Discussion:
"Tagesthemen" instrumentalisierten schamlos den Mord in Kandel
Add Reply
Werner Sondermann
2018-01-12 09:00:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M., die ja
zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte, noch mal in
ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen" vom 10.01.2018
studieren:


Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?

Wahrscheinlich bekommt sie jetzt einen Bambi und die Golden Kamera für
diese Meisterleistung an Infamie verliehen.

Sie kann sich ihrer Belohnung sicher sein.

w.
klaus r.
2018-01-12 09:34:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Fri, 12 Jan 2018 10:00:44 +0100
Post by Werner Sondermann
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M., die ja
zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte, noch mal in
ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen" vom 10.01.2018
studieren: http://youtu.be/gXo6ukttzkc
Nach genau 1:40min hab' ich das weggeknipst. Wenn es verwerflicher sein
soll, gegen einen Mord an einer 15jährigen zu protestieren, in welcher
Form auch immer, als der Mord selbst, dann stimmt etwas nicht (mehr).
Post by Werner Sondermann
Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?
Inwieweit die Moderatorin wirklich oder auch die allein Schuldige an
dem Desaster ist, weiss ich nicht. Ist sie reine 'Vorleserin'? Arbeitet
sie die Beiträge mit aus?

Die ö.-r. Sender gehören von Grund auf reformiert. Dringend. Und sie
müssen zur absoluten Neutralität bei der Berichterstattung verpflichtet
werden. Und das *muss* kontrolliert werden. Nicht wie jetzt, von einer
Vielzahl von Parteifuzzis in den entsprechenden Gremien.
Sowas wie in besagter Zapp-Sendung aus einem anderen thread, darf
einfach nicht geschehen. Es ist Beeinflussung.
In den Niederlanden scheint man einen besseren Weg gefunden zu haben.
Die Beitragszahler dürfen mitbestimmen. Sagte man in obiger
Zapp-Sendung. Das der Weg besser ist, sagten sie natürlich nicht, nur
das man mitbestimmen könne.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Erwin Penn
2018-01-12 09:51:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Fri, 12 Jan 2018 10:00:44 +0100
In Kandel wütet mittlerweile ein Brauner Mob, angeheizt von der NPD. Es
werden Menschen beschimpft und mit Mord bedroht, sogar die Familie des
Mordopfers wird verleumdet.

Die Tagesthemen haben korrekt berichtet. Offenbar schmeckt euch die
Wahrheit nicht.
--
Grüße Erwin
Werner Sondermann
2018-01-12 10:00:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erwin Penn
[...]
[...]
In Kandel wütet mittlerweile ein Brauner Mob, angeheizt von der NPD.
Es werden Menschen beschimpft und mit Mord bedroht, sogar die Familie
des Mordopfers wird verleumdet.
Die Tagesthemen haben korrekt berichtet. Offenbar schmeckt euch die
Wahrheit nicht.
Die Tagesthemen haben dem Fall zu Anfang nur regionale Bedeutung
beigemessen und versucht, den Mantel des Schweigens drüber zu decken,
also gar nicht erst drüber zu berichten.

Das allein ist hierbei ein Faktum!

Und ein "braune Mob" wütet jetzt wohl eher in Deinem Gehirn.

w.
mucky
2018-01-12 11:07:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Die Tagesthemen haben dem Fall zu Anfang nur regionale Bedeutung
beigemessen und versucht, den Mantel des Schweigens drüber zu decken,
also gar nicht erst drüber zu berichten.
Auf der Suche zur Qualifikation für PI(Pi)news
Post by Werner Sondermann
Das allein ist hierbei ein Faktum!
Faktum ist ein Kriminalfall und der Eine oder Andere hält etwas
von Führermeldungen oder dem Joseph G.: "Wollt ihr den totalen Krieg?"
Post by Werner Sondermann
Und ein "braune Mob" wütet jetzt wohl eher in Deinem Gehirn.
Bemerkt ein Sonderwahn im Ringen mit dem Krampf um Eichenlaub.

g
--
Der Sektenstandpunkt will den eigenen Standpunkt und die eigene Sekte zur
Grundlage der Einheit der Bewegung machen. So hält der Sektierer theoretisch
am Einheitsgedanken der Arbeitnehmer und praktisch an seiner Sekte fest.

Das kann man kritisieren und bedauern, aber nicht einfach aus der Welt schaffen.
klaus r.
2018-01-12 10:17:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Fri, 12 Jan 2018 10:51:06 +0100
Post by Erwin Penn
Post by klaus r.
Am Fri, 12 Jan 2018 10:00:44 +0100
In Kandel wütet mittlerweile ein Brauner Mob, angeheizt von der NPD.
Es werden Menschen beschimpft und mit Mord bedroht, sogar die Familie
des Mordopfers wird verleumdet.
Warst Du da? Hast Du es mit eigenen Augen gesehen?

Und wenn es tatsächlich so ist, ist die Frage nach dem 'Warum es so ist'
erlaubt?
Die Einen instrumentalisieren möglicherweise einen Mord an einem
NochbeinaheKind für Ihre Zwecke, die Anderen kommen mit der
Mitleidstour, wo absolut kein Mitleid angebracht ist.
Wer genau ist in Deinen Augen schlimmer?
Post by Erwin Penn
Die Tagesthemen haben korrekt berichtet. Offenbar schmeckt euch die
Wahrheit nicht.
s.o.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Hans-Juergen Lukaschik
2018-01-12 12:17:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Erwin,
Post by Erwin Penn
In Kandel wütet mittlerweile ein Brauner Mob, angeheizt von der NPD.
Es werden Menschen beschimpft und mit Mord bedroht, sogar die Familie
des Mordopfers wird verleumdet.
Das ist die neue deutsche Kultur. Aber: "Wir schaffen das." Demnächst
wird nicht mehr bedroht.
"Warum haben Sie sie gekehlt?"
"Ihr Rock war so kurz, dass man einen Teil ihrer Waden sehen konnte."

MfG Hans-Jürgen (Inhaber einer SS-ID)
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Siegfrid Breuer
2018-01-12 15:33:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erwin Penn
In Kandel wütet mittlerweile ein Brauner Mob, angeheizt von der NPD.
Traurig genug, wenn es anders nicht zu gehen scheint.
Post by Erwin Penn
Die Tagesthemen haben korrekt berichtet.
Und Du bist ein ernstzunehmender Poster. <taetschel>
--
Post by Erwin Penn
zumindest so hab ich das verstanden
(oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2018-01-12 10:07:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Fri, 12 Jan 2018 10:00:44 +0100
Post by Werner Sondermann
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M., die ja
zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte, noch mal in
ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen" vom 10.01.2018
http://youtu.be/gXo6ukttzkc
Nach genau 1:40min hab' ich das weggeknipst. Wenn es verwerflicher sein
soll, gegen einen Mord an einer 15jährigen zu protestieren, in welcher
Form auch immer, als der Mord selbst, dann stimmt etwas nicht (mehr).
In diesem Land stimmt schon viel zu lange so vieles nicht mehr...
Post by klaus r.
Post by Werner Sondermann
Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?
Inwieweit die Moderatorin wirklich oder auch die allein Schuldige an
dem Desaster ist, weiss ich nicht. Ist sie reine 'Vorleserin'? Arbeitet
sie die Beiträge mit aus?
Sie tut einfach nur das was ihr gesagt wird, macht eben ihren Job. Den
hat sie sich allerdings selbst ausgesucht.
Post by klaus r.
Die ö.-r. Sender gehören von Grund auf reformiert. Dringend. Und sie
müssen zur absoluten Neutralität bei der Berichterstattung verpflichtet
werden. Und das *muss* kontrolliert werden. Nicht wie jetzt, von einer
Vielzahl von Parteifuzzis in den entsprechenden Gremien.
Sowas wie in besagter Zapp-Sendung aus einem anderen thread, darf
einfach nicht geschehen. Es ist Beeinflussung.
Natürlich ist das Beeinflussung, das ist der Auftrag der ÖR:
Meinungsbildung. Also lasse Dir gefälligst Deine Meinung bilden.
Der ÖR ist nichts weiter als das Instrument der Herrschenden die Masse
des Volkes in ihrem Sinne zu beeinflussen. Eine "neutrale"
Berichterstattung gibt es in D schon lange nicht mehr, dazu brauchst Du
"alternative" Medien. Die aber werden mit allen Mitteln bekämpft.
Post by klaus r.
In den Niederlanden scheint man einen besseren Weg gefunden zu haben.
Die Beitragszahler dürfen mitbestimmen. Sagte man in obiger
Zapp-Sendung. Das der Weg besser ist, sagten sie natürlich nicht, nur
das man mitbestimmen könne.
Natürlich nicht denn es kann ja gar nicht sein das im Ausland etwas
besser ist als hierzulande.
klaus r.
2018-01-12 10:40:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Fri, 12 Jan 2018 11:07:34 +0100
Post by noebbes
Post by klaus r.
Am Fri, 12 Jan 2018 10:00:44 +0100
Post by Werner Sondermann
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M.,
die ja zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte,
noch mal in ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen"
vom 10.01.2018 http://youtu.be/gXo6ukttzkc
Nach genau 1:40min hab' ich das weggeknipst. Wenn es verwerflicher
sein soll, gegen einen Mord an einer 15jährigen zu protestieren, in
welcher Form auch immer, als der Mord selbst, dann stimmt etwas
nicht (mehr).
In diesem Land stimmt schon viel zu lange so vieles nicht mehr...
Post by klaus r.
Post by Werner Sondermann
Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen
Miststück erwarten?
Inwieweit die Moderatorin wirklich oder auch die allein Schuldige an
dem Desaster ist, weiss ich nicht. Ist sie reine 'Vorleserin'?
Arbeitet sie die Beiträge mit aus?
Sie tut einfach nur das was ihr gesagt wird, macht eben ihren Job.
Den hat sie sich allerdings selbst ausgesucht.
Kann man ihr das ankreiden? Ich versuch 's mal mit einem Beispiel aus
eigener Erfahrung: Die letzten 20 Jahre meines Arbeitslebens war ich
bei ein und derselben Firma beschäftigt. Im Laufe der Zeit habe auch ich
mir die Standpunkte dieser Firma 'zu Eigen gemacht' und sie auch
vertreten. Man kommt ganz automatisch in einen Trott ...

Ich neige mehr dazu, den Verantwortlichen der Sender und den Gremien,
die die Sender kontrollieren sollen, die Schuld zu geben.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Hans-Juergen Lukaschik
2018-01-12 12:30:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Klaus,
Ich versuch 's mal mit einem Beispiel aus eigener Erfahrung: Die
letzten 20 Jahre meines Arbeitslebens war ich bei ein und derselben
Firma beschäftigt. Im Laufe der Zeit habe auch ich mir die
Standpunkte dieser Firma 'zu Eigen gemacht' und sie auch vertreten.
Man kommt ganz automatisch in einen Trott ...
Ein ganz natürlicher Schutzmechanismus. Ich war schon Bertelsmann,
Hertieaner, Wirusianer, Karstädter. Ab einer bestimmten Betriebsgröße
gehört der einfach dazu. Sogar dann, wenn du zweifelst.

MfG Hans-Jürgen (Inhaber einer SS-ID)
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
klaus r.
2018-01-12 12:37:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Fri, 12 Jan 2018 13:30:02 +0100
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Klaus,
Ich versuch 's mal mit einem Beispiel aus eigener Erfahrung: Die
letzten 20 Jahre meines Arbeitslebens war ich bei ein und derselben
Firma beschäftigt. Im Laufe der Zeit habe auch ich mir die
Standpunkte dieser Firma 'zu Eigen gemacht' und sie auch vertreten.
Man kommt ganz automatisch in einen Trott ...
Ein ganz natürlicher Schutzmechanismus. Ich war schon Bertelsmann,
Hertieaner, Wirusianer, Karstädter. Ab einer bestimmten Betriebsgröße
gehört der einfach dazu. Sogar dann, wenn du zweifelst.
MfG Hans-Jürgen (Inhaber einer SS-ID)
Das tritt je stärker auf, je wohler man sich in der Firma fühlt. Mir
ging es jedenfalls so.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
klaus r.
2018-01-12 12:39:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Fri, 12 Jan 2018 13:37:26 +0100
Post by klaus r.
Am Fri, 12 Jan 2018 13:30:02 +0100
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Klaus,
Ich versuch 's mal mit einem Beispiel aus eigener Erfahrung: Die
letzten 20 Jahre meines Arbeitslebens war ich bei ein und
derselben Firma beschäftigt. Im Laufe der Zeit habe auch ich mir
die Standpunkte dieser Firma 'zu Eigen gemacht' und sie auch
vertreten. Man kommt ganz automatisch in einen Trott ...
Ein ganz natürlicher Schutzmechanismus. Ich war schon Bertelsmann,
Hertieaner, Wirusianer, Karstädter. Ab einer bestimmten
Betriebsgröße gehört der einfach dazu. Sogar dann, wenn du
zweifelst.
MfG Hans-Jürgen (Inhaber einer SS-ID)
Das tritt je stärker auf, je wohler man sich in der Firma fühlt. Mir
ging es jedenfalls so.
Klaus
Das soll natürlich nicht bis zur Selbstaufgabe oder Selbstverleumdung
gehen. Ging es bei mir auch nicht.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Siegfrid Breuer
2018-01-12 15:33:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach klaus!
Post by klaus r.
Inwieweit die Moderatorin wirklich oder auch die allein Schuldige an
dem Desaster ist, weiss ich nicht. Ist sie reine 'Vorleserin'?
Arbeitet sie die Beiträge mit aus?
Die will auf jeden Fall ihren Teil von der erpressten
Wohnsitzzwangsabgabe weiter abgreifen. Da ist eine
gewisse Charakterlosigkeit unabdingbar.
Post by klaus r.
Sowas wie in besagter Zapp-Sendung aus einem anderen thread, darf
einfach nicht geschehen. Es ist Beeinflussung.
NUR DAFUeR brauchen die Volksverraeter ihre Propagandaschleudern.
--
Post by klaus r.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Der Tscheche
2018-01-12 10:14:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M., die ja
zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte, noch mal in
ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen" vom 10.01.2018
studieren:

Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?
Wozu der Link? Ich schaue mir das BRD-Stalinfernsehen weder über die
Goebbelsröhre noch übers Internet an. Der Dreck muß draußen bleiben!

Man muß in diesem bescheuerten System einfach nur leben und übrleben und
sich um die Perversitäten nicht kümmern. Denn 80 % der Wähler wollen es
so. Ich mache mir da mein schönes Leben in der Nische.

Hurrvinek
Hans-Juergen Lukaschik
2018-01-12 11:57:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Werner,
Post by Werner Sondermann
Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?
Warum nur können wir den Schutzsuchenden nicht zeigen, dass sie in
ihrer wahren Heimat angekommen sind?
Es wäre doch so einfach, wenn wir uns nur ein wenig anpassen, damit sie
sich hier wohlfühlen können. Es ist doch nicht automatisch alles
schlecht, was sie an Traditionen aus ihrer ehemaligen Heimat
mitbringen. Es müssen ja nicht gleich Autobahnen sein, von denen haben
wir selbst genug.
Wir brauchen sie dringender denn je, denn sonst wird das deutsche Volk
aussterben. Aber wenn wir alle mitmachen, können wir ein neues
deutsches Volk erschaffen.
Oder, um es mit einfachen Worten zu sagen: "Wir schaffen das."

MfG Hans-Jürgen (Inhaber einer SS-ID)
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
noebbes
2018-01-12 12:11:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Wir brauchen sie dringender denn je, denn sonst wird das deutsche Volk
aussterben.
Das wäre möglich und auch nicht weiter schlimm. In der
Menschheitsgeschichte sind am laufenden Band Völker ausgestorben und
dieser Planet umkreist immer noch seine Sonne. Er wird damit auch nicht
aufhören wenn es einmal kein deutsches Volk mehr gibt.

Aber wenn wir alle mitmachen, können wir ein neues
Post by Hans-Juergen Lukaschik
deutsches Volk erschaffen.
Das halte ich für einen Irrtum denn es kann nur ein deutsches Volk
geben, alles andere wären Fremde die auf dem Territorium des ehemaligen
deutschen Volkes leben. In der Natur werden freiwerdende Nischen sehr
schnell wieder besiedelt.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Oder, um es mit einfachen Worten zu sagen: "Wir schaffen das."
Das deutsche Volk verschwinden zu lassen und durch einen
Vorderorientalisch/Afrikanischen Mischmasch zu ersetzen? Ja, das
schaffen wir.
Moritori te salutante.
Hans
2018-01-12 12:36:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Werner,
Post by Werner Sondermann
Was will man da noch von diesem offenbar völlig schamlosen Miststück
erwarten?
Warum nur können wir den Schutzsuchenden nicht zeigen, dass sie in
ihrer wahren Heimat angekommen sind?
Es wäre doch so einfach, wenn wir uns nur ein wenig anpassen, damit sie
sich hier wohlfühlen können. Es ist doch nicht automatisch alles
schlecht, was sie an Traditionen aus ihrer ehemaligen Heimat
mitbringen. Es müssen ja nicht gleich Autobahnen sein, von denen haben
wir selbst genug.
Wen sich wer an wen anpassen muß, dann sind das diese "Schutzsuchenden",
also im Normalfall unter dem Deckmäntelchen "Asyl" illegal
eingewanderten Leute woher auch immer, die sich an UNS anzupassen haben.
Ohne wenn und aber.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Wir brauchen sie dringender denn je, denn sonst wird das deutsche Volk
aussterben. Aber wenn wir alle mitmachen, können wir ein neues
deutsches Volk erschaffen.
Mir ist das "alte" deutsche Volk lieber, auch, wenn es nur mehr einige
wenige Millionen sein sollten.
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Oder, um es mit einfachen Worten zu sagen: "Wir schaffen das."
Die Abschaffung des Landes? Hoffentlich nicht.
Siegfrid Breuer
2018-01-12 15:33:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach Werner.
Post by Werner Sondermann
Hier kann man die verlogene kleine Teleprompter-Nutte Karen M., die
ja zuerst gar nichts von der Bluttat in Kandel wissen wollte, noch
mal in ihrer ganzen Verkommenheit während der "Tagesthemen" vom
10.01.2018 studieren: http://youtu.be/gXo6ukttzkc
Man koennte die volksverraetertreuen Propagandamedien viel
leichter ignorieren, wenn man nicht immer durch die erpresste
Wohnsitzzwangsabgabe an dieses Lumpenpack erinnert wuerde.
--
Post by Werner Sondermann
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...