Discussion:
Cum-Ex-Skandal - Banken und Börsenhändler sollen Staat um 5,3 Milliarden Euro betrogen haben
(zu alt für eine Antwort)
Fritz
2018-01-11 07:14:10 UTC
Permalink
Raw Message
»Cum-Ex-Skandal - Banken und Börsenhändler sollen Staat um 5,3
Milliarden Euro betrogen haben
Erstmals liegt im größten deutschen Steuerskandal eine konkrete Zahl
vor. Die Staatsanwaltschaft droht den Beschuldigten mit Haftstrafen.«

<http://sz.de/1.3819682>
<http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/cum-ex-skandal-banken-und-boersenhaendler-sollen-staat-um-milliarden-euro-betrogen-haben-1.3819682>
Zitat:
»Staatsanwältin Anne Brorhilker aus Köln, die bei vielen Banken aus dem
In- und Ausland gefürchtet ist, macht gerne klare Ansagen. Wer zu ihr
kommt, um in der Hoffnung auf Milde dubiose Geschäfte zu gestehen, muss
ganz auspacken. Es reiche nicht, die Hose "bis zu den Knien"
herunterzulassen. Das sei "bis zu den Knöcheln" nötig, soll Brorhilker
mal einem der Beschuldigten in Deutschlands größtem Steuerskandal gesagt
haben.
Die Kölner Staatsanwältin hat mit anderen Ermittlern ein Kartell
aufgedeckt, das seinesgleichen sucht. Nach Erkenntnissen der Behörden
haben Banken und Börsenhändler zusammen mit Kompagnons den deutschen
Fiskus jahrelang systematisch betrogen. Sie ließen sich bei riesigen
Aktiengeschäften eine nur einmal an die Finanzämter gezahlte
Kapitalertragsteuer auf Dividendenerlöse mehrmals erstatten. Zahlen des
Bundesfinanzministeriums zufolge gehen Staatsanwälte und Steuerfahnder
inzwischen 417 Verdachtsfällen nach, bei denen 5,3 Milliarden Euro aus
der Staatskasse gestohlen worden sein sollen, oder dies versucht worden
sei.«
--
Fritz
An alle Ehrlichen und Aufrechten:
Prosit Neujahr!
mucky
2018-01-12 09:05:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
»Cum-Ex-Skandal - Banken und Börsenhändler sollen Staat um 5,3
Milliarden Euro betrogen haben
Erstmals liegt im größten deutschen Steuerskandal eine konkrete Zahl
vor. Die Staatsanwaltschaft droht den Beschuldigten mit Haftstrafen.«
<http://sz.de/1.3819682>
Na schaun mer ma wer da wie liberal kungelt:
https://www.freitag.de/autoren/sebastianpuschner/cum-ex-und-keine-ende

Der Ex-Gewerkschaftsboss Sommer hatte schon mal die Gelegenheit
und einen Blick über die Schulter von republikanischer Finanzgröße
geworfen.

Guten Rutsch ins Neue

g
--
Heureka!
Wenn der Spiegel erblindet sind "Die Anderen" korrupt.
Fritz
2018-01-12 12:39:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by mucky
Post by Fritz
»Cum-Ex-Skandal - Banken und Börsenhändler sollen Staat um 5,3
Milliarden Euro betrogen haben
Erstmals liegt im größten deutschen Steuerskandal eine konkrete Zahl
vor. Die Staatsanwaltschaft droht den Beschuldigten mit Haftstrafen.«
<http://sz.de/1.3819682>
https://www.freitag.de/autoren/sebastianpuschner/cum-ex-und-keine-ende
Der Ex-Gewerkschaftsboss Sommer hatte schon mal die Gelegenheit
und einen Blick über die Schulter von republikanischer Finanzgröße
geworfen.
Steueroasen – Betrug mit Ansage
<https://www.planet-wissen.de/video-steueroasen--betrug-mit-ansage-100.html>
Zitat:
»Steueroasen – Betrug mit Ansage11.01.2018 | 58:55 Min. | SWRDiktatoren,
Kriminelle, Konzerne, Super- und Ultrareiche – sie alle lieben
Steueroasen. Schätzungsweise 130 Milliarden Euro gehen den Staaten jedes
Jahr verloren, weil Geld auf Schwarzgeldkonten verschwindet oder in
komplizierten Geflechten aus Briefkastenfirmen versteckt wird. Der
Investigativ-Journalist Frederik Obermaier und der Steueranalyst Markus
Meinzer erklären, wie das System funktioniert und warum die Staaten so
wenig gegen den organisierten Steuerbetrug unternehmen.«

Steuerfahndung in Deutschland
<https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/wirtschaft/steuern_ein_historischer_rueckblick/pwiesteuerfahndungindeutschland100.html>
Zitat:
»Etwa 30 Milliarden Euro werden jährlich am Staat vorbeigeschleust.
Wenn's schiefgeht, gibt's Ärger mit dem Finanzamt. Die Steuerfahndung
kümmert sich um die großen Kaliber, wie etwa Banken oder Großfirmen.«
--
Fritz
An alle Ehrlichen und Aufrechten:
Prosit Neujahr!
mucky
2018-01-12 13:15:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by mucky
Post by Fritz
»Cum-Ex-Skandal - Banken und Börsenhändler sollen Staat um 5,3
Milliarden Euro betrogen haben
Erstmals liegt im größten deutschen Steuerskandal eine konkrete Zahl
vor. Die Staatsanwaltschaft droht den Beschuldigten mit Haftstrafen.«
<http://sz.de/1.3819682>
https://www.freitag.de/autoren/sebastianpuschner/cum-ex-und-keine-ende
Der Ex-Gewerkschaftsboss Sommer hatte schon mal die Gelegenheit
und einen Blick über die Schulter von republikanischer Finanzgröße
geworfen.
Steueroasen – Betrug mit Ansage
<https://www.planet-wissen.de/video-steueroasen--betrug-mit-ansage-100.html>
»Steueroasen – Betrug mit Ansage11.01.2018 | 58:55 Min. | SWRDiktatoren,
Kriminelle, Konzerne, Super- und Ultrareiche – sie alle lieben
Steueroasen. Schätzungsweise 130 Milliarden Euro gehen den Staaten jedes
Jahr verloren, weil Geld auf Schwarzgeldkonten verschwindet oder in
komplizierten Geflechten aus Briefkastenfirmen versteckt wird. Der
Investigativ-Journalist Frederik Obermaier und der Steueranalyst Markus
Meinzer erklären, wie das System funktioniert und warum die Staaten so
wenig gegen den organisierten Steuerbetrug unternehmen.«
Steuerfahndung in Deutschland
<https://www.planet-wissen.de/gesellschaft/wirtschaft/steuern_ein_historischer_rueckblick/pwiesteuerfahndungindeutschland100.html>
»Etwa 30 Milliarden Euro werden jährlich am Staat vorbeigeschleust.
Wenn's schiefgeht, gibt's Ärger mit dem Finanzamt. Die Steuerfahndung
kümmert sich um die großen Kaliber, wie etwa Banken oder Großfirmen.«
Jo, die derzeitige Parole von Phoenix, im Zusammenhang mit den
Koalitionsverhandlungen:
"Wir freuen uns auf die kommenden Debatten."
Nun gibt es Debatten um Für und Wieder wenigstens bereits um die
25 Jahre. Erkennbar in der Praxis ist Kontinuität beim Aufstieg
der Wirtschaft und dem Abstieg einer Mehrheit der Bürger.

Dabei kann die höfische Debattenkultur (könnte, müsste sollte) doch
kaum als Lösung der Probleme betrachtet werden.
Letztlich bleiben die Ursachen außen vor. Außer Spesen nix gewesen.
Die Rhetorik entwerfen inzwischen Psychologen. :)

g
g

Loading...