Discussion:
Preise f�r TV-Fu�ball steigen
(zu alt für eine Antwort)
Werner Sondermann
2017-08-05 11:46:57 UTC
Permalink
Raw Message
Wer künftig die Bundesliga live im Fernsehen sehen will, muß zwei Abos
kaufen.

Als die Bundesliga 1963 etabliert wurde, mußte der DFB noch Geld an die
ARD zahlen, damit in der Sportschau überhaupt drüber berichtet wird.
Jetzt verlangen die Vereine sogar schon Geld dafür, daß Rundfunkreporter
die Spiele live kommentieren dürfen.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sollte sich in Zukunft besser ganz
raushalten aus dem Geschäft und die Fußballverwertung allein den
privaten TV-Anbietern überlassen.

Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen der
öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.

w.


<www.tagesspiegel.de/medien/bundesliga-im-fernsehen-eurosport-paket-wird-kostenpflichtig-via-satellit-uebertragen/20147986.html>
<www.tagesspiegel.de/medien/preise-fuer-tv-fussball-steigen-der-fan-ist-wieder-der-dumme/20149378.html>
Gee
2017-08-05 12:05:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Wer künftig die Bundesliga live im Fernsehen sehen will, muß zwei Abos
kaufen.
Als die Bundesliga 1963 etabliert wurde, mußte der DFB noch Geld an die
ARD zahlen, damit in der Sportschau überhaupt drüber berichtet wird.
Jetzt verlangen die Vereine sogar schon Geld dafür, daß Rundfunkreporter
die Spiele live kommentieren dürfen.
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sollte sich in Zukunft besser ganz
raushalten aus dem Geschäft und die Fußballverwertung allein den
privaten TV-Anbietern überlassen.
Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen der
öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.
ACK
--
Gee
Libero
2017-08-05 15:56:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen der
öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.
Du kennst doch das Spiel der Mächtigen:
panem et circenses....
Lutz Beck
2017-08-05 16:37:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
panem et circenses....
Panem et Neymar.

Lutz
mucky
2017-08-06 09:53:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Werner Sondermann
Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen der
öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.
panem et circenses....
Oh, wolltet ihr nicht nach Jacques Herb,
"Frei dass heisst allein", leben? :)


g
--
Wo der Spaß aufhört beginnt die Satire
Werner Sondermann
2017-08-07 12:04:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Libero
Post by Werner Sondermann
Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen
der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.
panem et circenses....
Aber auch der Alkohol, nicht der Fußball allein, ist systemrelevant.

Mit ausreichend "flüssigem Brot" und Spielen hält man den Pöbel
zufrieden und gefügig.

w.
Libero
2017-08-07 14:21:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Libero
Post by Werner Sondermann
Selbst Fußballergebnisse gehörten nicht in die Nachrichtensendungen
der öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten hinein.
panem et circenses....
Aber auch der Alkohol, nicht der Fußball allein, ist systemrelevant.
Mit ausreichend "flüssigem Brot" und Spielen hält man den Pöbel
zufrieden und gefügig.
aus diesem kühlen Grunde sieht man auch auf keiner Schnapsflasche
Aufkleber wie auf Zigarettenschachteln
"...schadet Ihrer Gesundheit...Saufen kann tödlich sein.." ;-))
mucky
2017-08-11 07:52:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Wer künftig die Bundesliga live im Fernsehen sehen will, muß zwei Abos
kaufen.
Tja, Fun kostet halt und spült/schaufelt Geld ins System.
Da bleibt kein Auge trocken, unter dem Titel "Respekt".

Und der Werbe-Jubel ist auch bereits vorhanden:
http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2017/07/fc-bayern-die-lehren-aus-der-asien-reise

g
--
Wo der Spaß aufhört beginnt die Satire.
Loading...