.nl:80/junsv/Excerpts/673002.htm#bm01
"Die Alliierten wollten ihrerseits weder Hitlers Zwangsauswanderung der
Juden bis Herbst 1940 noch seine "Neuregelung" Europas, verbunden etwa mit
der Evakuierung der Juden nach Madagaskar, akzeptieren....
... als er (Hitler, F.B.) diesen [Krieg] nicht mehr lokal begrenzt halten
konnte und er zu einem Weltkrieg geworden war ... hat er seine
"Prophezeiung" vom 30. Januar 1939 ... begonnen wahr zu machen..."
(Shlomo Aronson, Theresienstadt im Spiegel amerikanischer Dokumentation)
http://web.archive.org/web/20051203013725/http://www.terezinstudies.cz/deu/ITI/publ/TSD/TSD94de/Aronson
Nach 1941 dann blutiger Terror durch jüdische Partisanen gegen die
""Das ist noch so ein Mythos, dass die Juden in den Tod wie die Schafe zum
Schlachthof gegangen wären", sagte Altman. "Alle kennen die Geschichte des
Aufstandes im Warschauer Ghetto - des ersten großen bewaffneten Aufstandes
im von den Nazis besetzten Europa. Zugleich gab es auf dem Territorium der
Ex-UdSSR wenigstens 20 Ortschaften, wo Juden mit Waffen in der Hand und
manchmal auch ohne Waffen ihre Häuser in Brand gesteckt, Polizisten
überfallen hatten und aus dem Ghetto geflohen waren." ...
Über 70 Prozent der Ghettos auf dem Territorium Westweißrusslands hatten
illegale Organisationen und in 40 Prozent des Ghettos wurden Waffen
verborgen. ... Ungefähr 25 000 Juden, von denen viele aus Ghettos flohen,
kämpften in Partisanenabteilungen in Weißrussland, Litauen, der Ukraine und
Russland. Viele Juden leiteten große Partisanenverbände. ... Nach
Schätzungen Altmans wurden etwa 2 825 000 Juden von ungefähr 3 000 000 auf
dem besetzten sowjetischen Territorium getötet."
http://www.russland.ru/kapitulation1/morenews.php?iditem=11#.
Die Mär, daß "die armen, armen Juden" völlig grundlos von den Nazis
deportiert bzw. ermordet wurden, stimmt also nicht (vgl. dazu auch Hitlers
"Politisches Testament"). Das räumte indirekt sogar der bekannte
"... Nach allem, was geschah, wie kann heute jemand, außer periphere
Randgruppen der Gesellschaft, nach der Shoa noch antisemitisch sein?
Unter diesem Aspekt bestand die ungeschriebene, nie komplett formulierte
und offen zugegebene Absicht, den 'Holocaust' als ein universelles Beispiel
der Verletzung von Menschenrechten darzustellen und ihn in ein weithin
anerkanntes Symbol menschlicher Grausamkeit gegenüber Mitmenschen zu
verwandeln, den 2. Weltkrieg in einen klassischen Konflikt zwischen "Gut
und Böse" umzudeuten. [sic!]
Das würde, so glaubte man, helfen, die Sicherheit und Zukunft von Juden in
der Diaspora und des Staates Israel zu garantieren." (eigene Übersetzung)
http://www.jcpa.org/phas/phas-zuroff-s05.htm (engl.)
Nur eben tatsächliche Aufklärung ist bei "Holocaust-Studies" sicher nicht
zu erwarten, weshalb jeder vernünftige Mensch diese Diesseits-Religion für
sich persönlich auch ablehnen sollte.
Frank
Antisemitismus ist eine Geisteskrankheit.

w.
Frank Bügel
2017-05-18 21:36:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
(zeitliche Abfolge des Krieges der Juden gegen die Deutschen)
Post by Helmut Wabnig
Post by Frank Bügel
Die Mär, daß "die armen, armen Juden" völlig grundlos von den Nazis
deportiert bzw. ermordet wurden, stimmt also nicht (vgl. dazu auch Hitlers
"Politisches Testament"). Das räumte indirekt sogar der bekannte
"Nazijäger" Ephraim Zuroff ein...
[...]
Post by Helmut Wabnig
Antisemitismus ist eine Geisteskrankheit.
Nein. Das war und ist die rational nachvollziehbare Reaktion von Teilen
anderer Völker wegen des Verhaltens von Juden ihnen gegenüber.

"Das Vaterland des Juden sind die übrigen Juden: daher kämpft er für sie,
wie pro ara et focis [für Heimat und Haus], und keine Gemeinschaft auf
Erden hält so fest zusammen, wie diese. Daraus geht hervor, wie absurd es
ist, ihnen einen Antheil an der Regierung oder Verwaltung irgend eines
Staates einräumen zu wollen.

Ihre Religion, von Hause aus mit ihrem Staate verschmolzen und Eins, ist
dabei keineswegs die Hauptsache, vielmehr nur das Band, welches sie
zusammenhält, der point de ralliement [Sammelpunkt] und das Feldzeichen,
daran sie sich erkennen. Dies zeigt sich auch daran, daß sogar der getaufte
Jude... nicht aufhört, Freund und Genosse derselben, mit Ausnahme einiger
Orthodoxen, zu seyn und sie als seine wahren Landsleute zu betrachten.

Sogar kann, bei dem regelmäßigen und feierlichen Gebete der Juden, zu
welchem zehn vereint seyn müssen, wenn einer mangelt, ein getaufter Jude
dafür eintreten, jedoch kein anderer Christ. Das Selbe gilt von allen
übrigen religiösen Handlungen. Noch deutlicher würde die Sache
hervortreten, wenn ein Mal das Christenthum ganz in Verfall geriethe und
aufhörte; indem alsdann die Juden deshalb nicht aufhören würden als Juden
gesondert und für sich zu seyn und zusammenzuhalten.

Demnach ist es eine höchst oberflächliche und falsche Ansicht, wenn man die
Juden bloß als Religionssekte betrachtet: wenn aber gar, um diesen Irrthum
zu begünstigen, das Judenthum, mit einem der Christlichen Kirche entlehnten
Ausdruck, bezeichnet wird als 'Jüdische Konfession'; so ist dies ein
grundfalscher, auf das Irreleiten absichtlich berechneter Ausdruck, der gar
nicht gestattet seyn sollte. Vielmehr ist 'Jüdische Nation' das Richtige.
Die Juden haben gar keine Konfession: der Monotheismus gehört zu ihrer
Nationalität und Staatsverfassung und versteht sich bei ihnen von selbst."
(Arthur Schopenhauer in Fragmente zur Geschichte der Philosophie, S. 132)

Die Konsequenzen im Verhalten gegenüber Juden ergeben sich daraus meines
Erachtens von ganz alleine.

Frank
--
"Im Jahr 2005 stimmten 45% (52% in 2002) der Aussage zu: "Viele Juden
versuchen aus der Vergangenheit des Dritten Reiches heute ihren Vorteil zu
ziehen." 64% der Befragten ärgerten sich darüber, "dass den Deutschen auch
heute noch die Verbrechen an den Juden vorgehalten werden" und forderten
damit implizit einen Schlussstrich." (Bundeszentrale für polit. Bildung)
http://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/37967/traditioneller-und-moderner-antisemitismus
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-18 21:27:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Frank,

am Donnerstag, 18 Mai 2017 14:38:12
Post by Siegfrid Breuer
Erst in letzter Zeit wird es doch so ein richtiger Selbstlaeufer.
Nun, wo keiner mehr da ist, der was berichten koennte, haben doch
die Holocaust-Phantasten erst voellig freie Hand. Wenn Eli Wiesel
das noch erlebt haette!
Die Jugen guckt "Fack you, Göthe". Es weiß doch fast niemand mehr,
was damals passiert ist. Nee, das Gedenken stirbt schon lange.
Was ist denn damals passiert?
Ich wurde im April 1959, also 14 Jahre danach, eingeschult. Bis zum
Abschluss nach der 9. Klasse wusste ich immer noch nicht, was damals
passiert ist. Nur, das wir in einem geteilten Land leben. Naja, und die
britischen Besatzer waren hier in GÌtersloh allgegenwÀrtig. Bis zur
Einschulung hatte ich mich auch an die Kampfflugzeuge gewöhnt. FrÌher
war ich immer, wie meine Oma, in Deckung gegangen, wenn ich sie hörte.
Nach dem Mauerbau 1961 wurde von SchÃŒlern der 7. und 8. Klasse im
Werken-Unterricht dieses Motiv in einer Breite von ca. 2,5 m aus
Spanplatten gefertigt.

<Loading Image...>

Die Grenzen mit Stacheldraht versehen, Berlin durch eine aufgesetzte
Platte dargestellt. Das Ding wurde dann in der Lobby an die Wand
gehÀngt.
Und 1967, in der 9. Klasse, gab's gleich zwei Klassenfahrten. Eine nach
Braunlage, inklusive Wanderung an der Zonengrenze mit Blick auf den
Brocken, die andere nach Berlin, inklusive einem Nachmittag in
Ostberlin und Besichtigung der Mauer an verschiedenen Standorten sowie
anderen SehenswÃŒrdigkeiten wie Glienicker BrÃŒcke, Checkpoint Charlie.
Das war alles, was ich in und außerhalb der Schule von der neueren
deutschen Geschichte mitbekommen habe. Das Davor hörte etwa 1914 auf.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Carsten Thumulla
2017-05-18 11:12:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Eure Hetze wird Euch das Genick brechen. Es knirscht schon. Und das ist
die Reaktion darauf. Es sind nicht alle Linken so verblödet...

Die Antworten sind bekannt und ich könnte ihr sagen, wo sie die finden
könnte -- wenn sie denn suchen würde.


Carsten
--
"Jeden Morgen begibt sich der Herr Volksvertreter in das Hohe Haus, und
wenn schon nicht ganz hinein, so doch wenigstens bis in den Vorraum, in
dem die Anwesenheitslisten aufliegen. Im angreifenden Dienste für das
Volk trägt er dort seinen Namen ein und nimmt als wohlverdienten Lohn
eine kleine Entschädigung für diese fortgesetzten zermürbenden
Anstrengungen entgegen."
Adolf Hitler, Mein Kampf
"EU-Parlament: Offenbar massiver Tagegeld-Betrug"
<http://www.rp-online.de/politik/ausland/eu-parlament-offenbar-massiver-tagegeld-betrug-1.2279768>
Werner Sondermann
2017-05-18 11:42:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Frank,
am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:04:38
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Wie kann man über diese mit dem Nimbus der Offensichtlichkeit und einer
Einzigartigkeit in der gesamte Historie belegten und zudem noch am
besten dokumentierte Tatsache überhaupt forschen, ohne dabei Gefahr
zu laufen, im Knast zu enden?

"Der Holocaust" ist längst Teil des jüdischen Geschichtsmythos'
geworden, und wer an ihm auch nur irgendwelche Zweifel hegen sollte, muß
mit schwersten Repressalien rechnen (vom Berufsverbot über die soziale
Ausgrenzung bis hin zum Gefängnis)!

w.
Carsten Thumulla
2017-05-18 13:19:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
"Der Holocaust" ist längst Teil des jüdischen Geschichtsmythos'
geworden, und wer an ihm auch nur irgendwelche Zweifel hegen sollte, muß
mit schwersten Repressalien rechnen (vom Berufsverbot über die soziale
Ausgrenzung bis hin zum Gefängnis)!
Beispiel gefällig?
Horst Mahler


ct
mucky
2017-05-18 14:01:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Beispiel gefällig?
Horst Mahler
ct
Die hohe Kunst von Vollständigkeit.
Bei Bügel abgeschrieben?

Dabei gehören Spitzel ans Licht, nicht ins Dunkel.
Der Innenminister verfügte allerdings den Schutz.
Etwa bei freier materieller Unterstützung von/durch
"NSU" oder "Blood and Honor". Gerade wieder neu in der
Vergessenheit einer breiten Spaß-Öffentlichkeit.

g
Carsten Thumulla
2017-05-18 16:20:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
???
Fritz
2017-05-18 12:30:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Frank,
am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:04:38
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Eure verlogene Hetze zeigt, wie wichtig dieses Projekt ist!
Richtig!

Je mehr sie jammern und flennen, je mehr zeigen solche Projekte Wirkung!
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Frank Bügel
2017-05-18 13:16:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Thu, 18 May 2017 11:38:36 +0200 schrieb Hans-Juergen Lukaschik:

Hallo Hans-Jürgen,
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Donnerstag, 18 Mai 2017 11:04:38
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Das wird auch Zeit. Es wird immer schwieriger, über neunzigjährige
Täter zu finden. Ist eben 'ne moderne Form der Erbschaftssteuer.
ich meine ja auch, daß wir Deutschen sowas ganz cool wegstecken sollten.
Wenn kaum mehr jemand sich noch etwas aus dieser Diesseits-Religion macht,
der Deutsche in Gedanken diesen Hohepriestern mehrheitlich den
'Stinkefinger' zeigt, können sie noch so viel predigen, sich gegenseitig
beweinen oder sich schluchzend in die Arme fallen, wie es der Gauck im
Ausland ja des öfteren tat.

MfG Frank
mucky
2017-05-18 14:15:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Das wird auch Zeit. Es wird immer schwieriger, über neunzigjährige
Täter zu finden. Ist eben 'ne moderne Form der Erbschaftssteuer.
Wow Nazional ist nur das Ergebnis der Guten alten Zeit?
Also die BW, die Frau VdL hat es mit dem Verstecken der alten,
immer neu zu errichtenden Heldentraditionen zu tun.
Noch nicht bemerkt?
ich meine ja auch, daß wir Deutschen sowas ganz cool wegstecken ...?
Bleibt die Frage nach dem Cool, dereinst reichten die Tränen nicht.
zum Löschen.

g
--
"Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das Kroch."
Fritz
2017-05-18 12:28:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Eine weitere Selbstermächtigung des philosemitischen Establishments und ein
verlogenes Theater obendrein. Sollen diese "Auserwählten" doch mal den
deutschen Steuerzahler fragen und nicht Boris Rhein von der CDU...
Hast du irgendein Problem damit?
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Siegfrid Breuer
2017-05-18 12:32:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach Frank.
Post by Frank Bügel
Forschungsschwerpunkt Massenmord: Mit der Historikerin Sybille
Steinbacher gibt es erstmals in Deutschland eine Professorin, die
sich ausschließlich mit dem Holocaust befasst.
Sicher anhand der bekannten "Dokumentationen":





|"Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die
|Geschichtsbuecher und Lehrplaene gefunden hat und von den
|nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung
|als gelungen angesehen werden."

[Walter Lippmann, US-amerikanischer Journalist]

|"Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen ... Und nun fangen
|wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
|fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
|von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstoert sein wird, was
|sie etwa in anderen Laendern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
|selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr
|wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
|eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zaehneknirschend,
|sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefaellig zu sein,
|dann erst ist der Sieg vollstaendig. Endgueltig ist er nie. Die
|Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfaeltiger, unentwegter Pflege
|wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlaessigkeit, und das
|Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
|Wahrheit."

[Sefton Delmer, britischer Journalist]
1945 zu dem deutschen Voelkerrechtler Prof. Grimm.

https://lupocattivoblog.com/2014/05/23/eine-lugenfabrik-des-zweiten-weltkrieges/
--
Post by Frank Bügel
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...