Discussion:
14-Jaehriger zeigt seine Eltern wegen Drogenkonsum an
(zu alt für eine Antwort)
Werner Sondermann
2017-03-05 21:35:51 UTC
Permalink
Raw Message
In Passau hat ein 14-Jähriger seine Eltern bei der Polizei angezeigt.
Der Polizei zufolge war der Junge am Samstag mit seinem 33-jährigen
Vater und der 39 Jahre alten Mutter gemeinsam in ihrer Wohnung, während
die beiden Betäubungsmittel konsumierten.

*Wohnung von Polizei durchsucht*

Der Jugendliche hat das nicht mehr ausgehalten. Plötzlich rannte er von
Zuhause weg und wandte sich an die Polizei, wie diese am Sonntag
mitteilte.
Beamte durchsuchten die Wohnung und stellten "Marihuana und weitere
einschlägige Utensilien" sicher, erklärte die Polizei Passau gegenüber
der B.Z. Der Sohn wurde zunächst in ein Kinderheim gebracht.

<www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an>
----------------------------------------------------------

Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!

w.
Paul Gerne
2017-03-05 23:08:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
In Passau hat ein 14-Jähriger seine Eltern bei der Polizei angezeigt.
Der Polizei zufolge war der Junge am Samstag mit seinem 33-jährigen
Vater und der 39 Jahre alten Mutter gemeinsam in ihrer Wohnung, während
die beiden Betäubungsmittel konsumierten.
*Wohnung von Polizei durchsucht*
Der Jugendliche hat das nicht mehr ausgehalten. Plötzlich rannte er von
Zuhause weg und wandte sich an die Polizei, wie diese am Sonntag
mitteilte.
Beamte durchsuchten die Wohnung und stellten "Marihuana und weitere
einschlägige Utensilien" sicher, erklärte die Polizei Passau gegenüber
der B.Z. Der Sohn wurde zunächst in ein Kinderheim gebracht.
www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an
Post by Werner Sondermann
----------------------------------------------------------
Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!
Endzeit:

"21 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode überliefern und ein
Vater sein Kind; und Kinder werden sich wider die Eltern erheben und
werden sie zum Tode bringen." Matthäus 10

Paul
Michael Strauss
2017-03-06 03:04:25 UTC
Permalink
Raw Message
[...]
Post by Werner Sondermann
www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an
Post by Werner Sondermann
----------------------------------------------------------
Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!
"21 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode überliefern und ein
Vater sein Kind; und Kinder werden sich wider die Eltern erheben und
werden sie zum Tode bringen." Matthäus 10
Daß ein 14 jähriges Kind geistig weit genug ist daß ihm klar ist daß
sich die Eltern mit dem Zeug dauerhaft ggfs.umbringen können und es
dagegen etwas tun wollte kommt keinem dabei in den Sinn? Oder sie werden
beim Konsum unfriedlich und fangen sinnlos an zu pöbeln oder
prügeln. Auch möglich.

Auf jeden Fall hat das Kind Hilfe gesucht. Ob es gleich die Polizei hat
sein müssen oder ob das Jugendamt gereicht hätte (allerdings hätten die
sich dann bei der Polizei gemeldet) ist eine andere Frage. Aber auch
egal-minderjährige Kinder haben und sich BTM reinziehen geht gar
nicht. Das ist so verantwortungslos wie besoffen Auto zu fahren. Bei
sowas hält sich mein Mitleid in sehr engen Grenzen.
--
PGP encrypted/signed mail welcome: https://goo.gl/rLbRqE

Strength does not come from physical capacity.
It comes from an indomitable will. -Mahatma Gandhi-
Siegfrid Breuer
2017-03-06 04:02:00 UTC
Permalink
Raw Message
Oder sie werden beim Konsum unfriedlich und fangen sinnlos an zu
pöbeln oder prügeln. Auch möglich.
Von THC also auch keine Ahnung. <seufz>
--
Ich kann ja nicht ueberall perfekt sein.
[Ottmar Ohlemacher in <iaukxtlk9qfm.yc2kzcrpbel0$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Michael Strauss
2017-03-06 17:31:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Oder sie werden beim Konsum unfriedlich und fangen sinnlos an zu
pöbeln oder prügeln. Auch möglich.
Von THC also auch keine Ahnung. <seufz>
THC soll entspannend wirken. Schon klar. Möglich ist aber Mischkonsum
mit anderen Mitteln oder irgendein verschnittenes Zeug. Dann kann die
Wirkung auch eine andere sein. Im Artikel steht was von "[...]und
weitere einschlägige Utensilien". Leider nicht genauer ausgeführt aber
es deutet zumindest an, daß öfter konsumiert wird sonst braucht man für
mal eine Tüte kein großartiges Zubehör. Und in dem Fall muß es sich
nicht auf Marihuana beschränken denn das war lediglich, was aktuell
vorgefunden wurde.
--
PGP encrypted/signed mail welcome: https://goo.gl/rLbRqE

Strength does not come from physical capacity.
It comes from an indomitable will. -Mahatma Gandhi-
Siegfrid Breuer
2017-03-06 22:03:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Strauss
Post by Siegfrid Breuer
Oder sie werden beim Konsum unfriedlich und fangen sinnlos an zu
pöbeln oder prügeln. Auch möglich.
Von THC also auch keine Ahnung. <seufz>
THC soll entspannend wirken. Schon klar.
Zumindest zu meiner aktiven Zeit vor knapp 50 Jahren war das so.
Post by Michael Strauss
Möglich ist aber Mischkonsum mit anderen Mitteln oder irgendein
verschnittenes Zeug. Dann kann die Wirkung auch eine andere sein.
Bei Marihuana eher schwer moeglich.
Post by Michael Strauss
Im Artikel steht was von "[...]und weitere einschlägige Utensilien".
Ja, wir hatten damals auch "einschlaegige Utensilien", um den Konsum
erfolgreicher und/oder sparsamer zu gestalten.
Post by Michael Strauss
Leider nicht genauer ausgeführt aber es deutet zumindest an, daß öfter
konsumiert wird sonst braucht man für mal eine Tüte kein großartiges
Zubehör.
Es gibt aber durchaus ausgefeiltere Methoden als Tuete.
Post by Michael Strauss
Und in dem Fall muß es sich nicht auf Marihuana beschränken
denn das war lediglich, was aktuell vorgefunden wurde.
Wegen des Mythos', Marihuana und Haschisch seien zwingend
und unweigerlich Einstiegsdrogen, vermutlich?
--
Post by Michael Strauss
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Horst Nietowski
2017-03-06 23:06:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Es gibt aber durchaus ausgefeiltere Methoden als Tuete.
Eimer :-)
Hans-Juergen Lukaschik
2017-03-06 23:15:46 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Horst,

am Dienstag, 07 MÀrz 2017 00:06:35
Post by Horst Nietowski
Post by Siegfrid Breuer
Es gibt aber durchaus ausgefeiltere Methoden als Tuete.
Eimer :-)
Das knallt.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Michael Strauss
2017-03-07 00:04:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Wegen des Mythos', Marihuana und Haschisch seien zwingend
und unweigerlich Einstiegsdrogen, vermutlich?
Der Teil kommt eher durch die zugehörige Szene. Man kriegt das Zeug in
Dt. meist da, wo es auch die harten Knaller gibt. Von Leuten die
oftmals verkaufen um sich selber damit zu finanzieren und das geht mit
härterem Stoff erheblich besser als mit Hash/Marihuana und
Gelegenheitskonsumenten. Also probieren nicht wenige Verkäufer Kunden
auch für anderes zu begeistern. Was oftmals gut klappt.

[ Von daher wäre ich pragmatisch für eine halbwegs freie Verfügbarkeit
dieser beiden Stoffe um die Szene dabei auszuschalten. Dann ist der Zeug
sauber, mit geregeltem Wirkstoffgehalt und natürlich Steuern (sollte
mich wundern, wenn nicht). Besser jedenfalls als irgendwelche
"Badesalze" zu inhalieren oder alternativ zwangsläufig mit Leuten zu tun
zu haben denen man im Normalfall aus dem Weg geht und die einem noch
sonst was aufschwatzen wollen. ]
--
PGP encrypted/signed mail welcome: https://goo.gl/rLbRqE

I do not want to live in a world where everything I do and say is recorded.
That is not something I am willing to support or live under. -E. Snowden-
Hans-Juergen Lukaschik
2017-03-06 06:59:58 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Michael,

am Montag, 06 MÀrz 2017 04:04:25
Aber auch egal-minderjÀhrige Kinder haben und sich BTM reinziehen
geht gar nicht. Das ist so verantwortungslos wie besoffen Auto zu
fahren.
"Auto fahren" ist ein gutes Stichwort.
Wie werden wohl demnÀchst die, die THC vom Arzt verschrieben bekommen,
von denen, die es sich anders besorgen, bei Polizeikontrollen
voneinander unterschieden?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Michael Strauss
2017-03-06 17:43:14 UTC
Permalink
Raw Message
"Auto fahren" ist ein gutes Stichwort. Wie werden wohl demnächst die,
die THC vom Arzt verschrieben bekommen, von denen, die es sich anders
besorgen, bei Polizeikontrollen voneinander unterschieden?
Es könnte eine ärztliche Bescheinigung geben, die in dem Fall vorgelegt
werden muß. "Vom Arzt verschrieben" bedeutet aber auch nicht,daß
irgendwas während seiner Wirkzeit für den Straßenverkehr tauglich
macht. Auch jetzt gibt es Verordnungen, bei denen der Arzt sagt,
daß man das KFZ stehen lassen soll. Das sollte man dann auch im
Eigeninteresse beachten, denn passiert z.B. ein Unfall könnte die KFZ
Haftpflicht bockig werden und Regress anmelden. Ich vermute, dazu werden
aber ggfs. noch Regelungen kommen.
--
PGP encrypted/signed mail welcome: https://goo.gl/rLbRqE

Microsoft isn't the answer. Microsoft is the question.
And the answer is NO.
Piit van den Sokkn
2017-03-06 07:12:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Strauss
[...]
www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an
Post by Michael Strauss
Post by Paul Gerne
Post by Werner Sondermann
----------------------------------------------------------
Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!
"21 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode überliefern und ein
Vater sein Kind; und Kinder werden sich wider die Eltern erheben und
werden sie zum Tode bringen." Matthäus 10
Daß ein 14 jähriges Kind geistig weit genug ist daß ihm klar ist daß
sich die Eltern mit dem Zeug dauerhaft ggfs.umbringen können und es
dagegen etwas tun wollte kommt keinem dabei in den Sinn? Oder sie werden
beim Konsum unfriedlich und fangen sinnlos an zu pöbeln oder
prügeln. Auch möglich.
Auf jeden Fall hat das Kind Hilfe gesucht. Ob es gleich die Polizei hat
sein müssen oder ob das Jugendamt gereicht hätte (allerdings hätten die
sich dann bei der Polizei gemeldet) ist eine andere Frage. Aber auch
egal-minderjährige Kinder haben und sich BTM reinziehen geht gar
nicht. Das ist so verantwortungslos wie besoffen Auto zu fahren. Bei
sowas hält sich mein Mitleid in sehr engen Grenzen.
Die BRD-Regierung hat gerade Cannabis-Anbau durch eine Bundesagentur
gestartet. Drogenkonsum muss also sehr gesund sein, was man auch an den
vielen Nikotinisten und Alkoholikern sieht, die von der Regierung mit
Stoff versorgt werden.

Piit
Thorsten Tilenski
2017-03-07 02:18:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Piit van den Sokkn
Drogenkonsum muss also sehr gesund sein, was man auch an den
vielen Nikotinisten und Alkoholikern sieht, die von der Regierung mit
Stoff versorgt werden.
Piit
Seltsam. Ich muss meinen Alkohol selbst bezahlen. Was mache ich falsch?
horst.d.winzler
2017-03-07 04:41:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thorsten Tilenski
Seltsam. Ich muss meinen Alkohol selbst bezahlen. Was mache ich falsch?
Ich rate mal. Du gehörst zu den Menschen, die schon länger hier leben?
--
---hdw---
Luigi Rotta
2017-03-07 06:38:51 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 7 Mar 2017 05:41:07 +0100 schrieb "horst.d.winzler"
Post by horst.d.winzler
Ich rate mal. Du gehörst zu den Menschen, die schon länger hier leben?
Ich rate mal. Du gehörst zu den Verlierern.
--
Gruss

Luigi


"Wenn die letzte CD blind, die letzte Harddisk abgestürzt
und die letzte Memorycard taub ist werdet ihr merken dass
man digitale Daten nicht sehen kann"
horst.d.winzler
2017-03-07 07:13:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Luigi Rotta
Am Tue, 7 Mar 2017 05:41:07 +0100 schrieb "horst.d.winzler"
Post by horst.d.winzler
Ich rate mal. Du gehörst zu den Menschen, die schon länger hier leben?
Ich rate mal. Du gehörst zu den Verlierern.
Ich gehöre zu denen, die keine staatliche Alimentation bekommen. So
gesehen hast du nicht unrecht.
Aber da weiß ich mich sehr mit sehr vielen Deutschen in guter
Gesellschaft. Deutschen die mit ihrer Arbeit für den jetzigen Wohlstand
gesorgt haben.
--
---hdw---
Juergen Ilse
2017-03-07 07:44:09 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by horst.d.winzler
Aber da weiß ich mich sehr mit sehr vielen Deutschen in guter
Gesellschaft. Deutschen die mit ihrer Arbeit für den jetzigen Wohlstand
gesorgt haben.
Irgendwie erinnert mich der Spruch an den Fernsehspot gegen Fremdenfeind-
lichkeit, wo ein Mann, wie man sich den typischen einfachen Arbeiter so
vorstellt im Unterhemd auf der Fensterbank lehnt und frossspurig erklaert
"Also diese Leute, die nur Geld vom Amt haben wollen und nichts selbst
leisten, sich noch nicht einmal um Arbeit bemuehen, die koennen uns ge-
stohlen bleiben. Wir haben schlieslich nach dem Krieg das Land wieder
aufgebaut, wir haben etwas geleistet und nicht diese Idioten ..." und
´dann schaut er zum Nachbarfenster rueber und fragt "Stimmt's Ali?" und
aus dem Nachbarfenster (das erst dann eingeblendet wird) antwortet ein
Tuerke "So isset Anton!".

Tschuess,
Juergen Ilse (***@usenet-verwaltung.de)
horst.d.winzler
2017-03-07 09:05:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Juergen Ilse
Hallo,
Post by horst.d.winzler
Aber da weiß ich mich sehr mit sehr vielen Deutschen in guter
Gesellschaft. Deutschen die mit ihrer Arbeit für den jetzigen Wohlstand
gesorgt haben.
Irgendwie erinnert mich der Spruch an den Fernsehspot gegen Fremdenfeind-
lichkeit, wo ein Mann, wie man sich den typischen einfachen Arbeiter so
vorstellt im Unterhemd auf der Fensterbank lehnt und frossspurig erklaert
"Also diese Leute, die nur Geld vom Amt haben wollen und nichts selbst
leisten, sich noch nicht einmal um Arbeit bemuehen, die koennen uns ge-
stohlen bleiben. Wir haben schlieslich nach dem Krieg das Land wieder
aufgebaut, wir haben etwas geleistet und nicht diese Idioten ..." und
´dann schaut er zum Nachbarfenster rueber und fragt "Stimmt's Ali?" und
aus dem Nachbarfenster (das erst dann eingeblendet wird) antwortet ein
Tuerke "So isset Anton!".
Bis auf eine Pietesse. Das Anwerbeabkommen mit der Türkei wurde 1961
geschlossen. Übrigens gegen erheblichen Widerstand in DE. Die USA waren
am Zustandekommen sehr interessiert!
Aber DE war bereits seit 1959 Exportweltmeister. Das zu der Behauptung,
Türken wären am Wideraufbau maßgeblich beteiligt gewesen.

Hier ein Video: "Das Negerlied". Reinste Ironie gegen Rassismus.

--
---hdw---
Luigi Rotta
2017-03-07 18:14:57 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 7 Mar 2017 10:05:10 +0100 schrieb "horst.d.winzler"
Post by horst.d.winzler
Aber DE war bereits seit 1959 Exportweltmeister.
Träum weiter. Bring belastbare Zahlen und kein AFD-Gedöns.

Das lesen wir genug in der Lügenpresse.
--
Gruss

Luigi


"Wenn die letzte CD blind, die letzte Harddisk abgestürzt
und die letzte Memorycard taub ist werdet ihr merken dass
man digitale Daten nicht sehen kann"
Hans-Juergen Lukaschik
2017-03-07 19:14:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Luigi,

am Dienstag, 07 MÀrz 2017 19:14:57
Post by horst.d.winzler
Aber DE war bereits seit 1959 Exportweltmeister.
TrÀum weiter. Bring belastbare Zahlen und kein AFD-Gedöns.
Naja, Exportweltmeister vielleicht nicht. Aber seit 1952 erzielt
Deutschland in jedem Jahr einen HandelsÃŒberschuss.
1959 waren das 13%, 2015 waren es 20,5%.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Luigi Rotta
2017-03-07 22:17:04 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 7 Mar 2017 20:14:05 +0100 schrieb Hans-Juergen Lukaschik
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Naja, Exportweltmeister vielleicht nicht. Aber seit 1952 erzielt
Deutschland in jedem Jahr einen Handelsüberschuss.
1959 waren das 13%, 2015 waren es 20,5%.
Tja, hättet ihr das Geld verputzt, dann hättet ihr was davon gehabt.

Jetzt sitzt ihr nur auf wertlosen Forderungspapieren.

Probiert doch mal, die einzufordern. LOL.
--
Gruss

Luigi


"Bei Halbwissen fehlt oft die wesentliche
Hälfte" (L.R.)
horst.d.winzler
2017-03-08 05:00:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Luigi Rotta
Am Tue, 7 Mar 2017 20:14:05 +0100 schrieb Hans-Juergen Lukaschik
Tja, hättet ihr das Geld verputzt, dann hättet ihr was davon gehabt.
Jetzt sitzt ihr nur auf wertlosen Forderungspapieren.
Probiert doch mal, die einzufordern. LOL.
Das muß nicht probiert werden,denn die Südländer, gegenüber DE
Tragetforderungen hat, sind pleite. Es wurden alle Zusagen gebrochen.
Die EU mit ihrem € ist faktisch am Ende.
Aber das ist ein anderes Thema.
--
---hdw---
horst.d.winzler
2017-03-07 19:47:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Luigi Rotta
Am Tue, 7 Mar 2017 10:05:10 +0100 schrieb "horst.d.winzler"
Post by horst.d.winzler
Aber DE war bereits seit 1959 Exportweltmeister.
Träum weiter. Bring belastbare Zahlen und kein AFD-Gedöns.
Das lesen wir genug in der Lügenpresse.
Google ist bereits erfunden. Aber wenn du alles als "Lügenpresse"
ansiehst, nützt auch googeln bei dir nichts.
--
---hdw---
Robert K. August
2017-03-11 11:20:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by horst.d.winzler
Post by Luigi Rotta
Am Tue, 7 Mar 2017 05:41:07 +0100 schrieb "horst.d.winzler"
Post by horst.d.winzler
Ich rate mal. Du gehörst zu den Menschen, die schon länger hier leben?
Ich rate mal. Du gehörst zu den Verlierern.
Sicher!!
Post by horst.d.winzler
Ich gehöre zu denen, die keine staatliche Alimentation bekommen.
So jabbeln Gartenzwerge!!!
Post by horst.d.winzler
So gesehen hast du nicht unrecht. Aber da weiß ich mich sehr mit sehr
vielen Deutschen in guter Gesellschaft. Deutschen die mit ihrer
Arbeit für den jetzigen Wohlstand gesorgt haben.
Es waren unter anderem auch die Ruhrpott-Polen und die Ruhrpott-Türken,
die für den _deutschen_ Wohlstand gesorgt hatten ... und nicht nur des
winzlers kleingeistige Wenigkeit.

Um es mal in deinem Dödel-Stammtisch-Jargon zu sagen: In Ostdeutschland
sah es 1989 so aus wie in Ostanatolien vor hundert Jahren. Und wer war
für den Drecksladen verantwortlich, der fleißige Ruhrpott-Türke oder der
Ostzonen-Sachse .... na?

Genau, es waren auch der Ruhrpott-Pole und der Ruhrpott-Türke (mit und
ohne deutschen Pass), die dem Ostzonen-Sachsen wieder auf die Beine
geholfen haben.

Kurz gesagt:

----> "Helmut hilf!![*]" ----> Türke zahlt!

Das war das Ende der sozialistischen Weltrevolution. Gottchen, was für
ein peinliches Elend!

Ich bin übrigens kein Ideologe, ich beschreibe nur Phänomene. Ich
beschreibe also Fakten, die jeder, der noch bei Trost ist, beobachten
konnte.

[*] Heulsuse
Ina Koys
2017-03-11 11:26:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert K. August
Um es mal in deinem Dödel-Stammtisch-Jargon zu sagen: In Ostdeutschland
sah es 1989 so aus wie in Ostanatolien vor hundert Jahren.
Aha.
Post by Robert K. August
Ich bin übrigens kein Ideologe, ich beschreibe nur Phänomene. Ich
beschreibe also Fakten, die jeder, der noch bei Trost ist, beobachten
konnte.
Was gerade überdeutlich geworden ist.

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
K. Huller
2017-03-11 13:14:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert K. August
In Ostdeutschland
sah es 1989 so aus wie in Ostanatolien vor hundert Jahren.
Bist du dir sicher, daß du mit 'Ostanatolien vor 100 Jahren' nicht das
heutige Ruhrgebiet meinst?

So wie manche Gegenden dort heute aussehen, habe ich von Besuchen in den
späten Siebzigern (Großonkel) die DDR in Erinnerung. Gegenüber
Ostanatolien im ersten Weltkrieg hatte man in Sachsen unbestreitbar
schon Kfz statt Lastesel, und man massakrierte auch keine Armenier bzw.
Polen.
Robert K. August
2017-03-12 18:46:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
In Ostdeutschland sah es 1989 so aus wie in Ostanatolien vor
hundert Jahren.
Bist du dir sicher, daß du mit 'Ostanatolien vor 100 Jahren' nicht
das heutige Ruhrgebiet meinst?
So wie manche Gegenden dort heute aussehen, habe ich von Besuchen in
den späten Siebzigern (Großonkel) die DDR in Erinnerung.
Das ist richtig, dafür wurde ja auch die Ostzone wieder aufgebaut. Dank
winzler horst und Ali. Fehlt nur noch, daß winzler behauptet, er hätte
dabei mehr geschwitzt als Ali oder Mehmet.
Post by K. Huller
Gegenüber Ostanatolien im ersten Weltkrieg hatte man in Sachsen
unbestreitbar schon Kfz statt Lastesel,
Das ist unbestreitbar richtig, der Trabi hatte in der DDR den Esel
abgelöst. Tolle Errungenschaft. Dafür hatte es in der Ostzone aber auch
mehr gestunken als in Anatolien.

Gemüse aus Bitterfeld? Na ich weiß nicht, auf so ein Abenteuer hätte ich
mich ja nun wirklich nicht eingelassen.

http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
Post by K. Huller
und man massakrierte auch keine Armenier bzw. Polen.
Das ist auch richtig. Dafür gab es in Ostanatolien keine sozialistische
Käfighaltung und ob die Ostanatolier flüchtende Landsleute in den Rücken
geschossen hatten, glaube ich eher nicht.
K. Huller
2017-03-13 10:13:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert K. August
Post by K. Huller
Ostanatolien im ersten Weltkrieg
ob die Ostanatolier flüchtende Landsleute in den Rücken
geschossen hatten, glaube ich eher nicht.
War in der damaligen türkischen Armee das Desertieren wirklich erlaubt?
horst.d.winzler
2017-03-13 11:46:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Robert K. August
Post by K. Huller
Ostanatolien im ersten Weltkrieg
ob die Ostanatolier flüchtende Landsleute in den Rücken
geschossen hatten, glaube ich eher nicht.
War in der damaligen türkischen Armee das Desertieren wirklich erlaubt?
Nur in der Vorstellung einiger Traumtänzer.
--
---hdw---
Georg Wieser
2017-03-13 18:47:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Robert K. August
Post by K. Huller
Ostanatolien im ersten Weltkrieg
ob die Ostanatolier flüchtende Landsleute in den Rücken
geschossen hatten, glaube ich eher nicht.
War in der damaligen türkischen Armee das Desertieren wirklich erlaubt?
Wie viele der Maueropfer waren Soldaten?

Hätten die "nur" auf desertierende Soldaten geschossen.... ich
befürchte, das hätte nicht mal einen riesen Aufriss gegeben :-(
K. Huller
2017-03-14 11:11:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by K. Huller
War in der damaligen türkischen Armee das Desertieren wirklich erlaubt?
Wie viele der Maueropfer waren Soldaten?
Der Kampf für den Aufbau des Sozialismus bzw. für die Befreiung der
Nation bzw. für die Errichtung der Demokratie ist nach Carl von
Clausewitz nur eine Vorstufe der Feldschlacht.

Herr E im Land T (mit Hauptstadt A) führt das gerade praktisch vor.
Robert K. August
2017-03-15 10:19:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by K. Huller
Ostanatolien im ersten Weltkrieg
ob die Ostanatolier flüchtende Landsleute in den Rücken geschossen
hatten, glaube ich eher nicht.
War in der damaligen türkischen Armee das Desertieren wirklich erlaubt?
Natürlich nicht.

Aber in der Ostzone gab es ja keine Deserteure, kann es logischerweise
keine Deserteure gegeben haben.

Warum?

Nun, der sogenannte antifaschistische Schutzwall war ja gegen Feinde
gerichtet. Und nun schauen wir uns doch mal diesen Schutzwall an. Diese
Selbstschußanlagen, mit denen dieser Schutzwall bestückt war, waren nach
innen gerichtet, also in Richtung Feind. Wer war dieser Feind? Nun, nach
eigener Aussage (antifaschistischer Schutzwall) müssen das
logischerweise die Faschisten gewesen sein. Ein Mensch, der vor seinen
Feinden flüchtet, ist also deiner Meinung nach ein Deserteur?

WIE BEKLOPPT IST DAS DENN????
K. Huller
2017-03-15 10:33:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robert K. August
Nun, der sogenannte antifaschistische Schutzwall war ja gegen Feinde
gerichtet.... Ein Mensch, der vor seinen
Feinden flüchtet, ist also deiner Meinung nach ein Deserteur?
WIE BEKLOPPT IST DAS DENN????
Als Deserteure behandelt man diejenigen, die sich ihren Pflichten zum
Aufbau eines Sozialismus, einer Demokratie, einer Nation, einer
Volksgemeinschaft oder anderer guter Dinge dieser Art entziehen wollen
(Erzielung von Gewinn und Verbreitung des rechten Glaubens hatte ich
noch vergessen; beides kann mittels Öl in einem Zug erledigt werden).

Du hast aber recht damit, daß die Berliner Mauer das Stadium des offenen
Krieges (wie Anatolien 1917) nicht mehr geschafft hat,

Wir sind erst so weit, daß Maas die Flucht aus der PC mit Geldstrafen
ahnden will. Aufs Erschießen ist also noch eine Weile zu warten.
Robert K. August
2017-03-15 11:21:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Post by Robert K. August
Nun, der sogenannte antifaschistische Schutzwall war ja gegen
Feinde gerichtet.... Ein Mensch, der vor seinen Feinden flüchtet,
ist also deiner Meinung nach ein Deserteur?
WIE BEKLOPPT IST DAS DENN????
Als Deserteure behandelt man diejenigen, die sich ihren Pflichten
zum Aufbau eines Sozialismus, einer Demokratie, einer Nation, einer
Volksgemeinschaft oder anderer guter Dinge dieser Art entziehen wollen
Sicher sicher, da hatte 1989 also 'ne riesige Horde "Deserteure" vom
"Feind" Kohle bekommen, um sich davon einen Fidiörekörder zu kaufen.

Nochmals --->

WIE BEKLOPPT IST DAS DENN????

Nunja, das ist Trump-Logik bzw. Erdogan-Logik bzw. winzler-Logik!!

Kann man nix machen, da helfen keine Pillen!

Werner Sondermann
2017-03-06 06:55:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Werner Sondermann
In Passau hat ein 14-Jähriger seine Eltern bei der Polizei angezeigt.
www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an
Post by Werner Sondermann
----------------------------------------------------------
Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!
"21 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode überliefern und ein
Vater sein Kind; und Kinder werden sich wider die Eltern erheben und
werden sie zum Tode bringen." Matthäus 10
Paul
Guten Morgen, lieber Ferdinand Fisch, alter Usenet-Frömmler,

kannst Du den Leuten hier vielleicht mal versuchen zu erklären, was so
etwas in der Mampf- und auch in einer Sci.-Gruppen zu suchen hat?

/de.soc.weltanschauung.christentum/ und /de.talk.tagesgeschehen/ paßt
dagegen schon irgendwie.

w.
Jaan van de Waals
2017-03-06 07:10:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Paul Gerne
Post by Werner Sondermann
In Passau hat ein 14-Jähriger seine Eltern bei der Polizei angezeigt.
www.bz-berlin.de/deutschland/drogenkonsum-dahoam-14-jaehriger-zeigt-seine-eltern-bei-der-polizei-an
Post by Werner Sondermann
Post by Paul Gerne
Post by Werner Sondermann
----------------------------------------------------------
Die eigenen Eltern denunzieren - So etwas gehört sich einfach nicht!
"21 Es wird aber ein Bruder den anderen zum Tode überliefern und ein
Vater sein Kind; und Kinder werden sich wider die Eltern erheben und
werden sie zum Tode bringen." Matthäus 10
Paul
Guten Morgen, lieber Ferdinand Fisch, alter Usenet-Frömmler,
kannst Du den Leuten hier vielleicht mal versuchen zu erklären, was so
etwas in der Mampf- und auch in einer Sci.-Gruppen zu suchen hat?
Drogenkonsum -> Essen, Rauchen, Schupfen, Spritzen
Drogenkonsum -> mit Dämonen Kontakt aufnehmen, die eine schöne Welt
vorgaukeln

???
Post by Werner Sondermann
/de.soc.weltanschauung.christentum/ und /de.talk.tagesgeschehen/ paßt
dagegen schon irgendwie.
w.
Loading...