Discussion:
Ja, duerfen die denn das?
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2018-03-10 21:05:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>


|Der Verfassungsschutz warnt vor Anschlaegen durch Linksextreme auf
|staatliche Einrichtungen. Die Behoerde beschreibt "eine aufgeheizte
|Stimmung" in der linken Szene.

<https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/linksterrorismus-verfassungsschutz-warnt-vor-anschlaege-auf-staatliche-einrichtungen-a2370356.html>

|Dem Bericht zufolge, wuerden sich Linksradikale zusehends als Opfer
|staatlicher Repressionsmassnahmen sehen.

Flennen wohl, weil man ihre Narrenfreiheit etwas beschneiden will,
die Juengelchen:

|Antifa: 92 Prozent der linken Terroristen leben noch bei Mutti

<https://michael-mannheimer.net/2018/03/10/antifa-92-prozent-der-linken-terroristen-leben-noch-bei-mutti/>

|Was viele ahnten, jetzt ist es bestaetigt: Antifa-Mitgieder sind
|verwoehnte Buergertoechter und -soehne. Dies bestaetigte eine Studie,
|die BILD schon im Januar 2016 vorstellte:
|
|<https://m.bild.de/regional/berlin/linksextremismus/92-prozent-der-berliner-linksradikalen-wohnen-noch-bei-mutti-44249918.bildMobile.html#fromWall>
|
|Danach leben 92 Prozent der Antifa-Mitglieder noch bei Mama und Papa,
|lassen sich am elterlichen Tisch durchfuettern und gegen dann gut
|genaehrt zu den Demos, von denen sie, nachdem sie dort meist
|gewalttaetig gegen Menschen mit anderer politischen Meinung
|vorgingen, wieder nach Hause zu Mama gehen und mit ihr allein oder
|der Familie (wenn vorhanden) lammbrav zu Abend essen.

Ich bin ja immer noch dafuer, dass man die SA(ntifa) genauso
entsorgt, wie damals[tm] ihr geschichtliches Vorbild:

<http://www.zeitklicks.de/top-menu/zeitstrahl/navigation/topnav/jahr/1934/ausschaltung-der-sa/>

Eine 'Schutzstaffel Angela Merkel' scheint sich ja schon zu formieren:

<https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Berlin-Rechte-nicht-willkommen/Heute-Abend-live-Schutzstaffel-Angela-SA-in-Aktion/posting-31888500/show/>
--
Ich bin nicht Deiner Meinung - kann aber jetzt leider aber auch keinen
100% schluessigen Gegenbeweiss anfuehren.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[rechthabert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Furzmar Ohlemacher
2018-03-10 22:15:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), bzw. vielmehr Ottmar
Ohlemacher, der Furunkel am Arsch des Usenets, erfreute uns erneut
durch ein Qualitaetsposting in seinem unnachahmlichen Postingstil:

Ich bin Siegfrid Breuer auch der VOLLPFOSTEN genannt!
So arg isses wieder, Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?
Ich bin doch schon fuer Dich da, musst nicht flennen.
Natuerlich schrieb ich das keineswegs!
Du bist wieder nur wieder geil drauf, dass ich nochmal den bekannten
vorbereiteten Text fuer Zitatfaelschungen durch Dich verzweifelten
Oooooohhhhhh, Leute, ich glaub, ich hab wieder einen Schub! Alle
lachen wieder ueber mich, weil ich so eine dumme Sau bin! Und ueber
meine Lebenseinstellung 'Ich denunziere, also bin ich'. Und weil ich
mich so schaeme, Ottmar Ohlemacher zu sein! Da muss ich doch gleich
mal Zitate faelschen, damit ich mich etwas besser fuehle.
Ich bin naemlich eigentlich wirklich Ottmar Ohlemacher aus der
Schwedenstrasse 17 in 13357 Berlin/Wedding. Ich nenne mich jedoch
"Stinkfried Breuer", weil ich mich so schaeme, Ottmar Ohlemacher zu
sein, aber mein grosses dummes Maul keinesfalls halten koennte, weil
ich sonst platzen muesste!
|Ich schreibe auch immer meinen Namen ohne 'h', wenn ich wieder mal
|betone, dass ich das garnicht bin, daran kann jeder sehen, dass ich
|den Namen nichtmal _kenne_!
Ich hatte das Usenet vor langer Zeit entdeckt, und gemeint, dass ich
da endlich mein primitives Naturell ausleben koennte, und endlich nach
Herzenslust poebeln koenne, ohne verdientermassen was auf meine grosse
<http://de.soc.politik.misc.narkive.com/XYht6xBT/so-sind-sie-unsere-
verblodeten-npd-neonazis#post37>
Ich wurde dann aber in den Jahren nach 2007 (seitdem ich uebrigens
mindestens langzeitarbeitslos bin, wenn nicht schon laenger) eines
Besseren belehrt, naemlich, dass ich - so scheisse doof, wie ich
nunmal bin - keineswegs jemandem 'die Floetentoene beibringen' kann,
<http://www.tipota.de/groesste(r)_usenet_comedian(s)_ever/#ottibetteltwieder>
Alle wissen zwar, dass ich Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding bin,
aber meine intellektuelle Beeintraechtigung befaehigt mich, darueber
hinwegzusehen, und stur weiter zu behaupten, ich sei 'an der Nordsee'.
Das macht mir naemlich fast so ein wohliges Gefuehl, wie das Usenet
|Was ich nicht dominieren kann, will ich wenigstens kaputtmachen,
|so gut es geht. Und da man mir das mit dem Fremdloeschen ausgetrieben
|hat, will ich es eben schaffen, indem ich frustrierter Dreckarsch nun
|hier in alle Ecken kacke.
Nicht umsonst nennt man mich den 'Furunkel am Arsch des Usenets',
worauf ich sehr stolz bin! Worauf sollte ich auch sonst stolz sein,
wenn ich nur ein hobbylangzeitarbeitsloser Sozialparasit bin, der mit
anderer Leute Geld fuer lau am Kacken gehalten werden muss, weil ich
einfach zu daemlich bin, selber fuer meinen Lebensunterhalt zu sorgen!
Aber dafuer kann ich ja wunderschoen plaerren, luegen, verleumden,
denunzieren, und was es sonst noch fuer tolle schoene Sachen gibt.
...wie jetzt? Das schriebst Du garnicht, Ottmar Ohlemacher?
Aber eigentlich meintest Du das, nichtwahr? Und es entspricht
ja wenigstens auch mal der Wahrheit, nichtwahr?

"Stinkfried Breuer" mag nicht erklaeren, warum diese scheissedumme
Grossfresse Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding mich nicht anzeigen
will, weil ich dem seine Straftaten oeffentlich unterstelle. Dabei
war das Anzeigen doch immer dessen liebstes Hobby gewesen:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1ark9qoa740od$.1jbauswyuqlzj$***@40tude.net%3E>
--
Und die Arroganz besteht fuer mich darin, dass ich unfaehig bin meine
eigene Dummheit zu erkennen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[reflektiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Loading...