Discussion:
Mehrheit steht hinter Lindner
Add Reply
Der Habakuk.
2018-05-16 07:49:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"FDP-Chef Christian Lindner musste sich wegen seiner Anekdote auf dem
Parteitag am Samstag viel Kritik anhören. In der Geschichte geht es um
jemanden, der beim Bäcker „mit gebrochenem Deutsch ein Brötchen“ bestellt.

Lindner sagte: Die Leute in der Schlange wüssten nicht, „ob das der hoch
qualifizierte Entwickler künstlicher Intelligenz aus Indien ist oder
eigentlich ein sich bei uns illegal aufhaltender, höchstens geduldeter
Ausländer“. Diese Unsicherheit könne Angst auslösen. Deshalb müssten
sich alle sicher sein, dass sich jeder hierzulande auch legal bei uns
aufhalte, so Lindner. Der Staat müsse daher für geordnete Zuwanderung
sorgen. In sozialen Netzwerken wurde diese Äußerung teils als
rassistisch gewertet.
72 Prozent der Deutschen stimmen zu - vor allem Anhänger von FDP und AfD

Eine repräsentative Civey-Umfrage für FOCUS Online zeigt nun: Lindner
hat mit der Aussage einen Nerv bei der Mehrheit der Deutschen getroffen.
Hat der FDP-Chef mit seiner „Bäckeraussage“ Recht, die Gesellschaft
müsse sicher sein, dass sich jeder Mensch legal im Land aufhält? 72,1
Prozent der Deutschen beantworten diese Frage mit Ja. 23 Prozent
widersprechen Lindner, 4,9 Prozent enthalten sich.

Die FDP-Anhänger unterstützten Lindners Aussage sogar zu 90 Prozent.
Größer ist die Zustimmung nur noch bei Anhängern der AfD mit 95 Prozent.
Auch eine breite Mehrheit der Unionsanhänger, 80 Prozent, stimmen der
Aussage zu, wonach die Gesellschaft sicher sein müsse, dass sich jeder
Mensch legal im Land aufhält.

Bei SPD-Anhängern stimmen 52 Prozent zu, 42 sind dagegen. Die Anhänger
der Linken sind mit je 45 Prozent Zustimmung und Ablehnung gespalten.
Die einzige Partei, deren Anhänger Lindner mehrheitlich widersprechen,
sind die Grünen mit 51 Prozent."

Is ja klar: wieder mal die Grünen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Frank Werner
2018-05-16 08:13:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Is ja klar: wieder mal die Grünen.
Die sind ja nicht in der Regierung.

Aber angesichts solcher Zahlen wundert es mich immer, dass Frau Merkel
wieder zur Kanzlerin gewählt wurde.

Und Lindners Aussage, "Wer hier ist, muss legal hier sein" ist
eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die vermutlich 80 % der
Weltbevölkerung sofort unterschreiben würden.

FW
klaus r.
2018-05-16 08:28:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Wed, 16 May 2018 10:13:58 +0200
Post by Frank Werner
Post by Der Habakuk.
Is ja klar: wieder mal die Grünen.
Die sind ja nicht in der Regierung.
Aber angesichts solcher Zahlen wundert es mich immer, dass Frau
Merkel wieder zur Kanzlerin gewählt wurde.
Und Lindners Aussage, "Wer hier ist, muss legal hier sein" ist
eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die vermutlich 80 % der
Weltbevölkerung sofort unterschreiben würden.
FW
Alles dem System verhaftete Schwafler, ohne grossartiges eigenes
Profil. Da lob ich mir doch eine Alice Weidel :)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Erwin Penn
2018-05-16 08:41:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Alles dem System verhaftete Schwafler, ohne grossartiges eigenes
Profil. Da lob ich mir doch eine Alice Weidel :)
Klaus
Goebbels läßt grüßen.
--
Grüße Erwin
Der Habakuk.
2018-05-16 08:45:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Wed, 16 May 2018 10:13:58 +0200
Post by Frank Werner
Post by Der Habakuk.
Is ja klar: wieder mal die Grünen.
Die sind ja nicht in der Regierung.
Aber angesichts solcher Zahlen wundert es mich immer, dass Frau
Merkel wieder zur Kanzlerin gewählt wurde.
Und Lindners Aussage, "Wer hier ist, muss legal hier sein" ist
eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die vermutlich 80 % der
Weltbevölkerung sofort unterschreiben würden.
FW
Alles dem System verhaftete Schwafler, ohne grossartiges eigenes
Profil. Da lob ich mir doch eine Alice Weidel :)
Ja, die hat grade eine gute Rede gehalten.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus r.
2018-05-16 08:49:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 16 May 2018 10:45:20 +0200
Post by Der Habakuk.
Post by klaus r.
Am Wed, 16 May 2018 10:13:58 +0200
Post by Frank Werner
Post by Der Habakuk.
Is ja klar: wieder mal die Grünen.
Die sind ja nicht in der Regierung.
Aber angesichts solcher Zahlen wundert es mich immer, dass Frau
Merkel wieder zur Kanzlerin gewählt wurde.
Und Lindners Aussage, "Wer hier ist, muss legal hier sein" ist
eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die vermutlich 80 % der
Weltbevölkerung sofort unterschreiben würden.
FW
Alles dem System verhaftete Schwafler, ohne grossartiges eigenes
Profil. Da lob ich mir doch eine Alice Weidel :)
Ja, die hat grade eine gute Rede gehalten.
Und Schäuble meinte etwas dazu sagen zu müssen ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
F. Werner
2018-05-16 10:02:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Der Habakuk.
Ja, die hat grade eine gute Rede gehalten.
Und Schäuble meinte etwas dazu sagen zu müssen ;)
"Sie haben von Kopftuch-tragenden Frauen gesprochen. Damit haben Sie
alle Kopftuch-tragenden Frauen diskriminiert. Ich rufe Sie hiermit zur
Ordnung"

Vielleicht sollte die AfD solche Vokabeln weglassen, damit man sie nicht
darauf reduzieren kann.

FW
klaus r.
2018-05-16 10:13:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Wed, 16 May 2018 12:02:37 +0200
Post by F. Werner
Post by klaus r.
Post by Der Habakuk.
Ja, die hat grade eine gute Rede gehalten.
Und Schäuble meinte etwas dazu sagen zu müssen ;)
"Sie haben von Kopftuch-tragenden Frauen gesprochen. Damit haben Sie
alle Kopftuch-tragenden Frauen diskriminiert. Ich rufe Sie hiermit
zur Ordnung"
Vielleicht sollte die AfD solche Vokabeln weglassen, damit man sie
nicht darauf reduzieren kann.
FW
Da ist was dran. Trotzdem werden mir die von der AfD immer
sympathischer :)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Hans-Juergen Lukaschik
2018-05-17 06:00:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Klaus,

am Mittwoch, 16 Mai 2018 12:13:07
Post by klaus r.
Post by F. Werner
Vielleicht sollte die AfD solche Vokabeln weglassen, damit man sie
nicht darauf reduzieren kann.
Da ist was dran. Trotzdem werden mir die von der AfD immer
sympathischer :)
Vor 33 Jahren wurde hier in einem kleinen Nachbarort die
"Nationalistische Front" (NF) gegrÃŒndet. Sitz war ausgerechnet ein
GebÀude, das zu einem ehemaligen Zwangsarbeiterlager gehörte.
Das fanden die "Kameraden" um Meinolf Schönborn besonders amÌsant.
Es regten sich Proteste, in der Hauptsache aber von außerhalb des
Dorfes. Und dann gab's die erste Demo von der, nennen wir sie mal
Antifa, es waren verschiedene Gruppierungen, die sich da zusammen
fanden.
Ein bunter Haufen, von den meisten Dorfbewohnern als Gammler, Hippies
und Arbeitsscheue definiert. Auf der anderen Seite, friedlich, die
Neo-Nazis, saubere, gepflegte Kleidung, blank gewienerte Schuhe,
"ordentliche" Frisuren.
Sympathisch eben, wenigstens in den Augen der Anwohner. Was besseres
konnte den "Kameraden" gar nicht passieren.
Die Gruppe verteilte damals auch gern Propagandamaterial vor Schulen.
Ich habe Meinolf Schönborn schon drei Jahre vor der offiziellen GrÌndung
erklÀrt, was ich mit ihm persönlich mache, wenn meine Kinder mit so
einem Kram von der Schule nach Hause kommen. Das muss er wohl
verstanden haben, bei beiden Schulen gab es keine VorfÀlle.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
lebn geblibner
2018-05-17 06:14:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Klaus,
am Mittwoch, 16 Mai 2018 12:13:07
Post by klaus r.
Post by F. Werner
Vielleicht sollte die AfD solche Vokabeln weglassen, damit man sie
nicht darauf reduzieren kann.
Da ist was dran. Trotzdem werden mir die von der AfD immer
sympathischer :)
Vor 33 Jahren wurde hier in einem kleinen Nachbarort die
"Nationalistische Front" (NF) gegründet. Sitz war ausgerechnet ein
Gebäude, das zu einem ehemaligen Zwangsarbeiterlager gehörte.
Das fanden die "Kameraden" um Meinolf Schönborn besonders amüsant.
Es regten sich Proteste, in der Hauptsache aber von außerhalb des
Dorfes. Und dann gab's die erste Demo von der, nennen wir sie mal
Antifa, es waren verschiedene Gruppierungen, die sich da zusammen
fanden.
Ein bunter Haufen, von den meisten Dorfbewohnern als Gammler, Hippies
und Arbeitsscheue definiert. Auf der anderen Seite, friedlich, die
Neo-Nazis, saubere, gepflegte Kleidung, blank gewienerte Schuhe,
"ordentliche" Frisuren.
Sympathisch eben, wenigstens in den Augen der Anwohner. Was besseres
konnte den "Kameraden" gar nicht passieren.
Die Gruppe verteilte damals auch gern Propagandamaterial vor Schulen.
Ich habe Meinolf Schönborn schon drei Jahre vor der offiziellen Gründung
erklärt, was ich mit ihm persönlich mache, wenn meine Kinder mit so
einem Kram von der Schule nach Hause kommen. Das muss er wohl
verstanden haben, bei beiden Schulen gab es keine Vorfälle.
MfG Hans-Jürgen
Boah! Du bist mein Held!

Vor dir wäre bestimmt die ganze Leibstandarte SS Adolf Hitler schreiend
davon gelaufen.
--
kusch mir im tocheß
klaus r.
2018-05-17 06:44:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Thu, 17 May 2018 08:00:18 +0200
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Klaus,
am Mittwoch, 16 Mai 2018 12:13:07
Post by klaus r.
Post by F. Werner
Vielleicht sollte die AfD solche Vokabeln weglassen, damit man sie
nicht darauf reduzieren kann.
Da ist was dran. Trotzdem werden mir die von der AfD immer
sympathischer :)
Vor 33 Jahren wurde hier in einem kleinen Nachbarort die
"Nationalistische Front" (NF) gegründet. Sitz war ausgerechnet ein
Gebäude, das zu einem ehemaligen Zwangsarbeiterlager gehörte.
Das fanden die "Kameraden" um Meinolf Schönborn besonders amüsant.
Es regten sich Proteste, in der Hauptsache aber von außerhalb des
Dorfes. Und dann gab's die erste Demo von der, nennen wir sie mal
Antifa, es waren verschiedene Gruppierungen, die sich da zusammen
fanden.
Ein bunter Haufen, von den meisten Dorfbewohnern als Gammler, Hippies
und Arbeitsscheue definiert. Auf der anderen Seite, friedlich, die
Neo-Nazis, saubere, gepflegte Kleidung, blank gewienerte Schuhe,
"ordentliche" Frisuren.
Sympathisch eben, wenigstens in den Augen der Anwohner. Was besseres
konnte den "Kameraden" gar nicht passieren.
Die Gruppe verteilte damals auch gern Propagandamaterial vor Schulen.
Ich habe Meinolf Schönborn schon drei Jahre vor der offiziellen
Gründung erklärt, was ich mit ihm persönlich mache, wenn meine Kinder
mit so einem Kram von der Schule nach Hause kommen. Das muss er wohl
verstanden haben, bei beiden Schulen gab es keine Vorfälle.
MfG Hans-Jürgen
Die Bilder gleichen sich anscheinend immer. Als seinerzeit die Proteste
gegen das AKW Kalkar los gingen, oder auch vor etwa zwei Jahren die
Demos gegen die NATO in Uedem, die allerwenigsten Protestierende waren
Einheimische. Ganz im Gegenteil. In beiden oben genannten Fällen
haben/hatten die wirtschaftliche Vorteile.

Vor etwa 10 Jahren hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können,
jemals eine konservative Partei zu wählen. Die Politik hier in den
letzten Jahren haben mich dazu gebracht. Die AfD ist die einzige
ernstzunehmende Partei, die offen gegen die Zuwanderung eintritt. Die
Probleme, die wir uns hier gerade wegen dieser Zuwanderung einhandeln,
werden in den nächsten Jahren /Jahrzehnten gravierend sein. Sie treten
jetzt schon offen zu Tage. Während die Infrastruktur und unsere Schulen
verkommen, werden für Millionen Unterkünfte für die Hergelockten gebaut
und im Gegenzug, um das Volk zu beruhigen, von einer schwarzen Null und
fetten voraussichtlichen Steuermehreinnahmen gefaselt. Ich mag einfach
nicht verarscht werden, am aller wenigsten von Politikern, die dann
auch noch von meinen Steuern bezahlt werden.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
fridolin
2018-05-17 20:07:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Vor etwa 10 Jahren hätte ich mir im Traum nicht vorstellen können,
jemals eine konservative Partei zu wählen. Die Politik hier in den
letzten Jahren haben mich dazu gebracht.
Erhlich gesagt habe ich bei den letzten paar Wahlen bei denen ich in der
BRD teilnahm (lange ist es eher) mein Kreuz immer bei der NPD gemacht,
alles andere schien mir völlig unlogisch. Warum sollte ich für die
Vernichtung des eigenen Volkes stimmen?

Keine Ahnung ob ich die AfD wählen würde, Die waren schon in Israel zur
Absolution...;-(

Ludwig
2018-05-16 08:39:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Lindner bester Mann
Post by Der Habakuk.
"FDP-Chef Christian Lindner musste sich wegen seiner Anekdote auf dem
Parteitag am Samstag viel Kritik anhören. In der Geschichte geht es um
jemanden, der beim BÀcker „mit gebrochenem Deutsch ein Brötchen“ bestellt.
Lindner sagte: Die Leute in der Schlange wÃŒssten nicht, „ob das der hoch
qualifizierte Entwickler kÃŒnstlicher Intelligenz aus Indien ist oder
eigentlich ein sich bei uns illegal aufhaltender, höchstens geduldeter
AuslÀnder“. Diese Unsicherheit könne Angst auslösen. Deshalb mÃŒssten
sich alle sicher sein, dass sich jeder hierzulande auch legal bei uns
aufhalte, so Lindner. Der Staat mÃŒsse daher fÃŒr geordnete Zuwanderung
sorgen. In sozialen Netzwerken wurde diese Äußerung teils als
rassistisch gewertet.
72 Prozent der Deutschen stimmen zu - vor allem AnhÀnger von FDP und AfD
Eine reprÀsentative Civey-Umfrage fÌr FOCUS Online zeigt nun: Lindner
hat mit der Aussage einen Nerv bei der Mehrheit der Deutschen getroffen.
Hat der FDP-Chef mit seiner „BÀckeraussage“ Recht, die Gesellschaft
mÌsse sicher sein, dass sich jeder Mensch legal im Land aufhÀlt? 72,1
Prozent der Deutschen beantworten diese Frage mit Ja. 23 Prozent
widersprechen Lindner, 4,9 Prozent enthalten sich.
Die FDP-AnhÀnger unterstÌtzten Lindners Aussage sogar zu 90 Prozent.
Größer ist die Zustimmung nur noch bei AnhÀngern der AfD mit 95 Prozent.
Auch eine breite Mehrheit der UnionsanhÀnger, 80 Prozent, stimmen der
Aussage zu, wonach die Gesellschaft sicher sein mÃŒsse, dass sich jeder
Mensch legal im Land aufhÀlt.
Bei SPD-AnhÀngern stimmen 52 Prozent zu, 42 sind dagegen. Die AnhÀnger
der Linken sind mit je 45 Prozent Zustimmung und Ablehnung gespalten.
Die einzige Partei, deren AnhÀnger Lindner mehrheitlich widersprechen,
sind die GrÃŒnen mit 51 Prozent."
Is ja klar: wieder mal die GrÃŒnen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
fridolin
2018-05-16 18:31:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"FDP-Chef Christian Lindner musste sich wegen seiner Anekdote auf dem
Parteitag am Samstag viel Kritik anhören. In der Geschichte geht es um
jemanden, der beim Bäcker „mit gebrochenem Deutsch ein Brötchen“ bestellt.
Ein ganz mieser Typ, warum sollte man jemandem sein Geschwaller abnehmen,
der nicht mal zu seiner Glatze steht und sich Sackhaare verpflanzen läßt?

Die FDP war lange genug in vielen Regierungen und hat wie alle anderen
auch immer nur Ausländer ins Land geholt.

Um die wenigen FDP Leute die bißchen was drauf hatten, wie Möllemann und
Westerwelle hat sich ja der Mossad gekümmert...
Loading...