Discussion:
Ohne Wahlbetrug haette die AfD locker zweistellig
Add Reply
Horst Nietowski
2017-05-19 13:58:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
abgeschnitten, zumindest in NRW.

""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter bei der Feststellung des endgültigen amtlichen
Endergebnisses mit. "Wie es dazu gekommen ist, das können wir uns nicht
erklären", sagte Hardy Drews, zuständiger Fachbereichsleiter bei der
Stadt. Die Stimmzettel hätten keinerlei Auffälligkeiten aufgewiesen,
anhand derer man sie für ungültig hätte erklären können. Dennoch hatte
der gesamte Wahlvorstand in dem Wahllokal die Wahlniederschrift mit dem
falschen Ergebnis unterschrieben."

Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen direkt
sparen.
Änne Grau
2017-05-19 14:07:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Horst Nietowski
abgeschnitten, zumindest in NRW.
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
--
mit freundlichem Gruß
Änne
Horst Nietowski
2017-05-19 14:11:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
abgeschnitten, zumindest in NRW.
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Ja, natuerlich. Ausserdem ist es keine Luege.
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-20 06:13:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Horst,

am Freitag, 19 Mai 2017 16:11:44
Post by Horst Nietowski
Haste auch eine Quelle fÃŒr deine dreiste LÃŒge?
Ja, natuerlich. Ausserdem ist es keine Luege.
Aber die Aussage des Änne Grau ist schon ziemlich dreist. Ist
wahrscheinlich auch so ein "Demokrat".

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2017-05-19 15:14:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
zum Googeln sind:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790

Vermutlich auch zu doof zum Scheissen, aber grosse dumme Fresse
aufreissen, und von "Luege" phantasieren geht meist noch. <seufz>
--
Post by Änne Grau
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Änne Grau
2017-05-19 15:35:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
--
mit freundlichem Gruß
Änne
Der Habakuk.
2017-05-19 15:43:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Wäre es bei den Sozen passiert, hätte es dich elenden Dummtroll nicht
interessiert!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Der Habakuk.
2017-05-19 15:45:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Wäre es bei den Sozen passiert, hätte es dich elenden Dummtroll nicht
interessiert!
Nachtrag: du der Dummtroll wohl "links" ist, würde er sich sicher
tierisch aufregen, wenn seine Sozen benachteiligt worden wären.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Horst Nietowski
2017-05-19 15:45:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Eine Panne? *Alle* Zweitstimmen in diesem Bezirk wurden als ungueltig
erklaert, wobei alle Wahlhelfer sich die Wahlzettel, an denen es nichts
auszusetzen gab, ansehen muessen, um die Ungueltigkeit festzustellen.
Es war also glasklarer Wahlbetrug, da die Stimmzettel einwandfrei waren
und trotzdem fuer ungueltig erklaert worden.
Franz Conradi
2017-05-19 17:49:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
[...]
Post by Horst Nietowski
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Eine Panne? *Alle* Zweitstimmen in diesem Bezirk wurden als ungueltig
erklaert, wobei alle Wahlhelfer sich die Wahlzettel, an denen es nichts
auszusetzen gab, ansehen muessen, um die Ungueltigkeit festzustellen.
Es war also glasklarer Wahlbetrug, da die Stimmzettel einwandfrei waren
und trotzdem fuer ungueltig erklaert worden.
Was muß das für eine dilettantische Partei sein, die keinen einzigen
Wahlbeobachter vor Ort hat. Aber was soll's? Bei Splitterparteien ist
das nun mal so. In vier fünf Jahren wird die ähnlich abgekackt haben wie
die Piraten, die NPD, die Reps, die DVU und von der Schill-Partei ganz
zu schweigen.

f'up2 dspm
Der Habakuk.
2017-05-19 15:46:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Falsch, Dummtroll!

So muß es heißen: Wahlbetrug ist keine Panne!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
K. Huller
2017-05-19 15:47:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Ein Null-Ergebnis für eine ansonsten 5-15 Prozent-Partei sollte schon im
Wahllokal ganz ohne äußere Interventionen eine Nachprüfung auslösen.

(so wie Ergebnisse von '200% der Wahlberechtigten' im Bundesland Türkei)
Erika Cieśla
2017-05-22 15:54:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by K. Huller
Ein Null-Ergebnis für eine ansonsten 5-15 Prozent-Partei sollte schon im
Wahllokal ganz ohne äußere Interventionen eine Nachprüfung auslösen.
Es wurde ja auch nachgezählt, Du Brüllaffe, aber die AfD stellt trotzdem
den Ministerpräsidenten nicht!

Finde dich damit ab, daß Ihr™ im Bund nur auf ≤ 10 % kommt und also
*nicht* „DAS VOLK“ seid!


Grüßchen!
Erika Cieśla
--
| „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,
| durch die sie entstanden sind.“
|
| (Albert Einstein)
Horst Nietowski
2017-05-22 16:16:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by K. Huller
Ein Null-Ergebnis für eine ansonsten 5-15 Prozent-Partei sollte schon im
Wahllokal ganz ohne äußere Interventionen eine Nachprüfung auslösen.
Es wurde ja auch nachgezählt, Du Brüllaffe, aber die AfD stellt trotzdem
den Ministerpräsidenten nicht!
Also war der versuchte Wahlbetrug so weit ok. Es war nur scheisse, dass
man dabei erwischt wurde. Mehr Nazi kann man nicht mehr zeigen, liebe
Gisela. Da stehst du gleichauf mit dem Luegner Quickbusch und dem
Berufspoebler Stasiger. Die Conratte zaehle ich jetzt nicht, die hat
ihr Resthirn eingebuesst, da ist nix mehr zu retten.
Gerald Gruner
2017-05-22 18:54:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Horst Nietowski
Post by Erika Cieśla
Post by K. Huller
Ein Null-Ergebnis für eine ansonsten 5-15 Prozent-Partei sollte schon
im Wahllokal ganz ohne äußere Interventionen eine Nachprüfung
auslösen.
Es wurde ja auch nachgezählt, Du Brüllaffe, aber die AfD stellt trotzdem
den Ministerpräsidenten nicht!
Also war der versuchte Wahlbetrug so weit ok. Es war nur scheisse, dass
man dabei erwischt wurde. Mehr Nazi kann man nicht mehr zeigen, liebe
Gisela.
Ein paar Postings weiter oben lügt sie offen (nicht einmal "Ms. A-L..." ist
zu blöd zum Googlen) und hier versucht sie verzweifelt, Wahlbetrug
schönzureden und zu rechtfertigen. Wirklich unterste Schublade.
Also nichts besonderes. So ist sie ja eigentlich immer. :-(

MfG
Gerald
--
"Wenn einer nicht ständig den Satz drauf hat: 'Das sind Menschen mit
Migrationshintergrund', sondern ihm ein 'Das sind Ausländer' rausrutscht,
dann kriegt er eine pädagogische Ermahnung"
- Sigmar Gabriel, SPD, über den Zwang zur "Political Correctness"
Siegfrid Breuer
2017-05-22 18:15:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
aber die AfD stellt trotzdem den Ministerpräsidenten nicht!
Man muss sich halt immer das heraussuchen, was fuer einen am
ertraeglichsten ist, newahr, Schnatterliese?
Finde dich damit ab, daß Ihr? im Bund nur auf ≤?10?% kommt und also
*nicht* ?DAS VOLK? seid!
Zumindest nicht das _DUMME_ Volk, zu dem Du alte Schabracke gehoerst.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Werner Sondermann
2017-05-19 15:49:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Bei denen passiert solch eine eklatante "Panne" seltsamerweise ja auch
so gut wie gar nicht!

:-)

w.
Carsten Thumulla
2017-05-19 16:00:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Jaja, eine Panne

Ich weiß, wer hier eine Panne hat
Werner Sondermann
2017-05-19 16:18:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Jaja, eine Panne
Ich weiß, wer hier eine Panne hat
Ich aber auch.

*Ännchen*! Mir graut's vor dir.

w.
--
"Wenn Männer sich mit ihrem Kopf beschäftigen, nennt man das ‘denken’.
Wenn Frauen das gleiche tun, heißt das ‘frisieren’."
[Anna Magnani]
Siegfrid Breuer
2017-05-19 16:51:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
_ _ _ _
| | | | | | | |
| |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _
| '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` |
| | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| |
|_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_|
______ _______ _ _ _ _
/\ ( ___ \ ( ____ )(_) (_)( \ ( \ /\
/ / | ( ) )| ( )| | ( | ( \ \
/ / | (__/ / | (____)||\ /|| | | | \ \
< ( | __ ( | __)| ) ( || | | | ) >
\ \ | ( \ \ | (\ ( | | | || | | | / /
\ \ | )___) )| ) \ \__| (___) || (____/\| (____/\ / /
\/ |/ \___/ |/ \__/(_______)(_______/(_______/ \/
_______ _______ _______ _________
/\ ( ____ )( ____ )|\ /|( ____ \\__ __/ /\
/ / | ( )|| ( )|| ) ( || ( \/ ) ( \ \
/ / | (____)|| (____)|| | | || (_____ | | \ \
< ( | _____)| __)| | | |(_____ ) | | ) >
\ \ | ( | (\ ( | | | | ) | | | / /
\ \ | ) | ) \ \__| (___) |/\____) | | | / /
\/ |/ |/ \__/(_______)\_______) )_( \/

Wenn es zum Nachteil der AfD ist, KANN es garkein Wahlbetrug sein,
sondern zweifellos nur ein bedauerliches Versehen, newahr? <PRUUUUUST>
Erstaunlich, wie schnell wieder die Granatenscheissedaemlichkeit
bestaetigt wird!
--
Post by Änne Grau
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fritz
2017-05-19 17:50:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Stimmt!

fup2 dtt
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Horst Nietowski
2017-05-19 17:58:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Änne Grau
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wäre das bei den Piraten oder Grünen passiert, hatte es euch Braune
Lügner und Faker nicht interessiert.
Stimmt!
Seltsam, wenn es die "richtige" Partei trifft, sind sich alle einig,
dass solch ein Wahlbetrug ueberhaupt nichts schlimmes ist. Genau dies
ist aber Nazidenken und Nazihandeln, denn diese haben auch auf
bestehende Gesetze und Verordnungen geschissen. Das Pack sind die
Gutwahlfaelscher, die jetzt ihr Handeln auch noch schoenreden wollen.
Gerald Gruner
2017-05-19 18:00:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die
AfD gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Immer die gleichen Versuche. Auch wenn für dich Lügen Normalität sein
mögen, tun sich andere nicht so leicht mit dem Lügen.

Tipp: Du solltest besser "unseriöse Quelle" behaupten. Das machen deine
Kumpels hier doch auch gerne, wenn sie keine Argumente haben.
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
Interessant ist ja immer wieder, das es immer die gleichen
intellektuellen Grobmotoriker sind, die zu granatenscheissedoof
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Wenn ein paar Stimmen falsch gezählt würden, wäre das schon peinlich
genung, könnte aber als "Irrtum" behauptet werden. Aber wenn ALLE Stimmen
"verloren" gehen, ist das wohl kaum noch eine Panne, sondern wahrscheinlich
Vorsatz.
Und wer Wahlfälschung für tolerabel hält oder gar lustig findet, outet sich
als Gegner der Demokratie.

MfG
Gerald
--
The people who believe themselves to be on the left, and who defend the
agents of Islam in the name of tolerance and culture, are being rightwing.
Not just rightwing. Extreme rightwing.
- Ayaan Hirsi Ali, somalisch-niederländische Islamkritikerin
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-20 07:01:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Änne,

am Freitag, 19 Mai 2017 17:35:06
Post by Änne Grau
Post by Siegfrid Breuer
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/wahl-in-nrw-2017-panne-in-moenchengladbach-bei-der-afd-fehlten-37-zweitstimmen-aid-1.6828790
Eine Panne ist kein Wahlbetrug!
Dabei gab's auch noch 'ne Panne? Ach so, klar! Es ist bemerkt worden,
diese Panne hÀtte nicht sein sollen.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-20 06:09:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Änne,

am Freitag, 19 Mai 2017 16:07:19
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren fÃŒr
die AfD gewertet worden", teilte OberbÃŒrgermeister Hans Wilhelm
Reiners als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle fÃŒr deine dreiste LÃŒge?
Hast du selbst keine Quellen? Ist schon 'ne ganze Menge, was von als
seriös geltenden Medien gemeldet wurde.
Kackendreist sind eher Leute wie du, die nachgewiesene AuffÀlligkeiten
gleich als "dreiste LÃŒgen" bezeichnen. Hast du auch in so einem
Wahlvorstand gesessen? Meist sind das ja eingespielte Teams, man sieht
teilweise ÃŒber Jahrzehnte immer die gleichen Leute. Und wenn man sich
in seinem Stimmbezirk ein wenig aus kennt, weiß man auch, wer von denen
zu welcher Partei gehört.
Und da sie in der Regel alle gegen bestimmte Parteien sind, ist die
Bildung einer ganz großen Koalition nicht unwahrscheinlich.
Eventuell sollte man zur Bundestagswahl auslÀndische Wahlbeobachter von
der OSZE oder anderen Organisation dazu holen und flÀchendeckend
einsetzen.
Der AfD kann man wirklich nur empfehlen, Wahlbeobachter in jedem
Stimmbezirk und auch bei den AuszÀhlungen der Briefwahlzettel
einzusetzen und dies bei Bedarf auch einzuklagen.
Ich find's ÃŒbrigens grauselig, dass ich sowas inzwischen, als aktiver
Linker, sagen muss.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Erika Cieśla
2017-05-22 14:39:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
abgeschnitten, zumindest in NRW.
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Ich habe mal nachgegoogelt – diesen Text scheint er per „C&P“ aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: „die Rheinische Pest“) abgekupfert zu
haben. Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der Seriosität verorten darf – aber
nicht muß.

Es werden noch genau abgezählt vier weitere Quellen genannt, die aber
ausnahmslos sogenannte „Meinungsportale“ – und als Nachrichtenquelle
also ungenügend sind, und die Hälfte davon ist offensichtlich AfD-affin.

Die Beweislage für des Nietenmanns These ist also – DÜNN!

Die ist sowas von dünn, da kann man schon durchgucken! :-D


Aber wenn wir schon dabei sind, dann will ich doch auch mal was fallen
lassen, und zwar eine Bemerkung.

Ja, Ihr lieben „A’s für Deutschland“, ich kann Euch gut verstehen! Ja,
es muß bitter sein, wenn man realisiert, daß die Zahl der Protagonisten
irgend wo bei knapp zehn Prozent limitiert ist und daß man also gar
nicht „DAS VOLK“, sondern doch nur eine kleine und belanglose Horde von
verängstigten und bekloppten Brüllaffen ist.


Grüßchen!
Erika Cieśla
--
| „Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen,
| durch die sie entstanden sind.“
|
| (Albert Einstein)
Horst Nietowski
2017-05-22 15:13:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Änne Grau
Post by Horst Nietowski
abgeschnitten, zumindest in NRW.
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Ich habe mal nachgegoogelt – diesen Text scheint er per „C&P“ aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: „die Rheinische Pest“) abgekupfert zu
haben. Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der Seriosität verorten darf – aber
nicht muß.
Es werden noch genau abgezählt vier weitere Quellen genannt, die aber
ausnahmslos sogenannte „Meinungsportale“ – und als Nachrichtenquelle
also ungenügend sind, und die Hälfte davon ist offensichtlich AfD-affin.
Die Beweislage für des Nietenmanns These ist also – DÜNN!
Gisela Fritz luegt mal wieder:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlpanne-in-nrw-afd-stimmen-falsch-ausgezaehlt-a-1148535.html
noebbes
2017-05-22 15:18:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
In article <ofuv64$g70$***@geiz-ist-geil.priv.at>, ***@koelle-am-
rhing.info says...
Das tut sie doch immer, ist doch eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
Fritz
2017-05-22 17:29:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
rhing.info says...
Das tut sie doch immer, ist doch eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
Obig Sturm im Wasserglas / China Sack Reis umgefallen / Pöbel plärrt

<http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlpanne-in-nrw-afd-stimmen-falsch-ausgezaehlt-a-1148535.html>
Zitat:
»Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sind in einem Wahlbezirk in
Mönchengladbach alle AfD-Stimmen fälschlicherweise für ungültig erklärt
worden. Es sei zu einem Fehler bei der Stimmauszählung gekommen, teilte
die Stadt mit. Auswirkungen auf das Ergebnis der Wahl habe der umgehend
korrigierte Fehler nicht.
Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hatte die rechtspopulistische
Partei im Bezirk Altenheim Eicken 7,6 Prozent der Erststimmen,
allerdings keine gültige Zweitstimme erhalten. Aufgrund des
ungewöhnlichen Ergebnisses veranlasste die Stadt eine Neuauszählung.
Dabei stellte sich heraus: Alle 37 abgegebenen Zweitstimmen für die AfD
waren gültig. Die Partei hatte damit 8,6 Prozent der Zweitstimmen
erhalten. Wie es zu dem Fehler kommen konnte, war zunächst nicht bekannt.«
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Horst Nietowski
2017-05-22 17:38:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by noebbes
rhing.info says...
Das tut sie doch immer, ist doch eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
Obig Sturm im Wasserglas / China Sack Reis umgefallen / Pöbel plärrt
<http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlpanne-in-nrw-afd-stimmen-falsch-ausgezaehlt-a-1148535.html>
Gisela hat folgendes behauptet:

"Ich habe mal nachgegoogelt – diesen Text scheint er per „C&P“ aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: „die Rheinische Pest“) abgekupfert zu
haben. Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der Seriosität verorten darf – aber
nicht muß."

Und du Penner bringst jetzt eine Quelle, die es laut Gisela gar nicht
geben duerfte.
Horst Nietowski
2017-05-22 17:43:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Horst Nietowski
Post by Fritz
Post by noebbes
rhing.info says...
Das tut sie doch immer, ist doch eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen.
Obig Sturm im Wasserglas / China Sack Reis umgefallen / Pöbel plärrt
<http://www.spiegel.de/politik/deutschland/wahlpanne-in-nrw-afd-stimmen-falsch-ausgezaehlt-a-1148535.html>
"Ich habe mal nachgegoogelt – diesen Text scheint er per „C&P“ aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: „die Rheinische Pest“) abgekupfert zu
haben. Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der Seriosität verorten darf – aber
nicht muß."
Und du Penner bringst jetzt eine Quelle, die es laut Gisela gar nicht
geben duerfte.
Kleiner Nachtrag: Es ist unglaublich, wie verbloedet diese Fritzen und
Giselas sind. Ich kann es einfach nicht fassen, dass die sich mit solch
offensichtlichen Luegen in die Oeffentlichkeit trauen. Gut, der Fritz
ist ein anusnymer Drecksack, den man sicherlich nicht ohne Grund am
Abend wegsperrt, aber zumindest Gisela schreibt ja unter ihrem Namen und
schaemt sich nicht einmal fuer ihren Luegendreck. Was fuer ein Pack!
Siegfrid Breuer
2017-05-22 18:15:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
»Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sind in einem Wahlbezirk
in Mönchengladbach alle AfD-Stimmen fälschlicherweise für ungültig
erklärt worden. Es sei zu einem Fehler bei der Stimmauszählung
gekommen, teilte die Stadt mit. Auswirkungen auf das Ergebnis der
Wahl habe der umgehend korrigierte Fehler nicht.
Sonst haette man ihn auch sicher nicht so bereitwillig korrigiert,
sondern versucht, zu mauern wie bloed, Alpentoelpel.
--
Post by Fritz
Ich bin nicht Deiner Meinung - kann aber jetzt leider aber auch keinen
100% schluessigen Gegenbeweiss anfuehren.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[rechthabert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-22 15:34:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
am Montag, 22 Mai 2017 16:39:05
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren fÃŒr
die AfD gewertet worden", teilte OberbÃŒrgermeister Hans Wilhelm
Reiners als Kreiswahlleiter
Haste auch eine Quelle fÃŒr deine dreiste LÃŒge?
Ich habe mal nachgegoogelt – diesen Text scheint er per „C&P“ aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: „die Rheinische Pest“) abgekupfert zu
haben. Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der SeriositÀt verorten darf – aber
nicht muß.
Stern, Focus, Welt, WAZ, NRZ, Handelsblatt, Spiegel, Westfalenblatt,
MÌnsterlÀndische Volkszeitung, Tagesschau, Bocholter-Borkener
Volksblatt, etc. pp..
Sagenhaft, was man alles nicht findet, wenn man sich ganz doll MÃŒhe
gibt.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2017-05-22 18:15:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Änne Grau
Haste auch eine Quelle für deine dreiste Lüge?
Ich habe mal nachgegoogelt ? diesen Text scheint er per ?C&P? aus der
Rheinischen Post (Im Jargon: ?die Rheinische Pest?) abgekupfert zu
haben.
Man koennte auch 'zitiert' sagen, ausser natuerlich bei 'Nazis'.
newahr, Schnatterliese? _Abkupfern_ ist eher das, was Du bei Deinen
traditionellen Umdichtungen von Wikibloedia praktizierst, um irgendwie
schlau rueberkommen zu wollen.
Und dies ist die einzige Quelle, die man mit ganz viel gutem
Willen gerade eben noch am Rande der Seriosität verorten darf ? aber
nicht muß.
Macht doch am meisten Spass, euch Vollbeklatschten eure geliebten
Propagandamedien zu servieren, wenn die mal was nicht unterdruecken
konnten, Schnatterliese.
Es werden noch genau abgezählt vier weitere Quellen genannt, die aber
ausnahmslos sogenannte ?Meinungsportale? ? und als Nachrichtenquelle
also ungenügend sind, und die Hälfte davon ist offensichtlich AfD-affin.
Und Du vertraust schliesslich nur volksverraeteraffinen
Propagandamedien in hinreichender Anzahl, newahr, Schnatterliese?
Ja, Ihr lieben ?A?s für Deutschland?, ich kann Euch gut verstehen!
Ja, es muß bitter sein, wenn man realisiert, daß die Zahl der
Protagonisten irgend wo bei knapp zehn Prozent limitiert ist und daß
man also gar nicht ?DAS VOLK?, sondern doch nur eine kleine und
belanglose Horde von verängstigten und bekloppten Brüllaffen ist.
Jaja, red Du dumme Toele Dir das nur ertraeglich, dass die AfD trotz
verzweifelter Wahlfaelschungen durch volksverraetertreue Volldoedel
zum dreizehnten Mal in Folge einen Stimmenzuwachs verzeichnen konnte,
der euch hirngewaschenen Vollbeklatschten den Pipi in die Augen treibt.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Horst Nietowski
2017-05-19 14:10:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Horst Nietowski
abgeschnitten, zumindest in NRW.
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren für die AfD
gewertet worden", teilte Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners als
Kreiswahlleiter bei der Feststellung des endgültigen amtlichen
Endergebnisses mit. "Wie es dazu gekommen ist, das können wir uns nicht
erklären", sagte Hardy Drews, zuständiger Fachbereichsleiter bei der
Stadt. Die Stimmzettel hätten keinerlei Auffälligkeiten aufgewiesen,
anhand derer man sie für ungültig hätte erklären können. Dennoch hatte
der gesamte Wahlvorstand in dem Wahllokal die Wahlniederschrift mit dem
falschen Ergebnis unterschrieben."
Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen direkt
sparen.
Gütersloh

"Dort gaben im Stimmbezirk 82 insgesamt 10,5 Prozent der Wähler ihre
Erststimme der AfD-Kandidatin Uta Opelt. Die angegebene Zahl der
Zweitstimmen im selben Stimmbezirk: null."

"In der Landesgeschäftsstelle der AfD in Düsseldorf gehen nach
stern-Informationen täglich 30 bis 40 E-Mails von Mitgliedern ein – sie
melden ähnliche Auffälligkeiten aus anderen Stimmbezirken. Null Prozent
Zweitstimmen bei durchschnittlicher Erststimmenzahl bekam die AfD
demnach auch in einem Bezirk in Remscheid angerechnet. In Dortmund
wurden ähnliche Auffälligkeiten festgestellt, ebenso im Kreis Mettmann
bei Düsseldorf und auch im Kreis Lübbecke in Ostwestfalen, in Bonn und
in Köln."

"In Gütersloh, wo die AfD in einem Stimmbezirk null und die ADD 13,9
Prozent der Zweitstimmen zugeschrieben bekam, will sich der
Verantwortliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung an diesem Freitag äußern.

Aktualisierung: Am Nachmittag gab der Landrat des Kreises Gütersloh
bekannt, dass 106 Stimmen zu wenig für die AfD angegeben worden waren.
Der zuständige Wahlausschuss stellte einen "Übermittlungsfehler" fest."

-- Stern.de --
Carsten Thumulla
2017-05-19 14:23:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
denn dann koennen wir uns die Wahlen direkt sparen
Das können wir so oder so


ct
Karle
2017-05-20 05:06:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Horst Nietowski <***@koelle-am-rhing.info> wrote
.......
Post by Horst Nietowski
Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen
direkt sparen.
Solange die AfD nicht wie z.B. die FPÖ in Österreich vor Gericht
zieht um den Betrug aufzudecken, wird sie bei JEDER Wahl betrogen:

Irgendwann werden sich aber auch die AfD Wähler Gedanken über das
gestörte Verhalten der AfD bei Wahlbetrug machen, und die AfD
wegen Untätigkeit und Feigheit bei Wahlbetrug nicht mehr wählen.

wetten?
Fritz
2017-05-20 05:30:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karle
.......
Und das ist nur*ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen
direkt sparen.
Solange die AfD nicht wie z.B. die FPÖ in Österreich vor Gericht
Irgendwann werden sich aber auch die AfD Wähler Gedanken über das
gestörte Verhalten der AfD bei Wahlbetrug machen, und die AfD
wegen Untätigkeit und Feigheit bei Wahlbetrug nicht mehr wählen.
wetten?
Völliger Quatsch^42

Die eFFen (FPÖ) Wahlhelfer und Wahlbeobachter sitzen in jeder
Wahlkommission und bestätigen jedes mal mit ihrer Unterschrift die
Rechtmäßigkeit der Wahl!

Wie dumm muss man denn sein, dies zu tun, wenn es denn einen Wahlbetrug
gäbe?
--
Fritz
Usenet Akronyme auf Alpenländisch:
PLUMPS = PLONK (im österreichischen Dialekt)
Hierconf(s) ~ DHDDDIDH = do hockn de do de imma do hockn
Paul
2017-05-20 05:32:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karle
.......
Post by Horst Nietowski
Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen
direkt sparen.
Solange die AfD nicht wie z.B. die FP� in �sterreich vor Gericht
Irgendwann werden sich aber auch die AfD W�hler Gedanken �ber das
gest�rte Verhalten der AfD bei Wahlbetrug machen, und die AfD
wegen Unt�tigkeit und Feigheit bei Wahlbetrug nicht mehr w�hlen.
wetten?
Da siehst Du was vollkommen falsch RUMPelstilz, in AT hat die FPÖ den
Wahlbetrug von ihren eigenen Leuten durchführen lassen, um dann das
Wahlergebnis anfechten zu können, so verkommen ist selbst die AfD nicht,
obwohl, was nicht ist kann ja noch werden.

°
--
Eine richtig gute Anti-Malware-Lösung?
30 Tage kostenlos und ohne Risiko testen?
http://www.emsisoft.de/de/software/antimalware/?id=5716961
direkter Download:
http://download.emsisoft.com/EmsisoftAntiMalwareSetup_5716961
Hans-Juergen Lukaschik
2017-05-20 05:41:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Horst,

am Freitag, 19 Mai 2017 15:58:37
""Keine der 37 Zweitstimmen der AfD in dem Stimmbezirk waren fÃŒr die
AfD gewertet worden", teilte OberbÃŒrgermeister Hans Wilhelm Reiners
als Kreiswahlleiter bei der Feststellung des endgÃŒltigen amtlichen
Endergebnisses mit. "Wie es dazu gekommen ist, das können wir uns
nicht erklÀren", sagte Hardy Drews, zustÀndiger Fachbereichsleiter
bei der Stadt. Die Stimmzettel hÀtten keinerlei AuffÀlligkeiten
aufgewiesen, anhand derer man sie fÌr ungÌltig hÀtte erklÀren können.
Dennoch hatte der gesamte Wahlvorstand in dem Wahllokal die
Wahlniederschrift mit dem falschen Ergebnis unterschrieben."
So funktioniert eine Große Koalition. ParteiÃŒbergreifend, gemeinsam
gegen die Nazis.
Und das verstehen die dann als demokratische Wahlen.
Da muss man sich dann schon fragen, in welchen Parteien sich die wahren
Nazis zu Hause fÃŒhlen.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Frank Werner
2017-05-22 08:40:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Horst Nietowski
Stadt. Die Stimmzettel hätten keinerlei Auffälligkeiten aufgewiesen,
anhand derer man sie für ungültig hätte erklären können. Dennoch
hatte der gesamte Wahlvorstand in dem Wahllokal die Wahlniederschrift
mit dem falschen Ergebnis unterschrieben."
Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger etwas
uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber Wahlbetrug
darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns die Wahlen
direkt sparen.
Ich würde die AfD auch nicht wählen, arbeite seit 22 Jahren bei Wahlen
und finde das auch unerklärlich. Das ist der Stoff, aus dem
Verschwörungstheorien gebacken werden.

Die Auszählungen sind öffentlich, d. h. es kann der Auszählung
beigewohnt werden. Wollte die AfD nicht der Auszählung beiwohnen? Also
bei uns hat sich niemand gemeldet.

Als Wahlhelfer ist man natürlich sowieso dabei und kassiert noch ein
"Erfrischungsgeld" (30 - 50.- €) :-)

Außer Mönchengladbach kenne ich aber keine Unregelmäßigkeiten. Gab es
noch mehr?

FW
Erwin Penn
2017-05-22 08:54:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Außer Mönchengladbach kenne ich aber keine Unregelmäßigkeiten. Gab es
noch mehr?
Diese "Wahlbetrug" dürfte das Endergebnis der AfD um ca. 0, 01
Prozentpunkte beeinflusst haben.
--
Erwin
Frank Werner
2017-05-22 08:56:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erwin Penn
Post by Frank Werner
Außer Mönchengladbach kenne ich aber keine Unregelmäßigkeiten. Gab es
noch mehr?
Diese "Wahlbetrug" dürfte das Endergebnis der AfD um ca. 0, 01
Prozentpunkte beeinflusst haben.
Ist mir schon klar. Dennoch muss man korrekt sein!

FW
Siegfrid Breuer
2017-05-22 13:08:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erwin Penn
Post by Frank Werner
Außer Mönchengladbach kenne ich aber keine Unregelmäßigkeiten.
Diese "Wahlbetrug" dürfte das Endergebnis der AfD um ca. 0, 01
Prozentpunkte beeinflusst haben.
Die ganzen anderen, die nicht aufgefallen sind, umso mehr.
--
Post by Erwin Penn
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Bernd Kohlhaas
2017-05-22 10:36:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Frank Werner" schrieb
Post by Frank Werner
Die Auszählungen sind öffentlich, d. h. es kann der Auszählung
beigewohnt werden.
Außer Mönchengladbach kenne ich aber keine Unregelmäßigkeiten. Gab es
noch mehr?
Du nennst es *Unregelmäßigkeit*.
Andere nennen es *Wahlbetrug*.

Eine *Panne* kann man es aber sicherlich nicht nennen.

Diese *Unregelmäßigkeiten* sind sicher nicht überall geschehen.
Aber ein Beigeschmack (Gschmäckle) bleibt schon bestehen.

Und es ist durchaus legitim, aufgrund des einen - bekannt gewordenen -
Vorfalles zu fragen, ob es vielleicht auch andernorts Ähnliches gab.
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
Werner Holtfreter
2017-05-22 22:16:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Werner
Post by Horst Nietowski
Stadt. Die Stimmzettel hätten keinerlei Auffälligkeiten
aufgewiesen, anhand derer man sie für ungültig hätte erklären
können. Dennoch hatte der gesamte Wahlvorstand in dem Wahllokal
die Wahlniederschrift mit dem falschen Ergebnis unterschrieben."
Ich frage mich bei solchem Befund, ob die Mehrzahl der
Unterschriften im guten Glauben an die Aufrichtigkeit der
Zählkollegen erfolgte oder ob alle dem Wahn unterlagen, der
Demokratie einen Dienst zu erweisen, wenn sie "Nazis verhindern",
wie ihnen das von den konkurrierenden Parteien und den Medien
eingetrichtert wurde.
Post by Frank Werner
Post by Horst Nietowski
Und das ist nur *ein* Beispiel, bei dem es die Wahlbetrueger
etwas uebertrieben haben. Man muss die AfD nicht moegen, aber
Wahlbetrug darf nicht die Loesung sein, denn dann koennen wir uns
die Wahlen direkt sparen.
Ich würde die AfD auch nicht wählen, arbeite seit 22 Jahren bei
Wahlen und finde das auch unerklärlich. Das ist der Stoff, aus dem
Verschwörungstheorien gebacken werden.
Verschwörungstheorien? Wenn ich auf die folgende E-Mail noch nicht
einmal eine Antwort bekomme, gehe ich davon aus, dass man es gar
nicht so genau wissen will:

##################################################################

Benford Test der Wahlergebnisse
Datum: 2016-03-14 11:34
Von: Werner Holtfreter <***@gmx.de>
An: ***@im.bwl.de

Sehr geehrte Frau Friedrich,

die Bürger von BW haben gestern gewählt.

Werden die Zählergebnisse mit statistischen Methoden geprüft?

Wenn nein - warum nicht?
Wenn ja - mit welchen Ergebnissen und Konsequenzen?

Meine Frage bezieht sich auf den Benford-Test, den die Finanzämter
anwenden, um Steuerhinterziehung aufzudecken und der aus meiner
Sicht eingesetzt werden kann und muss, um Wahlmanipulation
aufzudecken und zu bekämpfen, die gleichfalls kein Randproblem zu
sein scheint.

Einen Fachartikel in englischer Sprache dazu lege ich als PDF bei.
Meine Übersetzung der Zusammenfassung folgt hier:

------------------------------------------------------------------
Dieser Artikel untersucht Unregelmäßigkeiten bei den
Bundestagswahlen von 1990 bis 2005 des vereinten Deutschland.
Gestützt auf die zweite Ziffer Benford Law (2BL) von Mebane (2006),
beruht die Analyse auf dem Vergleich der beobachteten Häufigkeit von
Ziffern der Kandidatenstimmen und Parteistimmen auf Wahlbezirksebene
mit der erwarteten Häufigkeiten nach dem Benford-Gesetz. Vier
zentrale Erkenntnisse:

Erstens gibt es keine Beweise für systematischen Betrug oder
Missmanagement im Hinblick auf die Kandidaten-Stimmen von
Wahlkreisen, in denen Betrug am /meisten/ dienlich sein würde.

Zweitens auf Landesebene (Bundesland), gibt es 51 Verstöße in 190
Tests der Parteilisten-Stimmen.

Drittens ostdeutschen Länder sind nicht anfälliger für Verletzungen
als westliche. Dieser Befund widerlegt die Vorstellung, dass der
Osten im Übergang zur Demokratie Probleme beim Wahlmanagement hat.

Viertens, große Unterschiede zwischen den Bundesländern existieren:
In Bundesländern mit dominanten Parteien sind eher
Unregelmäßigkeiten festzustellen.

Der Artikel schließt mit der Hypothese und der Untersuchung der
Möglichkeit, dass die Zusammensetzung der an der Zählung beteiligten
Parteianhänger die Wahrscheinlichkeit des Wahlbetrugs beeinflusst
und eine Ursache für die unterschiedliche Häufigkeit der
Auffälligkeiten in verschiedenen Bundesländer ist. Dies kann
insbesondere dann der Fall sein, wenn eine Partei in einem
Bundesland dominiert oder wenn die Gegner der Partei des ehemaligen
sozialistischen Regimes dominant an der Zählung beteiligt sind.
------------------------------------------------------------------
--
Mit freundlichen Grüßen
Werner Holtfreter
[Kontaktdaten gelöscht]

Anhang
Breunig_Goerres_Benford_Bundestag_elections.pdf

##################### ZITATENDE ###################################
Post by Frank Werner
Die Auszählungen sind öffentlich, d. h. es kann der Auszählung
beigewohnt werden. Wollte die AfD nicht der Auszählung beiwohnen?
Also bei uns hat sich niemand gemeldet.
Ich denke, die Wichtigkeit der Wahlbeobachtung ist noch nicht ins
öffentliche Bewusstsein gedrungen. Ich habe das schon gemacht,
konnte keine Unregelmäßigkeiten feststellen - aber
Unregelmäßigkeiten unter Beobachtung wären auch unwahrscheinlich.
Außerdem sieht man als Beobachter nicht alle Einzelheiten.

Oder aber, man bewirbt sich gleich selbst als Zähler und hat ein
Auge auf seine Kollegen. Taktisch klug wäre in diesem Fall, sich
nicht von Anfang an als Verfechter sauberer Auszählung zu outen
sondern als eher desinteressierter Zeitgenosse aufzutreten.

--> de.soc.politik.misc
--
Gruß Werner

http://vera-lengsfeld.de/2017/05/04/merkel-profiliert-sich-als-grenzschuetzerin-in-saudi-arabien
Loading...