Discussion:
Prozess gegen Deutsche Mesale Tolu in Türkei begonnen
(zu alt für eine Antwort)
Der BRD-Nekrologe
2017-10-11 12:55:33 UTC
Permalink
Raw Message
Istanbul (dpa). Mehr als fünf Monate nach ihrer Festnahme in der Türkei
hat der Prozess gegen die inhaftierte deutsche Journalistin und
Übersetzerin Mesale Tolu begonnen. Die 33-Jährige muss sich vor einem
Gericht in der Stadt Silivri verantworten. Sie gehört zu einer Gruppe
von 18 Angeklagten, denen Terrorpropaganda und Mitgliedschaft in der
linksextremen MLKP vorgeworfen wird. Nach Angaben von Tolus Anwältin
Kader Tonc drohen ihrer Mandantin bis zu 20 Jahre Haft. Die
Bundesregierung fordert die Freilassung Tolus und von mindestens zehn
weiteren Deutschen.


"Deutsche"?

Der BRD-Nekrologe
F. Werner
2017-10-12 11:43:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der BRD-Nekrologe
Istanbul (dpa). Mehr als fünf Monate nach ihrer Festnahme in der
Türkei hat der Prozess gegen die inhaftierte deutsche Journalistin
und Übersetzerin Mesale Tolu begonnen. Die 33-Jährige muss sich vor
einem Gericht in der Stadt Silivri verantworten. Sie gehört zu einer
"Deutsche"?
Ja, Deutschland ist grundsätzlich für alles und jeden zuständig. In
Deutschland wird die Welt gerettet - und das Klima gleich mit. Wir sind
auch an allem schuldig, was irgendwem irgendwo passiert. Für israelische
und palästinensische Probleme sowieso.

Und wir nehmen die Schuld gern an, denn das Sühnen macht uns Spaß. Es
ist unser zweitliebstes Hobby, direkt nach dem sinnfreien Überholen.

Auch mögen wir uns gegenseitig nicht. Und auf der Autobahn versuchen wir
uns z. B. gegenseitig umzubringen. Und das Land ist voll mit Tipps, die
jeder für einen anderen hat. Müssen wir den Gürtel enger schnallen, dann
fummeln wir am Gürtel des Nachbarn herum.

So wie unser Schwarzbrot, so sind wir auch: schwer zu essen, schlecht zu
schlucken - aber gesund. Wenig Freude, viel Schmerz. Das ist der
Deutschen Ideal. Unsere Kinder sind vor allem cool. Unsere Frauen und
sie aber lächeln nicht. Schon gar nicht zurück, wenn sie angelächelt werden.

Wir trauen niemandem, verriegeln unser Haus, verkleben unsere
Autoscheiben, klagen gegen StreetView. Niemand soll uns beobachten
können, obwohl wir eigentlich gar nichts zu verbergen haben. Es ist
unser deutscher Kulturpessimismus.

Wie sollen die Migranten sich da integrieren wollen? Käme das nicht der
Unterschrift eines Blanko-Schuldscheins gleich? So blöd ist doch keiner,
sich an ein Land zu ketten, das sich selbst nichts wert ist.

FW
Erich Laerche
2017-10-12 17:20:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Der BRD-Nekrologe
Istanbul (dpa). Mehr als fünf Monate nach ihrer Festnahme in der
Türkei hat der Prozess gegen die inhaftierte deutsche Journalistin
und Übersetzerin Mesale Tolu begonnen. Die 33-Jährige muss sich vor
einem Gericht in der Stadt Silivri verantworten. Sie gehört zu einer
"Deutsche"?
Ja, Deutschland ist grundsätzlich für alles und jeden zuständig. In
Deutschland wird die Welt gerettet - und das Klima gleich mit. Wir sind
auch an allem schuldig, was irgendwem irgendwo passiert. Für israelische
und palästinensische Probleme sowieso.
Und wir nehmen die Schuld gern an, denn das Sühnen macht uns Spaß. Es
ist unser zweitliebstes Hobby, direkt nach dem sinnfreien Überholen.
Ich gleite gerne auf der Autobahn. Nur 120-130, aber streßlos und
entspannt. Und dann kommen die Herren in ihren häßlichen BMWs und
Mercedessen und drängeln mich mit Lichthupe. Freundlich husche ich einen
Moment nach rechts und zurück. Und die Torfnase rast zu meinem
Vordermann, der sie wieder ausbremst. Selbes Spiel von vorn. Ich lache
und gönne dem Typen seinen Megastreß und seine 5 Minuten frühere
Ankunft. Dafür hat er bald einen Herzinfarkt.
Post by F. Werner
Auch mögen wir uns gegenseitig nicht. Und auf der Autobahn versuchen wir
uns z. B. gegenseitig umzubringen. Und das Land ist voll mit Tipps, die
jeder für einen anderen hat. Müssen wir den Gürtel enger schnallen, dann
fummeln wir am Gürtel des Nachbarn herum.
So wie unser Schwarzbrot, so sind wir auch: schwer zu essen, schlecht zu
schlucken - aber gesund. Wenig Freude, viel Schmerz. Das ist der
Deutschen Ideal. Unsere Kinder sind vor allem cool. Unsere Frauen und
sie aber lächeln nicht. Schon gar nicht zurück, wenn sie angelächelt werden.
Wir trauen niemandem, verriegeln unser Haus, verkleben unsere
Autoscheiben, klagen gegen StreetView. Niemand soll uns beobachten
können, obwohl wir eigentlich gar nichts zu verbergen haben. Es ist
unser deutscher Kulturpessimismus.
Wie sollen die Migranten sich da integrieren wollen? Käme das nicht der
Unterschrift eines Blanko-Schuldscheins gleich? So blöd ist doch keiner,
sich an ein Land zu ketten, das sich selbst nichts wert ist.
FW
Schöne Analye, nur ändert sie nix.

Erich

Loading...