Discussion:
Industriepolitik: Kinderbetreuung Sache des Marktes
(zu alt für eine Antwort)
Karl Meisenkaiser
2018-02-10 20:13:04 UTC
Permalink
Raw Message
würde insbesondere die Preise auf dem Wohnungsmarkt in den Städten explodieren lassen. Intakte Ehen und Familien könnten sich also Wohnungen in Städten nicht mehr leisten,
Wo steht eigentlich das Recht auf eine Wohnung festgeschrieben?

In Deutschland befürworten doch fast alle den Neoliberalismus.
Sonst würden sie ja nicht immer CDUSPDFDPGrüne wählen.

Aber daß ihr geheiligter Markt auch fürs WOHNEN gilt, das geht in denen
ihr Kleinhirn anscheinend immer nicht richtig rein.


Karl
juve
2018-02-11 01:04:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Karl Meisenkaiser
würde insbesondere die Preise auf dem Wohnungsmarkt in den Städten
explodieren lassen. Intakte Ehen und Familien könnten sich also
Wohnungen in Städten nicht mehr leisten,
Wo steht eigentlich das Recht auf eine Wohnung festgeschrieben?
Genau, raus mit denen aus den Wohnungen in guter Lage, schließlich warten
Schutzsuchende und mit dem Familiennachzug steigt der Bedarf an großen
Wohnungen/Häuser. Da bleibt für Bio-Deutsche max. ein Tinyhaus
(Betuchte), Campingplatz (Wohnwagen) für die Mittelschicht und für die
Ärmeren halt etwas Pappe unter einer hoffentlich nicht zu zugigen
Brücke...

Aber die Meisten haben ja genau Das gewählt!
Libero
2018-02-11 07:34:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Karl Meisenkaiser
Aber daß ihr geheiligter Markt auch fürs WOHNEN gilt, das geht in denen
ihr Kleinhirn anscheinend immer nicht richtig rein.
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
Erika Ciesla
2018-02-11 22:57:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Karl Meisenkaiser
Aber daß ihr geheiligter Markt auch fürs WOHNEN gilt, das geht in denen
ihr Kleinhirn anscheinend immer nicht richtig rein.
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
 
Wo ist denn da was reguliert? Siehst Du Gespenster, oder was?

Wir hatten mal bezahlbaren Wohnraum genug. DANN kamen die Berater aus
der Wirtschaft und erzählten unseren Politioten, daß gemeinnütziger
Wohnraum „unanständig“ sei und daß Privat es doch SOWIESO besser kann.
Auf diesem Rat hin wurde dann öffentlicher Wohnraum veräußert, an die
Immobilien-Fonts, und was ist nun? Nun wird Wohnraum knapp und teuer,
und verfällt auch noch, weil in die Wohnanlagen nicht mehr gepflegt
werden.

Dabei hätte man DAS auch vorher wissen können, denn ein privater
Investor unterliegt *SELBSTVERSTÄNDLICH* dem ökonomischen Prinzip, das
da lautet: erwirtschafte den größtmöglichen Gewinn mit dem geringst-
möglichen Aufwand! Es ist also vollkommen logisch, daß so ein Investor
die Mieten erhöht auf Deuwelkommraus und seine Gegenleitungen redu-
ziert – *DAS* ist nunmal seine Natur, er kann nicht anders.

Dabei ist „warm wohnen“ keine beliebige Ware, auf die man auch
verzichten könnte, will sagen, ein ausreichendes und vor allen
zahlbares Wohnungsangebot ist notwendig. Und weil die private
Wirtschaft ihrer Natur folgend nicht willig ist, diesen zu liefern,
darum steht selbstverständlich die Almende in der Pflicht, hier
korrigierend einzugreifen. Konkret heißt das, daß wir wieder mehr
kommunalen und genossenschaftlichen Wohnraum brauchen, und es darf
nicht länger erlaubt sein, gemeinwirtschaftlich bewirtschafteten
Wohnraum an irgend welche Investoren zu veräußern.


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Siegfrid Breuer
2018-02-11 23:44:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Wir hatten mal bezahlbaren Wohnraum genug. DANN kamen die Berater aus
der Wirtschaft und erzählten unseren Politioten
...dass sie doch einen Haufen "Fluechtlinge" reinwinken koennten,
und ihnen fuer die Unterbringung jener dann ueberteuerte Mieten
anbieten koennten.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Libero
2018-02-12 08:32:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Post by Karl Meisenkaiser
Aber daß ihr geheiligter Markt auch fürs WOHNEN gilt, das geht in denen
ihr Kleinhirn anscheinend immer nicht richtig rein.
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
 
Wo ist denn da was reguliert? Siehst Du Gespenster, oder was?
Beispiel Mietpreisbremse:
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) kommt in einer
Studie zu dem Schluss, dass die Neuregelung ihr Ziel verfehlt. Sie
enthält Hinweise, dass die Mietpreisbremse den Preisanstieg in Teilen
sogar beschleunigt hat. Kurz vor ihrer Einführung seien die Mieten
erhöht worden. Nach Inkrafttreten hatte die Mietpreisbremse
„keinen signifikanten Effekt mehr auf den Preistrend in den 264
der insgesamt 308 regulierten Städte mit Mietpreisbremse und
abgesenkter Kappungsgrenze“, heißt es. Auch in Städten, in
denen ausschließlich die Mietpreisbremse wirke, rechne der Markt
nicht mit einer künftigen Wirksamkeit der Regelung.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/mehr-regulierung-bei-mietpreisen-14264603.html
Erika Ciesla
2018-02-12 13:38:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Post by Karl Meisenkaiser
Aber daß ihr geheiligter Markt auch fürs WOHNEN gilt, das geht in denen
ihr Kleinhirn anscheinend immer nicht richtig rein.
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
 
Wo ist denn da was reguliert? Siehst Du Gespenster, oder was?
Ach was!

Funktioniert die denn?

An der sog. „Mietpreisbremse“ hat der Vermieterbund beratend mitgear-
beitet, – und der hat schon dafür gesorgt, daß da nichts drin steht,
das den Vermieter interessieren müßte.

Aber Du glaubst das, ja?

Daran kann man wieder einmal sehen, wie doof Du bist!


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Libero
2018-02-12 15:09:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
 
Wo ist denn da was reguliert? Siehst Du Gespenster, oder was?
Ach was!
Funktioniert die denn?
In der Tat: was auf linkem Mist gewachsen ist, hat
noch nie funktioniert!
Erika Ciesla
2018-02-12 15:31:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Der *geheiligte Markt* ist schon durch und durchreguliert,
so dass er gar nicht mehr richtig funktionieren kann.
 
Wo ist denn da was reguliert? Siehst Du Gespenster, oder was?
Ach was!
Funktioniert die denn?
 
Ach was!

Kannst Du mir wenigstens einen Fall zeigen, wo die Mitpreisbremse
einen Vermieter daran gehindert hätte, die Miete zu erhöhen? Die
Mietpreisbremse ist reinste Sozialkosmetik, die zwar schön aussieht,
aber nichts bewirkt.
Post by Libero
was auf linkem Mist gewachsen ist,
Das war aber gar kein linker Mist, auf dem *DAS* gewachsen ist, Du A,
sondern GroKo!


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Loading...