Discussion:
Genderforschung – Theorie ohne Wissenschaft?
(zu alt für eine Antwort)
Faxen Dicke
2018-02-08 22:40:03 UTC
Permalink
Raw Message
"Mutter" sei laut dem Europarat ein "sexistischer Begriff". Hat dies
noch etwas mit objektiver Wissenschaft zu tun? Am 3. Februar
diskutierten Wissenschaftler, Lehrer und Politiker in Mainz über das
Thema.

http://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/genderforschung-theorie-ohne-wissenschaft-a2342737.html



Es gibt in der BRD 120 Lehrstühle für Alte Sprachen, aber 220 für
Genderforschung. Für diesen linken Quatsch gibt es Geld ohne Ende und
damit macht man an den Unis Karriere. Es wird Zeit für den Abbruch.

Und der Zusammenbruch der BRD/EU kommt schneller als gedacht. Das Gären
ist längst in Kochen übergegangen. Wer noch schnell umschulen will auf
zukünftig sehr gesuchte Handwerksberufe: Seiler und Gerber, die
meistgesuchten neben Tischler und Bestatter. Auch Brunnenbauer werden
wieder gefragt sein, wenn kein Wasser mehr aus der Wand kommt. Ein
Großteil dieser "Wissenschaftler" wird ohnehin verhungern, weil sie
keine praktischen Fähigkeiten haben.

FD
Gerd Klein
2018-02-09 06:02:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Faxen Dicke
"Mutter" sei laut dem Europarat ein "sexistischer Begriff". Hat dies
noch etwas mit objektiver Wissenschaft zu tun? Am 3. Februar
diskutierten Wissenschaftler, Lehrer und Politiker in Mainz über das
Thema.
http://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/genderforschung-theorie-
ohne-wissenschaft-a2342737.html
Post by Faxen Dicke
Es gibt in der BRD 120 Lehrstühle für Alte Sprachen, aber 220 für
Genderforschung. Für diesen linken Quatsch gibt es Geld ohne Ende und
damit macht man an den Unis Karriere. Es wird Zeit für den Abbruch.
Am 24.09. gab es die Chance das zu ändern. Die wurde aber nicht genutzt
weil die DeutschInnen das hier alles ganz toll supi finden.


GK
F. Werner
2018-02-09 07:33:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gerd Klein
Am 24.09. gab es die Chance das zu ändern. Die wurde aber nicht
genutzt weil die DeutschInnen das hier alles ganz toll supi finden.
Danke, das sage ich auch immer: es wird 364 Tage im Jahr gemeckert, aber
in der Wahlkabine immer dasselbe gewählt, damit der Job sicher ist.

Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE wählen
müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen und die Rente
zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.

Nach der Flüchtlingspolitik hätte die AfD gewählt werden müssen (oder
wenigstens die FDP). Gewählt wurde die GroKo.

Was will man da noch sagen? Trotzdem kann man dem Wähler kaum einen
Vorwurf machen. Denn GroKo geht immer, da CDU und SPD bisher wenigstens
zusammen die Mehrheit hatten.

Die derzeitige GroKo ist eine Flucht vor der AfD. Die SPD und die CDU
haben jetzt vier Jahre Zeit, sich zu erneuern. Sollte das schief gehen
(z. B. durch einen erzwungenen Rücktritt A. Merkels), wird die AfD
sicher noch mehr Stimmen bekommen. Deshalb vermeidet man auch Neuwahlen
derzeit mit allen Mitteln.

Seehofer ist ja parteipolitisch bereits abgetreten und genießt seinen
Un-Ruhestand als "Innen- und Heimatminister". Der Bayer bemühte sich
gleich zu erklären, dass Heimat nichts mit Dirndln zu tun habe.

Stattdessen ginge es um Förderung von Gebieten jenseits von Metropolen
(wofür in einem föderalen Staat eigentlich die Länder zuständig sind).
Auch dieses Heimat-Ministerium ist ein Stich in Richtung AfD, denn man
will zeigen, dass man wieder mehr an Einheimische denkt.

FW
Hainz Petroleum
2018-02-09 07:56:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE wählen
müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen und die Rente
zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?

Hainz
klaus r.
2018-02-09 08:20:13 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 9 Feb 2018 09:56:27 +0200
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Hainz
Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld? Du solltest Dich doch mal
schlau machen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Hainz Petroleum
2018-02-09 09:03:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Fri, 9 Feb 2018 09:56:27 +0200
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Hainz
Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld? Du solltest Dich doch mal
schlau machen.
Klaus
Entschuldigung, ich dachte dort wären Sozialisten und Kommunisten an der
Macht und hätten das Land in den Ruin geritten. Da habe ich mich wohl
getäuscht.

Hainz
klaus r.
2018-02-09 09:58:11 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 9 Feb 2018 11:03:54 +0200
Post by Hainz Petroleum
Post by klaus r.
Post by Hainz Petroleum
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Hainz
Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld? Du solltest Dich doch
mal schlau machen.
Klaus
Entschuldigung, ich dachte dort wären Sozialisten und Kommunisten an
der Macht und hätten das Land in den Ruin geritten. Da habe ich mich
wohl getäuscht.
Hainz
Keine Ursache ;)
Abgesehen davon, dass es selten nur eine Ursache für gewisse Dinge gibt
und auch massgeblich am Ruin Venezuelas die derzeitige Regierung
beteiligt/verantwortlich sein mag, stell Dir mal vor, Venezuela würde
ein blühendes Land direkt vor der Haustür der USA werden:

"Die Vereinigten Staaten haben gegen vier Militärfunktionäre Venezuelas
wegen „Korruption und Repression“ Sanktionen verhängt. Amerikanische
Bürger dürfen keine Geschäfte mehr mit Rodolfo Torres, Francisco José
Rangel Gómez, Fabio Zavarse Pabón und Gerardo Izquierdo Torres machen.
Das Vermögen der vier in den Vereinigten Staaten wurde eingefroren. Das
amerikanische Finanzministerium begründete das Vorgehen am Freitag
damit, dass die vier korrupt seien und gegen die von der Verfassung
verlangte politische Neutralität der venezolanischen Streitkräfte
verstießen."

http://www.faz.net/aktuell/politik/amerika-verschaerft-sanktionen-gegen-venezuela-15376758.html

Was genau geht es die USA an, wie korrupt irgend welche Leute in
Venezuela sind.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Erika Ciesla
2018-02-09 14:48:54 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Fri, 9 Feb 2018 11:03:54 +0200
(…)
http://www.faz.net/aktuell/politik/amerika-verschaerft-sanktionen-gegen-venezuela-15376758.html
Was genau geht es die USA an, wie korrupt irgend welche Leute in
Venezuela sind.
… Erika nickt ganz heftig mit dem Kopf!⁽¹⁾

Und es liegt im Bereich des Möglichen, daß die (wenn auch untaugliche!)
Regierung des Nicolás Maduro durch einen von der CIA protegierten Putsch
gestürzt und gegen eine faschistische Militärdiktatur ersetzt wird – wie
einst im September 1973 in Chile.


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

1. Zum zweiten mal heute schon! Was ist denn los mit Dir? So kann
ich mich doch gar nicht mit Dir streiten. :-D
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
noebbes
2018-02-09 14:57:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Am Fri, 9 Feb 2018 11:03:54 +0200
(…)
http://www.faz.net/aktuell/politik/amerika-verschaerft-sanktionen-gegen-venezuela-15376758.html
Was genau geht es die USA an, wie korrupt irgend welche Leute in
Venezuela sind.
… Erika nickt ganz heftig mit dem Kopf!⁽¹⁾
Hoffentlich fällt dies nutzlose Runkelrübe endlich mal runter. Los,
nicke heftiger :-)
Post by Erika Ciesla
Und es liegt im Bereich des Möglichen, daß die (wenn auch untaugliche!)
Regierung des Nicolás Maduro durch einen von der CIA protegierten Putsch
gestürzt und gegen eine faschistische Militärdiktatur ersetzt wird – wie
einst im September 1973 in Chile.
🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
1. Zum zweiten mal heute schon! Was ist denn los mit Dir? So kann
ich mich doch gar nicht mit Dir streiten. :-D
Seit wann brauchst Du dazu einen Anlass? Schimpf halt das Klaus sich
weigert Deinen Laberknopf zu drücken.
Siegfrid Breuer
2018-02-09 16:33:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
? Erika nickt ganz heftig mit dem Kopf!???
Stell Dich ganz nah vor eine Wand dabei, Schnatterliese!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Kaiser
2018-02-09 09:22:05 UTC
Permalink
Raw Message
"klaus r." schrieb
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Hainz
| Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld? Du solltest Dich doch mal
| schlau machen.

In der Politik muss man sich persönlich entscheiden:
Sind Politiker (=Parteien) überhaupt noch in der Lage,
Entscheidungen für ihr Volk zu treffen oder nicht.

Stimmt man dem zu (was ich schon anzweifle),
so ist das große Problem die INTOLERANZ.

Natürlich hätten die Linken den Wohlstand besser verteilt.
Nur hätte man sie wieder abwählen müssen, wenn sie die
Wirtschaft abwürgen, was nicht ihre Kompetenz ist.

Viele Menschen wählen die Partei, weil es schon ihr Großvater tat.

Nur wandelt sich in der Demokratie die Gesellschaft.
Leider wird von jeder Regierung der Wandel verhindert,
weil die an den Fettnäpfen sitzenden null Interesse an ihrem
Volk haben. Funktioniert ja auch so. Bis zum bitteren Ende
haben die Hofschranzen doch gut gelebt.
Ein Wandel kann also nur außerhalb des Machtzirkels gelingen,
von der Jugend oder den echten Liberalen.
Der Wandel steht so oder so an, mit oder ohne Krieg,
das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Mir ist der durch politische Vernunft lieber!

FW hat im Artikel meine Zustimmung. Mark
Erika Ciesla
2018-02-09 13:25:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
 
Ja.
Post by klaus r.
Post by Hainz Petroleum
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
 
Wir sind hier nicht in Venezuela, Du A!

Und außerdem ist das dem Labersack sein Text, Du Idi!


Hallo Klaus! :-)
Post by klaus r.
Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld?
 
Erstens: nein, zumindest nicht ausschließlich! Wer dies behauptet, der
übersieht geflissentlich, daß Venezuela seit dem Wahlsieg der MVR anno 1998
von den USA wirtschaftlich isoliert wurde (Olboykott, und ähnliches), was
nicht ohne Folgen blieb.

Zweitens: Ist Maduro, dieser schäbige Stalin-Imiator, überhaupt links? Oder
ist dieser Knilch einfach nur ein diktatorisch veranlagter Autokrat, mithin
also ein Verbrecher, bei dem es auf den Unterschied zwischen links und
rechts gar nicht mehr ankommt? Bei seinem Vorgänger, Hugo Chávez, lief et
nämlich noch – der wurde sogar dreimal in Folge wiedergewählt!
Post by klaus r.
Du solltest Dich doch mal schlau machen.
 
Das sollte er, der Herr „Faulschlamm“, aber ob er dazu auch fähig ist?

Laß mich raten: Nein?
 
🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

■ Und Dich, Klaus, muß ich loben! Ich hätte nicht gedacht, jemals den
Tag zu erleben, ab dem ich Dir zustimmen kann – ich wurde soeben
angenehm überrascht.
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
klaus r.
2018-02-09 13:38:09 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 9 Feb 2018 14:25:41 +0100
Post by Erika Ciesla
Hallo Klaus! :-)
Post by klaus r.
Sind in Venezuela wirklich die Linken Schuld?
 
Erstens: nein, zumindest nicht ausschließlich! Wer dies behauptet, der
übersieht geflissentlich, daß Venezuela seit dem Wahlsieg der MVR
anno 1998 von den USA wirtschaftlich isoliert wurde (Olboykott, und
ähnliches), was nicht ohne Folgen blieb.
Zweitens: Ist Maduro, dieser schäbige Stalin-Imiator, überhaupt
links? Oder ist dieser Knilch einfach nur ein diktatorisch
veranlagter Autokrat, mithin also ein Verbrecher, bei dem es auf den
Unterschied zwischen links und rechts gar nicht mehr ankommt? Bei
seinem Vorgänger, Hugo Chávez, lief et nämlich noch – der wurde sogar
dreimal in Folge wiedergewählt!
Post by klaus r.
Du solltest Dich doch mal schlau machen.
 
Das sollte er, der Herr „Faulschlamm“, aber ob er dazu auch fähig ist?
Laß mich raten: Nein?
 
🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
■ Und Dich, Klaus, muß ich loben! Ich hätte nicht gedacht, jemals den
Tag zu erleben, ab dem ich Dir zustimmen kann – ich wurde soeben
angenehm überrascht.
Boah Erika, jetzt verwirrst Du mich aber. Ich werde heute Nacht nicht
schlafen können. Lob von Dir. Das macht mich ganz tüddelich. ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Erika Ciesla
2018-02-09 15:16:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Fri, 9 Feb 2018 14:25:41 +0100
Post by Erika Ciesla
■ Und Dich, Klaus, muß ich loben! Ich hätte nicht gedacht, jemals den
Tag zu erleben, ab dem ich Dir zustimmen kann – ich wurde soeben
angenehm überrascht.
Boah Erika, jetzt verwirrst Du mich aber. Ich werde heute Nacht nicht
schlafen können. Lob von Dir. Das macht mich ganz tüddelich. ;)
Was Du diesem „Bruder Faulschlamm“ geantwortet hast, findet auch meine
Zustimmung, will heißen, dieses Lob ist ehrlich erworben.

Aber nochmal zur Sache!

Sein Vorgänger, Hugo Chávez, wurde unter Einhaltung aller demokratischen
Spielregeln ordentlich gewählt, – *und* dreimal in folge wiedergewählt; bei
ihm war also offenbar noch alles intakt. Probleme gibt es erst seit dieser
Nicolás Maduro die Staatsgeschäfte übernommen hat, und der ist, ich schrieb
es ja bereits, ein Arsch!

🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
 
PS: Auch Hugo Chávez wird wahrscheinlich wiedergewählt werden, – allerdings
unter Umgehung der demokratischen Spielregen, die er ja bekanntlich erstmal
ausgesetzt hat.

Was *ICH* davon halte, das siehst Du, wenn Du mir ins Gesicht guckst: 😭
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Gesellschaft zur Verbreitung der Froide
2018-02-09 16:41:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Sein Vorgänger, Hugo Chávez, wurde unter Einhaltung aller demokratischen
Spielregeln ordentlich gewählt, – *und* dreimal in folge wiedergewählt; bei
ihm war also offenbar noch alles intakt. Probleme gibt es erst seit dieser
Nicolás Maduro die Staatsgeschäfte übernommen hat, und der ist, ich schrieb
es ja bereits, ein Arsch!
Der zur Hölle gefahrene Chavez war ein marxistischer Putschist!

Allerdings war auch die DDR-Regierung "demokratisch gewählt"!

Sozialismus macht's möglich!

August
Libero
2018-02-10 07:57:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Sein Vorgänger, Hugo Chávez, wurde unter Einhaltung aller demokratischen
Spielregeln ordentlich gewählt, – *und* dreimal in folge wiedergewählt; bei
ihm war also offenbar noch alles intakt. Probleme gibt es erst seit dieser
Nicolás Maduro die Staatsgeschäfte übernommen hat, und der ist, ich schrieb
es ja bereits, ein Arsch!
Ganz egal, welcher Linke an der Macht ist: früher oder später geht's immer
schief. Linke können nur das Geld anderer Leute verprassen, aber selbst
natürlich nix auf die Beine stellen.
-------------------
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus, den er beerben will; seine
Bestrebungen sind also im tiefsten Verstande reactionär.
Denn er begehrt eine Fülle der Staatsgewalt, wie sie nur
je der Despotismus gehabt hat, ja er überbietet alles
Vergangene dadurch, dass er die förmliche Vernichtung des
Individuums anstrebt: als welches ihm wie ein unberechtigter
Luxus der Natur vorkommt und durch ihn in ein zweckmäßiges
Organ des Gemeinwesens umgebessert werden soll."

Friedrich Nietzsche
Let's fluecht to Juuropp
2018-02-10 11:51:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus, den er beerben will; seine
Bestrebungen sind also im tiefsten Verstande reactionär.
Denn er begehrt eine Fülle der Staatsgewalt, wie sie nur
je der Despotismus gehabt hat, ja er überbietet alles
Vergangene dadurch, dass er die förmliche Vernichtung des
Individuums anstrebt: als welches ihm wie ein unberechtigter
Luxus der Natur vorkommt und durch ihn in ein zweckmäßiges
Organ des Gemeinwesens umgebessert werden soll."
Friedrich Nietzsche
Das Wort von Nietzsche paßt perfekt auf den ROTEN wie auf
den BRAUNEN und den GRÜNEN Sozialismus! Alles dieselbe Kacke
mit totaler Gleichschaltung und Abschaffung des Individuums.

F.
Anna Nales
2018-02-10 12:06:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
-------------------
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus, den er beerben will; seine
Bestrebungen sind also im tiefsten Verstande reactionär.
Denn er begehrt eine Fülle der Staatsgewalt, wie sie nur
je der Despotismus gehabt hat, ja er überbietet alles
Vergangene dadurch, dass er die förmliche Vernichtung des
Individuums anstrebt: als welches ihm wie ein unberechtigter
Luxus der Natur vorkommt und durch ihn in ein zweckmäßiges
Organ des Gemeinwesens umgebessert werden soll."
Friedrich Nietzsche
Wenns stürmt und schneit im Februar,
so ist noch lang das ganze Jahr.


Anna
Erika Ciesla
2018-02-10 14:53:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Anna Nales
Post by Libero
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus,
Umgekehrt!

Sozialismus ist die Opposition zum Despotismus. Demokratie ist die
Volksmacht in der Politik, und der Volkswille in der Wirtschaft wäre
der Sozialismus.

Richtig ist allerdings, daß immer wieder mal Despoten von sich
behaupteten, Sozialisten zu sein – dann haben sie halt gelogen!
Post by Anna Nales
Post by Libero
Friedrich Nietzsche
Ja und? Nietzsche war ein Misanthrop – und wer den liest, der ist
womöglich selber einer!
Post by Anna Nales
Wenns stürmt und schneit im Februar,
so ist noch lang das ganze Jahr.
Oder so!

Ich habe auch einen:

| Wenn im Mai die Sonne lacht,
| hat’s die Ce-De-Uh gemacht!
| Gibt’s im Winter Eis und Schnee,
| war’s die böse Es-Pe-De!


🖖 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Libero
2018-02-10 15:29:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus,
Umgekehrt!
Sozialismus ist die Opposition zum Despotismus. Demokratie ist die
Volksmacht in der Politik, und der Volkswille in der Wirtschaft wäre
der Sozialismus.
Und der *Volkswille* ist, wenn uns die Genossen vorschreiben,
was wir so alles *sollen*, *müssen* und *dürfen*.
Da bist Du wirklich das geeignete Vorzeige-Exemplar, deine
Postings sprechen eine deutliche Sprache.
Post by Erika Ciesla
Richtig ist allerdings, daß immer wieder mal Despoten von sich
behaupteten, Sozialisten zu sein – dann haben sie halt gelogen!
jaja, nur Tante Erika weiss ganz genau, wie der
*wahre* Sozialismus beschaffen sein muss. LOL.
Erika von Schräg-Gegenüber
2018-02-10 17:47:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Und der *Volkswille* ist, wenn uns die Genossen vorschreiben,
Bei Dir vielleicht – aber Du bist ja auch ein Arschloch.
noebbes
2018-02-10 17:56:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Libero
Und der *Volkswille* ist, wenn uns die Genossen vorschreiben,
Bei Dir vielleicht – aber Du bist ja auch ein Arschloch.
Als was würde man Dich wohl bezeichnen, Pöbeltrulla?
Siegfrid Breuer
2018-02-10 18:30:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@dummy.inva(die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Du bist ja auch ein Arschloch.
Schnatterliese, kannste bitte nochmal das mit dem Persoenlich-Werden
erklaeren, und warum Du das so ungehoerig findest und strikt ablehnst?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Heinz Schmitz
2018-02-11 10:38:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
"Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus,
Umgekehrt!
Sozialismus ist die Opposition zum Despotismus.
Wie wirksam diese Opposition ist - nämlich unwirksam - konnten wir
alle nach Eurem mit grossem Pomp erklärten "Kampf gegen Rechts"
beobachten.
Es ist nämlich genau so:
Der Sozialismus ist der phantastische jüngere Bruder des
fast abgelebten Despotismus, und der Faschismus ist sein
Zwillingsbruder.

Wer immer einen Saal voll mit seiner Klientel "zum Kochen" bringen
will, also Schulz, Nahles, Schwesig, etc., bedarf strengster Kontrolle
durch Demokraten.
Post by Erika Ciesla
Demokratie ist die
Volksmacht in der Politik, und der Volkswille in der Wirtschaft wäre
der Sozialismus.
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos. Durch
seine Kaufentscheidungen hat das Volk sowieso schon die volle
Kontrolle über den Output der Wirtschaft.

Grüße,
H.
Libero
2018-02-11 13:39:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Die dumme Trulla aus Mannheim suggeriert hier, dass es so etwas
wie einen *homogenen* Volkswillen gäbe.
Dabei gibt es zu jedem Thema zu so viele - teils kontroverse - Meinungen
wie es Menschen gibt.
Der *Volkswille* ist genauso eine Chimäre wie die von den Nazis
propagierte *Volksgemeinschaft*.
Erika von Schräg-Gegenüber
2018-02-11 16:46:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Chaos haben wir vorzugsweise dann, wenn die Wirtschaft dereguliert
ist, weil dann trudeln wir von einer Krise in die andere. Beweis: auch
die Finanzkrise von 2008 wurde erst durch die Deregulierung à la M.
Thatcher, R. Reagan und G. Schröder, überhaupt erst möglich gemacht.
Post by Libero
Die dumme Trulla
DAS bestimmst DU nicht!

Und außerdem ist die Idee, daß sich etwas regelt, wenn man es NICHT
regelt, ein Oxymoron.


👊😝 Erika Cieśla
noebbes
2018-02-11 16:51:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Libero
Die dumme Trulla
DAS bestimmst DU nicht!
Das muss er ja auch gar nicht bestimmen das hat Dein Schöpfer doch schon
getan, dumme Trulla.
Werner Sondermann
2018-02-11 17:03:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Und außerdem ist die Idee, daß sich etwas regelt, wenn man es NICHT
regelt, ein Oxymoron.
Nein, das ist es nicht!

w.
Hippiekommune Die Liebesfroesche
2018-02-11 17:19:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Libero
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Chaos haben wir vorzugsweise dann, wenn die Wirtschaft dereguliert
ist, weil dann trudeln wir von einer Krise in die andere. Beweis: auch
die Finanzkrise von 2008 wurde erst durch die Deregulierung à la M.
Thatcher, R. Reagan und G. Schröder, überhaupt erst möglich gemacht.
Im Kommunismus (DDR, Kuba, Venezuela, Nordkorea, UdSSR) war die
Wirtschaft vollkommen reguliert. Es wurde ein Fünfjahrplan gemacht, und
der wurde stur abgearbeitet. Ergebnis: Alle kommunistischen
Volkswirtschaften sind kollabiert.
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Libero
Die dumme Trulla
DAS bestimmst DU nicht!
Das bestimmt in der Demokratie die Mehrheit. Und wir Usenet-Rentner
haben es so beschlossen.

Klaus
Siegfrid Breuer
2018-02-11 19:10:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@dummy.inva(die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Libero
Die dumme Trulla
DAS bestimmst DU nicht!
Das muss garkeiner bestimmen, Schnatterliese,
das zeigst Du dumme Funz meistens von ganz alleine.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Libero
2018-02-12 07:48:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Chaos haben wir vorzugsweise dann, wenn die Wirtschaft dereguliert
ist, weil dann trudeln wir von einer Krise in die andere. Beweis: auch
die Finanzkrise von 2008 wurde erst durch die Deregulierung à la M.
Thatcher, R. Reagan und G. Schröder, überhaupt erst möglich gemacht.
Was sind denn da die *genauen* Gründe?
Aktiencrashs und die darauf folgenden Finanzkrisen kamen immer
dann, wenn die Zentralbanken vorher mittels niedriger Zinsen massiv
die Geldmenge erhöht haben.
Die Folgen waren Spekulationsblasen bei Vermögenswerten, die dann
logischerweise mal platzen mussten.
Erika Ciesla
2018-02-12 13:29:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika von Schräg-Gegenüber
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Chaos haben wir vorzugsweise dann, wenn die Wirtschaft dereguliert
ist, weil dann trudeln wir von einer Krise in die andere. Beweis: auch
die Finanzkrise von 2008 wurde erst durch die Deregulierung à la M.
Thatcher, R. Reagan und G. Schröder, überhaupt erst möglich gemacht.
Was sind denn da die *genauen* Gründe?
Benutze Dein Hirn und denke nach!

In Deinem Karteikasten findest Du die Antwort nicht.


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
noebbes
2018-02-12 13:54:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Benutze Dein Hirn und denke nach!
👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Wieso gibst Du eigentlich immer Anderen Ratschläge die Du selbst nicht
befolgen kannst? Willst Du Anderen zusehen wie sie ihr Hirn nutzen um es
dann nachzumachen? Vergiss es, das klappt bei Deinem mechanischen Hirn
nicht. Das Teil arbeitet doch wie ein Walzenklavier - was auf der Walze
nicht drauf ist kann es nicht.
Libero
2018-02-12 14:28:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Erika Ciesla
Benutze Dein Hirn und denke nach!
👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Wieso gibst Du eigentlich immer Anderen Ratschläge die Du selbst nicht
befolgen kannst? Willst Du Anderen zusehen wie sie ihr Hirn nutzen um es
dann nachzumachen?
Bei den Linksdralligen *denken* bestenfalls die Parteibonzen.
Und was *von oben* kommt, muss gemacht werden.
Deshalb sind sie auch so staats- und autoritätsgläubig.
Reactionärer Despotismus, wie Nietzsche so schön sagte......
Erika Ciesla
2018-02-12 15:18:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Benutze Dein Hirn und denke nach!
👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
(…)
 
Blah!
Post by Libero
Bei den Linksdralligen
 
Woher willst Du denn wissen, ob ich „linksdrallig“ bin?

Und selbst wenn dem so sei, was wäre schlecht daran?

Zur Erinnerung: anno 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main
saßen links die Vertreter des Volkes – rechts saßen die Abgesandten
der Fürsten und der Könige. Ich aber bin weder Fürst noch König, warum
also sollte ich rechts sein?


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
noebbes
2018-02-12 15:30:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Benutze Dein Hirn und denke nach!
👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
(…)
Blah!
Post by Libero
Bei den Linksdralligen
Woher willst Du denn wissen, ob ich „linksdrallig“ bin?
Weil Du selbst das immer so stolz verkündest?
Post by Erika Ciesla
Und selbst wenn dem so sei, was wäre schlecht daran?
Weil Linke immer nur fordern ohne zu sagen wie ihre hirnrissigen
Forderungen erfüllt werden sollen?
Post by Erika Ciesla
Zur Erinnerung: anno 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main
saßen links die Vertreter des Volkes – rechts saßen die Abgesandten
der Fürsten und der Könige.
Das hast Du jetzt aber fein aus der Wikipedia geklaut.

Ich aber bin weder Fürst noch König,

Das ist das einzig Gute an Dir.

warum also sollte ich rechts sein?

Um Himmels Willen nein, das sollst Du doch gar nicht. Dann wärst Du ja
nicht nur in Deiner Windel braun...
Post by Erika Ciesla
👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Libero
2018-02-13 09:12:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Bei den Linksdralligen
 
Woher willst Du denn wissen, ob ich „linksdrallig“ bin?
Du posaunst doch bei jeder Gelegenheit hinaus, dass Du bei der *Linken*
bist. Schon wieder vergessen?
Post by Erika Ciesla
Und selbst wenn dem so sei, was wäre schlecht daran?
Zur Erinnerung: anno 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main
saßen links die Vertreter des Volkes – rechts saßen die Abgesandten
der Fürsten und der Könige. Ich aber bin weder Fürst noch König, warum
also sollte ich rechts sein?
Name ist eh Schall und Rauch. Die Linken sind genauso
staatsgläubige Untertanen-Deppen wie die vom rechten Rand.
Ob jemand ein rotes oder braunes Mäntelchen anhat, spielt da
keine Rolle.
Erika Ciesla
2018-02-13 18:20:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Post by Libero
Bei den Linksdralligen
 
Woher willst Du denn wissen, ob ich „linksdrallig“ bin?
Du posaunst doch bei jeder Gelegenheit hinaus, dass Du bei der *Linken*
bist. Schon wieder vergessen?
Ja. Aber danach habe ich Dich nicht gefragt, Du Arschloch! Ich frug,
wie du darauf kommst, daß ich „linksdrallig“ sei? Ich bin Demokrat und
Humanist.
Post by Libero
Post by Erika Ciesla
Und selbst wenn dem so sei, was wäre schlecht daran?
Zur Erinnerung: anno 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main
saßen links die Vertreter des Volkes – rechts saßen die Abgesandten
der Fürsten und der Könige. Ich aber bin weder Fürst noch König, warum
also sollte ich rechts sein?
Name ist eh Schall und Rauch. Die Linken sind genauso
staatsgläubige Untertanen-Deppen
Den Beweis für diese dreckige Unterstellung wird Du uns wohl schuldig
bleiben.
Post by Libero
wie die vom rechten Rand.
… und verachte mir die Rechten nicht, denn Du bist selber einer!


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
Siegfrid Breuer
2018-02-13 20:11:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Du Arschloch!
Schnatterliese, kannst Du dumme Funz bitte nochmal das mit
dem Persoenlich-Werden erklaeren, und warum Du das so ungehoerig
findest und strikt ablehnst?
Post by Erika Ciesla
Den Beweis für diese dreckige Unterstellung wird Du uns wohl schuldig
bleiben.
Du widerliche hinterfotzige dumme Funz doch viel ausgepraegter:
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
[Schnatterliese Erika Ciesla froent ihrem hinterfotzigen Naturell
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hippiekommune Die Liebesfroesche
2018-02-11 17:19:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Heinz Schmitz
Die Folge von Volkswillen IN (!) der Wirtschaft wäre Chaos.
Die dumme Trulla aus Mannheim suggeriert hier, dass es so etwas
wie einen *homogenen* Volkswillen gäbe.
Dabei gibt es zu jedem Thema zu so viele - teils kontroverse - Meinungen
wie es Menschen gibt.
Der *Volkswille* ist genauso eine Chimäre wie die von den Nazis
propagierte *Volksgemeinschaft*.
In meine Volksgemeinschaft gehören nur Dieselfahrer. Alle anderen müssen
ausgeschafft werden. Die deutschen Straßen gehören dem Diesel.

Das ist gar nicht fremdenfeindlich, da auch fremde Diesel willkommen
sind: Volvo, Scania, DAF, Cummins, Detroit Diesel, selbst schrottige
Franzosenschleudern wie Renault, Peugeot, Citroen usw.

Hitler fuhr übrigens Benziner! Wer diesem Beispiel nachfolgt ist ein
nationalsozialistischer Wiederbetätiger! Der Kampf gegen Rechts muß
endlich auch in den Straßenverkehr Einzug halten. Nicht nur bei
faschistischen kennzeichen wie HH, 88 oder SS.

Klaus
noebbes
2018-02-09 13:47:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
Ja.
Post by Hainz Petroleum
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Wir sind hier nicht in Venezuela, Du A!
Und außerdem ist das dem Labersack sein Text, Du Idi!
Hurra, Hurra die Pöbeltrulla ist wieder da!


Restlichen Müll aus hygienischen Gründen fachgerecht entsorgt.
Gesellschaft zur Verbreitung der Froide
2018-02-09 14:55:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Zweitens: Ist Maduro, dieser schäbige Stalin-Imiator, überhaupt links? Oder
ist dieser Knilch einfach nur ein diktatorisch veranlagter Autokrat, mithin
also ein Verbrecher, bei dem es auf den Unterschied zwischen links und
rechts gar nicht mehr ankommt?
Ja, wie bei Stalin, Lenin, Breshnew, Mao, Castro, Che, Honecker,
Ulbricht, Jaruzeslski, Ceaucescu, Ho Chi Minh, die Roten Khmer, Mugabe,
Mandela, Kim Jong Un.

Alle nicht links, sondern nach Erika-Auskunft "diktatorisch veranlagte
Autokraten". So ziehen sich die Linken aus der Affaire, wenn ihre
sozialistischen Idole bloßgestellt werden.

August
Siegfrid Breuer
2018-02-09 16:33:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
■ Und Dich, Klaus, muß ich loben! Ich hätte nicht gedacht, jemals den
Tag zu erleben, ab dem ich Dir zustimmen kann ? ich wurde soeben
angenehm überrascht.
Und das, obwohl Du ihn in Deinen Filter gesteckt hattest!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2018-02-09 17:30:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
■ Und Dich, Klaus, muß ich loben! Ich hätte nicht gedacht, jemals den
Tag zu erleben, ab dem ich Dir zustimmen kann ? ich wurde soeben
angenehm überrascht.
Und das, obwohl Du ihn in Deinen Filter gesteckt hattest!
Der Lümmel wird sich irgendwie aus ihrem Filter gewurstelt haben.
F. Werner
2018-02-09 09:19:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hainz Petroleum
Post by F. Werner
Theoretisch hätte man zu wirtschaftlich guten Zeiten die LINKE
wählen müssen, um den erarbeiteten Wohlstand gerecht zu verteilen
und die Rente zu sichern. Stattdessen wurde GroKo gewählt.
LINKE wählen und Wohlstand gerecht verteilen, wie in Venezuela, gell?
Ich wüsste nicht, dass die LINKE in Venezuela kandidiert hätte.
Grundsätzlich halte ich die venezolanische Idee, die Ölproduktion zu
verstaatlichen und damit den Bürgern zur Verfügung zu stellen, für sinnvoll.

Norwegen, beispielsweise, die das auch machen, hat eine *randvolle*
Rentenkasse, ohne dass die Löhne stark belastet werden. Die Statoil ist
aber eben eine staatliche Institution.

Gemeinsames Problem aller Ölproduzenten ist derzeit der relativ niedrige
Ölpreis, der aus einem Wirtschaftskrieg zwischen Saudi-Arabien und dem
Iran resultiert.

FW
klaus r.
2018-02-09 08:18:25 UTC
Permalink
Raw Message
Am Fri, 9 Feb 2018 08:33:59 +0100
Post by F. Werner
Die derzeitige GroKo ist eine Flucht vor der AfD. Die SPD und die CDU
haben jetzt vier Jahre Zeit, sich zu erneuern.
Nicht nur das. Sie haben auch Zeit, Deutschland noch mehr reinzureiten.
Reinzureiten in Was? Das Wort fängt mit Sch an und hört mit e auf. Von
einem angeblichen Hoch der Wirtschaft und damit schön hohen
Steuereinnahmen und niedrigen Zinsen sollte man sich besser nicht
blenden lassen.
Wie sagten doch die Altvorderen: Spare in der Zeit, dann hast Du in der
Not.
Post by F. Werner
Sollte das schief
gehen (z. B. durch einen erzwungenen Rücktritt A. Merkels), wird die
AfD sicher noch mehr Stimmen bekommen.
Ob es dazu noch kommt? Wer weiss das schon.
Post by F. Werner
Deshalb vermeidet man auch Neuwahlen derzeit mit allen Mitteln.
Merkel und ihr Gefolge?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Der Habakuk.
2018-02-09 08:07:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Faxen Dicke
"Mutter" sei laut dem Europarat ein "sexistischer Begriff". Hat dies
noch etwas mit objektiver Wissenschaft zu tun? Am 3. Februar
diskutierten Wissenschaftler, Lehrer und Politiker in Mainz über das
Thema.
http://www.epochtimes.de/wissen/gesellschaft/genderforschung-theorie-ohne-wissenschaft-a2342737.html
Es gibt in der BRD 120 Lehrstühle für Alte Sprachen, aber 220 für
Genderforschung. Für diesen linken Quatsch gibt es Geld ohne Ende und
damit macht man an den Unis Karriere. Es wird Zeit für den Abbruch.
Der Normalbürger weiß doch davon gar nichts. Dem werden nur immer die
neuesten Mantras der P.C.-Gender-Politik vorgebetet und gesagt, was gut
und was böse ist. Insofern haben solche Kräfte teilweise die Funktion
übernommen, die früher Religion und Pfarrer innehatten. Nur geht halt
heut kaum noch einer in die Kirche. Aber die gesellschafzt indoktriniert
natürlich trotzdem weiter auf anderen Kanälen.
Post by Faxen Dicke
Und der Zusammenbruch der BRD/EU kommt schneller als gedacht. Das Gären
ist längst in Kochen übergegangen. Wer noch schnell umschulen will auf
zukünftig sehr gesuchte Handwerksberufe: Seiler und Gerber, die
meistgesuchten neben Tischler und Bestatter. Auch Brunnenbauer werden
wieder gefragt sein, wenn kein Wasser mehr aus der Wand kommt. Ein
Großteil dieser "Wissenschaftler" wird ohnehin verhungern, weil sie
keine praktischen Fähigkeiten haben.
Solange "Politik" noch funktioniert, können sie dann vom
Feministenlehrstuhl auf irgendein Politpöstchen wechseln.

So oder so: der kleine Mann wird immer der Angeschmierte bleiben.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Carsten Thumulla
2018-02-09 11:07:51 UTC
Permalink
Raw Message
ideotologie


ct
Quinn C
2018-02-13 01:58:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Faxen Dicke
"Mutter" sei laut dem Europarat ein "sexistischer Begriff".
Ich habe die Fakten dicke, die alternativen.

Aber wir können das auch:

Laut dem deutschen Volksrat ist Quellenkritik grausame Unterdrückung
der Volksseele. Die Luft über Deutschland gehört uns Deutschen, und
wir können so viele Erkenntnisse aus ihr greifen wie wir wollen!
--
- It's the title search for the Rachel property.
Guess who owns it?
- Tell me it's not that bastard Donald Trump.
-- Gilmore Girls, S02E08 (2001)
Loading...