Discussion:
Grenfell Towers
Add Reply
noebbes
2017-06-16 13:24:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Da gibt es doch ein paar seltsame Sachen rund um die Katastrophe die mir
nicht so ganz einleuchten wollen:
Es ist immer die Rede von "vielen Vermissten" aber es gibt einfach keine
konkreten Zahlen, auch nicht in den britischen Medien. Wieso eigentlich
nicht? Mittlerweile sollte es doch zumindest ungefähre Zahlen geben auch
wenn es keine Meldepflicht wie bei uns gibt und sich sicher einige
illegal dort aufgehalten haben dürften.

Sodann dieser hier: Zitat:"Die ?Daily Mail? zitiert sie mit den Worten:
?Es war nur ein kleines Feuer, das ich in seiner Küche sah?. Nie hätte
sie gedacht, dass sich die Flammen so ausbreiten würden. Neben ihrem
Nachbarn, der sie aufforderte, das Haus zu verlassen, stand ein Koffer,
mit dem der Mann anschließend selbst aus dem Haus rannte. "

Hier, der Vollständigkeit halber noch der Link zum kompletten Artikel:

https://www.welt.de/vermischtes/article165591759/Per-SMS-ein-letztes-
Goodbye-an-die-Familie.html

Dem fliegt also der Kühlschrank um die Ohren und der packt gemütlich
seinen Koffer, verabschiedet sich von der Nachbarin und macht sich vom
Acker? Ein kleines Feuer hätte man doch problemlos mit einem (oder auch
ein paar) Eimer Wasser löschen können? Man sollte doch zumindest den
Versuch erwarten, oder nicht?

Kommt mir irgendwie seltsam vor.
Lothar Kimmeringer
2017-06-16 18:27:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Da gibt es doch ein paar seltsame Sachen rund um die Katastrophe die mir
Es ist immer die Rede von "vielen Vermissten" aber es gibt einfach keine
konkreten Zahlen, auch nicht in den britischen Medien. Wieso eigentlich
nicht? Mittlerweile sollte es doch zumindest ungefähre Zahlen geben auch
wenn es keine Meldepflicht wie bei uns gibt und sich sicher einige
illegal dort aufgehalten haben dürften.
Es ist nicht bekannt, wie viele Menschen zum Zeitpunkt des Brandes
ueberhaupt im Haus waren. Da man kein Vertrauen in die Stabilitaet
des Hauses hat, hat man bisher auch noch keinen kompletten Rundgang
durch die Ruinen machen koennen, um nachzusehen, wer sich dort
noch befindet.

So wurde das gestern zumindest bei der BBC so dargestellt.
Post by noebbes
Dem fliegt also der Kühlschrank um die Ohren und der packt gemütlich
seinen Koffer, verabschiedet sich von der Nachbarin und macht sich vom
Acker? Ein kleines Feuer hätte man doch problemlos mit einem (oder auch
ein paar) Eimer Wasser löschen können? Man sollte doch zumindest den
Versuch erwarten, oder nicht?
Kommt mir irgendwie seltsam vor.
Zum einen sollte man Aussagen einzelner Personen immer mit einem
Koernchen Salz nehmen, zum anderen weisst du nicht, wie gross das
Feuer war. Das war ja um ein Uhr morgens. Da wird der Betroffene
wohl eher vom Rauchmelder in der Wohnung geweckt worden sein, als
dass da tatsaechlich etwas mit Kawumm hochgegangen sein wird. Bis
der dann in der Kueche ankam, duerfte sich das schon soweit aus-
gebreitet haben, dass da mit einem Eimerchen nicht mehr viel
auszurichten war.

Ein Koffer ist schnell gepackt. Du klappst den Koffer auf, leerst
ein paar Schubladen deines Kleiderschrankes darueber aus und
klappst ihn wieder zu. Das ist innerhalb einer Minute machbar.


Gruesse, Lothar
--
Lothar Kimmeringer E-Mail: ***@kimmeringer.de
PGP-encrypted mails preferred (Key-ID: 0x8BC3CD81)

Always remember: The answer is forty-two, there can only be wrong
questions!
noebbes
2017-06-17 08:03:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
In article <***@kimmeringer.de>, ***@kimmeringer.de
says...
Post by Lothar Kimmeringer
Post by noebbes
Da gibt es doch ein paar seltsame Sachen rund um die Katastrophe die mir
Es ist immer die Rede von "vielen Vermissten" aber es gibt einfach keine
konkreten Zahlen, auch nicht in den britischen Medien. Wieso eigentlich
nicht? Mittlerweile sollte es doch zumindest ungefähre Zahlen geben auch
wenn es keine Meldepflicht wie bei uns gibt und sich sicher einige
illegal dort aufgehalten haben dürften.
Es ist nicht bekannt, wie viele Menschen zum Zeitpunkt des Brandes
ueberhaupt im Haus waren. Da man kein Vertrauen in die Stabilitaet
des Hauses hat, hat man bisher auch noch keinen kompletten Rundgang
durch die Ruinen machen koennen, um nachzusehen, wer sich dort
noch befindet.
So wurde das gestern zumindest bei der BBC so dargestellt.
Post by noebbes
Dem fliegt also der Kühlschrank um die Ohren und der packt gemütlich
seinen Koffer, verabschiedet sich von der Nachbarin und macht sich vom
Acker? Ein kleines Feuer hätte man doch problemlos mit einem (oder auch
ein paar) Eimer Wasser löschen können? Man sollte doch zumindest den
Versuch erwarten, oder nicht?
Kommt mir irgendwie seltsam vor.
Zum einen sollte man Aussagen einzelner Personen immer mit einem
Koernchen Salz nehmen,
Das mache ich immer.

zum anderen weisst du nicht, wie gross das
Post by Lothar Kimmeringer
Feuer war.
Nach Aussage der Nachbarin soll es sich um ein eher kleines Feuer
gehandelt haben

Das war ja um ein Uhr morgens. Da wird der Betroffene
Post by Lothar Kimmeringer
wohl eher vom Rauchmelder in der Wohnung geweckt worden sein,
Als Moslem im Ramadan? Rauchmelder? Soll es da nicht gegeben haben.

als
Post by Lothar Kimmeringer
dass da tatsaechlich etwas mit Kawumm hochgegangen sein wird. Bis
der dann in der Kueche ankam, duerfte sich das schon soweit aus-
gebreitet haben, dass da mit einem Eimerchen nicht mehr viel
auszurichten war.
Wie gesagt, die Nachbarin sprach von einem eher kleinen Feuer.
Post by Lothar Kimmeringer
Ein Koffer ist schnell gepackt. Du klappst den Koffer auf, leerst
ein paar Schubladen deines Kleiderschrankes darueber aus und
klappst ihn wieder zu. Das ist innerhalb einer Minute machbar.
Ja, sicher. Kommt mir trotzdem etwas seltsam vor.
Lothar Kimmeringer
2017-06-17 13:46:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Lothar Kimmeringer
Das war ja um ein Uhr morgens. Da wird der Betroffene
wohl eher vom Rauchmelder in der Wohnung geweckt worden sein,
Als Moslem im Ramadan?
Nicht alle Bewohner waren Moslems.
Post by noebbes
Rauchmelder? Soll es da nicht gegeben haben.
Es gab Rauchmelder in den Wohnungen. Was es nicht gab, war
ein zentraler Feueralarm.
Post by noebbes
Post by Lothar Kimmeringer
als
dass da tatsaechlich etwas mit Kawumm hochgegangen sein wird. Bis
der dann in der Kueche ankam, duerfte sich das schon soweit aus-
gebreitet haben, dass da mit einem Eimerchen nicht mehr viel
auszurichten war.
Wie gesagt, die Nachbarin sprach von einem eher kleinen Feuer.
Wie gesagt, sind einzelne Zeugenaussagen mit einem Koernchen
Salz zu nehmen.
Post by noebbes
Post by Lothar Kimmeringer
Ein Koffer ist schnell gepackt. Du klappst den Koffer auf, leerst
ein paar Schubladen deines Kleiderschrankes darueber aus und
klappst ihn wieder zu. Das ist innerhalb einer Minute machbar.
Ja, sicher. Kommt mir trotzdem etwas seltsam vor.
Wirklich? Wenn deine Wohnung brennt und du davon ausgehst,
dass du sie aufgeben musst, wuerdest du nicht versuchen,
ein paar Habseligkeiten zu retten? Ich wuerde das tun.


Gruesse, Lothar
--
Lothar Kimmeringer E-Mail: ***@kimmeringer.de
PGP-encrypted mails preferred (Key-ID: 0x8BC3CD81)

Always remember: The answer is forty-two, there can only be wrong
questions!
Loading...