Discussion:
"Willst du eins auf die Fresse?"
Add Reply
Werner Sondermann
2018-04-03 10:27:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Öffentlicher Berliner Nahverkehr

"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"

<www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentlicher-berliner-nahverkehr-willst-du-eins-auf-die-fresse/21134118.html>
-----------------------------------

Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.

Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.

Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann man
sich in der U-Bahn leicht holen.

w.
klaus r.
2018-04-03 10:44:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Tue, 3 Apr 2018 12:27:26 +0200
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
<www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentlicher-berliner-nahverkehr-willst-du-eins-auf-die-fresse/21134118.html>
-----------------------------------
Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.
Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.
Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann
man sich in der U-Bahn leicht holen.
w.
Wie sich die Zeiten doch ändern. Abgesehen davon, dass der Berliner
schon immer etwas anders war. in den 60ern bis 90ern konnte man
gefahrlos S- und U-Bahn fahren. Auch Frauen und auch nachts.

Liegt es an den rot-grünen Stadtregierungen? Überall, wo die zu Gange
sind, ...

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Gee
2018-04-03 11:12:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Werner Sondermann schrieb/wrote am/on 03.04.2018 12:27
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
<www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentlicher-berliner-nahverkehr-willst-du-eins-auf-die-fresse/21134118.html>
-----------------------------------
Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.
Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.
Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann man
sich in der U-Bahn leicht holen.
Und zermessert werden ist auch nicht unwahrscheinlich.
Nicht nur in Berlin.
--
Gee
Erika Ciesla
2018-04-03 11:14:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Gee
Werner Sondermann schrieb/wrote am/on 03.04.2018 12:27
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
Und zermessert werden ist auch nicht unwahrscheinlich.
Nicht nur in Berlin.
Wie viele Hosen scheißt Du eigentlich voll, pro Woche?
noebbes
2018-04-03 12:35:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Gee
Werner Sondermann schrieb/wrote am/on 03.04.2018 12:27
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
Und zermessert werden ist auch nicht unwahrscheinlich.
Nicht nur in Berlin.
Wie viele Hosen scheißt Du eigentlich voll, pro Woche?
Deutlich weniger wie Du Windeln. Bist Du auf der Suche nach einem
Leidensgenossen damit ihr eine Sammelbestellung aufgeben könnt?
Siegfrid Breuer
2018-04-03 14:58:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Post by Gee
Und zermessert werden ist auch nicht unwahrscheinlich.
Nicht nur in Berlin.
Wie viele Hosen scheißt Du eigentlich voll, pro Woche?
Nicht jeder ist mit dieser Gnade der Granatenscheissedaemlichkeit
gesegnet, wie Du dumme Funz und Deine Artgenossen, Schnatterliese,
die euch befaehigt, voellig unerschrocken jegliche Realitaeten
auszublenden.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
mucky
2018-04-03 11:24:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
<www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentlicher-berliner-nahverkehr-willst-du-eins-auf-die-fresse/21134118.html>
-----------------------------------
Friede cäsare schlägt um sich?
Post by Werner Sondermann
Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.
Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.
Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann man
sich in der U-Bahn leicht holen.
w.
Nur nicht auf den Straßen vom Ungeschick einholen lassen.
Das liegt dann wohl am strampeln, das passende Outfit,
der Strampler ist dir bekannt? :)

g
Werner Sondermann
2018-04-03 11:49:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by mucky
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
<www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentlicher-berliner-nahverkehr-willst-du-eins-auf-die-fresse/21134118.html>
-----------------------------------
Friede cäsare schlägt um sich?
Gehört der Tagesspiegel jetzt etwa auch schon zum Springer-Konzern?
Post by mucky
Post by Werner Sondermann
Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.
Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.
Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann
man sich in der U-Bahn leicht holen.
Nur nicht auf den Straßen vom Ungeschick einholen lassen.
Das liegt dann wohl am strampeln, das passende Outfit,
der Strampler ist dir bekannt? :)
Ich fahre grundsätzlich ohne Styropor-Deckel auf dem Kopf und immer nur
in Alltagskluft.

Aggro-Radler in bunter "Wurstpelle" und mit Sturzhelm sind mir verhasst.

Aber so ein richtiger "Radfahrer" bist doch wohl Du allein:
*Immer schön nach unten treten und nach oben buckeln*.

Und dann laufend dieses "Von hinten durch die Brust ins Auge" bei dir.

Sag doch statt dessen einfach mal, was du eigentlich meinst und
schwurbel hier nicht immer so dermaßen herum!

Danke!

w.
Gregor Lachen
2018-04-03 16:18:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by mucky
Post by Werner Sondermann
Ich meide den ÖPNV, wenn möglich.
Fahrradfahren ist in Berlin zwar auch risikobehaftet aber trotzdem
wesentlich ungefährlicher.
Nicht nur ein gebrochenes Nasen- oder Jochbein, auch die Grippe kann
man sich in der U-Bahn leicht holen.
Nur nicht auf den Straßen vom Ungeschick einholen lassen.
Das liegt dann wohl am strampeln, das passende Outfit,
der Strampler ist dir bekannt? :)
Ich fahre grundsätzlich ohne Styropor-Deckel auf dem Kopf und immer nur
in Alltagskluft.
Also im ballonseidenen Adidas-Anzug mit weithin leuchtendem Klempner-Po?
Post by Werner Sondermann
Aggro-Radler in bunter "Wurstpelle" und mit Sturzhelm sind mir verhasst.
Sogenannte Papageienradler.

Aber alle Radler bremsen den Straßenverkehr und benötigen dann und wann
etwas "Rolling Coal":



Gregor
F. Werner
2018-04-03 13:23:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
Von den Mitschülerinnen der Tochter meiner Freundin wollen viele nach
dem Abi auswärts studieren. Die Mitschüler des Sohnes machen nächstes
Jahr ihr Abitur. Niemand von denen studiert freiwillig in Berlin.

"Berlin? Ich bin doch nicht bescheuert!"

Da geht etwas kaputt, das nicht mehr zu reparieren ist. Wie soll denn da
mal "aufgeräumt" werden? Masseneinsperrungen? Wimmelnde
Polizistenhaufen? Oder werden die Bahnhöfe einfach irgendwann
geschlossen oder nach 22 Uhr nicht mehr angefahren?

Die 3.500.- € Rückkehrprämie wird kaum genutzt. Der zuständige Minister
möchte sie nun großzügig erhöhen.

Wird man mehr Druck ausüben (z. B. 3 Monate keinen Job => Ausreise),
werden die meisten schnell Deutsche oder gehen in den Untergrund. In
Bezirken wie Kreuzberg weiß die Stadtverwaltung nicht mal zuverlässig,
wie viele Leute wo wohnen.

Ist das Problem wirklich überhaupt noch lösbar?

FW
Mark Kaiser
2018-04-03 14:30:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"F. Werner" schrieb
Von den Mitschülerinnen der Tochter meiner Freundin wollen viele nach dem
Abi auswärts studieren. Die Mitschüler des Sohnes machen nächstes Jahr ihr
Abitur. Niemand von denen studiert freiwillig in Berlin.
"Berlin? Ich bin doch nicht bescheuert!"
Da geht etwas kaputt, das nicht mehr zu reparieren ist. Wie soll denn da
mal "aufgeräumt" werden? Masseneinsperrungen? Wimmelnde Polizistenhaufen?
Oder werden die Bahnhöfe einfach irgendwann geschlossen oder nach 22 Uhr
nicht mehr angefahren?
Ist das Problem wirklich überhaupt noch lösbar?
Welches Problem? Deutschland soll zerstört werden.
Das ist der Plan der System-Politiker und er ist weit vorangeschritten.
Die Frage bleibt, wird es für die deutsche Minderheit eine Art Reservat
geben oder werden sie blind geopfert?
Übrigens auswandern ist die einzige Alternative wenn man jung ist. Nicht
jeder, so auch ich, möchte nach einem arbeitsreichen Leben noch mal irgendwo
in der Welt, wo noch Freiheit oder Demokratie herrscht, neu anfangen.

Ist einfach so, Mark
F. Werner
2018-04-04 10:15:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Kaiser
"F. Werner" schrieb
Ist das Problem wirklich �berhaupt noch l�sbar?
Welches Problem? Deutschland soll zerst�rt werden. Das ist der Plan
der System-Politiker und er ist weit vorangeschritten.
Um Deutschland zu zerstören, müsste man nur die Autoindustrie
einschränken. Jedenfalls meinen die meisten Bürger das wohl.
Post by Mark Kaiser
Die Frage
bleibt, wird es f�r die deutsche Minderheit eine Art Reservat geben
oder werden sie blind geopfert?
Ein wie auch immer geartetes "Reservat" kann es nicht geben. Für 81
Millionen Menschen?
Post by Mark Kaiser
�brigens auswandern ist die einzige
Alternative wenn man jung ist. Nicht jeder, so auch ich, m�chte nach
einem arbeitsreichen Leben noch mal irgendwo in der Welt, wo noch
Freiheit oder Demokratie herrscht, neu anfangen.
Aber gerade im Alter hat man sein Auskommen (Rente) und kann nahezu
überall wohnen. Vor allem seit die Rente auch ins Ausland überwiesen wird.

Wir erwägen Holland, da wir dort sowieso öfter im Jahr sind, es nicht zu
weit zum jetzigen Wohnort ist und die Regelungen da alle recht einfach
sind und die Menschen sich da nicht gegenseitig so gerne fertig machen.

FW
Der Habakuk.
2018-04-04 10:29:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Mark Kaiser
"F. Werner" schrieb
Ist das Problem wirklich �berhaupt noch l�sbar?
Welches Problem? Deutschland soll zerst�rt werden. Das ist der Plan
der System-Politiker und er ist weit vorangeschritten.
Um Deutschland zu zerstören, müsste man nur die Autoindustrie
einschränken. Jedenfalls meinen die meisten Bürger das wohl.
Post by Mark Kaiser
Die Frage
bleibt, wird es f�r die deutsche Minderheit eine Art Reservat geben
oder werden sie blind geopfert?
Ein wie auch immer geartetes "Reservat" kann es nicht geben. Für 81
Millionen Menschen?
Post by Mark Kaiser
�brigens auswandern ist die einzige
Alternative wenn man jung ist. Nicht jeder, so auch ich, m�chte nach
einem arbeitsreichen Leben noch mal irgendwo in der Welt, wo noch
Freiheit oder Demokratie herrscht, neu anfangen.
Aber gerade im Alter hat man sein Auskommen (Rente) und kann nahezu
überall wohnen. Vor allem seit die Rente auch ins Ausland überwiesen wird.
Wir erwägen Holland, da wir dort sowieso öfter im Jahr sind, es nicht zu
weit zum jetzigen Wohnort ist und die Regelungen da alle recht einfach
sind und die Menschen sich da nicht gegenseitig so gerne fertig machen.
FW
Gibts da nicht auch jede Menge Molukkers und Kanaks?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
F. Werner
2018-04-04 11:48:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by F. Werner
Wir erwägen Holland, da wir dort sowieso öfter im Jahr sind, es
nicht zu weit zum jetzigen Wohnort ist und die Regelungen da alle
recht einfach sind und die Menschen sich da nicht gegenseitig so
gerne fertig machen.
Gibts da nicht auch jede Menge Molukkers und Kanaks?
In den Großstädten. Wir wollen nach Zeeland.

Arbeit brauchen wir ja nicht mehr.
Aber das Meer. :-)

FW
mucky
2018-04-06 07:24:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by F. Werner
Wir erwägen Holland, da wir dort sowieso öfter im Jahr sind, es nicht zu
weit zum jetzigen Wohnort ist und die Regelungen da alle recht einfach
sind und die Menschen sich da nicht gegenseitig so gerne fertig machen.
Jo, jedenfalls sind Erhellungsmittel eindeutig leichter zu erwerben,
zum Teil wohl auch auf Bezugsschein.
Post by Der Habakuk.
Gibts da nicht auch jede Menge Molukkers und Kanaks?
Habakuk's gibt es auch so ziemlich überall, auch nur ne Sorte,
hier vom Opferstock und inzwischen oft vom Laufhaus abhängig oder
diesem anhängig. Der Grenzüberschreitende Verkehr ist sichtbar rege.
Da ist DE dann vorteilhafter im Service und Preis.

Zumal noch regelmäßig die Glocken geläutet werden sollen. :)

g

Mark Kaiser
2018-04-04 15:10:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"F. Werner" schrieb
Post by F. Werner
Um Deutschland zu zerstören, müsste man nur die Autoindustrie
einschränken. Jedenfalls meinen die meisten Bürger das wohl.
Gut die wirtschaftliche Zerstörung stört im Alter nicht mehr so sehr.
Die materiellen Bedürfnisse sinken ganz natürlich und weichen z.B. einem
Meeresblick.
Die Zerstörung ist kulturell und irgendwann wird man hier fremd sein.
Post by F. Werner
Ein wie auch immer geartetes "Reservat" kann es nicht geben. Für 81
Millionen Menschen?
Das sind keine 81 Millionen, die ein Reservat brauchen. Ich gehe mal davon
aus, dass es noch knapp 40 Millionen vernünftige Menschen gibt. Davon werden
sich mindestens die Hälfte in Neuland integrieren.

Imho ist ein Reservat von knapp 20 Millionen nötig, wie NRW wohl etwa hat.
Ich könnte mir MeckPomm mit Ostsee vorstellen oder Bayern mit den Bergen.
Post by F. Werner
Aber gerade im Alter hat man sein Auskommen (Rente) und kann nahezu
überall wohnen. Vor allem seit die Rente auch ins Ausland überwiesen wird.
Richtig, bei Altersrente kann man durchaus dem Chaos hier entkommen und
sogar preiswerter im Ausland leben. Aber dort wird man merken, dass
Beziehungen wichtig sind. Fremder im Ausland zu sein ist schwieriger als
Fremder in Deutschland, dem Zucker in den Arsch geblasen wird. Das gibt es
für uns nicht, nirgends.
Post by F. Werner
Wir erwägen Holland, da wir dort sowieso öfter im Jahr sind, es nicht zu
weit zum jetzigen Wohnort ist und die Regelungen da alle recht einfach
sind und die Menschen sich da nicht gegenseitig so gerne fertig machen.
Das ist wichtig, wenn man mit den Menschen auskommt, aber nicht nur zum
Sonntagsgesicht. Wichtig ist, einen Ort zu wählen, der etwas ab vom
Großstadtrummel ist. So kann man vielleicht noch einige Friedensjahre
genießen. Ich habe eher den Süden oder Osten im Auge.

Mark
Siegfrid Breuer
2018-04-04 16:18:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Mark Kaiser
Richtig, bei Altersrente kann man durchaus dem Chaos hier entkommen
und sogar preiswerter im Ausland leben.
Was bewegt euch eigentlich zu der verwegenen Annahme, dass es
die nach Ausbruch des Buergerkriegs und dem damit verbundenen
Systemzusammenbruch noch geben wird?
--
Post by Mark Kaiser
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Kaiser
2018-04-04 17:56:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Siegfrid Breuer" schrieb
Post by Siegfrid Breuer
Post by Mark Kaiser
Richtig, bei Altersrente kann man durchaus dem Chaos hier entkommen
und sogar preiswerter im Ausland leben.
Was bewegt euch eigentlich zu der verwegenen Annahme, dass es
die nach Ausbruch des Buergerkriegs und dem damit verbundenen
Systemzusammenbruch noch geben wird?
Ein wichtiger Einwurf, danke. Die Sozialsysteme sind das erste, was fällt.
Müssen wir wieder Bauern werden oder verhungern.
Viele Vollbeklatschte werden denken: dann gehe ich eben zur Tafel.

Mark
Siegfrid Breuer
2018-04-04 19:40:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Mark Kaiser
Post by Siegfrid Breuer
Post by Mark Kaiser
Richtig, bei Altersrente kann man durchaus dem Chaos hier entkommen
und sogar preiswerter im Ausland leben.
Was bewegt euch eigentlich zu der verwegenen Annahme, dass es
die nach Ausbruch des Buergerkriegs und dem damit verbundenen
Systemzusammenbruch noch geben wird?
Ein wichtiger Einwurf, danke. Die Sozialsysteme sind das erste, was
fällt. Müssen wir wieder Bauern werden oder verhungern.
Viele Vollbeklatschte werden denken: dann gehe ich eben zur Tafel.
Es werden ja nur die Begebenheiten frenetisch immer wieder gezeigt,
wo "die Guten" uns mit tausenden Tonnen Bomben "befreiten", wieviele
halbverhungerte Staedter damals den Bauern ihren Goldschmuck fuer ein
paar Pfund Kartoffeln aufdraengten, wird ja eher weniger komuniziert.
Das werden unsere Vollbeklatschten dann erst selber erleben muessen.
Oder ersterben, weil die Hungerleider sowas wie Goldschmuck nur vom
Hoerensagen kennen.
--
Post by Mark Kaiser
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Gregor Lachen
2018-04-03 16:18:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Öffentlicher Berliner Nahverkehr
"Was guckst du, du alter Wichser, willst du eins auf die Fresse?"
Gewalttätige Linke und Merkel-Goldstücke sind der Schrecken des ÖPNV.

Lieber im Diesel unterwegs Feinstaub auspuffen als ÖPNV nutzen!

Gregor
Loading...