Discussion:
Organisierte Religion (vor allem die vier Abrahamischen aber nicht nur)
Add Reply
Fritz
2017-05-16 04:57:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Du meinst, das ränkesüchtige Geseier wäre nur mit Religion möglich? Da
bin ich aber ganz anderer Meinung. Sowas gibt's überall. Gänzlich
unabhängig von Religion. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
http://www.huffingtonpost.de/2017/05/16/bibel-koran-gewalt-islam-christentum_n_16630142.html

Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/

Der Zorn Gottes - wie christliche Sekten Kinder misshandeln
http://www.huffingtonpost.de/2017/04/04/christen-fundamentalisten-sekten-kinder_n_15804320.html

fup2 de.talk.tagesgeschehen
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Christoph Müller
2017-05-16 07:59:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Du meinst, das ränkesüchtige Geseier wäre nur mit Religion möglich? Da
bin ich aber ganz anderer Meinung. Sowas gibt's überall. Gänzlich
unabhängig von Religion. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
Du meinst also allen Ernstes, dass Koran oder Bibel die Voraussetzung
für Mord und Totschlag wäre?
Post by Fritz
fup2 de.talk.tagesgeschehen
Habe ich nicht abonniert. de.sci.theologie deshalb wieder eingehängt.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Fritz
2017-05-16 15:16:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Post by Fritz
Du meinst, das ränkesüchtige Geseier wäre nur mit Religion möglich? Da
bin ich aber ganz anderer Meinung. Sowas gibt's überall. Gänzlich
unabhängig von Religion. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
Du meinst also allen Ernstes, dass Koran oder Bibel die Voraussetzung
für Mord und Totschlag wäre?
Das gelesen?

Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
http://www.huffingtonpost.de/2017/05/16/bibel-koran-gewalt-islam-christentum_n_16630142.html

Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/

Der Zorn Gottes - wie christliche Sekten Kinder misshandeln
http://www.huffingtonpost.de/2017/04/04/christen-fundamentalisten-sekten-kinder_n_15804320.html
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
K. Huller
2017-05-16 15:31:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/
Das Problem ist, daß die heute vorherrschende Deutung des Islam (die
heute real existierenden Islamer) so viel gewalttätiger ist.

Mit schwätzologischen Textanalysen (in diesem Fall der
Marx/Engels-Werke) könnte man auch beweisen, daß Josef Stalin so harmlos
und verträglich ist/war wie Katja Kipping. Oder ein altspanischer
Inquisiteur wie Karin Goring-Eckardt (dafür bräuchte man dann eine Bibel).
Fritz
2017-05-16 15:35:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Fritz
Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/
Das Problem ist, daß die heute vorherrschende Deutung des Islam (die
heute real existierenden Islamer) so viel gewalttätiger ist.
Die verlinkten Texte gelesen, Huller?
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
K. Huller
2017-05-16 15:42:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by K. Huller
Post by Fritz
Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/
Das Problem ist, daß die heute vorherrschende Deutung des Islam (die
heute real existierenden Islamer) so viel gewalttätiger ist.
Die verlinkten Texte gelesen, Huller?
Nein, Realität beobachtet. Warum soll ich propagandistisch motivierte
Exegesen altertümlicher Schriften studieren?
Fritz
2017-05-16 15:45:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Nein, Realität beobachtet. Warum soll ich propagandistisch motivierte
Exegesen altertümlicher Schriften studieren?
Hier ging es um den objektiven Versuch eines Vergleichs der Texte:

Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
http://www.huffingtonpost.de/2017/05/16/bibel-koran-gewalt-islam-christentum_n_16630142.html

Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/

Der Zorn Gottes - wie christliche Sekten Kinder misshandeln
http://www.huffingtonpost.de/2017/04/04/christen-fundamentalisten-sekten-kinder_n_15804320.html
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
K. Huller
2017-05-16 15:52:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by K. Huller
Warum soll ich propagandistisch motivierte
Exegesen altertümlicher Schriften studieren?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
http://www.huffingtonpost.de/2017/05/16/bibel-koran-gewalt-islam-christentum_n_16630142.html
Das ist schon richtig, daß alle Religionen aufgrund ihrer Herkunft aus
bestimmten geschichtlichen Phasen mit den zu diesen Epochen gehörigen
Gewaltexzessen beladen sind. So wie moderne Ideologien mit denjenigen
des 20.Jhd. beladen sind.

Es kommt deshalb nicht darauf an, die 'beste' unter ihnen auszusuchen,
sondern sie allesamt loszuwerden. Das muß man vor allem gegen diejenigen
durchsetzen, die diesen (so gefährlichen wie überholten) Mummenschanz
aktuell wieder aufwärmen wollen.

Was die Huffingtenpost da veranstaltet, kommt mir vor wie eine Debatte
1789, was ein guter König tun mü0te und wer ein solcher sein könnte.
horst.d.winzler
2017-05-16 15:52:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
--------- Warum soll ich propagandistisch motivierte
Exegesen altertümlicher Schriften studieren?
Weil mittelalterliche Diskurse unser Leben noch heute in vielfältiger
Weise beeinflussen.
--
---hdw---
K. Huller
2017-05-16 16:05:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by horst.d.winzler
--------- Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen
altertümlicher Schriften studieren?
Weil mittelalterliche Diskurse unser Leben noch heute in vielfältiger
Weise beeinflussen.
Ja leider. Aber deren Analyse sollte von heutigen Standpunkten aus
erfolgen. Schließlich arbeitet heute auch keiner mehr auf der Basis der
vier Elemente oder der Atomvorstellung der alten Griechen. Das sind
Themen für Historiker und Philosophen.
horst.d.winzler
2017-05-16 17:01:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by horst.d.winzler
--------- Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen
altertümlicher Schriften studieren?
Weil mittelalterliche Diskurse unser Leben noch heute in vielfältiger
Weise beeinflussen.
Ja leider. Aber deren Analyse sollte von heutigen Standpunkten aus
erfolgen. Schließlich arbeitet heute auch keiner mehr auf der Basis der
vier Elemente oder der Atomvorstellung der alten Griechen. Das sind
Themen für Historiker und Philosophen.
Wenns denn so einfach wäre. Ich erinnere nur mal an den Diskurs zwischen
Augustinus und Julian von Eclanunm.

https://de.wikipedia.org/wiki/Julianus_von_Eclanum

Augustinus vertrat die Lehre von der Erbsünde und das Sexualität nur zur
Fortpflanzung dienen soll. Julian hielt dagegen. Dazu "Pelagianismus"

https://de.wikipedia.org/wiki/Pelagianismus

Die Arbeiten des Ausgustinus zu der Trinitätslehre, wie wir sie heute
kennen, führten zur Abspaltung der Ostkirche. Für die Ostkirche
existiert nur ein Gott. Hier liegt auch der eigentliche Grund begraben,
warum sich die katholische sowie protestantische Kirche so
uninteressiert gegenüber den Christen in islamischen Ländern wie Türkei,
Syrien und Ägypten zeigt.

http://othes.univie.ac.at/20509/1/2012-04-06_7802863.pdf

Man ahnt, wie tief diese mittelalterlichen Auseinandersetzungen noch
unser heutiges Leben beeinflussen und wie sie viele Menschen in tiefe
Konflikte gestürzt hat und es noch tut. :-(

Wie würde die Christenheit heute darstehen, hätten die Vorstellungen
Julians obsiegt. Ich denke, die Menschen wären glücklicher?
--
---hdw---
Carsten Thumulla
2017-05-17 06:41:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen altertümlicher
Schriften studieren?
Weil das Programm noch aktiv ist.


Carsten
--
"Das ganze EU-Debakel beruht doch auf der fixen Idee neidischer
Politkasper, endlich auch so eine “Weltmacht” auf die Beine zu stellen
wie es die USA sind. Stattdessen kreieren die Kretins einen Abgrund, die
Trottel."
Flash
K. Huller
2017-05-17 08:18:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen altertümlicher
Schriften studieren?
Weil das Programm noch aktiv ist.
Ja, aber man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung mancher
Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu referieren.
horst.d.winzler
2017-05-17 08:37:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Carsten Thumulla
Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen altertümlicher
Schriften studieren?
Weil das Programm noch aktiv ist.
Ja, aber man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung mancher
Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu referieren.
Erbsünde und Sexual feindliches Verhalten ist immer noch erklärter
Standpunkt der Papstkirche. Diese Einstellung der Kirche ist schlicht
menschenfeindlich. Nicht ohne Grund sieht China das Agieren der
Papstkirche mit Mißtrauen.
--
---hdw---
K. Huller
2017-05-17 08:44:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by horst.d.winzler
Post by K. Huller
man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung mancher
Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu referieren.
Erbsünde und Sexual feindliches Verhalten ist immer noch erklärter
Standpunkt der Papstkirche. Diese Einstellung der Kirche ist schlicht
menschenfeindlich. Nicht ohne Grund sieht China das Agieren der
Papstkirche mit Mißtrauen.
Mir hat zur Einschätzung des Vatikans die seinerzeitige Kondom-Debatte
gereicht. Den Chinesen wahrscheinlich auch.
Roger Roesler
2017-05-17 16:52:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by horst.d.winzler
Post by K. Huller
man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung
mancher Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu
referieren.
Erbsünde und Sexual feindliches Verhalten ist immer noch erklärter
Standpunkt der Papstkirche. Diese Einstellung der Kirche ist schlicht
menschenfeindlich. Nicht ohne Grund sieht China das Agieren der
Papstkirche mit Mißtrauen.
Mir hat zur Einschätzung des Vatikans die seinerzeitige Kondom-Debatte
gereicht. Den Chinesen wahrscheinlich auch.
Vielleicht solltet Ihr besser fragen, was Transsubstantiation mit Sperma
zu tun hat. Das war nämlich in der Antike eine gängige Theorie der
Fortpflanzung. Eine Befruchtung durch Sperma-Migration gab es in der
Antike nicht. Der Mann spritzte sein Sperma, das Kind, in den Bauch der
Mutter, die es dann austrug. Die Kirche verwaltet den gesammelten Unsinn
der gesamten Gechichte, behauptet aber ständig das Gegenteil. Kinder
zeugen war bis ins 19. Jahrhundert ein magischer Vorgang, der sich nicht
erklären ließ.

https://de.wikipedia.org/wiki/Transsubstantiation

Im Grunde beruht die gesamte Macht der Kirche auf der vollständigen
Kontrolle der Fortpflanzung und der daraus entstehenden Folgen. Es ist
die ursprünglichste Form eines totalitären Systems. Die Menschen hier
merken davon aber nix mehr, weil sie von Kindesbeinen an damit vertraut
gemacht worden sind. Deshalb halten sie die Spitzelei und die Macht der
Kacktollahs für völlig normal.

Der Bundesjustizminister, ein Sozialdeokrat, war in seiner Jugend ein
kacktollischer Messdiener, und darauf ist er heute noch stolz, obwohl er
mittlerweile in Sünde lebt. Was ist die Aufgabe eines Messdieners? Der
Messdiener muss das Zepter seines Priester zum Glänzen bringen. Dann
erhält er die Heilige Speise aus dem Zepter, die ihn später zu einem
Deppen der Macht und des Satans transsubstantiiert. Deshalb herrschte
unter Messdienern häufig eine Konkurrenz darum. Gegenwärtig saugt dieser
Kerl nicht mehr am Zepter seines Priester, sondern an unseren
Grundrechten. Sozialdeokraten sind gefällige Diener der Macht, was sie
schon immer waren und zwar völlig maaslos.

Ganz ohne jeden Zweifel ist die römisch-katholische Kirche eine
verfassungsfeindliche Institution und eine Form der Organisierten
Kriminalität.

Wendet Euch nun ab, Ihr Menschenkinder, von dem Satan aus Rom! Entsaget
seinen falschen Lehren und seinen Versuchungen! Rom ist die Urheimat des
Verbrechens. Das ist das Bekenntnis selbst der Römer. Mord ist der
Eckstein, auf dem diese Stadt erbaut wurde. Wollten die Menschenkinder
nicht in den Himmel und dort ewige Macht und ewiges Leben erringen? Wie
kann das gelingen, wenn sie den Traditionen von Mördern Tribut zollen?
Ewiges Leben für Mörder? Was sind das für Opfer, die Römer propagieren?
Wollt Ihr dem Morden aus Rom nicht Einhalt gebieten?

Sehet nur, Ihr Menschenkinder, die Römer haben meine Familie ermordet.
Ja, unter den Mördern waren auch Sozialdeokraten. Sie haben sie komplett
ausgerottet. Ich bin der einzige Nachfolger und Überlebende der Familie
Rösler aus Essen kam und nach dem Ersten Weltkrieg in Schwalmtal lebte.
Sie haben auch jede Erinnerung an meine Familie auslöschen wollen
(Damnatio memoriae). Sehet nur den Mörder aus Rom, Papa Francis der
Letzte. Sie selbst bezeichnen es als Anathema, was sie getan haben.
--
ЯR
Roger Roesler
2017-05-17 17:32:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
[SN: Leider gab es bei meinem vorherigen, fast gleichlautenden Beitrag
Fehler. Deshalb gibt es diese Veröffentlichung hier noch einmal.]
Post by K. Huller
Post by horst.d.winzler
Post by K. Huller
man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung
mancher Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu
referieren.
Erbsünde und Sexual feindliches Verhalten ist immer noch erklärter
Standpunkt der Papstkirche. Diese Einstellung der Kirche ist schlicht
menschenfeindlich. Nicht ohne Grund sieht China das Agieren der
Papstkirche mit Mißtrauen.
Mir hat zur Einschätzung des Vatikans die seinerzeitige Kondom-Debatte
gereicht. Den Chinesen wahrscheinlich auch.
Vielleicht solltet Ihr besser fragen, was Transsubstantiation mit Sperma
zu tun hat. Das war nämlich in der Antike eine gängige Theorie der
Fortpflanzung. Eine Befruchtung durch Sperma-Migration gab es in der
Antike nicht. Der Mann spritzte sein Sperma, das Kind, in den Bauch der
Mutter, die es dann austrug. Die Kirche verwaltet den gesammelten Unsinn
der gesamten Gechichte, behauptet aber ständig das Gegenteil. Kinder
zeugen war bis ins 19. Jahrhundert ein magischer Vorgang, der sich nicht
erklären ließ.

https://de.wikipedia.org/wiki/Transsubstantiation

Im Grunde beruht die gesamte Macht der Kirche auf der vollständigen
Kontrolle der Fortpflanzung und der daraus entstehenden Folgen. Es ist
die ursprünglichste Form eines totalitären Systems. Die Menschen hier
merken davon aber nix mehr, weil sie von Kindesbeinen an damit vertraut
gemacht worden sind. Deshalb halten sie die Spitzelei und die Macht der
Kacktollahs für völlig normal.

Der Bundesjustizminister, ein Sozialdeokrat, war in seiner Jugend ein
kacktollischer Messdiener, und darauf ist er heute noch stolz, obwohl er
mittlerweile in Sünde lebt. Was ist die Aufgabe eines Messdieners? Der
Messdiener muss das Zepter seines Priester zum Glänzen bringen. Dann
erhält er die Heilige Speise aus dem Zepter, die ihn später zu einem
Deppen der Macht und des Satans transsubstantiiert. Deshalb herrschte
unter Messdienern häufig eine Konkurrenz darum. Gegenwärtig saugt dieser
Kerl nicht mehr am Zepter seines Priester, sondern an unseren
Grundrechten. Sozialdeokraten sind gefällige Diener der Macht, was sie
schon immer waren und zwar völlig maaslos.

Ganz ohne jeden Zweifel ist die römisch-katholische Kirche eine
verfassungsfeindliche Institution und eine Form der Organisierten
Kriminalität.

Wendet Euch nun ab, Ihr Menschenkinder, von dem Satan aus Rom! Entsaget
seinen falschen Lehren und seinen Versuchungen! Rom ist die Urheimat des
Verbrechens. Das ist das Bekenntnis selbst der Römer. Mord ist der
Eckstein, auf dem diese Stadt erbaut wurde. Wollten die Menschenkinder
nicht in den Himmel und dort ewige Macht und ewiges Leben erringen? Wie
kann das gelingen, wenn sie den Traditionen von Mördern Tribut zollen?
Ewiges Leben für Mörder? Was sind das für Opfer, die Römer propagieren?
Wollt Ihr dem Morden aus Rom nicht Einhalt gebieten?

Sehet nur, Ihr Menschenkinder, die Römer haben meine Familie ermordet.
Ja, unter den Mördern waren auch Sozialdeokraten. Sie haben sie komplett
ausgerottet. Ich bin der einzige Nachfolger und Überlebende der Familie
Rösler, die aus Essen kam und nach dem Ersten Weltkrieg in Schwalmtal
lebte. Sie haben auch jede Erinnerung an meine Familie auslöschen wollen
(Damnatio memoriae). Sehet nur den Mörder aus Rom, Papa Francis der
Letzte. Sie selbst bezeichnen es als Anathema, was sie getan haben.
--
ЯR
Carsten Thumulla
2017-05-17 10:09:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Carsten Thumulla
Warum soll ich propagandistisch motivierte Exegesen altertümlicher
Schriften studieren?
Weil das Programm noch aktiv ist.
Ja, aber man sollte sich primär seine heutigen Formen ansehen. Und vom
heutigen Wissensstand. Da genügt es zur richtigen Einschätzung mancher
Strömungen schon, deren Position zur Evolution zu referieren.
Das kannst Du ja nicht! Es ist nur bekannt, was in den letzten
Jahrtausenden nach außen drang.


Carsten
--
„Man kann alle Katastrophen überleben, nicht aber geistige“
Alexander Solschenizyn
Christoph Müller
2017-05-17 08:15:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Fritz
Text analysis answers: Is the Quran really more violent than the Bible?
http://odintext.com/blog/text-analysis-quran-bible-3of3/
Das Problem ist, daß die heute vorherrschende Deutung des Islam (die
heute real existierenden Islamer) so viel gewalttätiger ist.
Das ist nur möglich, wenn der eigentliche Sinn von Religion verloren
gegangen ist. Denn damit hängen die heiligen Schriften sozusagen frei
schwebend in der Luft und jeder kann für selbst definieren, wo oben und
unten ist. Dann wird aus grausamen Warnungen schnell mal eine
Handlungsempfehlung, die unbedingt zu befolgen ist. Dass das mit dem
eigentlichen Sinn von Religion nichts mehr zu tun hat, merkt dann keiner
mehr, wenn ihn eh' keiner kennt.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Christoph Müller
2017-05-17 08:12:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Christoph Müller
Post by Fritz
Du meinst, das ränkesüchtige Geseier wäre nur mit Religion möglich? Da
bin ich aber ganz anderer Meinung. Sowas gibt's überall. Gänzlich
unabhängig von Religion. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
Du meinst also allen Ernstes, dass Koran oder Bibel die Voraussetzung
für Mord und Totschlag wäre?
Das gelesen?
Gewalt in Koran und Bibel: Dieser religiöse Text strotzt vor Mord und
Totschlag
Man kann's als Warnung oder als Empfehlung auffassen, wenn man NICHT
weiß, welchen Zweck Religion überhaupt hat. Kennt man den Zweck, wird
eine Warnung draus und keine Empfehlung.
Heute haben wir die Warnung in Form gigantischer Waffenarsenale, womit
die gesamte Menschheit binnen weniger Tage gleich mehrfach ausgelöscht
werden könnte. Dafür braucht's nur ein paar Hanseln an den richtigen
Schaltstellen mit hinreichend Hass und vermeintlichem Machtanspruch im
Bauch. Dagegen werden die Geschichten in den heiligen Schriften gradezu
seichte und harmlose Ammenmärchen sein. ABC-Waffen gab's damals halt
noch nicht in so apokalyptischen Ausmaß.
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Fritz
2017-05-17 13:56:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Man kann's als Warnung oder als Empfehlung auffassen, wenn man NICHT
weiß, welchen Zweck Religion überhaupt hat. Kennt man den Zweck, wird
eine Warnung draus und keine Empfehlung.
Ich glaube nicht an deine These, Religion sei für die Menschheit
überlebensnotwendig.

Sie entstammt IMHO eher aus der Zeit des Selbsterkenntnis des Ichs, des
Seins, des Zeitbegriffs, der Erkenntnisfähigkeit und der versuchten
Erklärung von damals unerklärbaren Dingen.

In der heutigen Zeit hat weltumspannnende und fundamentale Ethik
(unabhängig von aktuellen Glauben), so wie diese z.B. durch die UN
Menschenrechte ausgedrückt wird, diese Aufgabe zu übernehmen.
Post by Christoph Müller
Heute haben wir die Warnung in Form gigantischer Waffenarsenale, womit
die gesamte Menschheit binnen weniger Tage gleich mehrfach ausgelöscht
werden könnte. Dafür braucht's nur ein paar Hanseln an den richtigen
Schaltstellen mit hinreichend Hass und vermeintlichem Machtanspruch im
Bauch. Dagegen werden die Geschichten in den heiligen Schriften gradezu
seichte und harmlose Ammenmärchen sein. ABC-Waffen gab's damals halt
noch nicht in so apokalyptischen Ausmaß.
Hätte es damals schon ABC Waffen gegeben und diese wären in die Hände
der so mancher der damaligen religiösen Fundis gelangt, die Menschheit
hätte sich damals selbst ausgerottet!
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Christoph Müller
2017-05-18 12:22:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Christoph Müller
Man kann's als Warnung oder als Empfehlung auffassen, wenn man NICHT
weiß, welchen Zweck Religion überhaupt hat. Kennt man den Zweck, wird
eine Warnung draus und keine Empfehlung.
Ich glaube nicht an deine These, Religion sei für die Menschheit
überlebensnotwendig.
Kein Wunder. Sie ist ja auch nicht überlebensnotwendig. Aber sie sollte
das Überleben der Menschheit wahrscheinlicher machen. Um Autofahren zu
können, musst du ja auch kein Physiker sein. Aber wenn du von Physik
etwas Ahnung hast, dann wirst du nicht mit 150 km/h in eine
Haarnadelkurve fahren. Mit Ahnung wird das Überleben wahrscheinlicher.
Post by Fritz
Sie entstammt IMHO eher aus der Zeit des Selbsterkenntnis des Ichs, des
Seins, des Zeitbegriffs, der Erkenntnisfähigkeit und der versuchten
Erklärung von damals unerklärbaren Dingen.
Sehe ich auch so. Nur sehe ich da keinen Widerspruch.
Post by Fritz
In der heutigen Zeit hat weltumspannnende und fundamentale Ethik
(unabhängig von aktuellen Glauben), so wie diese z.B. durch die UN
Menschenrechte ausgedrückt wird, diese Aufgabe zu übernehmen.
Die UN reagieren meistens erst dann, wenn das Kind schon in den Brunnen
gefallen IST. Die Sicherung des Überlebens müsste schon viel weiter
vorher anfangen. Dafür sind alltägliche Verhaltensweisen zu entwickeln;
wie z.B. mit Konflikten umgegangen werden sollte. Man könnte dem Gegner
ja den Schädel einschlagen, damit er Ruhe gibt. Das wird er im toten
Zustand ja auch. Nur hat so jemand meistens noch Freunde, Bekannte und
Verwandte, die mit dieser Vorgehensweise absolut nicht einverstanden
sind. Dann kommen Rachegedanken auf, die ganz schnell eine Spirale der
Gewalt in Gang setzen. Daraus lässt sich ganz trocken schließen, dass
das mit dem Schädeleinschlagen wohl doch keine besonders gute Idee ist
und andere Möglichkeiten der Konfliktbewältigung zu verwenden sind. Sie
müssen aber auch bekannt sein, um angewandt werden zu können. Wer sollte
solches Wissen im Alltagsleben in den Menschen verankern? Die UN? Konnte
ich noch nicht beobachten. Religionen machen sowas aber sehr wohl.
Post by Fritz
Post by Christoph Müller
Heute haben wir die Warnung in Form gigantischer Waffenarsenale, womit
die gesamte Menschheit binnen weniger Tage gleich mehrfach ausgelöscht
werden könnte. Dafür braucht's nur ein paar Hanseln an den richtigen
Schaltstellen mit hinreichend Hass und vermeintlichem Machtanspruch im
Bauch. Dagegen werden die Geschichten in den heiligen Schriften gradezu
seichte und harmlose Ammenmärchen sein. ABC-Waffen gab's damals halt
noch nicht in so apokalyptischen Ausmaß.
Hätte es damals schon ABC Waffen gegeben und diese wären in die Hände
der so mancher der damaligen religiösen Fundis gelangt, die Menschheit
hätte sich damals selbst ausgerottet!
Mag sein. Nur haben religiöse Fundis mit Religion überhaupt nichts am
Hut. Denn dann wären sie ja am ÜBERLEBEN der Menschheit interessiert und
würden ihre Existenz nicht gefährden. Religiöse Fundis haben - salopp
gesagt - einen Vogel. Sie laufen irgendwelchen Führern mit abstrusen
Geschichten nach, die sie aus kaum nachvollziehbaren Gründen für
besonders wichtig und sinnvoll halten. Speziell in der Pubertät oder
nach schweren Schichsalsschlägen ist der Mensch für solche Geschichten
besonders anfällig. Da wär's gut, schon vorher zu wissen, was wirklich
wichtig ist. Was könnte für uns Menschen wichtiger sein als das
Überleben der Menschheit? Wer könnte noch irgendwelchen Grüßen huldigen,
wenn es keine Menschen mehr gibt? Soll diese Huldigung mit der
Ausrottung der Menschheit eingestellt werden?
--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Fritz
2017-05-18 12:41:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Christoph Müller
Mag sein. Nur haben religiöse Fundis mit Religion überhaupt nichts am
Hut. Denn dann wären sie ja am ÜBERLEBEN der Menschheit interessiert und
würden ihre Existenz nicht gefährden. Religiöse Fundis haben - salopp
gesagt - einen Vogel. Sie laufen irgendwelchen Führern mit abstrusen
Geschichten nach, die sie aus kaum nachvollziehbaren Gründen für
besonders wichtig und sinnvoll halten. Speziell in der Pubertät oder
nach schweren Schichsalsschlägen ist der Mensch für solche Geschichten
besonders anfällig. Da wär's gut, schon vorher zu wissen, was wirklich
wichtig ist. Was könnte für uns Menschen wichtiger sein als das
Überleben der Menschheit? Wer könnte noch irgendwelchen Grüßen huldigen,
wenn es keine Menschen mehr gibt? Soll diese Huldigung mit der
Ausrottung der Menschheit eingestellt werden?
ORF KreuzundQuer sehe ich mir manchmal sehr gerne an:
<http://religion.orf.at/tv/tags/kreuzundquer/>
<http://religionv1.orf.at/projekt03/tvradio/kreuz/kq_main_neu.html>
<http://der.orf.at/unternehmen/programmangebote/fernsehen/sendungen/sendungen-h-k/kreuz-und-quer100.html>

Und auch orthodoxe Juden können fröhlich sein!
<http://religion.orf.at/tv/stories/2842653/>
»Liebe - aber koscher und Wunschkind aus der Spritze
Was passiert, wenn ein Rabbiner, der als Heiratsvermittler tätig ist,
ein frischvermähltes chassidisches Ehepaar und ein alleinstehender
strenggläubiger Hip-Hop-Künstler über die wahre Liebe philosophieren.«

Nochmals, hier findest du höchst interessante Themen:
<http://religion.orf.at/tv/tags/kreuzundquer/>
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Loading...