Discussion:
Spahn sagt
(zu alt für eine Antwort)
Bruno Dutzendteich
2018-04-05 20:11:11 UTC
Permalink
Raw Message
"Schauen Sie sich Arbeiterviertel in Essen, Duisburg oder Berlin an. Da
entsteht der Eindruck, daß der Staat gar nicht mehr willens oder in der
Lage sei, Recht durchzusetzen."

und ich als Merkel-Fan sage:

Dann muß man den Leuten, die sich nicht mehr sicher fühlen, halt eine
auf den Deckel geben, damit sie Ruhe geben.

(Wetten daß? Der Deutsche steht doch auf sowas!)


Bruno
F. Werner
2018-04-06 05:54:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bruno Dutzendteich
"Schauen Sie sich Arbeiterviertel in Essen, Duisburg oder Berlin an.
Da entsteht der Eindruck, daß der Staat gar nicht mehr willens oder
in der Lage sei, Recht durchzusetzen."
Sag ich doch: das Problem ist nicht mehr lösbar.

Man wird die Clans nicht mehr mit (Staats-) Gewalt an Recht und Ordnung
erinnern können. Dazu fehlen einfach zu viele Leute und die sind einfach
zu gut organisiert. Wenn die erstmal ausreichend Stadtteile belegt
haben, wird dort bald niemand mehr so ohne weiteres hineinkommen.

Die halten zusammen, wir nicht. Dann helfen nur noch Verhandlungen.

FW
Mr. Burns
2018-04-06 06:04:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Man wird die Clans nicht mehr mit (Staats-) Gewalt an Recht und Ordnung
erinnern können. Dazu fehlen einfach zu viele Leute und die sind einfach
zu gut organisiert. Wenn die erstmal ausreichend Stadtteile belegt
haben, wird dort bald niemand mehr so ohne weiteres hineinkommen.
Das Problem ist nur mit harter Gewalt zu lösen.
F. Werner
2018-04-06 06:37:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Mr. Burns
Das Problem ist nur mit harter Gewalt zu lösen.
Mit harter Gewalt von Polizisten, die drei Abmahnungen kriegen, wenn sie
ihre Waffe auch nur anfassen, gegen Flüchtlinge, die ihr Leben lang nur
Krieg kennen und vielleicht so manchen umgebracht haben, auf ihrer Flucht.

Harte Gewalt: ja. Aber wir werden sicher nicht die Sieger sein.

FW

Bernd Kohlhaas
2018-04-06 06:02:53 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"F. Werner" schrieb
Post by F. Werner
Sag ich doch: das Problem ist nicht mehr lösbar.
Man wird die Clans nicht mehr mit (Staats-) Gewalt an Recht und
Ordnung erinnern können. Dazu fehlen einfach zu viele Leute und die
sind einfach zu gut organisiert. Wenn die erstmal ausreichend
Stadtteile belegt haben, wird dort bald niemand mehr so ohne weiteres
hineinkommen.
Die halten zusammen, wir nicht. Dann helfen nur noch Verhandlungen.
Wie sollen *Verhandlungen* funktionieren?
Über was willst Du verhandeln?
Wie sollen Untermenschen mit Herrenmenschen verhandeln?

Es wird keine Verhandlungen geben!
Es wird diktiert werden, was die Untermenschen zu tun und zu lassen
haben.
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
F. Werner
2018-04-06 06:35:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Post by F. Werner
Die halten zusammen, wir nicht. Dann helfen nur noch
Verhandlungen.
Wie sollen *Verhandlungen* funktionieren?
...mit den Clanchefs. Das wird kommen, glaube es mir.
Post by Bernd Kohlhaas
Über was willst Du
verhandeln?
Über die Einhaltung von Gesetzen.
Post by Bernd Kohlhaas
Wie sollen Untermenschen mit Herrenmenschen verhandeln?
Es wird keine Verhandlungen geben! Es wird diktiert werden, was die
Untermenschen zu tun und zu lassen haben.
Heute morgen im Radio (WDR 5):

"Hier, an der (nicht verstanden) Grenze kommen 200 Flüchtlinge pro Tag.
200 pro Tag. Das ist ein kleiner Stadtteil in zehn, ein großer Stadtteil
in 100 Tagen. Wer da kommt, vermag niemand zu sagen. Kontrollen gibt es
nicht. Sie wären auch nicht möglich."

Wenn Du da "Untermenschen" sagst, verlierst Du vermutlich bald Deinen
Kopf, wie schon so viele vor Dir.

FW
Loading...