Discussion:
Augenauswischerei No 2: Obergrenze, Schotten dicht: und die Konsequenzen?
(zu alt für eine Antwort)
Markus Egg
2017-10-11 22:22:25 UTC
Permalink
Raw Message
Repost vom 30.1.2016:
Haben eigentlich all jene, die jetzt für Obergrenzen bei Flüchtlingen
herumplärren und labern, man solle Grenzzäune hochziehen (DDR lässt grüssen),
schon mal die weiteren Konsequenzen bedacht?

Was wollen die Befürworter dieser Methoden machen, wenn dann doch jemand über
die Grenze will und sich nicht aufhalten lässt?

Soll dann geschossen werden?

Andere Gewaltanwendung?
Was passiert, wenn dabei Menschen ums Leben kommen: übernehmen dann die
Befürworter der obigen Methoden die Verantwortung dafür?

Oder heisst es dann wie in den Jahren 1933-1945 wieder von der Rechtsaussenseite
"wir haben nicht gewusst, dass..."?

Wie ist es dann mit der Kollektivschuld all jener, die jetzt jene
rechtsaussen-Parteien wählen, die genau die obigen Methoden propagieren ohne
sich die Konsequenzen genau zu überlegen?
Jammern die weitrechten Hohlraumdübel danach wieder, man möge doch keine
Kollektivschuld aussprechen?

So wird das nicht laufen.

Ihr habt es alle gewusst!

Ihr wisst, dass in letzter Konsequenz an den Grenzen wie annodazumal in der DDR
Menschen getötet werden!
Das wird kommen so wie das Amen im Gebet.
Die Befürworter der obigen Methoden tragen genau dafür die Verantwortung!


ME

f'up aber ich schreib es nicht immer hin
--
If atheism is a religion, then bald is a hair colour.
[ Paul Quirk, alt.atheism.moderated ]
Siegfrid Breuer
2017-10-11 23:10:00 UTC
Permalink
Raw Message
OK, wenn Dir absolut nix neues einfaellt, Oester-Ei,
...aehhh, Alpentoelpel.
--
Nix koennen diskutieren, nur blabbern, wie Kindergarten, Rassel in
Sandkasten - rassel rassel.
[Ottmar Ohlemacher macht Einschraenkungen bzgl. seines
Niveaus in <11pd0h7lmvus2$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
F. Werner
2017-10-12 06:52:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Markus Egg
Was wollen die Befürworter dieser Methoden machen, wenn dann doch
jemand über die Grenze will und sich nicht aufhalten lässt?
Soll dann geschossen werden?
Ja, so steht es im Gesetz.
Post by Markus Egg
Andere Gewaltanwendung? Was passiert, wenn dabei Menschen ums Leben
kommen: übernehmen dann die Befürworter der obigen Methoden die
Verantwortung dafür?
Nein, niemand wird gezwungen, die Grenze illegal zu passieren.
Post by Markus Egg
Oder heisst es dann wie in den Jahren 1933-1945 wieder von der
Rechtsaussenseite "wir haben nicht gewusst, dass..."?
Jeder Staat schützt seine Grenzen aus gutem Grund.
Post by Markus Egg
Wie ist es dann mit der Kollektivschuld all jener, die jetzt jene
rechtsaussen-Parteien wählen, die genau die obigen Methoden
propagieren ohne sich die Konsequenzen genau zu überlegen? Jammern
die weitrechten Hohlraumdübel danach wieder, man möge doch keine
Kollektivschuld aussprechen?
Es gibt keine Kollektivschuld. Das ist eine Erfindung von Diktatoren.
Post by Markus Egg
Ihr wisst, dass in letzter Konsequenz an den Grenzen wie annodazumal
in der DDR Menschen getötet werden! Das wird kommen so wie das Amen
im Gebet. Die Befürworter der obigen Methoden tragen genau dafür die
Verantwortung!
Man kann auch an Grenzen demokratischer Republiken getötet werden. Die
Schilder sind z. B. in Mexico groß genug. Wer es trotzdem versucht, den
muss man halt lassen. Die Entscheidung treffen erwachsene Menschen, die
wissen sollten, was sie tun.

FW
Erika Cieśla
2017-10-13 04:06:49 UTC
Permalink
Raw Message
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
in der Genfer Flüchtlingskonvention eine Rechtsgrundlage gibt, will heißen:
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
∗ Das leben ist wie eine Brille – man macht viel durch! 😁
Hans
2017-10-13 09:51:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL. Deutschland ist von sicheren
Drittländern umgeben.

Hans
Erika Cieśla
2017-10-13 11:40:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hans
Post by Erika Cieśla
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch – denn wie ich bereits
ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung (GG) noch in der
UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage für die Obergrenze.
Post by Hans
Deutschland ist von sicheren Drittländern umgeben.
Das ist zwar richtig, aber unerheblich wenn der Flüchtling oder Asylant
schon da ist. Und es wäre unfair den anderen gegenüber! Oder willst 850 000
Flüchtlinge, die mit Müh und Not Deutschland erreicht haben, zurück
schicken nach Griechenland? ^[1]

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

1. 11 Millionen Einwohner (mit einem BIP von 15 000 €/👃), die selber nicht
wissen ob sie morgen noch was zu Fressen haben!

Zum Vergleich: 82 Millionen mit einem BIP von 36 000 €/👃!

Bist Du nicht auch der Meinung, daß man die nicht mit den Flüchtlingen
allein lassen darf, obgleich dies gemäß Dublin-Abkommen zulässig wäre?

🎝 🔊 You can’t always get what you want! 🕪
⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻⁻
Im Übrigen hat der Zuzug der Flüchtlinge die Binnenwirtschaft angeregt
(das BIP angehoben) und neue Arbeitsplätze geschaffen – wo ist das
Problem?
Der Habakuk.
2017-10-13 13:20:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Hans
Post by Erika Cieśla
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch – denn wie ich bereits
ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung (GG) noch in der
UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage für die Obergrenze.
Ist auch unnötig bis jetzt. Ich schrei jetzt mal, weil du auf dem Ohr ja
schwerhörig bist:

WEIL BISHER NUR 1 PROZENT ALLER "SCHUTZSUCHENDEN" ALS ASYLANTEN
ANERKANNT WORDEN SIND!

Also von der Millionenflut 2015 nur ca, 15.000.

Soviel können wir verkraften.

Gilt natürlich nur,wenn wir andererseits das ganze Schmarotzergesindel,
das da ebenfalls zu uns hereinschwappt, sofort und vollständig wieder
raus schaffen!
Post by Erika Cieśla
Post by Hans
Deutschland ist von sicheren Drittländern umgeben.
Das ist zwar richtig, aber unerheblich wenn der Flüchtling oder Asylant
schon da ist.
Deswegen brauchen wir sie aber ja erst gar nicht reinlassen! Kannst du
nicht denken?

Schon die ganzen Typen, die uns mit Iphone in der Pranke vorlügen, sie
hätten, leider, leider, so gar kein einziges Personalpapierchen
mitbringen können. Keinen Paß, keinen Führerschein, nix!

Das sind nix als lauter Lügen! und denen ist es doch zuzumuten, sich um
ihre Pässe in diesen sicheren Drittländern zu kümmern, also mit
mindestens einer Armlänge Abstand von unseren Grenzen (von außen!).

Dürfte aber nur beschränkt helfen, denn kaum, wenn man das beschlossen
hat, werden mindestens 80% von denen, Wunder über Wunder, doch noch nen
"übersehenen" Paß aus ner alten ungewaschenen Socke hervorzaubern.
Post by Erika Cieśla
Und es wäre unfair den anderen gegenüber! Oder willst 850 000
Flüchtlinge, die mit Müh und Not Deutschland erreicht haben, zurück
schicken nach Griechenland? ^[1]
Ich will sie vor allem nicht zu uns hereinlassen! Und wenn die so blöd
sind zu kommen, dann können sie eben gleich wieder abhauen!

Politisch und religiös verfolgte als Asylbewerber: ja:
Schmarotzergesindel, Glücksritter und Hängemattenneger, die hier nur
ihre dicken Eier auf unsere aller kosten schaukeln wollen: NEIN!

Ich wäre aber sehr dafür, allen denen die Adresse einer gewissen Erika
Ciesla zu geben, mit der Info, daß die ungeheuer ausländerlieb ist und
gerne persönlich mit abgesicherter Bürgschaft für alle anfallenden
Kosten bürgt.

Und wenn die also entsprechend viel Kohle auf nem plünderungssicheren
Konto usw hinterlegt, dann kann Papa Bimbo ja als Privatgast von Erika
gern bei uns bleiben. Solang das Geld langt.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hans
2017-10-13 13:38:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Erika Cieśla
Post by Hans
Post by Erika Cieśla
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch – denn wie ich bereits
ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung (GG) noch in der
UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage für die Obergrenze.
Ist auch unnötig bis jetzt. Ich schrei jetzt mal, weil du auf dem Ohr ja
WEIL BISHER NUR 1 PROZENT ALLER "SCHUTZSUCHENDEN" ALS ASYLANTEN
ANERKANNT WORDEN SIND!
Also von der Millionenflut 2015 nur ca, 15.000.
Soviel können wir verkraften.
Gilt natürlich nur,wenn wir andererseits das ganze Schmarotzergesindel,
das da ebenfalls zu uns hereinschwappt, sofort und vollständig wieder
raus schaffen!
Und da hapert es gewaltig.
Post by Der Habakuk.
Post by Erika Cieśla
Post by Hans
Deutschland ist von sicheren Drittländern umgeben.
[.....]
Post by Der Habakuk.
Ich will sie vor allem nicht zu uns hereinlassen!  Und wenn die so blöd
sind zu kommen, dann können sie eben gleich wieder abhauen!
Schmarotzergesindel, Glücksritter und Hängemattenneger, die hier nur
ihre dicken Eier auf unsere aller kosten schaukeln wollen: NEIN!
Ich wäre aber sehr dafür, allen denen die Adresse einer gewissen Erika
Ciesla zu geben, mit der Info, daß die ungeheuer ausländerlieb ist und
gerne persönlich mit abgesicherter Bürgschaft für alle anfallenden
Kosten bürgt.
Und wenn die also entsprechend viel Kohle auf nem plünderungssicheren
Konto usw hinterlegt, dann kann Papa Bimbo ja als Privatgast von Erika
gern bei uns bleiben. Solang das Geld langt.
Ist ja sicherlich eine berechtigte Frage, wie viele der meist GrünInnen
und sonstigen GutmenschInnen und GutärschInnen solche Schmarotzer bei
sich aufnehmen und sie durchfüttern. Von Erika habe ich diesbezüglich
noch nichts gehört.

Hans
Rijo
2017-10-13 14:14:06 UTC
Permalink
Raw Message
Ich schmücke mich mal mit fremden Federn und einem Kommentar im heutigen
FOCUS Online, der die Sache ziemlich genau auf den Punkt bringt (nicht
von mir aber es passt einfach. Thema war die schlechte Bildung der Kinder):

"So sieht es aus, wenn mann ungefiltert die dritte Welt ins Land holt.
Der Mehrwert für die Gesellschaft erschließt sich mir nicht. Wir reden
von einer industriellen Revolution im Digitalbereich und Industrie 4.0
und dieser Staat setzt auf Analphabeten und kulturfremde Menschen. Daran
sieht man den Grad der Dämlichkeit der Politiker. Aber was für einen
wirtschaftlichen Durchblick erwartet man von abgebrochenen Studenten wie
Göring-Eckard, falschen Doktoranten wie Scheuer oder anderen Leuchten
die Sozialwissenschaft oder irgendwas mit Medien studiert haben. Immer
weiter so. Die Alten sind bald in Rente und der Supernachwuchs wird es
schon richten. Die Verblödung schreitet voran."
--
I bin Bayer, da g'hört a g'sunder Rassismus zur Grundausstattung

Wenn die Demokratie die beste Staatsform ist, hätte ich gerne die
zweitbeste ...
Mark Kaiser
2017-10-13 15:24:54 UTC
Permalink
Raw Message
"Rijo" schrieb
Post by Rijo
Ich schmücke mich mal mit fremden Federn und einem Kommentar im heutigen
FOCUS Online, der die Sache ziemlich genau auf den Punkt bringt (nicht von
"So sieht es aus, wenn mann ungefiltert die dritte Welt ins Land holt. Der
Mehrwert für die Gesellschaft erschließt sich mir nicht. Wir reden von
einer industriellen Revolution im Digitalbereich und Industrie 4.0 und
dieser Staat setzt auf Analphabeten und kulturfremde Menschen. Daran sieht
man den Grad der Dämlichkeit der Politiker. Aber was für einen
wirtschaftlichen Durchblick erwartet man von abgebrochenen Studenten wie
Göring-Eckard, falschen Doktoranten wie Scheuer oder anderen Leuchten die
Sozialwissenschaft oder irgendwas mit Medien studiert haben. Immer weiter
so. Die Alten sind bald in Rente und der Supernachwuchs wird es schon
richten. Die Verblödung schreitet voran."
Politikkasper nie nach ihren Worten beurteilen, nur nach den Taten!

Nur ein blöder Sklave ist ein guter Sklave. Oder verwechsle ich da was?

Profit ist der Stoff aus den feuchten Träumen der Elite.

Unsere Qualitätsarbeit erledigen gern andere Länder, wie z.B. China.

Alles alles nach Plan! Wir schaffen das. mk
Hans-Juergen Lukaschik
2017-10-13 21:48:53 UTC
Permalink
Raw Message
am Freitag, 13 Oktober 2017 15:20:27
Und wenn die also entsprechend viel Kohle auf nem plÃŒnderungssicheren
Konto usw hinterlegt, dann kann Papa Bimbo ja als Privatgast von
Erika gern bei uns bleiben. Solang das Geld langt.
Naja, mit seiner VW-Aktie wird das Cieśla nicht weit kommen.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2017-10-13 13:25:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hans
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch ? denn wie ich
bereits ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung
(GG) noch in der UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage
für die Obergrenze.
Wuerde ja schon reichen, wenn wir nur Fluechtlinge nehmen wuerden,
und die ganzen Gluecksritter abweisen, Schnatterliese.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2017-10-13 14:28:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Post by Hans
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch ? denn wie ich
bereits ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung
(GG) noch in der UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage
für die Obergrenze.
Wuerde ja schon reichen, wenn wir nur Fluechtlinge nehmen wuerden,
und die ganzen Gluecksritter abweisen, Schnatterliese.
Ihr schwerfälliges, mechanisches Gehirn ist für die Verarbeitung solch
komplexer Zusammenhänge nicht ausgelegt, da schaltet sie dann auf STALL
(stur).
Fritz
2017-10-13 14:53:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Hans
Post by Erika Cieśla
(…)
(…)
Der „Horst“ braucht irgend einen Zettel auf dem das Wort „Obergrenze“
steht, sonst wird er bei der Rückkehr nach Bayern, so glaubt er,
erschos­sen. Dumm nur, daß es für eine Obergrenze weder im Grundgesetz noch
das geht nicht. Aber damit der Horst nicht erschossen wird, wurde die
Ober­grenze im Diskurs erwähnt, und akkurat festgelegt auf schnubbeldiwupp!
Die einzig sinnvolle Obergrenze ist NULL.
Das ist keine Obergrenze, sondern ein frommer Wunsch – denn wie ich bereits
ausgeführt habe, gibt es weder in der deutschen Verfassung (GG) noch in der
UN-Flüchtlingskonvention (GFK) eine Rechtsgrundlage für die Obergrenze.
Post by Hans
Deutschland ist von sicheren Drittländern umgeben.
Das ist zwar richtig, aber unerheblich wenn der Flüchtling oder Asylant
schon da ist. Und es wäre unfair den anderen gegenüber! Oder willst 850 000
Flüchtlinge, die mit Müh und Not Deutschland erreicht haben, zurück
schicken nach Griechenland? ^[1]
Ist die EU nun eine Solidar-Gemeinschaft oder nicht?
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Loading...